• IRW-Press / 9. Januar 2024 – Vancouver, British Columbia

    Sehr geehrte Mitinvestoren,

    2023 war für Kodiak Copper ein ganz entscheidendes Jahr. Ein Jahr, in dem wir uns nach der erfolgreichen Erweiterung unserer ersten hochgradigen Entdeckung in der Gate Zone der Erkundung zahlreicher weiterer Zielzonen in unserem unternehmenseigenen Kupfer-Gold-Projekt MPD im Süden der kanadischen Provinz British Columbia zuwandten, um noch mehr hochgradig mineralisierte Zonen zu entdecken und die Dimension und das Erweiterungspotenzial des multizentrischen Porphyrsystems im Projekt MPD auf regionaler Ebene unter Beweis zu stellen. Auch wenn die Gesamtmärkte mit einem schwierigen Umfeld konfrontiert waren, so können wir doch auf ein Jahr voller Entdeckungen zurückblicken! Ein Jahr, in dem sich Kodiak gut darauf vorbereiten konnte, von der sich abzeichnenden Verbesserung an den Rohstoffmärkten zu profitieren.

    Unsere Feldsaison begann im März 2023. Wir stationierten das erste Bohrgerät auf dem Projektgelände, um ein Bohrprogramm über 18.562 Meter zu absolvieren, mit dem fünf der im Projekt MPD aktuell nachgewiesenen 18 Zielzonen erkundet werden sollten. Auf Grundlage eines Explorationsmodells in der Art von Cadia-Ridgeway und mit einem genauso disziplinierten und systematischen Ansatz wie bei der Entdeckung der Gate Zone, begannen wir mit den Bohrungen in den Zonen West, Man, South, Beyer und 1516, die allesamt ein ähnliches Entdeckungspotenzial bargen wie die Gate Zone. Die Ergebnisse des Programms wurden im Juli und dann im Laufe der zweiten Jahreshälfte veröffentlicht, weitere werden im Jahr 2024 folgen. Die drei bisher getesteten Ziele sind drei Treffer: die Zonen West, Man und South zeigen alle eine ausgedehnte Mineralisierung, die an der Oberfläche beginnt und weit in die Tiefe reicht. Die ausgedehnten oberflächennahen Kupfervorkommen in diesen Porphyrzentren sind eine attraktive Ergänzung zu der tieferliegenden höhergradigen Mineralisierung, die von Kodiak in der Gate Zone entdeckt wurde. Ich möchte hier die Gelegenheit nutzen und dem gesamten Technikteam von Kodiak unter der Leitung unseres Vice President of Exploration, Jeff Ward, und unseres Vice President Project Management, Dave Skelton, dazu gratulieren, dass sie das 2023 Programm innerhalb der zeitlichen und budgetären Vorgaben so sicher und erfolgreich umgesetzt haben.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73182/KDK_010924_DEPRcom.001.png

    Kodiak konnte im Rahmen der Bohrungen den Nachweis erbringen, dass die West Zone deutlich größer ist als bisher vermutet und auch höhere Erzgehalte aufweist. Mit den Bohrungen in diesem Jahr wurde die West Zone auf eine Länge von rund 650 Meter, auf eine Breite von 350 Meter und bis in eine Tiefe von 962 Meter erweitert. Die Mineralisierung beginnt hier bereits an der Oberfläche und es konnten mehrere lange Abschnitte mit hohen Erzgehalten durchörtert werden. In der Tiefe machten wir eine aufregende Entdeckung: eine neue hydrothermale Brekzienzone mit mineralisierten Klasten, die auf Potenzial für weitere, noch nicht anhand von Bohrungen nachgewiesene, hochgradige Mineralisierungen schließen lassen.

    Die zweite im Jahr 2023 untersuchte Zielzone war die Man Zone, aus der die Ergebnisse der ersten beiden Bohrungen im Oktober veröffentlicht wurden. Anhand dieser ersten Bohrungen konnten wir den Mineralisierungsmantel weit über die oberflächennahe, von früheren Explorern durchteufte Kupfer-Gold-Mineralisierung hinaus erweitern. Wir durchörterten mehrere Mineralisierungszonen, von der Oberfläche des Grundgesteins ausgehend bis in eine Tiefe von 995 Meter. Die Man Zone ist nach wie vor in mehreren Richtungen offen. Sie liegt auf demselben Trend wie die Gate Zone und ist nur einen Kilometer von deren südlichem Ende entfernt, was bedeutet, dass das Gebiet zwischen den beiden Zonen großes Explorationspotenzial birgt und hier nach einer möglichen Verbindung gesucht werden sollte.

    Zum Jahresausklang konnten wir noch die Ergebnisse aus zwei Bohrungen in der dritten untersuchten Zielzone, der South Zone, vorlegen. Hier waren unsere Bohrungen auf die Mid Zone gerichtet – ein weiteres Gebiet, in dem aus früheren Bohrungen Kupferfunde in geringer Tiefe bekannt sind. Wir konnten die beiden Zonen mit einem fast durchgängig mineralisierten Abschnitt von 1.053 Metern Länge miteinander verbinden. Laut unserer Auswertung, die auf geochemischen und geophysikalischen Daten basiert, konnten wir ein weitaus größeres Mineralisierungssystem von über zwei Kilometern Länge definieren, das mit der Adit Zone noch ein weiteres historisches Bohrungsgebiet umfasst. Obwohl unsere bisherigen Bohrungen die Größe der South Zone bereits auf über 900 Meter Streichlänge und bis in eine Tiefe von 775 Meter ausgedehnt haben, ist das Explorationspotenzial noch lange nicht ausgeschöpft.

    Neben den Bohrungen konnte das Team von Kodiak 2023 erfolgreich ein umfangreiches Prospektionsprogramm auf regionaler Ebene mit Probenahmen (2.705 Bodenproben und 57 Gesteinsproben), großangelegten IP-Messungen, geologischen und geotechnischen Studien sowie einer Umweltverträglichkeitsprüfung abschließen. Auch auf diese Ergebnisse sind wir schon sehr gespannt. Wir werden damit unsere bestehenden Zielgebiete weiter ausbauen und sehr wahrscheinlich neue hinzugewinnen.

    Im Juni 2023 wurde Kodiak zu einem klimaneutralen Unternehmen. Damit konnten wir unter Beweis stellen, dass wir uns einer verantwortungsbewussten und nachhaltigen Exploration von Kupfer – einem Rohstoff, der für eine klimafreundliche Zukunft unerlässlich ist – verpflichtet haben. Im August 2023 wurde dann unser erster ESG-Bericht (Umwelt, Soziales und nachhaltige Unternehmensführung) im Auftrag von Digbee ESG, einer führenden unabhängigen Bewertungsplattform für die Bergbaubranche, veröffentlicht. Ich kann mit Stolz berichten, dass Digbee ESGTM Kodiak für seine ESG-Performance ein sehr überzeugendes A-Rating bescheinigt hat – eine Auszeichnung, die einem Explorationsunternehmen nur sehr selten zuteil wird. Mein besonderer Dank gilt Emily McNie, die als Director of Sustainability and Operations für diese Initiative federführend war. Die ESG-Kriterien sind ein fixer Bestandteil von Kodiaks Strategie, und wir werden unsere Programme auch weiterhin umweltverträglich gestalten und aktiv mit der indigenen Bevölkerung vor Ort zusammenarbeiten, um Beziehungen aufzubauen, die von gegenseitigem Vertrauen und offenem Dialog getragen sind.

    Im April 2023 konnte sich Kodiak gerade noch rechtzeitig vor dem Einsetzen einer Marktschwäche, die den Großteil des restlichen Jahres bestimmen sollte, Finanzmittel in Höhe von 8,4 Millionen Dollar sichern. Kodiaks größter Aktionär, Teck Resources, beteiligte sich einmal mehr an der Finanzierungsrunde. Wir schätzen diese dauerhafte Unterstützung von Kodiaks Explorationsstrategie wirklich sehr. Nach einem großen und erfolgreichen Explorationsprogramm, mit dem wir unser Projekt MPD im Jahr 2023 enorm vorangebracht haben, startet Kodiak mit einem soliden Kassenbestand und einer starken Aktienstruktur in das neue Jahr und ist gut aufgestellt, um einen Mehrwert für die Aktionäre zu schaffen. Dies geschieht vor dem Hintergrund außergewöhnlich starker langfristiger Fundamentaldaten für Kupfer; die Energiewende nimmt zunehmend an Fahrt auf und wird die Nachfrage nach dem roten Metall noch viele Jahre lang beflügeln. Da seit über einem Jahrzehnt nur sehr wenige neue Kupferentdeckungen zu verzeichnen waren, ist jetzt der ideale Zeitpunkt für ein überzeugendes Kupferprojekt auf regionaler Ebene wie MPD. Ich freue mich auf ein weiteres spannendes Explorations- und Entdeckungsjahr, in dem wir am Aufbau einer kritischen Masse arbeiten und das wahre Potenzial von MPD unter Beweis stellen werden.

    Abschließend möchte ich dem engagierten Team von Kodiak, unserem strategischen Partner Teck Resources, den First Nations, mit denen wir zusammenarbeiten, der Discovery Group sowie unseren Aktionären und Unterstützern, die alle zum Erfolg unseres Unternehmens beigetragen haben, meinen aufrichtigen Dank aussprechen. Ich wünsche Ihnen allen ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr.

    Herzlichst Ihre

    Claudia Tornquist
    President & CEO

    KODIAK COPPER CORP.
    Suite 1020, 800 West Pender Street
    Vancouver, BC, V6C 2V6
    Tel: +1 604.646.8351

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie:
    Nancy Curry, VP Corporate Development
    ncurry@kodiakcoppercorp.com
    +1 (604) 646-8362

    Jeff Ward, P.Geo, Vice President Exploration und qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101, hat den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung genehmigt und verifiziert. Auf Grundlage der Prüfung der verfügbaren Unterlagen und ausgewählter Arbeiten zur Verifizierung durch Kodiak wird angenommen, dass die historischen Daten, auf die hierin verwiesen wird, aus zuverlässigen Quellen stammen und den damaligen Industriestandards entsprechen. Das Unternehmen hat jedoch nicht alle historischen Arbeiten bestätigt und der Leser wird davor gewarnt, sich auf ihre Richtigkeit zu verlassen.

    Über Kodiak Copper Corp.

    Kodiak ist auf seine Kupfer-Porphyr-Projekte in Kanada und den USA fokussiert, an denen das Unternehmen sämtliche Eigentumsanteile hält und die in der Vergangenheit bebohrt wurden und bekannte Mineralentdeckungen mit dem Potenzial für große Lagerstätten aufweisen. Das fortgeschrittenste Projekt des Unternehmens ist das Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt MPD im ertragreichen Quesnel Trough im südlichen Zentrum der kanadischen Provinz British Columbia, einem Bergbaurevier mit produzierenden Bergwerken und hervorragender Infrastruktur. MPD weist alle Merkmale eines großen, multizentrischen Porphyrsystems auf. Kodiak hat in der Gate Zone ein hochgradiges Porphyrzentrum von erheblicher Größe entdeckt und testet jetzt systematisch weitere Ziele mit ähnlichem Entdeckungspotenzial. Die bisherigen Bohrungen haben erfolgreich beträchtliche Umfänge von Porphyrmineralisierung in den Zonen West, Man und South gezeigt, womit Kodiak fortlaufend das regionale Größenpotenzial des MPD-Projekts demonstriert. Das Unternehmen ist außerdem im Besitz des Kupfer-Molybdän-Silber-Porphyr-Projekts Mohave in Arizona (USA) unweit der erstklassigen Mine Bagdad.

    Als Gründer und Chairman von Kodiak zeichnet Chris Taylor verantwortlich, der für seine erfolgreichen Goldentdeckungen bei Great Bear Resources bekannt ist. Kodiak ist überdies Teil der Discovery Group, die von John Robins, einem der erfolgreichsten Bergbauunternehmer in Kanada, geleitet wird.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen (Safe Harbor-Erklärung): Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Mit der Verwendung von Begriffen wie prognostizieren, planen, fortsetzen, erwarten, schätzen, Ziel, können, werden, prognostizieren, sollten, vorhersagen, Potenzial und ähnlichen Ausdrücken soll auf zukunftsgerichtete Aussagen hingewiesen werden. Insbesondere sind in dieser Pressemeldung zukunftsgerichtete Aussagen zu den Explorationsplänen des Unternehmens enthalten. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, angemessen sind, sollten solche zukunftsgerichteten Aussagen nicht überbewertet werden, da das Unternehmen nicht garantieren kann, dass sich diese als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, basieren sie für gewöhnlich auf Annahmen und bergen sowohl Risiken als auch Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund einer Reihe von Annahmen, Faktoren und Risiken erheblich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Zu diesen Annahmen und Risiken zählen unter anderem auch Annahmen und Risiken in Verbindung mit der Lage an den Aktienmärkten sowie Annahmen und Risiken im Hinblick auf den Erhalt der Genehmigungen seitens der Behörden und Aktionäre.

    Die Unternehmensführung hat die oben zusammengefassten Risiken und Annahmen in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung angeführt, um den Lesern einen umfassenderen Einblick in die zukünftige Betriebstätigkeit des Unternehmens zu bieten. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens könnten erheblich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Es kann daher nicht garantiert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen angekündigten Ereignisse tatsächlich eintreten bzw. kann bei deren Eintreten nicht auf irgendwelche Vorteile für das Unternehmen geschlossen werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und das Unternehmen hat, sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert, keine Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung jeglicher zukunftsgerichteter Aussagen, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen bzw. Ergebnissen oder anderen Faktoren.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Kodiak Copper Corp.
    Christ Taylor
    Suite 1020, 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : ctaylor@dunnedinventures.com

    Pressekontakt:

    Kodiak Copper Corp.
    Christ Taylor
    Suite 1020, 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC

    email : ctaylor@dunnedinventures.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Kodiak Copper – Jährlicher Investorenbrief

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Januar 9, 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 11 x angesehen