• Calgary, Alberta – 2. Juni 2021 – Saturn Oil & Gas Inc. (Saturn oder das Unternehmen) (TSX.V: SOIL) (FWB: SMK) freut sich, die Berufung von Herrn Scott Sanborn zum Chief Financial Officer (CFO) mit Wirkung zum 1. Juni 2021 ebenso wie eine geplante Konsolidierung (die Aktienkonsolidierung) der ausstehenden Stammaktien von Saturn (die Stammaktien) im Verhältnis von bis zu 20:1 (das Konsolidierungsverhältnis) bekannt zu geben, wie es vom Board of Directors des Unternehmens (das Board) nach eigenem Ermessen und vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre und der Aufsichtsbehörden festgelegt werden kann.

    Ernennung des Chief Financial Officer
    Saturn freut sich, bekannt zu geben, dass Herr Scott Sanborn mit Wirkung zum 1. Juni 2021 die Rolle des CFO in Vollzeit und auf unbefristeter Basis übernehmen wird. Herr Sanborn verfügt über mehr als 14 Jahre Erfahrung in den Bereichen Finanzen, Kapitalmärkte und Rechnungswesen mit Schwerpunkt Öl und Gas. Zuletzt war er von November 2016 bis zu dessen Verkauf an Tourmaline Oil im Dezember 2020 als Corporate Controller des in Calgary ansässigen Unternehmens Jupiter Resources tätig. Davor war Herr Sanborn in verschiedenen Führungspositionen bei Energieunternehmen tätig, darunter Marquee Energy und Verano Energy, und arbeitete zuvor bei KPMG LLP. Herr Sanborn ist Chartered Professional Accountant und hat einen Bachelor of Commerce in Rechnungswesen an der University of Calgary erworben. Das Unternehmen freut sich, Scott im Team willkommen zu heißen und möchte Frau Wendy Woolsey, der scheidenden interimistischen Finanzchefin, für ihre bedeutenden Verdienste um Saturn in den vergangenen acht Monaten danken.

    Begründung für die vorgeschlagene Aktienkonsolidierung
    Das Hauptziel des Board von Saturn, eine Autorisierung zur Durchführung einer Aktienkonsolidierung anzustreben, besteht darin, eine größere Flexibilität bei zukünftigen Übernahmen und Finanzierungen zu erreichen, die das Unternehmen möglicherweise durchführen möchte. Insbesondere in Anbetracht der aktuellen Marktbedingungen ist das Management der Ansicht, dass es für die derzeitigen Aktionäre von Vorteil ist, wenn das ausgegebene Aktienkapital für zukünftige Investoren attraktiver wird. Darüber hinaus kann ein Anstieg des Handelspreises pro Stammaktie nach der Aktienkonsolidierung beim Handel mit den Stammaktien bestimmte Transaktionskosten für Investoren reduzieren.

    Bei der Entscheidung, ob die Genehmigung zur Durchführung der Aktienkonsolidierung eingeholt werden soll, hat das Board auch eine Reihe anderer als relevant erachteter Markt- und Geschäftsfaktoren sowie die allgemeinen Kapitalmärkte und wirtschaftlichen Bedingungen berücksichtigt. Die geplante Aktienkonsolidierung ist Teil der Gesamtstrategie von Saturn, den Wert für die Aktionäre langfristig zu steigern und das Profil des Unternehmens im Hinblick auf sein weiteres Wachstum und seine Entwicklung zu schärfen.

    Außerordentliche Versammlung
    Saturn gibt bekannt, dass am 22. Juni 2021 eine außerordentliche Versammlung der Aktionäre des Unternehmens (die Versammlung) stattfinden wird. Auf der Versammlung werden die Aktionäre gebeten, einen Sonderbeschluss (der Beschluss zur Aktienkonsolidierung) zu prüfen und gegebenenfalls mit oder ohne Änderungen zu verabschieden, der eine Änderung der Satzung des Unternehmens autorisiert und genehmigt, um eine Aktienkonsolidierung der ausgegebenen und in Umlauf befindlichen Stammaktien auf der Basis von einer (1) Nach-Konsolidierungs-Stammaktie für bis zu zwanzig (20) Vor-Konsolidierungs-Stammaktien durchzuführen, wie vom Board nach eigenem Ermessen festgelegt und wie im Management-Informationsrundschreiben von Saturn genauer beschrieben, das am 1. Juni 2021 auf SEDAR eingereicht wurde und vor der Versammlung an die Aktionäre versandt wird (das Informationsrundschreiben).

    Erforderliche Genehmigungen und Datum des Inkrafttretens
    Um in Kraft zu treten, muss der Beschluss zur Aktienkonsolidierung mit mindestens 66 2/3 % der auf der Versammlung von den persönlich anwesenden oder durch einen Bevollmächtigten vertretenen Aktionären abgegebenen Stimmen genehmigt werden. Das Board empfiehlt den Aktionären, FÜR den Beschluss zur Aktienkonsolidierung zu stimmen, wie im Informationsrundschreiben dargelegt. Neben der Zustimmung der Aktionäre auf der Versammlung muss der Beschluss zur Aktienkonsolidierung auch von der TSX Venture Exchange (die TSXV) genehmigt werden.

    Unter der Annahme, dass die Aktionäre und die TSXV der Aktienkonsolidierung zustimmen, geht das Board davon aus, dass die Aktienkonsolidierung kurz nach dem Datum der Versammlung durchgeführt werden kann. In diesem Fall wird die Aktienkonsolidierung zu einem mit der TSXV abzustimmenden Datum in Kraft treten und vom Unternehmen per Pressemitteilung zu diesem Datum angekündigt.

    Ungeachtet der vorstehenden Ausführungen kann das Board of Directors nach eigenem Ermessen beschließen, die Aktienkonsolidierung nicht durchzuführen, selbst wenn der Beschluss zur Aktienkonsolidierung von den Aktionären auf der Versammlung genehmigt wird. Das Board of Directors wird weiterhin die Marktbedingungen und die Interessen des Unternehmens und der Aktionäre bewerten, bevor es die Aktienkonsolidierung, wenn überhaupt, durchführt.

    Die wichtigsten Auswirkungen der Aktienkonsolidierung
    Zum gegenwärtigen Zeitpunkt hat Saturn 234.573.715 Stammaktien ausgegeben und im Umlauf, und nach Abschluss der zuvor angekündigten Privatplatzierungen (Einzelheiten hierzu finden Sie in den Pressemitteilungen vom 13., 17., 21. und 28. Mai 2021) wird das Unternehmen nach Umwandlung der bis zu 115.000.000 Zeichnungsscheine und 153.333.333 Special-Warrants, die in diesem Zusammenhang ausgegeben werden, voraussichtlich 502.573.715 Stammaktien im Umlauf haben. Nach Abschluss der Aktienkonsolidierung und unter der Annahme, dass (a) keine weiteren Stammaktien vor der Aktienkonsolidierung ausgegeben werden und (b) die maximal zulässige Aktienkonsolidierung von einer (1) Nach-Konsolidierungs-Stammaktie für zwanzig (20) Vor-Konsolidierungs-Stammaktien durchgeführt wird, beläuft sich die Anzahl der ausgegebenen und ausstehenden Nach-Konsolidierungs-Stammaktien auf ca. 27.828.687 (auf nicht verwässerter Basis). Darüber hinaus erwartet das Unternehmen die Ausgabe von insgesamt bis zu 268.333.333 Special-Warrants im Rahmen der zuvor angekündigten Privatplatzierungen mit und ohne Brokerbeteiligung. Nach der Konsolidierung wären diese Special-Warrants in 13.416.667 Stammaktien und 13.416.667 Warrants umwandelbar, die über einen Zeitraum von zwei Jahren ab dem Ausgabedatum zu einem Preis von $3,20 pro Aktie ausgeübt werden können.

    Die Umsetzung der Aktienkonsolidierung hätte keine Auswirkungen auf das gesamte Eigenkapital des Unternehmens oder andere Komponenten des Eigenkapitals, wie sie im Jahresabschluss von Saturn ausgewiesen sind, außer: (i) einer Änderung der Anzahl der ausgegebenen und in Umlauf befindlichen Stammaktien; und (ii) einer Änderung der Anzahl der in Umlauf befindlichen Aktienoptionen und Warrants auf den Erwerb von Stammaktien des Unternehmens sowie deren relative Ausübungspreise, um die Aktienkonsolidierung widerzuspiegeln.

    Die Aktienkonsolidierung wird den Anteil der Stimmen eines Aktionärs an der Gesamtzahl der Stimmen nicht wesentlich verändern; wenn die Aktienkonsolidierung jedoch vom Board durchgeführt wird, verringert sich die Gesamtzahl der Stimmen, die ein Aktionär bei zukünftigen Hauptversammlungen des Unternehmens abgeben kann.

    Jeder sich aus der Aktienkonsolidierung ergebende Bruchteil einer Stammaktie wird auf die nächste ganze Zahl abgerundet, und ein solcher Anteilsbruchteil wird ohne Gegenleistung annulliert.

    Der Name des Unternehmens wird im Zusammenhang mit der Aktienkonsolidierung nicht geändert und bleibt Saturn Oil & Gas Inc. Eine weitere Ankündigung zum Ablauf der Konsolidierung wird im Anschluss an die Versammlung erfolgen.

    Über Saturn Oil & Gas Inc.

    Saturn Oil & Gas Inc. (TSX.V: SOIL) (FWB: SMK) ist ein börsennotiertes Energieunternehmen und fokussiert auf die Akquisition und Entwicklung von unterbewerteten und risikoarmen Gebieten. Saturn strebt den Aufbau eines starken Portfolios mit Cashflow-Projekten in strategischen Regionen an. Risikoreduziere Gebiete und die kalkulierbare Umsetzung werden es Saturn ermöglichen, ein Wachstum der Vorkommen und Produktion durch anhaltende Einnahmen zu generieren. Saturns Portfolio ist der Schlüssel für Wachstum und bietet langfristige Stabilität für Aktionäre.

    Kontaktadresse für Investoren & Medien:
    Saturn Oil & Gas
    John Jeffrey, MBA – Chief Executive Officer & Chairman
    Tel: +1 (587) 392-7902
    www.saturnoil.com

    Hinweise für Leser

    Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

    Bestimmte Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, stellen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen zukunftsgerichtete Informationen dar. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Aussagen mit Begriffen wie antizipieren, glauben, erwarten, planen, beabsichtigen, schätzen, vorschlagen, projizieren, werden oder ähnlichen Begriffen, die auf zukünftige Ergebnisse hindeuten, oder Aussagen über Prognosen. Zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung können, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen über: die geplante Aktienkonsolidierung (die die entsprechenden Genehmigungen); die Auswirkungen der Aktienkonsolidierung; die Auswirkungen auf den Aktienpreis und das Liquiditätsniveau; den Abschluss der Finanzierungen mit und ohne Brokerbeteiligung und die Gesamtzahl der in deren Rahmen erworbenen Aktien; den Zeitpunkt der Aktienkonsolidierung; den Erhalt der erforderlichen rechtlichen und behördlichen Genehmigungen für den Abschluss der Aktienkonsolidierung (einschließlich der Genehmigung durch die TSXV); künftige Konsolidierungsmöglichkeiten und Akquisitionsziele; und der Geschäftsplan, das Kostenmodell und die Strategie des Unternehmens.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf bestimmten wesentlichen Erwartungen und Annahmen von Saturn, einschließlich Erwartungen und Annahmen hinsichtlich des Erhalts aller Genehmigungen und der Erfüllung aller Bedingungen für den Abschluss der Aktienkonsolidierung, des Zeitplans und des Erfolgs zukünftiger Bohr-, Erschließungs- und Fertigstellungsaktivitäten, der Leistung bestehender Bohrungen, der Leistung neuer Bohrungen, der Verfügbarkeit und Leistung von Anlagen und Pipelines, die geologischen Eigenschaften der Konzessionsgebiete von Saturn, die Anwendung von behördlichen und lizenzrechtlichen Anforderungen, die Verfügbarkeit von Kapital, Arbeitskräften und Dienstleistungen, die Kreditwürdigkeit von Industriepartnern und die Fähigkeit, Akquisitionen von Anlagen ausfindig zu machen und abzuschließen.

    Obwohl Saturn der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, angemessen sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen gesetzt werden, da Saturn keine Garantie dafür geben kann, dass sie sich als richtig erweisen. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit Risiken und Unsicherheiten behaftet. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren und Risiken erheblich von den derzeit erwarteten Ergebnissen abweichen. Dazu gehören unter anderem Risiken, die mit der Öl- und Gasindustrie im Allgemeinen verbunden sind (z. B. betriebliche Risiken bei der Erschließung, Exploration und Produktion, die Ungewissheit von Reservenschätzungen, die Ungewissheit von Schätzungen und Prognosen in Bezug auf Produktion, Kosten und Ausgaben sowie Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltrisiken), Einschränkungen bei der Verfügbarkeit von Dienstleistungen, Rohstoffpreis- und Wechselkursschwankungen, die derzeitige COVID-19-Pandemie, Maßnahmen der OPEC und der OPEC+-Mitglieder, Änderungen der Gesetzgebung, die sich auf die Öl- und Gasindustrie auswirken, ungünstige Witterungs- oder Tauwetterbedingungen sowie Ungewissheiten, die sich aus potenziellen Verzögerungen oder Änderungen von Plänen in Bezug auf Explorations- oder Erschließungsprojekte oder Investitionsausgaben ergeben. Diese und andere Risiken sind im Jahresbericht von Saturn für das am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahr ausführlicher dargelegt und werden auch im Rundschreiben des Managements von Saturn in Bezug auf die Aktienkonsolidierung aufgeführt werden.

    Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf einer Reihe von Faktoren und Annahmen, die zur Entwicklung dieser Informationen verwendet wurden, die sich jedoch als falsch erweisen können. Obwohl Saturn der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck kommen, angemessen sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Informationen gesetzt werden, da Saturn keine Gewähr dafür bieten kann, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Zusätzlich zu anderen Faktoren und Annahmen, die in dieser Pressemitteilung genannt werden, wurden Annahmen getroffen, die unter anderem den rechtzeitigen Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen und die Erfüllung aller Bedingungen für den Abschluss der Aktienkonsolidierung betreffen und implizit sind. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Auflistung nicht alle Faktoren und Annahmen enthält, die verwendet wurden.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen entsprechen dem aktuellen Stand der Dinge zum Datum dieser Mitteilung und Saturn übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden ausdrücklich durch diesen vorsorglichen Hinweis eingeschränkt.

    Die TSXV und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXV als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Alle hierin enthaltenen Währungsangaben sind, sofern nicht anders angegeben, in kanadischen Dollar ausgewiesen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Saturn Oil + Gas Inc.
    John Jeffrey
    Suite 325 — 744 West Hastings Street
    V6C 1A5 Vancouver
    Kanada

    email : jjeffrey@saturnoil.com

    Saturn Oil + Gas Inc. ist ein kanadisches Junior-Energieunternehmen, das eine Reihe von Erdöl- und Kohleprojekten in Saskatchewan und Manitoba erschließt

    Pressekontakt:

    Saturn Oil + Gas Inc.
    John Jeffrey
    Suite 325 — 744 West Hastings Street
    V6C 1A5 Vancouver

    email : jjeffrey@saturnoil.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Saturn Oil & Gas Inc. meldet Ernennung des Chief Financial Officer und geplante Aktienkonsolidierung

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Juni 2, 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 0 x angesehen