• Zentralbanken stützen mit ihren Goldkäufen den Goldpreis. Auch sind sie für Zinsentscheidungen verantwortlich.

    Fast 36.000 Tonnen gehören aktuell den Zentralbanken. Seit 2010, als der Kaufrausch der Notenbanken begann, sind sie weltweit Nettokäufer, vorher waren sie Nettoverkäufer. So haben sie zwischen 2000 und 2009 gut 4.420 Tonnen Gold verkauft. Einen Fünfzigjahresrekord erreichten sie 2018. Damals kauften sie 656 Tonnen Gold. 2021 vermehrten die Zentralbanken ihre Goldschätze um 455 Tonnen, in 2022 waren es bereits rund 1.135 Tonnen (ein Allzeithoch). Und in 2023 fügten sie 1.037 Tonnen zu ihren Beständen hinzu. Auch 2024 startete stark in Sachen Goldkäufe der Notenbanken, sie kauften im ersten Quartal 290 Tonnen des Edelmetalls.

    Zentralbanken legen die Zinssätze fest, regulieren die Geldpolitik und sie kontrollieren den Umlauf von Münzen und Banknoten. Zentrale Aufgabe der Notenbanken ist es für Preisstabilität der Landeswährung und des Bankensystems zu sorgen. Die Inflation ist ein Ausdruck für die gute oder schlechte Arbeit, was aber nicht immer so einfach ist, wie die Gegenwart zeigt. Daher setzen die Zentralbanken auch so eifrig auf Gold. Im Grunde liegen drei Beweggründe hinter dem Goldhunger der Zentralbanken. Zum einen ist es die Risikominderung bezüglich eines schwächelnden US-Dollars oder einer anderen Fiatwährung. Gold dient als Portfolio- oder Anlagediversifikator. Zum anderen steht Gold als Absicherung gegen Inflation. Damit die Inflation ein Land wirtschaftlich nicht so stark beeinflusst, braucht es eben Investitionen, die vom US-Dollar losgelöst sind. Und der dritte Beweggrund liegt darin, dass Wachstum und Stabilität durch die Zentralbanken nur gelingen können, wenn Volkswirtschaften durch abwertende Währungen nicht gefährdet werden.

    Aber auch für private Investoren ist Gold ein probates Mittel der Absicherung. Hier kann auch auf Goldunternehmen wie etwa GoldMining oder Victoria Gold gesetzt werden.

    Victoria Gold – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/victoria-gold-corp/ – rechnet für das laufende Jahr mit einer Goldproduktion aus seiner Eagle-Goldmine im Yukon von 165.000 bis 185.000 Unzen Gold. Das erste Quartal sorgte für eine Goldproduktion von fast 30.000 Unzen Gold.

    GoldMining – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/goldmining-inc/ – verfügt über Gold- und Gold-Kupfer-Liegenschaften in Nord- und Südamerika und eine der größten Goldressourcen weltweit. In Brasilien hat das Unternehmen mit den Bohrungen auf seinem Goldprojekt São Jorge begonnen.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von GoldMining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/goldmining-inc/ -) und Victoria Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/victoria-gold-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research GmbH
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Zentralbanken und ihre Funktionen

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Juni 3, 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 27 x angesehen