• Herzliya, Israel und Calgary, Alberta – (11. April 2022) – Innocan Pharma Corporation (CSE: INNO) (FWB: IP4) (OTC: INNPF) (das Unternehmen oder Innocan) freut sich bekannt zu geben, dass sein Fallbericht-Artikel zur Veröffentlichung akzeptiert wurde. Der Artikel beschreibt die Formulierung von subkutan injiziertem liposomalem Cannabidiol (CBD), das zur Schmerzbehandlung bei einem Hund im Rahmen einer compassionate use-Therapie (so genannte Anwendung in Härtefällen) verwendet wurde. Der fertige Artikel wird im Frontiers Veterinary Scientific Journal veröffentlicht, einer führenden und renommierten Zeitschrift mit 25 Millionen Lesern.

    In dem Fallbericht wird die Behandlung eines 14-jährigen Hundes beschrieben, der mit einer neuartigen, liposomalen Cannabidiol (CBD)-Schmerzmittelformulierung von Innocan auf Basis der Innocan-LPT-Plattform behandelt wurde. Der Hund war kachektisch und litt neben einer Hodenneoplasie sowie Hüft- und Ellenbogenarthritis an starken Schmerzen. Der Hund wurde mit einem osteoarthritischen Nahrungsergänzungsmittel für Hunde und zusätzlich mit einer injizierbaren liposomalen LPT-CBD-Formulierung von Innocan behandelt. Der Hund wurde mit einem Aktivitätsmonitoring-Halsband (PetPace), einem Fragebogen zum Wohlbefinden für den Halter, einer interaktiven visuellen Analogskala (iVAS) für Schmerzen, Bluttests und CBD-Plasmakonzentrationen überwacht. Eine Woche nach der Injektion und bis zu 3 Wochen danach zeigte der Hund verbesserte Schmerzwerte gemäß Halter und iVAS und ein besseres Aktivitätsergebnis gemäß der Bewertung durch das Halsband. CBD wurde 28 Tage lang im Plasma quantifiziert. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass subkutanes liposomales CBD 28 Tage lang quantifizierbare CBD-Plasmakonzentrationen produzierte, die als Teil des multimodalen Schmerzmanagements bei Hunden eine wirksame zusätzliche Behandlung sein könnten.

    Frontiers ist ein führender Herausgeber von wissenschaftlichen Journalen. Die Zeitschriften werden von Redaktionsgremien aus über 100.000 Spitzenforschern geleitet und sind peer-reviewed. Mit mehr als 900 akademischen Disziplinen ist es einer der größten und meistzitierten Verlage der Welt. Frontiers ist bestrebt, die akademische Gemeinschaft kontinuierlich mit innovativen Lösungen zu bereichern, die die Veröffentlichung, Bewertung und Kommunikation von Wissenschaft an Forscher, Innovatoren und die Öffentlichkeit verbessern.

    Prof. Chezy Barenholz von der Hebräischen Universität Jerusalem sagte: Dass unser Artikel zur Veröffentlichung in einer führenden Veterinärzeitschrift angenommen wurde, beweist einmal mehr die Bedeutung des wissenschaftlichen Rückgrats von Innocan. Ich freue mich über die anhaltende Anerkennung unserer Arbeit.

    Nach unserer Expansion in den Veterinärbereich wird Innocan in bisher unbekanntem Maße gewürdigt und anerkannt, sagte Iris Bincovich, CEO von Innocan, und fügte hinzu: Wir streben danach, bald auf den Märkten vertreten zu sein und arbeiten unermüdlich daran, unser Wachstum und unsere Kommerzialisierung zu gewährleisten.

    Innocans Beziehung zur Hebräischen Universität

    Innocan Pharma Ltd., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Unternehmens, hat mit dem Forschungs- und Entwicklungsunternehmen Yissum (Yissum), dem kommerziellen Arm der Hebräischen Universität Jerusalem, eine weltweit gültige exklusive Forschungs- und Lizenzvereinbarung im Hinblick auf die Entwicklung, Aufbereitung, Charakterisierung und Evaluierung von Hydrogelen, in denen mit CBD (oder anderen Cannabinoiden) beladene Liposomen enthalten sind, unterzeichnet. Die Forschungs- und Entwicklungsinitiative erfolgt unter der Leitung von Professor Chezy Barenholz, dem Chef der Abteilung für Membran- und Liposomenforschung an der Hebräischen Universität Jerusalem, der auch für die Erfindung von mehr als fünfundfünfzig Patentfamilien verantwortlich zeichnet. Zwei davon stehen in Verbindung zu Doxil®, einem von der FDA zugelassenen Arzneimittel für die Behandlung von Brustkrebs. Die einzigartige Liposomen-Plattform-Technologie (LPT) könnte sich in zahlreichen Anwendungsgebieten wie etwa bei Epilepsie, in der Schmerzbekämpfung sowie bei unterschiedlichen Entzündungen und Erkrankungen des zentralen Nervensystems als wirksam erweisen. Zu dieser Technologie wurde am 7. Oktober 2019 ein Patent eingereicht.

    Über Innocan

    Innocan Pharma ist ein pharmazeutisches Technologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung verschiedener Plattformen zur Verabreichung von CBD- Medikamenten konzentriert. Innocan Pharma und Ramot von der Universität Tel Aviv arbeiten gemeinsam an einer neuen, revolutionären Technologie auf Basis von Exosomen, die unter Einsatz von CBD sowohl auf Indikationen des zentralen Nervensystems (ZNS) als auch auf die vom Corona Virus ausgelöste Covid-19-Erkrankung abzielt. Mit CBD beladene Exosomen bergen das Potenzial, zur Genesung von infizierten Lungenzellen beizutragen. Dieses Produkt, das über Inhalation verabreicht werden soll, wird in Zusammenhang mit einer Vielzahl von infektiösen Lungenerkrankungen getestet.

    Innocan Pharma hat mit Yissum, dem kommerziellen Arm der Hebräischen Universität Jerusalem, eine weltweit gültige exklusive Lizenzvereinbarung unterzeichnet, die der Entwicklung einer Arzneimittelverabreichungstechnologie für CBD dient. Dabei werden einzigartige Liposome zur kontrollierten Wirkstofffreisetzung mittels Injektion verabreicht. Innocan Israel hat die Absicht, gemeinsam mit Prof. Barenholz, sowohl die Liposomenplattform für eine Reihe möglicher Indikationen zu testen. Darüber hinaus arbeitet Innocan Israel an der Entwicklung eines dermatologischen Produkts, bei dem CBD mit anderen Arzneiwirkstoffen kombiniert wird, sowie an der Entwicklung und Vermarktung von Arzneimitteln auf CBD-Basis, die unter anderem für topische Anwendungen zur Linderung der Symptome von Psoriasis (Schuppenflechte) und zur Behandlung von Muskelschmerzen und rheumatischen Schmerzen eingesetzt werden. Alle Gründer und leitenden Angestellten von Innocan Israel verfügen über eine wirtschaftlich erfolgreiche Erfolgsbilanz in der Pharma- und Technologiebranche in Israel und weltweit.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Innocan Pharma Corporation:
    Iris Bincovich, CEO
    +972-54-3012842
    info@innocanpharma.com

    DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE UND IHRE REGULIERUNGSORGANE HABEN DIE ANGEMESSENHEIT BZW. GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNEHMEN DIESBEZÜGLICH KEINE VERANTWORTUNG.

    Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

    Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Informationen über Forschung und Entwicklung, Kooperationen, die Einreichung möglicher Anträge bei der FDA und anderen Aufsichtsbehörden, das mögliche Erreichen zukünftiger behördlicher Meilensteine, das Potenzial für die Behandlung von Krankheiten und andere therapeutische Wirkungen, die sich aus den Forschungsaktivitäten und/oder den Produkten des Unternehmens ergeben, erforderliche behördliche Genehmigungen und der Zeitplan für den Markteintritt, sind zukunftsorientierte Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Informationen sind naturgemäß zahlreichen Risiken und Unsicherheiten unterworfen, von denen einige außerhalb der Kontrolle von Innocan liegen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen basieren auf bestimmten Schlüsselerwartungen und Annahmen von Innocan, einschließlich Erwartungen und Annahmen bezüglich der erwarteten Vorteile der Produkte, der Erfüllung der regulatorischen Anforderungen in verschiedenen Gerichtsbarkeiten und des zufriedenstellenden Abschlusses der erforderlichen Produktions- und Vertriebsvereinbarungen.

    Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen verschiedenen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Erfahrungen erheblich von den in dieser Pressemitteilung geäußerten Erwartungen oder Ergebnissen abweichen. Zu den wichtigsten Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem: allgemeine globale und lokale (nationale) Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen; staatliche und behördliche Anforderungen und Maßnahmen von Regierungsbehörden; sowie Beziehungen zu Lieferanten, Herstellern, Kunden, Geschäftspartnern und Konkurrenten. Es gibt auch Risiken, die mit dem Produktvertrieb verbunden sind, einschließlich Import-/Exportangelegenheiten, das Ausbleiben der erforderlichen behördlichen und anderen Genehmigungen (oder das Ausbleiben, diese rechtzeitig zu erhalten) und der Verfügbarkeit von Vorprodukten und Fertigprodukten auf jedem Markt. Der voraussichtliche Zeitplan für den Eintritt in die Märkte kann sich aus einer Reihe von Gründen ändern, einschließlich der Unfähigkeit, die erforderlichen behördlichen Anforderungen zu erfüllen, oder der Notwendigkeit zusätzlicher Zeit für den Abschluss und/oder die Erfüllung der Herstellungs- und Vertriebsvereinbarungen. Infolge des Vorstehenden sollten sich die Leser nicht übermäßig auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen bezüglich des Zeitpunkts der Einführung des Vertriebs von Produkten verlassen. Eine umfassende Erörterung anderer Risiken, die sich auf Innocan auswirken, ist auch in den öffentlichen Berichten und Einreichungen von Innocan zu finden, die unter dem Profil von Innocan unter www.sedar.com abrufbar sind.

    Die Leser werden darauf hingewiesen, dass kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Informationen gesetzt werden sollte, da die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Informationen abweichen können. Innocan verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren, zu korrigieren oder zu revidieren, es sei denn, dies wird durch geltendes Recht verlangt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    InnoCan Pharma Corporation
    Iris Bincovich
    10 Hamenofim Street Herzliya,
    4672561 Herzliya
    Kanada

    email : irisb@innocanpharma.com

    Pressekontakt:

    InnoCan Pharma Corporation
    Iris Bincovich
    10 Hamenofim Street Herzliya,
    4672561 Herzliya

    email : irisb@innocanpharma.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Fallbericht von Innocan Pharma wurde vom Frontiers Veterinary Scientific Journal mit 25 Millionen Lesern zur Veröffentlichung angenommen

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am April 11, 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen