• – Internes Update wurde mit einem Goldpreis von 1.600 $ und einem Kupferpreis von 2,80 $ erstellt

    ELKO, NV, 24. März 2020 – U.S. Gold Corp. (NASDAQ: USAU) freut sich, heute bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine interne Aktualisierung der wirtschaftlichen Kennzahlen der Lagerstätte Copper King vorgenommen hat, um dem jüngsten Anstieg des Goldpreises Rechnung zu tragen. Die von Mine Development Associates (MDA) angefertigte wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) vom 5. Dezember 2017 basierte auf einem Goldpreis von 1.275 Dollar pro Unze und einem Kupferpreis von 2,80 Dollar pro Pfund.

    Der Goldpreis ist seit Veröffentlichung der PEA für Copper King deutlich gestiegen. In seiner internen, aktualisierten wirtschaftlichen Berechnung, die Anfang März 2020 abgeschlossen wurde, verwendete U.S. Gold Corp. einen Goldpreis von 1.600 Dollar pro Unze und einen Kupferpreis von 2,80 Dollar pro Pfund. Die Höhepunkte der aktualisierten internen Berechnungen beinhalten:

    Investmenthöhepunkte auf Grundlage der PEA

    – Bei Preisen von 1.600 Dollar pro Unze Gold und 2,80 Dollar pro Pfund Kupfer wird Copper King auf Grundlage der vorläufigen Daten voraussichtlich einen Cashflow vor Steuern von 510,54 Millionen Dollar generieren.
    – Bei einem Diskontsatz von 5 % wird der Kapitalwert (NPV) auf Grundlage der vorläufigen Daten auf 321,60 Millionen Dollar geschätzt.
    – Der interne Zinsfuß (IZF) vor Steuern beträgt auf Grundlage der vorläufigen Daten voraussichtlich 52 %.
    – Bei einem Goldpreis von 1.600 Dollar verteilt sich der wirtschaftliche Wert der Lagerstätte Copper King folgendermaßen: 80 % Gold und 20 % Kupfer.

    Die aktualisierte interne Analyse können Sie hier einsehen:

    www.usgoldcorp.gold/properties/copper-king/pea-highlights/1600-update

    Herr Timothy Janke, Director von U.S. Gold Corp., meint: Die Lagerstätte Copper King ist ein Projekt mit hohem Wert. Nachdem der Goldpreis kürzlich die 1.600-Dollar-Marke überstiegen hat, hielten wir es für angebracht, zu prüfen, wie die aktualisierte potenzielle Wirtschaftlichkeit von Copper King bei Preisen von 1.600 Dollar für Gold und 2,80 Dollar für Kupfer aussehen würde. Wir haben das Cashflow-Modell aus der PEA überarbeitet, um die Metallpreise anzupassen, und die oben angeführten wirtschaftlichen Ergebnisse erhalten. Die wirtschaftliche Ressource aus der PEA wurde nicht geändert; sie basierte auf Preisen von 1.250 Dollar für Gold und 2,25 Dollar für Kupfer. Bei einem Goldpreis von 1.600 Dollar steigt die Erzmenge von 133 Millionen Tonnen auf 170 Millionen Tonnen. Die enthaltenen Unzen Goldäquivalent steigen dementsprechend von 1,30 Millionen auf 1,48 Millionen. Angesichts meiner Erfahrung als Bergbauingenieur bin ich der Ansicht, dass die Ressourcensteigerung bei einem Goldpreis von 1.600 Dollar ohne Problem eine Verdoppelung der geplanten Verarbeitungsrate aus der PEA von 10.000 auf 20.000 Tagestonnen ermöglicht, während die Lebensdauer des Projekts bei 11 Jahren verbleibt. Unserer Einschätzung nach könnte die Lebensdauer wahrscheinlich durch zusätzliche Explorationen verlängert werden, da die Lagerstätte in der Tiefe sowie nach Südosten und Westen weiterhin für die Erweiterung offen ist. Die Investitionsausgaben (CAPEX) steigen mit der Verdoppelung des Durchsatzes um etwa 60 % gegenüber der ursprünglichen Angabe aus der PEA.

    Herr Edward Karr, President und CEO des Unternehmens, erklärt: Das Projekt Copper King bietet unseren Aktionären einen enormen Hebel auf einen steigenden Goldpreis. Wir sind begeistert von diesem internen Update. Als wir diese interne Analyse vor einigen Wochen erstellten, lag der Goldpreis deutlich über 1.600 Dollar. Angesichts der jüngsten globalen Volatilität ist Gold unter starken Abgabedruck geraten und der Preis liegt wieder unter 1.500 Dollar. Obwohl dies für viele Junior-Explorations- und Erschließungsunternehmen eine sehr schwierige Zeit ist, wissen die Aktionäre von U.S. Gold Corp. jetzt, dass wir mit Copper King über einen sehr wertvollen Vermögenswert verfügen. Wir sind alle der Ansicht, dass der Marktpreis des Unternehmens auf dem heutigen Niveau deutlich unterbewertet ist. Wir sondieren derzeit verschiedene Vorschläge, um eine Vormachbarkeitsstudie (PFS) für Copper King aufzunehmen, und werden den Markt auf dem Laufenden halten. Angesichts eines prognostizierten jährlichen internen Zinsfußes (IZF) von 52 % bei einem Goldpreis von 1.600 Dollar haben viele Institute ihr Interesse an einer zukünftigen Projektfinanzierung bekundet. Wir glauben, dass das aktuelle Nullzinsumfeld eine ganze Weile Bestand haben wird und dass globale Investoren Kapital in Projekte wie Copper King investieren wollen werden, die eine beträchtliche jährliche Rendite bieten können.

    Über U.S. Gold Corp.

    U.S. Gold Corp. ist ein börsennotiertes Goldexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den USA liegt. U.S. Gold Corp. verfügt über ein Portfolio von Explorationskonzessionsgebieten. Copper King befindet sich im Südosten von Wyoming; für das Projekt hat Mine Development Associates einen technischen Bericht mit einer wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment, PEA) erstellt. Keystone und Maggie Creek sind Explorationskonzessionsgebiete im Cortez bzw. Carlin Trend in Nevada. Nähere Informationen über U.S. Gold Corp. erhalten Sie über www.usgoldcorp.gold.

    Safe-Harbor-Erklärung
    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung gelten im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 als zukunftsgerichtet. Diese Aussagen können anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Wörtern wie unter anderem rechnen mit, glauben, vorhersehen, geschätzt, und beabsichtigen erkannt werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen von U.S. Gold Corp. und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ereignisse von jenen, die in zukunftsgerichteten Aussagen angezeigt werden, bewirken können. Diese Faktoren beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Risiken, die sich aus den folgenden Faktoren ergeben: die vorherrschende Marktlage für Metallpreise und die Kosten des Materialeinsatzes in der Bergbaubranche; umweltrechtliche und behördliche Risiken; Risiken, denen Junior-Unternehmen, die sich allgemein mit Explorationstätigkeiten beschäftigen, ausgesetzt sind; die Fähigkeit von U.S. Gold Corp., ausreichende Finanzmittel aufzubringen, um zukünftige Explorationsprogramme umzusetzen; und andere Faktoren, die in dem jüngsten Jahresbericht auf Formblatt 10-K, den Quartalsberichten auf Formblatt 10-Q und den aktuellen berichten auf Formblatt 8-K, die das Unternehmen bei der Securities and Exchange Commission eingereicht hat und die unter www.sec.gov eingesehen werden können, beschrieben sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen stützen sich auf die aktuellen Erwartungen und Annahmen des Unternehmens bezüglich zukünftiger Ereignisse. Obwohl die Unternehmensführung diese Erwartungen und Annahmen für angemessen hält, sind sie naturgemäß bedeutenden geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, behördlichen und sonstigen Risiken, Unwägbarkeiten und Unsicherheiten unterworfen, die zum Großteil nur schwer vorhersagbar sind und außerhalb des Einflussbereiches des Unternehmens liegen. Das Unternehmen gibt keine Zusicherung oder Garantie, dass die hierin enthaltenen Informationen vollständig und korrekt sind, und wir sind nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu korrigieren oder zu aktualisieren.

    Vorsorglicher Hinweis für US-Investoren in Bezug auf Mineralressourcen
    Wir verwenden möglicherweise bestimmte Begriffe wie gemessene, angezeigte oder abgeleitete Mineralressourcen, die in den Richtlinien des Canadian Institute of Metallurgy definiert sind. Die Richtlinien werden weitreichend befolgt, um der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) zu entsprechen. Wir weisen US-Investoren darauf hin, dass diese Begriffe von der United States Securities and Exchange Commission (die SEC) nicht anerkannt werden. Die Schätzung von gemessenen und angezeigten Ressourcen ist mit einer größeren Ungewissheit hinsichtlich ihres Vorkommens und ihrer wirtschaftlichen Machbarkeit verbunden als die Schätzung nachgewiesener und wahrscheinlicher Reserven nach den Offenlegungsvorschriften der SEC. Gemäß den US-Richtlinien darf eine Mineralisierung nicht als eine Reserve klassifiziert werden, sofern nicht bestimmt wurde, dass die Mineralisierung zum Zeitpunkt der Reservenbestimmung aus wirtschaftlicher und legaler Sicht gefördert oder abgebaut werden könnte. Die wirtschaftliche Machbarkeit von Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, wurde noch nicht nachgewiesen. US-Investoren werden davor gewarnt, anzunehmen, dass gemessene oder angezeigte Mineralressourcen in Reserven umgewandelt werden. Abgeleitete Mineralressourcen weisen ein hohes Maß an Ungewissheit hinsichtlich ihres Vorkommens und ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit auf. Es darf nicht angenommen werden, dass eine abgeleitete Mineralressource ganz oder teilweise existiert bzw. wirtschaftlich oder rechtlich machbar ist. Nach den kanadischen Vorschriften dürfen die Schätzungen von abgeleiteten Mineralressourcen nicht als Basis für Machbarkeitsstudien, Vormachbarkeitsstudien oder andere wirtschaftliche Studien dienen, außer in vorgeschriebenen Fällen, wie unter bestimmten Umständen in einer wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA). Die Offenlegung von enthaltenen Unzen in einer Ressource ist gemäß den kanadischen Vorschriften zulässig; die SEC gestattet es Emittenten in der Regel nur, eine Mineralisierung, die nach den Richtlinien der SEC keine Reserve darstellt, als In-situ-Tonnage und Gehalt ohne Bezugnahme auf Maßeinheiten auszuweisen. Beachten Sie bitte, dass eine wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) vorläufigen Charakter hat und abgeleitete Mineralressourcen einschließt, die aus geologischer Sicht als zu spekulativ gelten, um wirtschaftliche Überlegungen anstellen zu können, die ihre Klassifizierung als Mineralreserven ermöglichen würden. Es gibt keine Gewissheit, dass die wirtschaftliche Erstbewertung realisiert wird.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    U.S. Gold Corp. Investor Relations:
    +1 800 557 4550
    ir@usgoldcorp.gold
    www.usgoldcorp.gold

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    U.S. Gold Corp.
    Edward Karr
    Suite 102, Box 604 1910 Idaho St
    89801 Elko
    USA

    email : ir@usgoldcorp.gold

    Pressekontakt:

    U.S. Gold Corp.
    Edward Karr
    Suite 102, Box 604 1910 Idaho St
    89801 Elko

    email : ir@usgoldcorp.gold


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    U.S. Gold Corp. meldet aktualisierte Wirtschaftszahlen für Copper King: Kapitalwert von 321,6 Mio. $ und IZF von 52 %

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am März 24, 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen