• VANCOUVER, British Columbia., 1. Juni 2022 – Nicola Mining Inc. (TSX.V: NIM) (FWB: HLI) (das Unternehmen oder Nicola) freut sich bekannt zu geben, dass es den Betrieb in seiner Kiesgrube (Genehmigung G-15-019) mit seinem Partner Lower Nicola Site Services Ltd. (LNSS), einer Firma, die sich indirekt mehrheitlich im Besitz der Lower Nicola Indian Band Development Corporation und Infracon Construction Inc. befindet, aufgenommen hat. Die Kiesgrube befindet sich am Standort der Mine Craigmont des Unternehmens, rund 14 Kilometer von Merritt (British Columbia) entfernt.

    Nicola und LNSS haben mit der Lieferung von dringend benötigtem Sand und Kies an die örtlichen Gemeinden für Bauarbeiten und Infrastrukturreparaturen begonnen. Die Kiesgrube ergänzt die vor Kurzem vom Ministerium für Energie, Bergbau und kohlenstoffarme Innovation (Ministry of Energy, Mines and Low Carbon Innovation, ELMI) erteilte Notice of Departure (NoD) für das Projekt New Craigmont. Das Unternehmen kündigte in einer Pressemeldung am 2. Mai 2022 an, dass es eine Genehmigung für die Förderung von bis zu 3,0 Millionen Tonnen (Mio. t) inertem Gesteinsmaterial (Bruchstein) mit einer Produktionsrate von rund 1.500 Tonnen pro Tag auf der Konzession M-68 erhalten hat, das für den Wiederaufbau der Infrastruktur verwendet werden kann.

    Das Unternehmen erhält eine Lizenzgebühr für den gesamten Bruchstein, Sand und Kies, der von seinem Standort abtransportiert wird.

    Das Unternehmen freut sich auch bekannt zu geben, dass es mit seiner 998 Profilkilometer umfassenden ZTEM-Messung (Z-Tipper Axis Electromagnetic Survey) über dem gesamten Gelände von New Craigmont begonnen hat. Dies ist die größte Vermessung, die jemals auf dem Gelände der Kupfermine Craigmont durchgeführt wurde. Das Unternehmen hält die Bergbaugenehmigung M-68 für die Mine. ZTEM-Messungen können sich bei der Suche nach Porphyrsystemen als sehr wirksam erweisen, insbesondere an Orten mit einer sekundären vulkanischen Deckschicht.

    Zur weiteren Verbesserung des Verständnisses der Kupfermineralisierung bei Craigmont, die sowohl Porphyre als auch Skarne umfasst, erstellt das Unternehmen derzeit eine solide Datenbank und ein Modell der über 4.100 historischen Bohrlöcher. Bislang wurden über 30 % der Analyse- und lithologischen Daten verarbeitet; sie liefern Vektoren für die Mineralisierung, den Gehalt und die strukturellen Kontrollen. Die Datenbank und das Modell bieten Erkenntnisse und werden das Verständnis der mineralisierten Zonen verbessern, die bekanntermaßen in-situ verbleiben, einschließlich der Mineralisierungszone 3. Der historische Bergbau umfasste auch Abbauarbeiten unter Tage; daher digitalisiert das Unternehmen auch die historischen untertägigen Abbaustätten, die mit der Bohrdatenbank und dem Modell überlagert werden können, um ein besseres Verständnis des möglichen Restkupfers zu erhalten, das aus dem historischen Betrieb zurückgeblieben ist.

    Peter Espig, seines Zeichens Chief Executive Officer, sagt dazu: Wir arbeiten weiterhin kreativ daran, den Cashflow und gleichzeitig auch die Explorationsmöglichkeiten am Standort Craigmont zu maximieren. Wir sind begeistert von der Aussicht, die Ergebnisse der aktuellen ZTEM-Messung, der Modellierung und der Auswertung der Lithologien aus den historischen Bohrlöchern sowie der Analyse der historischen untertägigen Abbaustätten zusammenzuführen. Darüber hinaus könnten das zunehmende Interesse an unserem NI 43-101-konformen Bericht für die historischen Minenterrassen und der erwartete Eingang einer mehrjährigen Explorationsgenehmigung für das gesamte Gelände des Kupferprojekts Craigmont für sehr spannende kurzfristige Explorationsmöglichkeiten sorgen.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Kevin Wells, P.Geo, ein geologischer Berater des Unternehmens, ist der unabhängige qualifizierte Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects für die technischen Informationen in dieser Pressemeldung.

    Über Nicola Mining

    Nicola Mining Inc. ist ein Junior-Bergbauunternehmen, das an der TSX Venture Exchange und der Börse Frankfurt notiert ist und das hundertprozentige Eigentum an einer Aufbereitungs- und Abraumanlage in der Nähe von Merritt, British Columbia, hält. Das Unternehmen hat einen Gewinnbeteiligungsvertrag über den Abbau und die Verarbeitung von hochgradigen Goldprojekten abgeschlossen. Nicolas vollständig genehmigte Mühle kann mittels Gravitations- und Flotationsprozessen sowohl Gold als auch Silber verarbeiten.

    Das Unternehmen besitzt 100 % des Projekts New Craigmont, ein hochgradiges Kupferkonzessionsgebiet, das ein Gebiet von 10.913 Hektar entlang des südlichen Endes des Guichon Batholith abdeckt und an Teck Resources Ltd.s Highland Valley Copper, Kanadas größte Kupfermine, grenzt. Außerdem besitzt das Unternehmen 100 % des Konzessionsgebiets Treasure Mountain, das aus 30 Mineralkonzessionen mit einer Fläche von 513 Hektar (ha) und einem Konzessionsgebiet von 335 ha besteht.

    Für das Board of Directors
    Peter Espig
    Peter Espig
    CEO & Director

    Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

    Kontaktperson: Peter Espig
    Tel: (778) 385-1213
    E-Mail: info@nicolamining.com

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen, die die Erwartungen des Managements hinsichtlich des Unternehmens widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, einschließlich Aussagen über Überzeugungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten in Bezug auf die Zukunft, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen über die Zuteilung von Einnahmen und Lizenzgebühren im Rahmen der Vereinbarung für die Instandhaltung des Standorts von Nicola, einschließlich Jahresberichte und Reklamationsverpflichtungen, sowie darüber, dass Nicola weiterhin eng mit den zuvor engagierten Beratern und Dienstleistern zusammenarbeiten wird. Solche Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen, die in den Aussagen enthalten sind, einschließlich Risiken im Zusammenhang mit Faktoren, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Zu diesen Risiken gehören unter anderem Änderungen in den Geschäftsbeziehungen und Plänen von Nicola, Änderungen in der voraussichtlichen Verwendung der Einnahmen und Lizenzgebühren im Rahmen der Vereinbarung, die Unfähigkeit von Nicola, die erforderlichen Genehmigungen für die NoD von der EMLI zu erhalten, sowie andere allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche oder marktbezogene Risiken, die sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen und die sich auf das Geschäft und den Betrieb des Unternehmens auswirken können. Auch das neuartige Coronavirus, das COVID-19 verursacht, birgt weiterhin Risiken, die derzeit unbeschreiblich und unermesslich sind. Es kann nicht zugesichert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ereignisse eintreten werden oder, falls sie eintreten, welche Vorteile das Unternehmen daraus ziehen wird. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Einschätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Der Leser wird davor gewarnt, sich vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Nicola Mining Inc.
    Peter Espig
    Suite 1000 – 355 Burrard Street,
    V6C 2G8 Vancouver
    Kanada

    email : info@nicolamining.com

    Pressekontakt:

    Nicola Mining Inc.
    Peter Espig
    Suite 1000 – 355 Burrard Street,
    V6C 2G8 Vancouver

    email : info@nicolamining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Nicola Mining nimmt Betrieb in der Kiesgrube auf, beginnt mit ZTEM-Messung und schließt Modellierung historischer Bohrlöcher ab

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Juni 1, 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen