• Der Frankfurter Spezialist für digitale Innovationen am Arbeitsplatz, Polydigital, bringt Maggy, eine Lösung zur Smart- und Social Distancing auf den deutschsprachigen Markt.

    BildFRANKFURT AM MAIN 23.06.2020 – Der Frankfurter Spezialist für digitale Innovationen am Arbeitsplatz, Polydigital, bringt Maggy, eine Lösung zur Smart- und Social Distancing auf den deutschsprachigen Markt.
    Maggy ermöglicht einfaches Smart- und Social Distancing mittels Abstandserkennung. Wenn sich zwei Träger von Maggy nähern und den gebotenen Mindestabstand missachten, warnt das Gerät per Vibration oder Tonsignal. Ein Pluspunkt von Maggy ist, dass es nicht nur auf andere Maggy Geräte reagiert, sondern auch auf Smartphones und Smartwatches, deren Bluetooth Funktion aktiviert ist.

    Maggy ist hauptsächlich gedacht für Unternehmen, die ihren Mitarbeitern bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz einen entsprechenden Schutz bieten wollen und eine Möglichkeit zur Rückverfolgung bei Infektionsfällen, um so einen weiteren, längerfristigen Ausfall zu vermeiden. Außerdem gibt es Verwendungsmöglichkeiten bei Freizeitangeboten, wie beispielsweise Freizeitparks oder Museen, sowie im Gastgewerbe, oder auch in Altenheimen und Krankenhäusern.

    TECHNOLOGIE
    Durch den Einsatz des neuesten Bluetooth Standards, der erst seit Januar 2020 offiziell verfügbar ist, erzielt Maggy eine fast identische Genauigkeit wie Geräte, die auf Ultrabreitbandtechnologie (UWB) basieren, allerdings bei geringeren Kosten. Maggys Akku hält außerdem vier Tage durch, da Bluetooth 5.2 allgemein energiesparender ist.

    FRIENDLY BUBBLE
    Für Familien, Haushalte oder Paare hat Maggy sich eine Friendly Bubble Funktion ausgedacht, mit dieser man eine Gruppe von Maggys verbinden kann. Wenn zum Beispiel eine Familie ein Museum, Kino oder Freizeitpark besucht, kann sich die Gruppe mithilfe eines einfachen, gleichzeitigen Knopfdrucks zusammenschalten, damit keine Fehlalarme untereinander ausgelöst werden.

    POST-COVID
    Polydigital konzipiert bereits erweiterte Funktionen, die über die Abstandswarnung hinausgehen. Beispielsweise kann Maggy dann genutzt werden, um Besucherströme oder Aufkommen zu analysieren, oder Zugangskontrollen bzw. Zutrittsfunktionen zu ermöglichen.

    Maggy wurde im Rahmen des EUvsVirus Hackathons im April 2020 von belgischen Entwicklern konzipiert und war einer der Sieger in der Kategorie für Arbeitsschutz. Polydigital mit Vertretung in Antwerpen erkannte sofort das Potential der Lösung und fügte es seinem Portfolio hinzu.

    Mehr Informationen: https://www.polydigital.de/maggy/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Polydigital GmbH & Co KG
    Herr Ingmar van der Meulen
    Opernplatz 14
    60313 Frankfurt am Main
    Deutschland

    fon ..: 015118890337
    web ..: https://www.polydigital.de/maggy/
    email : ingmar@polydigital.de

    Polydigital wurde in 2018 in Frankfurt gegründet und hat sich auf digitale Innovationen für Arbeitsplätze spezialisiert. Neben Maggy bietet Polydigtal eine KI-getriebene Plattform zum Wissensaustausch sowie eine Lösung im Bereich des Mikrolernens mittels Gamification an.

    Pressekontakt:

    Polydigital GmbH & Co KG
    Herr Ingmar van der Meulen
    Opernplatz 14
    60313 Frankfurt am Main

    fon ..: 015118890337
    email : ingmar@polydigital.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Polydigital bringt neue Lösung für Social Distancing auf den deutschen Markt

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Juni 24, 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen