• 11. März 2021 – Westminster Resources Ltd. (WMR, Westminster oder das Unternehmen) (TSX-V: WMR) (Frankfurt: 08W3) freut sich bekannt zu geben, dass es mit einem privaten Verkäufer ein Abkommen hinsichtlich der grundlegenden Bedingungen des Erwerbs einer 100-%-Beteiligung am 16 Quadratkilometer großen Kupferkonzessionsgebiets Mostazal in der chilenischen Region Atacama, 80 Kilometer nordöstlich von Copiapo, unterzeichnet hat. Die Atacama-Wüste zählt zu den reichsten Kupferregionen der Erde und beherbergt einige der bedeutsamsten Porphyr-Kupfer-Vorkommen der Welt. Das Konzessionsgebiet Mostazal befindet sich innerhalb des 500 Kilometer langen, in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Verwerfungssystems Domeyko, der wichtigsten strukturellen Grenze der meisten großen Kupferminen Chiles, einschließlich Escondida (BHP, Rio Tinto), Chuquicamata sowie der Mine El Salvador (Codelco).

    Wir wollten uns ein Aktivum sichern, das sowohl transformativ für unser Unternehmen als auch ergänzend zu unserem aktuellen Portfolio ist, und ich bin davon überzeugt, dass wir das erreicht haben, sagte President und CEO Jason Cubitt. Es ist selten, dass man in dieser Rechtsprechung ein Konzessionsgebiet mit technischen Merkmalen findet, die so eindeutig ein Kupfer-Porphyr-Ziel beschreiben – und trotzdem noch nicht mittels Bohrungen erprobt wurde. Und angesichts des Potenzials, die historische Produktion wieder aufzunehmen und zu erweitern, war dies in der Tat eine großartige Gelegenheit, die wir uns nicht entgehen lassen konnten.

    HÖHEPUNKTE

    – Bekannte Mineralisierung kommt in Gebiet mit geschichteten und unterbrochenen geschichteten Linsen vor, das 2,5 km lang, zwei km breit und 300 m tief ist

    – Gemeldete historische Produktion von 120.000 verarbeiteten Tonnen mit Durchschnittsgehalt von 1,8 % Cu

    – Qualitativ hochwertige geophysikalische Ziele unterstützen These, wonach oberflächennahe, kupferreiche Mineralisierung ein distaler Ausdruck einer wesentlich größeren Porphyrlagerstätte in der Tiefe sein könnte

    – 4-Jahres-Option auf Erwerb von 100-%-Beteiligung

    Die Mineralisierung kommt in einem Gebiet mit geschichteten und unterbrochenen geschichteten Linsen vor, das 2,5 Kilometer lang, zwei Kilometer breit und 300 Meter tief ist Die supergene Mineralisierung bei Mostazal besteht aus Malachit, Azurit, Kieselkupfer, Atacamit, Hämatit und Limonit. Das Muttergestein ist porphyrischer Andesit. Das primär beobachtete Sulfid ist Kupferglanz, der im Ganggestein disseminiert ist, jedoch auch in Form von feinen Erzgängen vorkommt. Bornit, Chalkopyrit und natives Kupfer sind ebenfalls vorhanden. Das Konzessionsgebiet enthält mehrere historische Kleingrubenbaue, in denen eine oberflächennahe, hochgradige Kupfermineralisierung abgebaut wurde. In der Vergangenheit wurde die hypogene Mineralisierung nur in Bereichen mit lokaler Oxidation abgebaut.

    – Die gemeldete historische Produktion von 120.000 Tonnen wurde mit einem Durchschnittsgehalt von 1,8 % Kupfer verarbeitet.

    Darüber hinaus wurde eine historische Ressource für das Konzessionsgebiet Mostazal erstellt:

    – Angedeutete Ressource von 10 Mio. t mit 0,95 % Cu, 8 g/t Ag

    Die ursprüngliche Quelle der dargestellten historischen Schätzung stammt von APGC Corp. Chile SAP, 2015. Die bekannten Parameter, die zur Berechnung der historischen Schätzung angewendet wurden, sind 60 Diamantbohrlöcher (11.379 Meter) sowie ein Cutoff-Gehalt von 0,5 % Kupfer für angedeutete Ressourcen. Es ist nicht bekannt, ob bei der historischen Schätzung die aktuellen Ressourcenkategorien gemäß den CIM-Definitionen verwendet wurden. Die Unterschiede zu den CIM-Kategorien sind nicht bekannt. Um die historischen Schätzungen zu aktualisieren und zu verifizieren, müsste das Unternehmen die historischen Bohrungen verifizieren und die Dienste eines professionellen Ressourcenschätzers in Anspruch nehmen. Die qualifizierte Person, Derrick Strickland, hat keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressource zu klassifizieren. Das Unternehmen behandelt die historischen Schätzungen nicht als aktuelle Mineralressource.

    Ein Explorationsprogramm wurde 2012/13 von einem früheren Betreiber durchgeführt. Diese Arbeiten umfassten detaillierte geologische Untersuchungen, Kartierungen, induzierte Polarisation (IP), Magnet-Bodenuntersuchungen sowie Oberflächenprobennahmen der zutage tretenden Mineralisierung. Abgesehen von den Oberflächenarbeiten wurde das Bohrprogramm auch mit 60 oberflächennahen Diamantbohrlöchern auf insgesamt 11.379 gebohrten Metern durchgeführt.

    Obwohl die Bohrungen 2012/13 die Arbeiten an den geschichteten Linsen priorisierten, wurden auch mehrere qualitativ hochwertige und tiefer liegende geophysikalische IP-Ziele identifiziert. Geophysikalische IP-Ziele südlich der bekannten geschichteten Linsen unterstützen die These, wonach die oberflächennahe Mineralisierung ein distaler Ausdruck eines wesentlich größeren Porphyrsystems in der Tiefe sein könnte. Diese These wird für die Zielgenerierung von Westminster und die allerersten geplanten Testbohrungen von Kupfer-Porphyr-Zielen bei Mostazal von entscheidender Bedeutung sein.

    Das Unternehmen ist zurzeit der Auffassung, dass die nahegelegene Mine El Salvador ein vergleichbares Modell für das Projekt ist. Die Mine El Salvador befindet sich 40 Kilometer nördlich von Mostazal und liegt aus geologischer Sicht in einem Abschnitt mit ähnlicher Lithologie, ähnlichem Alter (oberes Eozän) und innerhalb desselben Verwerfungssystems Domeyko. Ein rekonstruiertes Modell von El Salvador zeigt, dass die sekundäre Decke etwa 600 Meter unterhalb der ursprünglichen, nicht erodierten Oberfläche begann. Am 5. Januar 2021 meldete Codelco eine Erweiterung der Mine El Salvador im Wert von 1,38 Milliarden Dollar, die die Produktionsdauer um 40 Jahre verlängert und die Produktion um 30 % steigert. Die ursprünglichen Untertagereserven bei der Mine El Salvador, die 1959 in Betrieb genommen wurde, beliefen sich auf etwa 300 Millionen amerikanische Tonnen mit 1,6 % Kupfer, größtenteils sekundär angereichertes Erz [Economic Geology and the Bulletin of the Society of Economist Geologists, Vol. 70, Nr. 5, August 1975, S. 857-912]. Am 5. Januar 2021 meldete Codelco eine Erweiterung der Mine El Salvador im Wert von 1,38 Milliarden Dollar, die die Produktionsdauer um 40 Jahre verlängert und die Produktion um 30 % steigert.

    Die qualifizierte Person, Derrick Strickland, konnte die Informationen über die Mine El Salvador nicht verifizieren und die veröffentlichten Informationen weisen nicht zwangsläufig auf eine Mineralisierung im Konzessionsgebiet Mostazal hin. Darüber hinaus konnte die qualifizierte Person die historische Produktion im Konzessionsgebiet nicht verifizieren.

    Westminster erfasst und analysiert alle verfügbaren Daten, die integriert werden, um ein neues Explorationsmodell für das Konzessionsgebiet zu entwickeln.

    Das Unternehmen ist im Begriff, eine Außenstelle einzurichten und zu besetzen, von der aus Mostazal und andere regionale Aktiva verwaltet werden.

    BEDINGUNGEN DES PROJEKTERWERBS

    – Erste Exklusivitätsgebühr von 40.000 US$ (90-tägiger Kaufprüfungszeitraum)
    – Zahlung von insgesamt 2,9 Mio. $ und Ausgaben von 2,6 Mio. $ für Erwerb von 49 % bis zum 3. Jahrestag
    – Zahlung von insgesamt 5 Mio. $ und Ausgaben von 5 Mio. $ für Erwerb von 100 % bis zum 5. Jahrestag (unterliegt NSR-Lizenzgebühr von 2 % durch den Verkäufer)

    Jahr $ Zahlung $ Minimale $ Gesamt im $ Gesamt
    an Arbeitsausg Jahr zusammenger
    Verkäufer aben echnet

    0
    200.000 200.000 200.000

    1
    300.000 300.000 500.000

    2 1.200.00 2
    800.000 0 2.000.000 .500.000

    3 1.6 5
    00.000 1.400.000 3.000.000 .500.000

    4 2.1 10.
    00.000 2.400.000 4.500.000 000.000

    Alle Angaben in US-Dollar

    Abb. 1: Mostazal-Schürfrechte
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57236/WMRNRMarch11Final_De_PRcom.001.png

    Die technischen Daten in dieser Pressemitteilung wurden von Derrick Strickland, P.Geo., einer qualifizierten Person (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

    FÜR WEITERE INFORMATIONEN WENDEN SIE SICH BITTE AN:
    Jason Cubitt
    President and Chief Executive Officer
    Westminster Resources Ltd.
    Telefon: 604-681-3170
    info@westminsterresources.com
    www.westminsterresources.com

    Suite 1100, 595 Howe Street
    Vancouver, British Columbia
    Canada V6C 2T5
    TSX-V:WMR
    www.westminsterresouces.com

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen des Managements widerspiegeln. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Ansichten des Managements wider und basieren auf Annahmen des Unternehmens und auf Informationen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen weder Versprechen noch Garantien darstellen und Risiken und Ungewissheiten unterliegen, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, der Marktbedingungen, der Verfügbarkeit von Finanzmitteln, der tatsächlichen Ergebnisse der Explorations- und anderer Aktivitäten des Unternehmens, der Umweltrisiken, der zukünftigen Metallpreise, der Betriebsrisiken, der Unfälle, der arbeitsrechtlichen Probleme, der Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen und Zulassungen sowie anderer Risiken in der Bergbaubranche. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung werden durch diese Vorsichtshinweise und jene in unseren kontinuierlichen Offenlegungsunterlagen, die auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar sind, eingeschränkt. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um sie an neue Ereignisse oder Umstände anzupassen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Westminster Resources Ltd.
    Jason Cubitt
    Suite 502 595 Howe Street
    V6C 2T5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : jcubitt@jaxonmining.com

    Pressekontakt:

    Westminster Resources Ltd.
    Jason Cubitt
    Suite 502 595 Howe Street
    V6C 2T5 Vancouver, BC

    email : jcubitt@jaxonmining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Westminster erfüllt Bedingungen für Kupferprojekt Mostazal in Atacama (Chile)

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am März 11, 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen