• In Jackson Hole fand gerade die Konferenz der US-Notenbank statt, ein Ereignis, auf das mit Interesse geblickt wird.

    Einen Kurswechsel hat Fed-Chef Powell noch nicht verlauten lassen. Nur die Anleihekäufe gehen vielleicht bald zu Ende. Wichtig für den Goldpreis sind nach wie vor die Realzinsen. Aber in dieser Pandemiezeit ist vieles unsicher. Steigende Teuerungsraten, schwächere Wirtschaftsdaten oder steigende Corona-Infektionszahlen können schnell zu Stimmungsänderungen am Markt führen und Gold verstärkt in den Blickwinkel der Anleger rücken lassen.

    Die Niedrigzinspolitik findet also noch kein Ende in den USA, wird aber irgendwann auslaufen. Sollte Powell die Zinsen anheben, dürfte auch die Europäische Zentralbank nachziehen. In Asien hat eine große Zentralbank, nämlich Südkorea, den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 0,75 Prozent angehoben. „Wir werden die hereinkommenden Daten und die entstehenden Risiken sorgfältig prüfen“, sagte Powell mit Blick auf die Wirtschaft und die Delta-Variante. Vermutlich wird die weitere Entwicklung der Wirtschaft und auch der Pandemie abgewartet werden. Auch wenn immer wieder Andeutungen einer Zinserhöhung zu hören sind, noch ist es nicht so weit. Möglich ist in den USA jedoch eine Rückführung der Anleihekäufe im September.

    Die Inflationsdaten aus Europa deuten darauf hin, dass die Teuerung weiter anzieht. Und steigende Inflationsraten gefährden das Ersparte. Der Goldpreis kann davon nur profitieren, damit auch die Gesellschaften, die das wertvolle Edelmetall im Boden ihrer Projekte besitzen.

    Eine erfolgreich produzierende und im Wachstum befindliche Gesellschaft ist Gran Colombia Gold – https://www.youtube.com/watch?v=964HrvmvUFs -. Die Segovia-Mine in Kolumbien produzierte im ersten Halbjahr 2021 mehr als 101.000 Unzen Gold. Insgesamt wird für 2021 mit 200.000 bis 220.000 Unzen Gold gerechnet.

    Fury Gold – https://www.youtube.com/watch?v=6YbRv9evZN4&t=6s – konzentriert sich mit seinen Liegenschaften auf drei sehr aussichtsreiche Bergbauregionen, Quebec, British Columbia und Nunavut. Das Portfolio umfasst mehrere Millionen Unzen Gold.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Gran Colombia Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/gran-colombia-gold-corp/ -) und Fury Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/fury-gold-mines-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.
    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Geldpolitik bleibt vorerst unverändert – gut für den Goldpreis

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am September 6, 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen