• 4. Oktober 2023 / IRW-Press

    Höhepunkte

    – Die Gemeinde Korsnäs hat Bambra Oy (Bambra) seine Zustimmung und die Exklusivrechte zur Durchführung von Explorationstätigkeiten auf einem Gebiet, das die historische Bleimine Korsnäs umfasst, erteilt.
    – Der Bohrkern aus 499 historischen Bohrlöchern wurde sicher durch die Geologic Survey of Finland gelagert und steht Prospech zur Beprobung und Analyse bereit.
    – Bedeutende Fortschritte bei Analyse, Erfassung und Beprobung historischer Daten und Bohrkern.
    – Prospech hat moderne Analyseergebnisse aus 6 Bohrlöchern beprobt und über sie berichtet, was das Vorhandensein mehrerer Seltenerdmetall-(REE)-Zonen bestätigt.
    – Die Analyseergebnisse der von Prospech im August aus 40 weiteren Bohrlöchern genommenen Proben stehen zurzeit aus.
    – Weitere 44 Bohrlöcher wurden jetzt erfasst und 832 Bohrkernabschnitte genauer abgegrenzt, sodass insgesamt 1.289 Meter auf den Abschluss der Beprobung und den Versand an das Labor zur Analyse warten.
    – Weitere Erfassung und Beprobung des historischen Bohrkerns von Korsnäs sollen im November erfolgen, und anschließend sind Bestätigungsbohrungen geplant.
    – Die historische Bleimine Korsnäs konzentrierte sich auf die Bleiproduktion, es erfolgte aber keine Analyse auf REE-Mineralisierung.

    Prospech Limited (ASX: PRS, Prospech oder das Unternehmen) berichtet über die Unterstützung der Gemeinde Korsnäs, dem Besitzer der Oberflächengebiete des historischen Minenstandorts. Prospechs Tochterunternehmen Bambra wurden die Genehmigung und die Exklusivrechte zur Durchführung von Explorationstätigkeiten auf einem Gebiet, das die historische Bleimine Korsnäs umfasst, erteilt.

    Gemäß der Vereinbarung mit einer Laufzeit von fünf Jahren, die anschließend um weitere fünf Jahre verlängert werden kann, wird Bambra der Gemeinde Korsnäs die gleichen jährlichen Explorationsgebühren zahlen, wie für Explorationsgenehmigungen laut Mining Act of Finland vorgesehen, d.h. 20 pro Hektar in den ersten vier Jahren, 30 pro Hektar in den Jahren fünf bis sieben und 40 pro Hektar in den Jahren acht bis zehn.

    Prospech plant eine baldige Überprüfung der historischen Daten, die nun durch die Vereinbarung mit der Gemeinde Korsnäs zur Verfügung stehen. Siehe untenstehende Abbildung.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72159/Prospech_041023_DEPRcom.001.png

    Explorationslizenzgebiet Korsnäs (violett getüpfelt) und Gebiet, das von der Vereinbarung mit der Gemeinde Korsnäs abgedeckt ist (grün getüpfelt).
    Der historische Diamantbohrkern wurde bereits von Prospech überprüft / beprobt (grüne Punkte) und manche Bohrlöcher müssen noch untersucht werden (rote Punkte).

    Update zur Kooperation zwischen Prospech und GTK:

    Die Zusammenarbeit zwischen Prospech und der Geological Survey of Finland (GTK) hat große Fortschritte bei der Verarbeitung und Analyse von Daten und Informationen gemacht.

    Zuerst wurden 499 Bohrkernprotokolle in das Softwareformat Micromine umgewandelt und eine strukturierte Datenbank mit Bohrinformationen erstellt.

    Außerdem wurden 317 eingescannte TIF-Image-Dateien, darunter 102 Abschnittsdateien und 15 Plandateien, offiziell erfasst. Davon wurden 40 Bilder digitalisiert und in das Micromine-Format konvertiert, wodurch sich die Datenzugänglichkeit verbessert.

    Außerdem fanden drei Aktionen zur Inspektion und Überprüfung der historischen Bohrkerndaten in der GTK-Anlage in Loppi statt. Diese Probedaten reichen bis ins Jahr 1954 zurück und spielen eine entscheidende Rolle beim Verständnis der geologischen Geschichte in dem Gebiet.

    Ein erwähnenswerter Punkt der Zusammenarbeit ist die Überprüfung von 115 historischen Bohrlöchern im Gebiet Korsnäs mittels eines tragbaren Röntgen-Fluoreszenz-Geräts. Diese Technologie bewertet Kernproben sehr schnell, wodurch 1.230 Proben für eine moderne REE-Analyse ausgewählt wurden, was ein wertvoller Beitrag zu den laufenden Explorationsbemühungen ist.

    Durch Prospechs und GTKs gemeinsame Bemühungen schreitet das Verständnis des geologischen Potenzials des Gebiets Korsnäs und der Seltenerdmetallressourcen kontinuierlich voran.

    Prospechs Managing Director Jason Beckton sagte: Ich freue mich, einige wichtige Entwicklungen im Rahmen unserer laufenden Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Korsnäs und Prospech veröffentlichen zu können. Durch diese Entwicklungen wird unsere Exploration auf Seltenerdmetalle in der Region Korsnäs gute Fortschritte erzielen.

    Wir haben erstens eine wichtige Vereinbarung mit der Gemeinde Korsnäs getroffen, die es uns ermöglicht, frühe Explorationstätigkeiten im zentralen Gebiet zu beginnen, das die historische Bleimine Korsnäs umfasst.

    Außerdem möchte ich hervorheben, dass Prospech zurzeit einen Eigentumsanteil von 51 % an Bambra hält und auf dem Weg zu einem 100-prozentigen Eigentumsanteil ist. Diese strategische Partnerschaft war für unsere Fortschritte entscheidend.

    Unsere Explorationsbemühungen wurden erheblich durch historische Bohrergebnisse unterstützt, die durch moderne Untersuchungsmethoden erhärtet wurden. Diese Ergebnisse bestätigen das Vorhandensein mehrerer REE-Zonen auf unserem Konzessionsgebiet.

    In den letzten Monaten haben wir die historischen Bohrlöcher gründlich untersucht, insbesondere im August, als wir 60 Bohrlöcher inspizierten und 366 Abschnitte in 40 Bohrlöchern zur Beprobung auswählten. Diese Proben werden derzeit in einem vollständig lizenzierten, kommerziellen Analyselabor analysiert. Die Ergebnisse werden schon bald erwartet.

    Wir arbeiten unermüdlich daran, unser Verständnis des Gebiets Korsnäs zu vergrößern. Im September identifizierten wir weitere 832 Bohrkernabschnitte aus 44 Bohrlöchern zur Beprobung, die in den kommenden Wochen zur Analyse verschickt werden.

    Für die Zukunft planen wir weitere Erfassungen und Beprobungen des historischen Bohrkerns von Korsnäs im November sowie anschließende Bestätigungsbohrungen.

    Ich danke Ihnen für die fortlaufende Unterstützung und Ihr Engagement für unsere gemeinsame Vision. Zusammen ebnen wir den Weg in eine aussichtsreiche Zukunft für Prospech und unsere Aktionäre.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Jason Beckton
    Managing Director
    Prospech Limited
    +61 (0)438 888 612

    Diese Mitteilung wurde vom Board of Directors von Prospech Limited zur Veröffentlichung auf dem Markt freigegeben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Prospech Limited
    Jason Beckton
    Level 2, 66 Hunter Street
    2000 Sydney, NSW
    Australien

    email : info@prospech.com.au

    Pressekontakt:

    Prospech Limited
    Jason Beckton
    Level 2, 66 Hunter Street
    2000 Sydney, NSW

    email : info@prospech.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Unterstützung der Gemeinde Korsnäs erweitert das Projekt Korsnäs

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Oktober 4, 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 16 x angesehen