• 3. November 2021 – Vancouver (British Columbia). GR Silver Mining Ltd. (TSX-V: GRSL, OTCQB: GRSLF, Frankfurt: GPE) (GR Silver Mining oder das Unternehmen) freut sich, ein Update hinsichtlich seines Erkundungsbohrprogramms 2021 beim Projekt Plomosas im mexikanischen Bundesstaat Sinaloa bereitzustellen. Der Schwerpunkt dieses Bohrprogramms liegt in erster Linie auf neuen Gebieten (Abbildung 1), die als attraktive Standorte für nordwestlich oder nordöstlich verlaufende, hochgradige gold- und silbermineralisierte Erzgänge angesehen werden. Darüber hinaus stellen wir ein Update hinsichtlich der Entdeckung der sulfidreichen Mineralisierung im Liegenden des Ressourcengebiets San Marcial (Abbildung 3) bereit.

    Höhepunkte:

    – Loma Dorada – erste Aufzeichnungen identifizierten Reihe von nach Nordosten verlaufenden Quarz-Sulfid-Erzgängen, die Interpretationen zufolge mit 1,2 km weiter südlich gelegenem Gebiet San Juan in Zusammenhang stehen

    – San Marcial – Untertagebohrungen haben mineralisierte Brekzie neigungsabwärts, unterhalb der Mineralressourcengrenze, erfolgreich um 100 m erweitert und auch breite sulfidreiche Zone identifiziert, die in Vulkangesteinssedimenteinheit enthalten ist

    – El Trampolín – von Norden nach Süden verlaufendes epithermales Erzgangsystem, das entlang von Streichen von historischen Untertageanlagen verläuft

    – El Saltito – 2,5 km langes, von Nordwesten nach Südosten verlaufendes epithermales Erzgangsystem, einschließlich nördlicher und südlicher Erweiterungen von historischen oberflächennahen Gold-Silber-Untertagebauen

    – Gebiet GAP – eine Reihe von von Nordwesten nach Südosten verlaufenden epithermalen Erzgängen, die sich zwischen San Marcial und San Juan befinden und infolge jüngster geologischer, geochemischer und geophysikalischer Untersuchungen entdeckt wurden

    – Plomosas South – Vorkommen von sulfidreichen, steil abfallenden schmalen Erzgängen innerhalb von von Nordosten nach Südwesten verlaufenden Strukturen am Rand von intrusiven Dioriten

    Marcio Fonseca, President und CEO von GR Silver Mining, sagte: Trotz einer Reihe von saisonalen Rückschlägen, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hatte, haben wir unser Erkundungsbohrprogramm erfolgreich weiterentwickelt und bis dato 5.500 der geplanten 14.000 m des Programms abgeschlossen. Wir haben neue epithermale Systeme in einem umfassenden Gebiet außerhalb der bereits zuvor gemeldeten Mineralressourcen beschrieben. Es ist ein Verdienst unseres Teams, dass das Explorationsprogramm trotz der Herausforderungen in Zusammenhang mit COVID-19 und einer schweren nassen Jahreszeit mit starken Regenfällen durchgeführt werden konnte. Obwohl wir längere Umschlagszeiten bei Laboranalysen hatten, gehen wir davon aus, dass sich diese Situation in den letzten Monaten des Jahres verbessern wird. Da die Regenzeit im Wesentlichen hinter uns liegt, rechnet das Unternehmen mit einer Steigerung der Bohr- und Explorationsproduktivität und wird die Analyseergebnisse in Zusammenhang mit den einzelnen Zielen veröffentlichen.

    Das Unternehmen entwickelt die Explorationen bei mehreren Zielen weiter – von der Ressourcenerweiterung bis hin zu potenziellen neuen Entdeckungen. Die nordwestlich und nordöstlich verlaufenden, stark geneigten Strukturen, die möglicherweise epithermale Systeme mit geringer bis mittlerer Sulfidation beherbergen, sind die wichtigsten Ziele bei Loma Dorada, Trampolín, El Saltito, Plomosas Sur und dem Gebiet GAP (Abbildungen 1 und 2). Darüber hinaus bieten die Erkundungsexplorationen in den Gebieten Las Cuevas und El Ranchito, die sich noch in einem frühen Stadium befinden, weitere Möglichkeiten für zukünftige Bohrungen.

    In der nachfolgenden Abbildung (Abbildung 1) ist der geografische Standort einiger jener Ziele dargestellt, die in Zusammenhang mit dem Minengebiet Plomosas bebohrt werden, wobei die Größe des hydrothermalen Systems innerhalb des Projekts Plomosas erkennbar ist.

    Abb. 1: Blickrichtung Osten zur Sierra Madre Occidental – Ziele des Bohrprogramms
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62412/GRSL.NewsRelease.03NOV2021.FINAL_DEPRcom.001.jpeg

    Abb. 2: Erkundungsbohrziele
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62412/GRSL.NewsRelease.03NOV2021.FINAL_DEPRcom.002.png

    Im Folgenden finden Sie eine zusammenfassende Beschreibung der Bohrziele, die zurzeit erprobt werden.

    LOMA DORADA

    Loma Dorada ist eines der Ziele von GR Silver von höchster Priorität für Erkundungsbohrungen. Das Ziel Loma Dorada ist von einer markanten, 1,5 mal 0,5 km großen eisenreichen Bodenanomalie (Abbildung 1) geprägt, die mit einer intensiven Oxidation und einer argillitischen Alteration sowie geochemischen Gold- und Silberanomalien einhergeht. Die breite Zone der hydrothermalen Alteration mit vereinzelten Sulfid- und Quarz-Sulfid-Erzgängen (Abbildung 1) befindet sich 1,2 km nordwestlich von San Juan. Laufende Bohrungen beschreiben neue gold- und silbermineralisierte Zonen mit epithermalen Eigenschaften mit geringer bis mittlerer Sulfidation in Oberflächennähe.

    Das primäre geologische Konzept bei Loma Dorada besteht darin, die nördliche Erweiterung des Erzgangsystems San Juan / La Colorada zu erproben. Die bisherigen Bohrungen von GR Silver führten zur Entdeckung charakteristischer epithermaler Erzgänge mit Strukturen wie Kamm-, Gitter- und blättrigen Siliziumdioxid-/Quarzerzgängen.

    SAN MARCIAL

    Das erste Untertage-Bohrprogramm bei San Marcial ist im Gange und soll neue Gold-Silber-Zonen im Bereich des Liegenden außerhalb der Mineralressource identifizieren und die hydrothermale Brekzie von San Marcial neigungsabwärts erweitern.

    Die wichtigsten Bohrziele beinhalten folgende:

    – Oberflächennahe geophysikalische Bodenanomalien (Magnetometrie, Aufladbarkeit und Widerstandsfähigkeit) in Zusammenhang mit sulfidreicher Vulkangesteinssedimenteinheit in Liegendem von bestehender Mineralressource

    – Abwärtsgerichtete Erweiterung von hydrothermaler Brekzie San Marcial zur Erweiterung von aktueller Mineralressource gemäß NI 43-101 (Abbildung 3)

    – Vielversprechende schmale hochgradige Goldmineralisierung, wie in früheren Bohrungen gemeldet (einschließlich 1 m mit 204,6 g/t Gold, siehe Pressemitteilung vom 30. Juli 2019)

    Abb. 3: Repräsentativer Querschnitt – Untertagebohrungen bei San Marcial
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62412/GRSL.NewsRelease.03NOV2021.FINAL_DEPRcom.003.jpeg

    Ähnliche Zonen mit erhöhter Aufladbarkeit werden über mehrere Kilometer weiter südlich und südöstlich des Ressourcengebiets vorgefunden, die noch nicht mittels Bohrungen erprobt wurden und attraktive Ziele für zukünftige Explorationen darstellen. Widerstandsfähigkeits- und magnetische Daten tragen zum Verständnis der Geologie dieses Gebiets bei, wobei große intrusive Einheiten (Diorit und Granodiorit) definiert und neue Bohrziele identifiziert werden.

    PLOMOSAS SOUTH

    Der Schwerpunkt des aktuellen Explorationsprogramms bei Plomosas South liegt auf drei potenziellen Mineralisierungsarten:

    – Südliche Erweiterungen des Silber-Blei-Zink-Mineralsystems Plomosas, das in der Brekzie Plomosas enthalten ist

    – Vorkommen einer Reihe von von Nordosten nach Südwesten verlaufenden Gold-Kupfer-Erzgängen bzw. nordwestlich und südwestlich verlaufenden Gold-Silber-Erzgängen, die früher durch das Durchschneiden der Mineralisierung bei Plomosas auf unterschiedlichen Sohlen innerhalb der historischen Mine Plomosas identifiziert wurden

    – Vorkommen einer hochgradigen Goldmineralisierung am Kontakt zwischen einem Dioritlagergang und den vulkanischen/vulkanoklastischen Muttergesteinssequenzen

    TRAMPOLÍN

    Das Zielgebiet Trampolín ist ein 3 km langer, von Norden nach Süden verlaufender, steil abfallender struktureller Korridor, der sich zwischen und subparallel zu Loma Dorada und dem Minengebiet Plomosas befindet (Abbildungen 1 und 2). Erste geologische Erkundungen in diesem Zielgebiet weisen auf das Vorkommen eines epithermalen Erzgangsystems in unmittelbarer Nähe eines vulkanischen Kuppelkomplexes mit einer damit in Zusammenhang stehenden Kupfer-Gold-Mineralisierung hin, der sich unmittelbar nördlich befindet.

    Zurzeit werden oberflächennahe Bohrungen durchgeführt, um das Mineralisierungspotenzial dieses epithermalen Erzgangs entlang des Streichens zu bewerten. Der südliche Teil dieses Systems wird zurzeit in kleinem Umfang von einem lokalen Drittunternehmen im Untertagebau abgebaut.

    EL SALTITO

    Das Ziel El Saltito besteht aus einer Reihe von von Nordwesten nach Südosten verlaufenden epithermalen Quarzerzgängen, die sich 4,5 km westlich des Minengebiets Plomosas befinden (Abbildung 2). Das System erstreckt sich über mindestens 2,5 km, einschließlich der nördlichen und südlichen Erweiterungen der historischen oberflächennahen Silber-Gold-Untertageanlagen, die sich zurzeit im Besitz einer dritten Partei befinden.

    Die südliche Projektion des Erzgangsystems El Saltito weist auf eine Beständigkeit in Richtung des Erzgangsystems des Gebiets GAP hin (Abbildung 2).

    GAP AREA

    Das Gebiet GAP besteht aus einer Reihe von von Nordwesten nach Südosten verlaufenden, steil abfallenden epithermalen Quarzerzgängen, die sich im Gebiet zwischen den Gebieten San Juan und San Marcial befinden (Abbildung 2). Entlang dieses 5 km langen strukturellen Korridors, der zahlreiche alte Grubenbaue beherbergt, wurden niemals Explorationen durchgeführt. Im Rahmen jüngster Kartierungen und Mineralschürfgrabungen von GR Silver wurden epithermale Strukturen mit stark anomalen Goldwerten von bis zu 10,7 g/t Gold identifiziert (siehe Pressemitteilung vom 8. September 2021). Geologische Kartierungen des Unternehmens, die durch die jüngste Interpretation einer geophysikalischen Bodenuntersuchung unterstützt werden, bestätigen ein geologisches Umfeld, das für das Vorkommen von mehrphasigen, sich überlagernden epithermalen Erzgängen mit geringer Sulfidation günstig ist.

    Das Unternehmen setzt die Erkundungsbohrungen fort, wobei neue Ziele erprobt werden, um neue Entdeckungen zu identifizieren – ebenso wie die Untertagebohrungen zur Erweiterung der Ressourcen bei San Marcial.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Daten in Zusammenhang mit dem Projekt Plomosas wurden unter der Leitung von Marcio Fonseca, P.Geo. geprüft und/oder erstellt. Er hat der Veröffentlichung hierin zugestimmt.

    Über GR Silver Mining Ltd.

    GR Silver Mining ist ein in Kanada ansässiges, auf Mexiko fokussiertes Junior-Mineralexplorationsunternehmen, das sich mit der kosteneffektiven Erweiterung von Silber-Gold-Ressourcen auf seinen zu 100 % im Besitz befindlichen Projekten beschäftigt, die sich am östlichen Rand des Bergbaudistrikts Rosario im Südosten des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa befinden. GR Silver Mining kontrolliert 100 % von zwei Edelmetallminen im Untertage- und Tagebau, die in der Vergangenheit produziert wurden. Diese befinden sich innerhalb des erweiterten Plomosas-Projekts, das das integrierte San Marcial-Gebiet und den Erwerb von La Trinidad umfasst. In Verbindung mit einem Portfolio an im frühen bis fortgeschrittenen Stadium befindlichen Explorationszielen besitzt das Unternehmen 778 km² an Konzessionen, die mehrere Strukturkorridore mit einer Streichlänge von insgesamt über 75 Kilometern enthalten.

    GR Silver Mining Ltd.
    Herr Marcio Fonseca, P. Geo.
    President & CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Brenda Dayton
    VP Corporate Communications
    Telefon: +1.604.558.6248
    E-Mail: bdayton@grsilvermining.com

    Facebook LinkedIn Twitter

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und Informationen, die auf den Annahmen der Unternehmensführung basieren und den aktuellen Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie schätzen, prognostizieren, glauben, erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, können oder sollten bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die aktuelle Sicht des Unternehmens wider. Risiken und Ungewissheiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen in Betracht gezogen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. sonstige zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : marcio@goldplayexploration.com

    Pressekontakt:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC

    email : marcio@goldplayexploration.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    GR Silver Mining stellt Update hinsichtlich Erkundungsbohrprogramm 2021 bei Projekt Plomosas bereit

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am November 3, 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen