• Steigende Nachfrage nach Business Resilience ist der Grund für das Wachstum von Spyrosoft

    BildDer Geschäftsführer eines Münchner Technologieunternehmens, das als eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen Europas bestätigt wurde, prophezeit einen noch schnelleren Wandel hin zu maschinellem Lernen und dem Einsatz von künstlicher Intelligenz in sämtlichen Branchen, da Unternehmen aufgrund der weltweiten Pandemie flexibler agieren müssen.

    Ulf Magnus Wolkersdorfer von der Spyrosoft Solutions GmbH ist der Überzeugung, dass Unternehmen in ganz Europa dringend nach Wegen für den Einsatz von Technologien zur Bereitstellung wesentlicher Aspekte ihrer Waren und Dienstleistungen in der Zeit nach COVID-19 suchen.

    Die Firma Spyrosoft wurde 2016 in Breslau/ Polen mit lediglich 15 Mitarbeitern und zwei Projekten gegründet. Fünf Jahre später beschäftigt das Unternehmen nun bereits mehr als 600 Mitarbeiter und besitzt Niederlassungen in fünf Ländern auf drei Kontinenten. Vor einem Jahr erfolgte der erfolgreiche Börsengang an der polnischen NewConnect.

    Seit dieser Woche belegt Spyrosoft nun den fünften Platz der FT 1000-Liste europäischer Unternehmen der Financial Times. Diese Liste setzt sich aus Unternehmen zusammen, die in vier aufeinander folgenden Jahren das höchste jährliche Umsatzwachstum verzeichnen konnten.

    Trotz der Pandemie und des Lockdowns steigerte die Spyrosoft-Gruppe im Jahr 2020 ihren Nettoumsatz um 58 % von 15,6 Millionen EUR auf 24,7 Millionen EUR. Der Bruttogewinn stieg im selben Zeitraum um 95 Prozent auf 9,4 Millionen EUR.

    Herr Wolkersdorfer sagt hierzu: „Die Coronavirus-Pandemie hat den Wandel hin zur Automatisierung, maschinellem Lernen und dem Einsatz von künstlicher Intelligenz in sämtlichen Branchen beschleunigt. Die Unternehmen haben erkannt, dass sie pandemiesicher sein müssen und suchen nun nach Technologie-Partnern, um dieses Ziel umzusetzen.

    Immer mehr Unternehmen kommen mit dem Wunsch auf uns zu, sie bei der Umstellung auf e-Commerce, Robotik oder mit einfachen technologischen Lösungen zur Automatisierung einer größeren Bandbreite von Prozessen im Unternehmen mit innovativen Softwarelösungen zu unterstützen, um den Geschäftsbetrieb in der Pandemie aufrecht erhalten zu können.

    Die Fürsorgepflicht gegenüber ihren Mitarbeitern, die zunehmende Abhängigkeit von Technologien und die erforderliche Abwehr von Bedrohungen durch Internetkriminalität, die sich aus dieser wachsenden technologischen Abhängigkeit ergibt, stellen für Unternehmen einen großen Balanceakt dar.

    Um unseren Kunden sichere Systeme auf höchster Ebene zu bieten arbeiten wir bei der Entwicklung neuer Technologien mit einigen der namhaftesten Cybersecurity Firmen in ganz Europa zusammen. Diese Technologien unterstützen Unternehmen bei der Durchführung von Routineaufgaben oder bei der Anpassung an durch Corona geänderten Kundenanforderungen mit neuen Prioritäten und Gewohnheiten.“

    Seit der Gründung von Spyrosoft in 2016 hat das Unternehmen mit mehr 150 Kunden weltweit zusammengearbeitet. Die Zahl der Neukunden wächst schnell, auch in Deutschland.

    Herr Wolkersdorfer führt weiter aus: „Wir haben festgestellt, dass zwischen Technologieanbietern und Unternehmen im Markt eine immer größere Lücke klafft, die wir dank unserer starken, technologischen Kompetenz schließen können.
    Diese Kompetenz versetzt unsere Teams in die Lage, innovative Lösungen für unsere Kunden für eine Vielzahl verschiedener Branchen zu entwickeln.

    Wir sind auf dem neusten technologischen Stand und können die Ideen unserer weltweiten Kunden, die aus einer Vielzahl verschiedener Branchen kommen, umsetzen, indem wir ihnen zuhören, ihre Probleme erkennen und angemessene, effektive und umfassende technologische Lösungen entwickeln.

    In der FT 1000-Liste neben anderen bemerkenswerten Unternehmen aus ganz Europa genannt zu werden, ist ein großartiger Erfolg für alle, die für und mit Spyrosoft arbeiten. Unser Dank geht auch an unsere Kunden, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben, obwohl wir erst vor weniger als fünf Jahren unsere Geschäftstätigkeit aufgenommen haben.

    Ich bin auf viele Dinge stolz, was die kontinuierliche Weiterentwicklung und das Wachstum von Spyrosoft betrifft, insbesondere auf den Mehrwert, den wir für unsere Kunden bedeuten, die Professionalität unserer Teams und ihre Fähigkeit, das Undenkbare zu denken und möglich zu machen.“

    Hinweise für Redakteure – Die FT1000 wurde online von der Financial Times veröffentlicht und ist zu finden unter: https://www.ft.com/content/8b37a92b-15e6-4b9c-8427-315a8b5f4332

    Weitere Informationen unter: https://spyro-soft.com/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    SPYROSOFT SOLUTIONS GmbH
    Herr Kevin Briscoe
    Riesstr. 16
    80992 München
    Deutschland

    fon ..: +44 (0)1489 232030
    web ..: https://spyro-soft.com/
    email : kevin.briscoe@spyrosoft.pl

    Firmenbeschreibung
    Über Spyrosoft Solutions GmbH

    Einige Meilensteine von Spyrosoft seit seiner Gründung 2016 in Breslau, Polen:

    – 600 Mitarbeiter – der 300. Mitarbeiter wurde im Dezember 2018 und der 400. im Oktober 2019 eingestellt

    – Ein Kundenstamm von mehr als 150 Kunden weltweit

    – Eröffnung von Büros an 4 Standorten in Polen: Krakau, Breslau, Warschau und Bialystok

    – 2017 Gründung eines Joint Ventures mit der GOD GmbH

    – 2019 Gründung von Niederlassungen in Detroit und Zagreb; 2020 in München

    – 2020 Start von Unravel

    – 2020 Börsengang an der NewConnect-Börse in Polen

    Pressekontakt:

    SPYROSOFT SOLUTIONS GmbH
    Herr Kevin Briscoe
    Riesstr. 16
    80992 München

    fon ..: +44 (0)1489 232030
    web ..: https://spyro-soft.com/
    email : kevin.briscoe@spyrosoft.pl


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Münchner Technologieunternehmen ist eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen Europas

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am März 8, 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen