• VANCOUVER, British Columbia. 9. November 2021, Gold Mountain Mining Corp. (Gold Mountain oder das Unternehmen) (TSX.V: GMTN) (OTCQB: GMTNF) (Frankfurt: 5XFA) gibt bekannt, dass das Unternehmen auf seinem zu 100 % unternehmenseigenen Goldprojekt Elk in der Nähe von Merritt, British Columbia, das erste signifikant mineralisierte Material abgebaut hat.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62515/PR-Hit_Ore-V.Final_DEPRcom.001.png

    youtu.be/EFIA4vJsNJA

    Höhepunkte:

    – Das Unternehmen hat sein Gangsystem 1100 freigelegt, das sich im Liegenden der historischen Grube 2 befindet.
    – Dieser Bereich wurde von früheren Betreibern im Jahr 2012 mit einem Durchschnittsgehalt von 16,60 g/t abgebaut.
    – Das Unternehmen wird das Material zerkleinern, wiegen und analysieren, bevor es an seinen Erzankaufspartner New Gold Inc. geschickt wird.
    – Gold Mountains Minenplan sieht im ersten Jahr den Abbau eines Teils des hochgradigsten Materials der Ressource vor, was zu einem erwarteten jährlichen Gewinn nach Steuern von 10.000.000 Dollar führen soll.

    Die Förderung der ersten Mineralisierung entlang unseres Ganges1100 in Siwash North markiert den Übergang des Unternehmens von der Entwicklung zur kommerziellen Produktion, sagte Director und CEO Kevin Smith. Seit dem Kauf der Goldmine Elk gab es Fragen bezüglich der Fähigkeit des Managements, die Ressourcen zu erhöhen und das Projekt wieder in Produktion zu bringen. Heute haben wir unser drittes Ressourcen-Update im Visier, haben das Genehmigungsänderungsverfahren der Provinz erfolgreich durchlaufen, alle unsere Bauarbeiten abgeschlossen und schütten Erzmaterial aus unserer oberflächennahen Mineralisierung auf Halde. Durch den Abschluss des Abraumabtrags und der Vorbereitung des Geländes parallel zu unserer Arbeit mit den indigenen Gemeinden und den Aufsichtsbehörden der Provinz an unserer Genehmigung konnten wir unseren Zeitplan für die Lieferung von Material an New Afton und die Realisierung von Einnahmen im vierten Quartal 2021 einhalten. Die Bergbaugenehmigung, die Notierung an der TSX und das Erreichen von mineralisiertem Material in den ersten neun Tagen des Novembers unterstreichen den Fokus des Managements auf die Umsetzung und die Einhaltung unserer zugesagten Zeitpläne. Halten Sie die Augen offen für weitere Entwicklungen, denn wir beabsichtigen, unseren treuen Aktionären weiterhin Werte zu liefern und das Jahr mit einem sehr starken Ergebnis abzuschließen.

    Bergbauaktivitäten

    Nach viermonatigem Abbau von Abraum in der Kiesgrube hat Gold Mountain in seiner Goldmine Elk das erste hochgradige mineralisierte Material freigelegt. Die anvisierten Gangsysteme streichen von Ost nach West und werden derzeit im Liegenden der historischen Grube 2 abgebaut. Diese Zone des Konzessionsgebiets wurde im Jahr 2012 von früheren Betreibern abgebaut und lieferte einen Gehalt von 16,60 g/t, was die im Ressourcenmodell enthaltenen Unzen um etwa 29 % übertrifft. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt mit der Überschrift Vorläufige wirtschaftliche Bewertung weiter unten.

    Das Unternehmen war mit weniger als den prognostizierten 9 Millionen Dollar Investitionskosten in der Lage, zum vollen Bergbaubetrieb überzugehen, da die Infrastruktur des Projekts bereits vorhanden ist. Gold Mountain reduzierte auch seine Vorlaufkosten, indem es durch sein Erzkaufabkommen (Ore Purchase Agreement/OPA,) mit New Gold Inc. die Notwendigkeit einer Aufbereitungsanlage und einer Lagereinrichtung für die Aufbereitungsrückstände vor Ort vermied. Das Unternehmen wird im ersten Jahr seines Minenplans einige der hochgradigsten mineralisierten Bereiche der Ressource abbauen, wodurch sich die Amortisationszeit auf 6 Monate verkürzt.

    Nächste Schritte

    Nachdem das Unternehmen nun mineralisiertes Material freigelegt hat, ist es in einer hervorragenden Position, im vierten Quartal 2021 Erträge zu erzielen. Gold Mountain wird sich nun auf die folgenden betrieblichen Meilensteine konzentrieren:

    – Weiterhin direkten Kontakt zu den indigenen Gemeinden in der Umgebung zu halten und sich an die jeweiligen unabhängigen Überprüfungsprozesse zu halten;
    – Hochlaufen des Abbaubetriebs, der auf Elks hochgradige 1100 und 1300 Erzgangsysteme abzielt;
    – Lieferung von Material an New Golds Mine New Afton in Kamloops rund 133 km vom Goldprojekt Ek entfernt;
    – Beginn der Erlösgenerierung und Erhalt von Zahlungen aus der ersten Lieferung von mineralisiertem Material

    Das Unternehmen wird das mineralisierte Material abbauen, zerkleinern und beproben, bevor es die Ladung 133 km weit zur Mine New Afton seines Erzabnahmepartners New Gold Inc. in Kamloops (British Columbia) transportiert. Die Transportfahrzeuge werden vor Ort gewogen und ein externes Labor wird Stichproben analysieren, um den Gehalt und den Wert der Ladung zu bestimmen. Gold Mountain wird eine monatliche Vergütung erhalten, die auf dem Gewicht und dem Gehalt aller Lieferungen des Vormonats basiert. Das Unternehmen reichte am 3. Februar 2021 eine Kopie des Erzkaufabkommens ein, das auf SEDAR, www.SEDAR.com, unter dem Profil des Unternehmens eingesehen werden kann.

    New Gold arbeitet mit den indigenen Nationen und den lokalen Regulierungsbehörden an einer Änderung der Genehmigung, die es der Mine ermöglichen wird, das hochgradige mineralisierte Material aus dem Goldprojekt Elk entgegenzunehmen. Beide Unternehmen gehen davon aus, dass dies Gold Mountains Abbauarbeiten und die Umsatzprognose für das vierte Quartal 2021 nicht beeinträchtigen wird.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die vorstehenden technischen Informationen wurden von Grant Carlson, P.Eng., einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne von National Instrument 43-101 und Chief Operating Officer des Unternehmens, genehmigt.

    Vorläufige wirtschaftliche Bewertung

    Einzelheiten zu den wichtigsten Annahmen, die die Grundlage für die Förderarbeiten im Jahr 2012 aus der historischen Grube 2, Jahr 1 des Produktionsprofils des Unternehmens, den anvisierten Cashflow und die erwartete Amortisationsdauer bilden, finden Sie in der vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment) mit dem Titel Updated Preliminary Economic Assessment on the Elk Gold Project vom 26. August 2021 mit Wirkung vom 14. Mai 2021, geändert am 4. November 2021 (die PEA). Eine Kopie ist bei SEDAR verfügbar.

    Der Minenplan und der jährliche Gewinn nach Steuern basieren auf der PEA, die von Natur aus vorläufig ist und abgeleitete Ressourcen beinhaltet, die als zu spekulativ angesehen werden, als dass man die wirtschaftlichen Kriterien auf sie anwenden könnte, die sie als Mineralreserven kategorisieren könnten. Es besteht keine Gewissheit, dass die PEA umgesetzt werden wird.

    Über Gold Mountain Mining

    Gold Mountain ist ein in British Columbia ansässiges Gold- und Silberexplorations- und -erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Ressourcenerweiterung beim Goldprojekt Elk gerichtet ist – einer ehemals produzierenden Mine, die 57 km von Merritt im Süden von British Columbia entfernt ist. Nähere Informationenerhalten Sie unter www.sedar.com oder der neuen Website des Unternehmens unter www.gold-mountain.ca.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Gold Mountain Mining Corp.
    Kevin Smith, Director und Chief Executive Officer
    Tel: 604-309-6340
    E-Mail: ks@gold-mountain.ca
    Website: www.gold-mountain.ca

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) haben diese Pressemeldung nicht geprüft und übernehmen keinerlei Verantwortung für ihre Angemessenheit oder Genauigkeit.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung beruhen und nicht rein historisch sind, einschließlich aller Informationen oder Aussagen zu Überzeugungen, Plänen, Erwartungen oder Absichten in Bezug auf die Zukunft und häufig, aber nicht immer, Worte oder Phrasen wie erwartet oder erwartet nicht, wird erwartet, antizipiert oder antizipiert nicht, plant, schätzt oder beabsichtigt enthalten oder besagen, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erzielt werden können, könnten, würden, könnten oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten alle Aussagen, die sich auf das erwartete Produktionsprofil in Jahr 1 und die erwarteten Gewinne, den Zeitpunkt des Erhalts einer EA, den Zeitpunkt des Beginns des Abbaus und den Zeitpunkt der Lieferung von mineralisiertem Material an New Afton. beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die zwar als vernünftig erachtet werden, aber bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten abweichen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Ungewissheiten, Verzögerungen oder das Versäumnis, Genehmigungen des Boards, der Aktionäre oder der Aufsichtsbehörden zu erhalten, der Goldpreis und die Ergebnisse der aktuellen Explorationen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von jenen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Gold Mountain lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, außer wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Einen umfassenden Überblick über alle Risiken, die sich auf das Unternehmen auswirken könnten, finden Sie in der Annual Information Form des Unternehmens für das Geschäftsjahr zum 31. Januar 2021, die am 4. November 2021 unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens eingereicht wurde.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gold Mountain Mining Corp.
    Kevin Smith
    Suite 1000, 1285 West Pender Street
    V6E 4B1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@freeformcapital.ca

    Pressekontakt:

    Gold Mountain Mining Corp.
    Kevin Smith
    Suite 1000, 1285 West Pender Street
    V6E 4B1 Vancouver, BC

    email : info@freeformcapital.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Gold Mountain baut auf dem Goldprojekt Elk erstes mineralisiertes Material ab

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am November 9, 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen