• Die Welt des aktiven Aktienmanagements ist ein komplexes und faszinierendes Gebiet, das von unterschiedlichen Philosophien und Ansätzen geprägt ist.

    BildStefan Kühn, Ökonom und ehemaliges Vorstandsmitglied der AUTARK Gruppe, beleuchtet in diesem Bericht die Grundlagen des Aktienmanagements und geht dabei insbesondere auf die bedeutende Rolle von Benjamin Graham, dem Begründer des Value Investing, ein. Er beleuchtet seinen Einfluss auf Investoren wie Warren Buffett und untersucht die Konzepte von Wert und Vernunft in der Finanzwelt.

    Benjamin Graham: Der Begründer des Value Investing

    Benjamin Graham ist zweifellos eine der einflussreichsten Persönlichkeiten in der Welt des Investierens. Als Pionier des Value Investing legte er den Grundstein für viele erfolgreiche Investoren, darunter Warren Buffett. Graham betonte, wie wichtig es ist, den inneren Wert eines Unternehmens zu ermitteln und Aktien zu kaufen, deren Preis deutlich unter diesem inneren Wert liegt. Seine Werke, insbesondere „Security Analysis“ und „The Intelligent Investor“, sind Standardlektüre für angehende Investoren.

    Die Rolle von „Mr. Market“ und der Unternehmenswert

    Ein zentrales Konzept des Value Investing, das von Graham eingeführt wurde, ist die Metapher des „Mr. Market“. Graham verglich den Markt mit einem Mann namens Mr. Market, der täglich bereit ist, Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Die Preise, die er anbietet, können stark von den tatsächlichen Werten der Unternehmen abweichen und werden oft von irrationalen Schwankungen beeinflusst. Für Investoren ist es daher wichtig, den wahren Wert eines Unternehmens zu ermitteln und nur dann zu handeln, wenn der Preis deutlich unter diesem Wert liegt.

    Der Hund von André Kostolany und die Logik von Friedrich von Hayek

    Die Welt der Börse ist voller interessanter Persönlichkeiten und Ansätze. André Kostolany, ein legendärer Investor, hatte einen unkonventionellen Investmentansatz. Er betrachtete sogar das Verhalten seines Hundes als Indikator für den Zustand des Marktes. Auf der anderen Seite brachte Friedrich von Hayek, ein herausragender Ökonom des 20. Jahrhunderts, seine rationale Logik in die Diskussion um aktives Aktienmanagement ein. Die Kombination verschiedener Ansätze und Perspektiven kann dazu beitragen, ein umfassenderes Marktverständnis zu entwickeln.

    Die Bewertung von Hightech-Aktien und die Vereinbarkeit mit Value Investing

    Anleger stehen heute oft vor der Herausforderung, den Wert von Hightech-Aktien wie Tesla oder Apple zu beurteilen. Stefan Kühn analysiert, warum Benjamin Graham solchen modernen Aktien möglicherweise skeptisch gegenübergestanden hätte. Er diskutiert aber auch die Möglichkeit, dass Unternehmen wie Apple mit den Grundprinzipien des Value Investing vereinbar sind, wenn sie vernünftig bewertet sind und über starke Fundamentaldaten verfügen.

    Die Entwicklung des Value-Investing und der Wettbewerb mit Growth-Aktien

    Das Value-Investing hat sich im Laufe der Zeit entwickelt und Stefan Kühn geht auf den historischen Wettbewerb zwischen Value- und Growth-Aktien ein. Während Value-Aktien traditionell nach unterbewerteten Unternehmen mit soliden Fundamentaldaten suchen, konzentrieren sich Growth-Aktien auf Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial, auch wenn deren Bewertungen hoch sein können. Moderne Bewertungsmethoden wie die Sharpe Ratio werden eingesetzt, um die Rendite von Aktien im Verhältnis zu ihrem Risiko zu bewerten und die Relevanz von Value Investing in der heutigen Finanzwelt zu hinterfragen.

    Prinzipien der Unternehmensbewertung und die Anlagestrategie von Warren Buffett

    Warren Buffett wird oft als einer der größten Investoren aller Zeiten gefeiert, doch Stefan Kühn wirft einen kritischen Blick auf seine Anlagestrategie. Buffett ist kein reiner „Stockpicker“, der wahllos Aktien auswählt, sondern legt großen Wert auf eine gründliche Analyse des inneren Wertes von Unternehmen. Die Prinzipien der Unternehmensbewertung, wie sie von Benjamin Graham entwickelt wurden, bilden die Grundlage für Buffetts Investmentphilosophie.

    Ansichten eines Praktikers: Die Bedeutung von theoretischem Wissen und praktischer Anwendung
    Stefan Kühn seine persönlichen Ansichten und Erfahrungen als Praktiker im Bereich des aktiven Aktienmanagements. Er betont, wie wichtig es ist, theoretisches Wissen mit praktischer Anwendung zu verbinden, um erfolgreiche Anlagestrategien zu entwickeln. Schließlich ist es nicht nur wichtig, die Konzepte und Theorien zu verstehen, sondern auch in der Lage zu sein, sie effektiv in der realen Welt anzuwenden.
    Aktienmanagement ist ein komplexes Gebiet, das verschiedene Ansätze und Philosophien umfasst. Durch die Analyse der Grundlagen des aktiven Aktienmanagements, insbesondere des Value Investing, und die Untersuchung der verschiedenen Perspektiven und Ansätze soll den Investoren ein umfassendes Verständnis vermittelt werden, das ihnen hilft, fundierte Entscheidungen zu treffen und langfristig erfolgreich zu sein.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    SK Coaching
    Herr Stefan Kühn
    Binnenweg 7
    57076 Siegen
    Deutschland

    fon ..: 0800 5 800 300
    web ..: https://stefan-kuehn-autark.com
    email : info@stefan-kuehn-autark.com

    Stefan Kühn ist Betriebswirt und Ökonom; er befasst sich seit einigen Jahren mit den volkswirtschaftlichen Veränderungen und der Interdependenz der Märkte sowie der politischen Einflussnahme in Bezug auf Unternehmen, Gesellschaft und den Geldmarkt. Er vertritt die These, dass es sich bei makroökonomischen keynesianischen und neu-keynesianischen Modellen meistens um vollständig interdependente ökonomische Systeme handelt, die nicht rekursiv, sondern nur simultan gelöst werden können. Dabei betrachtet er nicht allein rein wissenschaftliche Methoden, sondern bezieht seine Erkenntnisse aus seiner langjährigen Tätigkeit als Unternehmer, ehemaliger Vorstand der AUTARK AG und Consultant des Managements überwiegend börsennotierter Unternehmen.

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    SK Coaching
    Herr Stefan Kühn
    Binnenweg 7
    57076 Siegen

    fon ..: 0800 5 800 300
    web ..: https://stefan-kuehn-autark.com
    email : info@stefan-kuehn-autark.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Stefan Kühn: Aktienmanagement Teil 1 – Grundlagen des aktiven Aktienmanagements

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am April 15, 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 16 x angesehen