• Vancouver, British Columbia, 29. April 2024 / IRW-Press / United Lithium Corp. (United Lithium oder das Unternehmen) (CSE: ULTH; OTCQX: ULTHF; FWB: 0UL) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen seinen Grundbesitz in Finnland und Schweden nach dem Erwerb der Rechte an dem 54.400 Hektar (ha) großen Konzessionsgebiet Kova und dem 13.900 ha großen Konzessionsgebiet Kast in Finnland sowie dem 14.000 ha großen Konzessionsgebiet Axmarby in Schweden (zusammen die Konzessionsgebiete) erweitert hat.

    Mit dem Erwerb der Konzessionsgebiete hat United Lithium seinen Grundbesitz in Skandinavien um fast 300 % erhöht. Die Konzessionsgebiete befinden sich alle in sehr aussichtsreichen geologischen Terrains, die das Potenzial haben, lithiumhaltige Pegmatite zu beherbergen. Das Unternehmen hat die Rechte an den Konzessionsgebieten erworben, nachdem es alle ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien von zwei Privatunternehmen, PR1 Finland Oy (PR1) (eine hundertprozentige finnische Tochtergesellschaft von Pure Resources Ltd.) und Scandinavian Battery Metals (SBM), einem kanadischen Privatunternehmen, übernommen hat.

    Europa ist der zweitgrößte Markt für Elektrofahrzeuge weltweit und der Kontinent steht an vorderster Front bei der Reduzierung des globalen CO2-Fußabdrucks. Die Nachfrage nach heimischen Rohstoffquellen zur Unterstützung der Dekarbonisierung stellt eine Chance für United Lithium und seine Aktionäre dar. Der Erwerb von drei neuen Konzessionsgebieten erhöht unseren Anteil in den wenig erforschten nordischen Ländern, die sich in einem ähnlichen geologischen Rahmen befinden wie die Lithiummine Keliber, die sich derzeit im Bau befindet. Axmarby in Schweden befindet sich unmittelbar nördlich unseres Vorzeigeprojekts Bergby und verfügt über die gleiche wichtige Infrastruktur. Darüber hinaus erweitert der Erwerb von Kast und Kova unser Portfolio an Konzessionsgebieten in Finnland um weitere aussichtsreiche Möglichkeiten, sagte President und CEO Scott Eldridge.

    Als Gegenleistung für den Erwerb der Konzessionsgebiete zahlte das Unternehmen 20.112 AUD an Pure Resources Ltd. und leistete Zahlungen in Höhe von 40.050 CAD und 110.984 USD an einen unabhängigen Verkäufer im Austausch für alle ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien der jeweiligen Unternehmen. Zum Zeitpunkt der Akquisition besaß SBM die Rechte zum Erwerb des Konzessionsgebiets Kova von PR1; als Bedingung für den Abschluss wurde das Abkommen zwischen SBM und PR1 jedoch gekündigt. Die Rechte am Konzessionsgebiet Axmarby werden von SBM gehalten und sind Teil der SBM-Akquisition des Unternehmens.

    Pure Resources Ltd. behält eine 2%ige Net-Smelter-Returns-Royalty (NSR-Royalty/Förderzins) für die Konzessionsgebiete Kast und Kova, die einem Rückkaufsrecht zugunsten des Unternehmens unterliegt, gemäß dem das Unternehmen jederzeit 1 % der NSR-Royalty gegen Zahlung von 750.000 CAD erwerben kann. Für das Konzessionsgebiet Axmarby gibt es keine derartige Vereinbarung, sie ist weiterhin royaltyfrei.

    Über das Konzessionsgebiet Kova

    Das Konzessionsgebiet Kova befindet sich etwa 150 km nördlich von Helsinki und 50 km östlich der Stadt Tampere (Abbildung 1) und umfasst 54.400 ha (54,4 km²). Es liegt am nördlichen Rand des Pirkanmaa-Migmatitgürtels (1,96 – 1,91 Ga [Mrd. Jahre]), unmittelbar südlich des Tampere-Schiefergürtels. Kova liegt direkt südlich des metallogenen LCT-Gebiets Eräjärvi, in dem mehr als 70 Pegmatitgänge mit B-, Be-, Li-, Nb-, Sn- und Ta-Gehalten identifiziert wurden (Lahti 1981, Alviola 2004). Das Gebiet befindet sich in einem viel versprechenden geologischen Milieu mit Vorkommen von spät-orogenen (1,80 Ga) komplexen Pegmatiten des LCT-Typs, die früher abgebaut wurden.

    Die örtliche Geologie umfasst Migmatite, die sich aus Glimmer(para)gneis (Turbiditen, Grauwacken), und in geringerem Umfang aus mafischem-intermediärem vulkanischem Gestein und Amphiboliten zusammensetzen. Zu den felsischen plutonischen Gesteinen im Gebiet Kova gehören Granodiorite, Aplite, Pegmatite und Tonalite, die den frühen Svekofenniden (1,91-1,88 Ga) zugerechnet werden. Darüber hinaus bildeten komplexe Strukturen mit gescherten und schieferigen Metasedimenten mögliche Zufuhrkanäle für die Pegmatitschmelzen. Zu den bekannten komplexen Pegmatitlagerstätten in der Nähe gehören der LCT-Pegmatit Seppalä und die historischen Pegmatitminen Juurakko und Viitaniemi, die sich direkt nördlich der Kova-Claims befinden.

    Das Grundgebirge im Projektgebiet ist mit 220 Pegmatitstandorten, die von PR1 kartiert wurden, gut aufgeschlossen (siehe ASX-Meldung von Pure Resources vom 12. Juli 2023). Ein von United Lithium im Sommer 2023 durchgeführter Feldbesuch bestätigte das Vorhandensein von intrusionsgangähnlichen Pegmatiten, die von Nordwest nach Südost streichen und eine Mächtigkeit von Zentimetern bis zu 5-10 Metern und eine Länge von bis zu mehreren Dutzend Metern aufweisen. Die Pegmatite bestehen aus K-Feldspat und Quarz mit variablen Mengen an Biotit und Muskovit. Turmaline, deren Größe von mittel- über grobkörnig bis zu Pegmatitgröße reicht, kommen lokal vor. Li-Silikate wurden nicht beobachtet.

    Abbildung 1: Umriss des Konzessionsgebietes Kova, Finnland
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/74397/ULTH_04292024_DEPRcom.001.jpeg

    Über das Konzessionsgebiet Kast

    Das Konzessionsgebiet Kast, das an die Tantallagerstätte Rosendal angrenzt, befindet sich etwa 110 km westlich von Helsinki und erstreckt sich über eine Fläche von etwa 13.900 ha (13,9 km²) in der Region Kemiö, einem metallogenen Gebiet in Finnland (Abbildung 2). Kast liegt im westlichen Teil des suprakrustalen Gürtels Uusimaa (ca. 1,89 Ga) und ist durch das Vorkommen von Gneisen, Schiefer, Amphiboliten, mafischem bis felsischem Vulkangestein und Karbonaten gekennzeichnet. Das Gebiet ist von svekofennischen orogenen felsischen Intrusionen der südfinnischen Granit- und Plutonitfolgen durchsetzt. Das Gebiet ist aussichtsreich für gemischte oder hybride Seltene-Elemente-Pegmatite, die REE-Signaturen aufweisen und eine Mischung aus LCT- (Li, Cs, Ta) und NYF-Pegmatiten (Nb, Y, F) sind.

    Historische und GTK-Daten deuten darauf hin, dass die Lagerstätte Rosendal eine Ta-, Be- und Li-Mineralisierung sowie abbaubaren Albit, Quarz und Muskovit enthält (Alviola 1997). Das Vorhandensein der Lagerstätte Rosendal und die bekannten Ta-Nb-Mineralpegmatite in der Region deuten darauf hin, dass das Kemiö-Metallogen ein bedeutendes, weitgehend unerprobtes Li-Ta-Potenzial aufweisen könnte.

    Die Grundgebirgsausbisse im Konzessionsgebiet Kast sind relativ spärlich und PR1 stellte während seiner Arbeiten im Jahr 2023 49 Pegmatite fest (siehe ASX-Meldung von Pure Resources vom 12. Juli 2023), es liegen jedoch keine Analyseergebnisse vor. In der Vergangenheit wurde im Gebiet Kast gebohrt und Protokollierungsberichte weisen auf etwa 501 Pegmatit- und Granitabschnitte hin, jedoch wurde keiner der Pegmatitabschnitte beprobt oder analysiert.

    Abbildung 2: Umriss des Konzessionsgebietes Kast, Finnland
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/74397/ULTH_04292024_DEPRcom.002.jpeg

    Die Reservierungen für die Konzessionsgebiete Kast und Kova wurden PR1 am 21. Juni 2023 erteilt und sind bis zum 23. April 2025 gültig; zu diesem Zeitpunkt muss das Unternehmen die Ergebnisse auswerten und entscheiden, ob irgendein Teil der Konzessionsgebiete in eine Explorationsgenehmigung umgewandelt werden soll. Bis zu diesem Zeitpunkt hat das Unternehmen im Rahmen eines Reservierungsstatus das Recht zur Durchführung von Feldarbeiten, einschließlich Kartierungen und Probenahmen, um potenzielle zukünftige Bohrziele zu identifizieren.

    Über das Konzessionsgebiet Axmarby

    Das 14.015 ha (140 km2) große Konzessionsgebiet Axmarby befindet sich über die Autobahn E4 etwa 200 km nördlich von Stockholm und 40 km nördlich der Stadt Gävle (Abbildung 3). Axmarby liegt auch direkt nördlich des Vorzeigeprojekts Bergby von United Lithium, nahe der Küste des Bottnischen Meerbusens in Mittelschweden. Bislang wurden auf den Bergby-Claims fünf Pegmatitgangsysteme identifiziert.

    Ein Teil des Konzessionsgebietes Axmarby befindet sich innerhalb der Hamrånge-Synform im westlichen Zentrum des Fennoskandischen Schildes. Die Stratigrafie in diesem Gebiet umfasst Glimmerschiefer, der von 1,88 Milliarden Jahre (Ga) altem felsischem und mafischem Vulkangestein überlagert wird, gefolgt von Metaquarzit (< 1,86 Ga), von dem angenommen wird, dass er sich während einer intra-orogenen Phase vor 1,86-1,83 Ga gebildet hat. Geologische und isotopische Daten deuten darauf hin, dass die metavulkanischen Gesteine auf einen ozeanischen Inselbogen zurückzuführen sind. Die umgebenden 1,86 Ga alten Granitoide des Ljusdal-Batholiths sind vermutlich in einer aktiven Kontinentalrandumgebung entstanden. Unmittelbar nördlich von Axmarby sind die granitoiden Gesteine vermutlich älter und überwiegend gneisisch oder teilweise migmatitisch. Etwa 2 km nördlich der Stadt Axmarby wurden Pegmatitgänge festgestellt, die mit denselben Strukturen in Zusammenhang zu stehen scheinen, die auch den Pegmatit bei Bergby beherbergen. Die Pegmatite weisen eine Mächtigkeit zwischen 40 cm und bis zu 4 m auf und konnten in einigen Fällen bis zu 20 m verfolgt werden. Abbildung 3: Umriss des Konzessionsgebietes Axmarby, Schweden
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/74397/ULTH_04292024_DEPRcom.003.jpeg

    Claims des Projekts Patriot

    Das Unternehmen gibt außerdem bekannt, dass es eine Mitteilung vom Bureau of Land Management erhalten hat, in der dem Unternehmen mitgeteilt wird, dass 104 der 321 Claims, die im Jahr 2022 auf dem Projekt Patriot abgesteckt wurden, null und nichtig sind, da sie sich auf Land befinden, das im Rahmen des National Wilderness Preservation System und des Colorado Wilderness Act von 1993 ausgewiesen wurde. Das Unternehmen hat Anspruch auf eine Rückerstattung von 38.480 USD für die anfänglichen Unterhaltsgebühren, Standortgebühren und jährlichen Unterhaltsgebühren, die bis dato für die oben genannten Claims bezahlt wurden.

    Qualifizierte Sachverständige

    Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Isabelle Lépine, M.Sc., P.Geo. geprüft, verifiziert und genehmigt. Frau Lépine ist eine in British Columbia registrierte Fachgeologin und eine qualifizierte Sachverständige gemäß NI 43- 101 Standards of Disclosure for Minerals Projects. Frau Lépine ist Director of Mineral Resources des Unternehmens und ist nicht unabhängig vom Unternehmen.

    Für das Board of Directors,
    Scott Eldridge

    President, Chief Executive Officer und Direktor
    Telefon: +1 604-428-6128
    E-Mail: scott@unitedlithium.com

    Über United Lithium

    United Lithium ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, das von der globalen Nachfrage nach Lithium beflügelt wird. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens ist auf Lithiumprojekte in politisch stabilen Rechtsgebieten mit ausgebauter Infrastruktur gerichtet, da diese die Möglichkeit für eine schnelle und kostengünstige Exploration, Erschließung und Produktion bieten.

    Die konsolidierten Finanzabschlüsse des Unternehmens sowie die dazugehörigen Lageberichte (Managements Discussion and Analysis) sind auf der Website des Unternehmens unter unitedlithium.com/. oder in seinem Profil auf SEDAR+ unter www.sedarplus.ca verfügbar.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen bezüglich des Potenzials der Grundstücke Kast, Kova und/oder Axmarby, des Zeitplans, des Abschlusses und der erfolgreichen Durchführung geplanter Explorationsaktivitäten auf einem der Grundstücke sowie zukünftiger Möglichkeiten auf den Grundstücken. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Vorhersagen, Projektionen und Prognosen und sind oft, aber nicht immer, an der Verwendung von Wörtern wie antizipieren, glauben, planen, schätzen, erwarten, potenziell, Ziel, Budget und beabsichtigen sowie an Aussagen, wonach ein Ereignis oder ein Ergebnis eintreten oder erreicht werden kann, wird, sollte, könnte oder dürfte, sowie an anderen ähnlichen Ausdrücken zu erkennen, einschließlich deren Verneinung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf begründeten Annahmen, Schätzungen, Analysen und Meinungen des Managements des Unternehmens, die auf Grundlage ihrer Erfahrungen und ihrer Wahrnehmung von Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten Entwicklungen sowie anderer Faktoren getroffen wurden, die das Management des Unternehmens zum Zeitpunkt der Abgabe solcher Aussagen für relevant und angemessen hält. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf vernünftigen Annahmen, die vom Unternehmen zum Zeitpunkt dieser Informationen getroffen wurden, und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Risiken im Zusammenhang mit der Mineralexploration und -erschließung; Metall- und Mineralpreise; die Verfügbarkeit von Kapital; die Genauigkeit der Prognosen und Schätzungen des Unternehmens; die Realisierung von Mineralressourcenschätzungen; Zins- und Wechselkurse; den Wettbewerb; Aktienkursschwankungen; die Verfügbarkeit von Bohrausrüstung und Zugang; tatsächliche Ergebnisse laufender Explorationsaktivitäten; behördliche Regulierung; politische oder wirtschaftliche Entwicklungen; Umweltrisiken; Versicherungsrisiken; Kapitalausgaben; betriebliche oder technische Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Erschließungsaktivitäten; Beziehungen zum Personal; Streitigkeiten über Eigentumsrechte an Konzessionsgebieten; Änderungen der Projektparameter mit der weiteren Verfeinerung von Plänen; und die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie. Die Schätzung der Mineralressourcen kann durch Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Eigentums-, Steuer-, soziopolitische, Marketing- oder andere relevante Faktoren wesentlich beeinflusst werden. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf Annahmen, die das Management für vernünftig hält, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Preis von Lithium und anderen Metallen und Mineralen, die Nachfrage nach Lithium und anderen Metallen und Mineralen, die Fähigkeit, Explorations- und Erschließungsaktivitäten durchzuführen, den rechtzeitigen Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen, die Fähigkeit, qualifiziertes Personal, Ausrüstung und Dienstleistungen rechtzeitig und kosteneffizient zu beschaffen, die Fähigkeit, sicher, effizient und effektiv zu arbeiten, und den regulatorischen Rahmen in Bezug auf Umweltangelegenheiten sowie andere Annahmen und Faktoren, wie hier beschrieben. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht vorbehaltlos auf die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen verlassen, es sei denn, dies geschieht in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen sollen den Anlegern helfen, die erwartete finanzielle und betriebliche Leistung des Unternehmens sowie die Pläne und Ziele des Unternehmens zu verstehen, und sind möglicherweise für andere Zwecke nicht geeignet. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies geschieht in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

    Die Canadian Securities Exchange hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch abgelehnt und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    United Lithium Corp.
    Scott Eldridge
    Suite 710, 1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : rona@unitedlithium.com

    Pressekontakt:

    United Lithium Corp.
    Scott Eldridge
    Suite 710, 1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, BC

    email : rona@unitedlithium.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    United Lithium erweitert seinen Grundbesitz um drei vielversprechende Konzessionsgebiete in Finnland und Schweden

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am April 29, 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 21 x angesehen