• Toronto, Ontario – 21. Februar 2024 / IRW-Press / Exploits Discovery Corp. (CSE: NFLD) (OTCQX: NFLDF) (FWB: 634) (Exploits oder das Unternehmen) freut sich, weitere Ergebnisse des kürzlich durchgeführten Programms zur Geschiebemergelbeprobung im zu 100 % unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Gazeebow South entlang der Verwerfungszone Appleton (AFZ) in Zentral-Neufundland bekannt zu geben. Die hohe Anzahl an Goldkörnern aus diesem erweiterten Programm unterstreicht das Potenzial des nördlichen Bereichs der AFZ und der damit in Zusammenhang stehenden Verzweigungen als Quelle einer Goldmineralisierung im Konzessionsgebiet Gazeebow South.

    Wichtigste Punkte:

    – Dieses erweiterte Geschiebemergelprogramm zeigt weiterhin, dass die drei zuvor gemeldeten Gebiete (28. September 2023) entlang der Verwerfungszone Appleton weiterhin erhöhte Goldkornzahlen aufweisen, die bis zu 14-mal höher sind als die Hintergrundwerte des Gebiets.
    – Die Infill-Probenahmen für dieses erweiterte Programm wurden auf einer Fläche von 200 x 200 Metern mit ausgewählten lokalen Rastern von 100 x 100 Metern durchgeführt.
    – Die jüngsten zusätzlichen anomalen Proben enthalten:
    o insgesamt 141 Goldkörner, von denen 68 (48 %) als verändert (28) oder ursprünglich (40) klassifiziert wurden.
    o insgesamt 122 Goldkörner, von denen 20 (16 %) als verändert (10) oder ursprünglich (10) klassifiziert wurden
    o 86 Goldkörner insgesamt, von denen 30 (35%) als verändert (11) oder ursprünglich (19) klassifiziert wurden
    o 83 Goldkörner insgesamt, von denen 14 (17 %) als verändert (9) oder ursprünglich (5) klassifiziert wurden.

    Jeff Swinoga, President und CEO, sagte: Die Ergebnisse unseres erweiterten Programms zur Geschiebemergeluntersuchung sind weiterhin beeindruckend und bestärken uns in unserer Ansicht, dass sich die Goldmineralisierung in der Verwerfungszone Appleton weiter nach Norden fortsetzt. In den letzten vier Jahren wurden 22 Goldzonen auf einem 14 km langen Abschnitt der Verwerfungszone Appleton südlich unseres großen Konzessionsgebietes Gazeebow entdeckt. Unser Konzessionsgebiet Gazeebow umfasst 7 km des nördlichen Abschnitts der AFZ (etwa fünfmal so groß wie unser Konzessionsgebiet Bullseye). Diese Ergebnisse sind ein weiterer Hinweis auf das bezirksweite Potenzial dieser Region in Zentral-Neufundland. Wir beabsichtigen, die Entwicklung bohrfertiger Ziele auf Gazeebow im Jahr 2024 fortzusetzen, um in Zukunft möglicherweise eine Pipeline von Goldentdeckungen zu schaffen.

    Hinsichtlich unseres Konzessionsgebietes Bullseye erwarten wir, in den kommenden Wochen die Analyseergebnisse aus unserem kürzlich abgeschlossenen 2.500 Meter umfassenden Bohrprogramm zu berichten, das zur Überprüfung der östlichen Erweiterung der kürzlich von New Found Gold entdeckten Zone Jackpot konzipiert worden ist. Unsere Nachbarn bauen weiterhin auf ihren Erfolgen im Appleton-System mit der Bekanntgabe ihrer jüngste Goldentdeckung namens Honeypot auf, die etwa 300 Meter nördlich von Jackpot und nur 100 Meter von unserer Claim-Grenze bei Bullseye entfernt liegt. Dies ist eine aufregende Zeit, da im vergangenen Jahr fünf neue Goldzonen entlang eines 1 km langen Abschnitts der Verwerfungszone Appleton entdeckt wurden.

    Das in Ottawa ansässige Unternehmen Overburden Drilling Management (ODM) wurde mit der Aufbereitung der Geschiebemergelproben, der Gewinnung und der Beschreibung der Goldkörner beauftragt. Mike Michaud, P.Geo., Vice President von ODM, sagte: Die bisherige Bearbeitung der Geschiebemergelproben hat einen Hintergrund von 0 bis 10 ursprünglicher plus modifizierter Goldkörner pro Probe im Untersuchungsgebiet im Konzessionsgebiet Gazeebow South ergeben. ODM betrachtet Geschiebemergelproben als anomal, wenn sie mindestens das Zwei- bis Dreifache der Hintergrundwerte enthalten. Proben aus drei verschiedenen Gebieten erfüllten dieses Kriterium und wiesen bis zum 14-fachen des Hintergrundwertes an Goldkörnern auf. Viele der anomalen Goldkornzahlen wurden durch benachbarte Proben mit anomalen oder erhöhten Zahlen bestätigt. Basierend auf den Ergebnissen dieses erweiterten Programms besteht die Möglichkeit zur Entnahme weiterer Proben, um die Anomalien weiter abzugrenzen und die glaziale Dispersion zurückzuverfolgen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73671/20240221_Exploits_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1: Gazeebow South – Übersichtskarte der Geschiebemergelproben. Die Rauten repräsentieren die Gesamtzahl der Goldkörner in den Geschiebemergelproben und die Bereiche mit anomalen (erhöhten) Goldkornzahlen in den Geschiebemergelproben sind grau umrandet.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73671/20240221_Exploits_DEPRcom.002.png
    Abbildung 2: Gazeebow South – detaillierte Karte der Geschiebemergelproben. Mehrere Bereiche mit anomalen Goldkornzahlen befinden sich in der Nähe der interpretierten Erweiterung der Verwerfungszone Appleton.

    Die Beprobung der Geschiebemergel dient der gezielten Mineralexploration durch die Untersuchung von Material, das von aufgeschlossenen gold- und schwermineralhaltigen Wirtsgesteinen erodiert und direkt abgelagert wurde. Die Produktion von Geschiebemergel durch glaziale Erosion und Ablagerung bietet ein größeres Zielgebiet als die Oberflächenexpression des Ziels, was dazu beiträgt, das Suchgebiet über große Landstriche zu minimieren.

    Dieses Programm zur Entnahme von Geschiebemergelproben wurde entwickelt, um den Umfang der Goldvorkommen in Zusammenhang mit der interpretierten Verwerfungszone Appleton, die das Konzessionsgebiet Gazeebow South durchquert, zu bewerten. Die Proben wurden in einem 500 x 500 Meter großen Raster entnommen. Das Unternehmen hat mit der Entnahme von weiteren Geschiebemergelproben in Abständen von 100 Metern begonnen, um das Ausmaß der Anomalien besser zu definieren und die Quelle des Goldes zu identifizieren.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73671/20240221_Exploits_DEPRcom.003.png

    Abbildung 3: Beispiel für die Form/Größe der Goldkörner in der Probe GZS-P5-067, die von den geschulten Feldtechnikern von Exploits aus den Geschiebemergelproben bei Gazeebow South während der Nachfolgekampagne im Herbst 2023 entnommen wurden. Die Winkligkeit der ursprünglichen Körner deutet auf eine minimale Transportdistanz von ihrer Quelle im Grundgestein hin. Anmerkung: 200 Mikrometer Skalenbalken = 0,2 Millimeter

    Die Claims Gazeebow South wurden von Exploits im Oktober 2022 abgesteckt und werden von den Geologen des Unternehmens als äußerst aussichtsreich eingestuft, da sie ein 7,4 Kilometer langes Segment der Verwerfungszone Appleton und die damit verbundenen Verzweigungsstrukturen überlagern.

    Qualitätssicherung – Qualitätskontrolle (QA/QC)

    Die Programme zur Entnahme von Geschiebemergelproben stehen im Einklang mit der Vorschrift NI 43-101 und den CIM Best Practices. Geschiebemergelproben werden aus manuell ausgehobenen Gruben entnommen, die sich bis zum C-Bodenhorizont in etwa 1 bis 2 Metern Tiefe erstrecken. Ungefähr 12 Kilogramm des Probenmaterials werden gesiebt (-8 Millimeter (1/4) Maschenweite) und in einen Probenbeutel mit einem eindeutigen Probenetikett gegeben. Die gesamte Probenentnahmeausrüstung wird zwischen den jeweiligen Probenentnahmen gründlich gereinigt.

    Die Geschiebemergelproben werden von Overburden Drilling Management in Nepean, Ontario, verarbeitet. ODM verwendet eine maßgeschneiderte Schwerkraftkonzentration einschließlich Rütteltischen und Micro-Panning der resultierenden Schwermineralkonzentrate, um Goldkörner aus den Proben zu gewinnen. Alle vorhandenen Goldkörner werden für mikroskopische Untersuchungen extrahiert, um die Morphologie und die Größe der Körner zu bestimmen.

    Hinweis gemäß National Instrument 43-101

    Ken Tylee, P.Geo., VP of Exploration bei Exploits, ist der qualifizierte Sachverständige in den Provinzen Ontario und Neufundland und Labrador im Sinne von NI 43-101. Herr Tylee hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Exploits Discovery Corp.

    Exploits ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung von Mineralprojekten in der kanadischen Provinz Neufundland und Labrador gerichtet ist. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entdeckung von hochgradigem, strukturell gelagertem, epizonalem Gold, ähnlich dem Erfolg von New Found Gold entlang der Verwerfungszone Appleton und paralleler Strukturen in der Exploits Subzone.

    Exploits setzt sein erfahrenes, kompetentes lokales Team und sein geologisches Verständnis ein, um sich zu einem erfolgreichen Explorationsunternehmen in Kanada zu entwickeln.

    FÜR DAS BOARD

    /gez./ Jeff Swinoga
    President und CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Shanda Kilborn
    VP, Investor Relations
    +1 (778) 819-2708
    investors@exploits.gold
    exploitsdiscovery.com/

    Suite 206
    2 Toronto Street, 1st Floor
    Toronto, ON
    M5C 2B5

    Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Ausdruck der aktuellen Ansichten der Unternehmensführung und basieren auf Annahmen, die vom Unternehmen auf Grundlage der ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen getroffen wurden. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen keine Versprechen oder Garantien darstellen und Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Diese beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: die Marktlage; die Verfügbarkeit von Finanzierungen; die tatsächlichen Ergebnisse der Exploration und anderer Aktivitäten des Unternehmens; Umweltrisiken; zukünftige Metallpreise; Betriebsrisiken; Unfälle; arbeitsrechtliche Angelegenheiten; Verzögerungen bei der Einholung von Regierungsgenehmigungen und -zulassungen; sowie andere Risiken in Verbindung mit dem Bergbausektor. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis bzw. jene Hinweise in unseren Einreichungen auf SEDAR+ (www.sedarplus.ca) eingeschränkt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Mitteilung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung sie zu aktualisieren oder zu revidieren, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Danksagung

    Exploits Discovery möchte sich für die finanzielle Unterstützung durch das Junior Exploration Assistance Program des Department of Natural Resources, Government of Newfoundland and Labrador, bedanken.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Exploits Discovery Corp.
    Investor Relations
    #1100-595 Howe St
    V6C 2T5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@exploits.gold

    Pressekontakt:

    Exploits Discovery Corp.
    Investor Relations
    #1100-595 Howe St
    V6C 2T5 Vancouver, BC

    email : info@exploits.gold


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Exploits meldet hohe Anzahl an Goldkörnern aus erweiterten Geschiebemergeluntersuchungen im Konzessionsgebiet Gazeebow South

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Februar 21, 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 32 x angesehen