• Toronto, 17. April 2023 / IRW-Press / – FSD Pharma Inc. (NASDAQ: HUGE) (CSE: HUGE) (FWB: 0K9A) (FSD Pharma oder das Unternehmen) – ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich dem Aufbau eines Portfolios von innovativen Vermögenswerten und Biotechnologielösungen zur Behandlung von herausfordernden neurodegenerativen Erkrankungen sowie Entzündungs- und Stoffwechselerkrankungen widmet, hat heute den Abschluss der Verabreichung von Lucid-21-302 (Lucid-MS) an Sentinel-Probanden im Rahmen der ersten klinischen Phase-I-Studie am Menschen (FIH) bekannt gegeben. Die Studie dient der Beurteilung dieses neuartigen Arzneimittelkandidaten als orales Therapeutikum bei Multipler Sklerose (MS). Die Verabreichung an die Sentinel-Probanden wurde am Sonntag, den 16. April 2023 abgeschlossen.

    Die Verabreichung an die Sentinel-Probanden ist ein großer Erfolg für unser Team und markiert den Höhepunkt von mehr als einem Jahrzehnt vielversprechender Forschungsarbeit durch unsere erfahrenen Entwicklungsexperten, die sich leidenschaftlich dafür einsetzen, die zukünftigen Behandlungsparadigmen für Patienten, die unter den stark beeinträchtigenden Auswirkungen von MS leiden, zu verändern, erläutert Dr. Lakshmi Kotra, der CEO von Lucid Psycheceuticals, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von FSD Pharma. Die derzeit gängigen MS-Therapien haben eine immunmodulierende Wirkung und beinhalten wiederholte subkutane oder intramuskuläre Injektionen, um die Symptome von MS zu behandeln. Wir haben die Vision, dass eines Tages ein orales Medikament das Myelin im zentralen Nervensystem, das bei der Krankheit charakteristischerweise abgebaut wird, schützen oder sogar reparieren kann. Wir sind optimistisch, dass Lucid-MS diese Art von Paradigmenwandel bewirken kann. Die Sentinel-Verabreichung ist ein wesentlicher Schritt in der weiteren Entwicklung unserer Arzneimittelkandidaten.

    Die klinische FIH-Studie dient der Beurteilung der Sicherheit und Verträglichkeit von Lucid-MS, einem patentierten neuroprotektiven First-in-Class-Wirkstoff mit einem neuartigen Wirkmechanismus zur Behandlung von Multipler Sklerose, der auch als New Chemical Entity (NCE) bezeichnet wird. In präklinischen Tiermodellen verhindert Lucid-MS nachweislich den Myelinabbau (Demyelinisierung), der ein ganz wesentliches Krankheitsbild von MS und anderen neurogenerativen Erkrankungen darstellt und sich durch eine Schädigung der Myelinscheide auszeichnet, welche die Nervenfasern im zentralen Nervensystem umgibt. Präklinische Untersuchungen haben gezeigt, dass Lucid-MS die funktionelle Heilung in experimentellen Tiermodellen der Multiplen Sklerose fördert (fsdpharma.com/our-science/). Auf Grundlage aktueller Erkenntnisse hat Lucid-MS keine immunmodulierende Wirkung, was als wesentliches Unterscheidungsmerkmal bei der möglichen Entwicklung neuer, sicherer Methoden zur Behandlung von MS gilt.

    Der Schweregrad der Multiplen Sklerose

    MS ist eine chronisch-entzündliche und degenerative Erkrankung des zentralen Nervensystems (Gehirn und Rückenmark). Die Symptome können sehr unterschiedlich ausfallen und umfassen Müdigkeit, Taubheit und Kribbeln, Muskelkrämpfe, Sehstörungen, Schwindel, Schmerzen, Mobilitätsprobleme, Beeinträchtigung und Abbau der kognitiven Fähigkeiten, Depressionen, Angstzustände und vieles mehr. Obgleich mit den derzeitigen Therapiemethoden die Rückfallquote gesenkt werden kann, besteht nach wie vor ein enormer ungedeckter Bedarf an Medikamenten, die den Krankheitsverlauf verlangsamen und auf die fortgeschrittenen Stadien der Erkrankung einwirken, wozu LUCID-MS möglicherweise in der Lage ist.

    Die MS Society (mssociety.ca/resources/news/article/atlas-of-ms-report-shows-28-million-people-worldwide-live-with-multiple-sclerosis) hat aufgezeigt, dass weltweit alle fünf Minuten bei jemandem MS diagnostiziert wird. Laut Angaben der MS International Foundation (siehe Atlas des MS 2020 – Epidemiology Report unter www.msif.org/resource/atlas-of-ms-2020/) hat sich die Anzahl von Personen, bei denen Multiple Sklerose diagnostiziert wurde, seit dem Jahr 2013 mit 2,3 Millionen Erkrankten auf rund 2,8 Millionen Personen im Jahr 2020 erhöht. Die Vereinigten Staaten und Kanada haben mit jeweils 288 Fällen pro 100.000 Personen bzw. 250 Fällen pro 100.000 Personen die höchste Pro-Kopf-Prävalenz weltweit. MS kann zwar in jedem Alter auftreten, das Durchschnittsalter bei Diagnose liegt jedoch weltweit bei 32 Jahren. MS wird auch bei Jugendlichen diagnostiziert: mindestens 30.000 Kinder im Alter von unter 18 Jahren (oder rund 1,5 % aller Krankheitsfälle) leben mit dieser Erkrankung. Die Häufigkeit von MS ist bei Frauen (69 % der Fälle) deutlich höher als bei Männern (31 % der Fälle). MS ist derzeit nicht heilbar. Todesfälle, die auf MS zurückzuführen sind, resultieren zumeist aus Infektionen (z.B. Atemwege und harnableitende Wege) und aus Erkrankungen, die mit fortgeschrittener Behinderung und Immobilität einhergehen (z.B. Aspirationspneumonie, chronische Atemwegserkrankung). Laut Angaben von Allied Market Research wurde der internationale Markt für MS-Therapeutika im Jahr 2018 mit 22,99 Milliarden Dollar bewertet und wird bei einer jährlichen Zuwachsrate von durchschnittlich 2,5 % bis zum Jahr 2026 auf 28,0 Milliarde Dollar anwachsen (www.alliedmarketresearch.com/multiple-sclerosis-market).

    Über FSD Pharma

    FSD Pharma Inc. ist ein Biotechnologie-Unternehmen mit drei Arzneimittelkandidaten in verschiedenen Entwicklungsphasen. FSD BioSciences, Inc., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft, konzentriert sich auf die pharmazeutische Forschung und Entwicklung seiner Hauptverbindung FSD201, eine eigens entwickelte ultramikronisierte PEA-(Palmitoylethylamin)-Formulierung zur Behandlung von Entzündungskrankheiten. Lucid Psychss Inc., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft, konzentriert sich auf die Forschung und Entwicklung seiner wichtigsten Verbindungen, Lucid-Psych und Lucid-MS. Lucid-Psych ist eine Molekülverbindung, die für die mögliche Behandlung von psychischen Störungen identifiziert wurde und um diese Kategorie zu erweitern, untersucht das Unternehmen andere Produkte, die auf akute medizinische Bedürfnisse aufgrund von Drogenmissbrauch wie Alkohol abzielen. Lucid-MS ist eine Molekülverbindung, die für die potenzielle Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen identifiziert wurde.

    Ansprechpartner

    Zeeshan Saeed, Gründer, President und Executive Co-Chairman des Boards, FSD Pharma Inc.
    E-Mail: Zsaeed@fsdpharma.com
    Tel.: +1 (416) 854-8884

    Investor Relations:
    E-Mail: ir@fsdpharma.com, info@fsdpharma.com
    Website: www.fsdpharma.com

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammenfassend als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, können als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig an Begriffen wie plant, erwartet, voraussichtlich, geplant, schätzt, beabsichtigt, antizipiert, hofft, vorgesehen oder glaubt oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen zu erkennen, oder sie besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten werden können, könnten, würden, möglicherweise, potenziell oder werden oder erreicht werden. Insbesondere und ohne Einschränkung enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf die Zukunft von FSD Pharma Inc. beziehen und auf bestimmten Annahmen beruhen, die FSD Pharma in Bezug auf diese zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung getroffen hat. FSD Pharma kann keine Gewähr dafür übernehmen, dass sich solche zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen werden.

    Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, erfordern sie naturgemäß Annahmen und sind mit inhärenten Risiken und Ungewissheiten verbunden. Das Unternehmen weist darauf hin, dass es, obwohl es die Erwartungen und wesentlichen Faktoren und Annahmen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung für angemessen hält, keine Gewähr dafür geben kann, dass sich diese Erwartungen, Faktoren und Annahmen als richtig erweisen, und dass diese Risiken und Ungewissheiten dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen dargelegten Erwartungen abweichen können. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und unterliegen einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die Tatsache, dass sich die Arzneimittelentwicklung sowohl von Lucid als auch von FSD BioSciences in einem sehr frühen Stadium befindet; die Tatsache, dass die präklinische Arzneimittelentwicklung unsicher ist und die Produktkandidaten von Lucid und FSD BioSciences möglicherweise nie in die klinische Erprobung gelangen; die Tatsache, dass die Ergebnisse der präklinischen Studien und der frühen klinischen Studien möglicherweise keine Vorhersagekraft für die Ergebnisse der späteren klinischen Studien haben; der ungewisse Ausgang, die Kosten und der Zeitplan der Produktentwicklungsaktivitäten, der präklinischen Studien und der klinischen Studien von Lucid und FSD BioSciences; der ungewisse klinische Entwicklungsprozess, einschließlich des Risikos, dass klinische Studien kein effektives Design haben oder keine positiven Ergebnisse liefern; die potenzielle Unfähigkeit, eine behördliche Zulassung für die Produktkandidaten von Lucid und FSD BioSciences zu erhalten oder aufrechtzuerhalten; die Einführung konkurrierender Medikamente, die sicherer, wirksamer oder kostengünstiger sind als die Produktkandidaten von Lucid und FSD BioSciences oder diesen anderweitig überlegen sind; dass sich der Beginn, die Durchführung und der Abschluss von präklinischen Studien und klinischen Versuchen verzögern könnten oder durch COVID-19-bezogene Probleme beeinträchtigt werden; die potenzielle Unfähigkeit, eine angemessene Finanzierung zu erhalten; die potenzielle Unfähigkeit, den Schutz des geistigen Eigentums für die Arzneimittelproduktkandidaten von Lucid und FSD BioSciences zu erhalten oder aufrechtzuerhalten; und andere Risiken. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung Gültigkeit haben.

    Weitere Informationen zu Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, sind in den Jahres- und anderen Berichten des Unternehmens enthalten, die von Zeit zu Zeit bei der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde auf SEDAR (www.sedar.com) und bei der US-amerikanischen Wertpapieraufsichtsbehörde auf EDGAR (www.sec.gov) eingereicht werden, einschließlich des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 20-F für das am 31. Dezember 2021 endende Geschäftsjahr, unter der Überschrift Risk Factors. Diese Liste von Risikofaktoren ist nicht als vollständig zu betrachten. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass Ereignisse oder Umstände dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den vorhergesagten, prognostizierten oder projizierten Ergebnissen abweichen. Die in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments. FSD Pharma übernimmt keine Verpflichtung, die in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich. Die in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden ausdrücklich durch diesen Vorbehalt eingeschränkt.

    Weder die Canadian Securities Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    FSD Pharma Inc.
    Thomas Fairfull
    1 Rossland Road West – suite 202
    L1Z 1Z2 Ajax
    Kanada

    email : thomas.fairfull@fvpharma.com

    Pressekontakt:

    FSD Pharma Inc.
    Thomas Fairfull
    1 Rossland Road West – suite 202
    L1Z 1Z2 Ajax

    email : thomas.fairfull@fvpharma.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    FSD Pharma schließt im Rahmen seiner klinischen First-in-Human-Studie zu Lucid-MS (Lucid-21-302) bei Multipler Sklerose die Verabreichung an Sentinel-Probanden ab und erzielt damit einen Meilenstein

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am April 17, 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 16 x angesehen