• Vancouver, British Columbia, 22. März 2021 (NYSE American: EMX; TSX Venture: EMX; Frankfurt: 6E9) – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) freut sich, den Abschluss einer endgültigen Vereinbarung (die Vereinbarung) mit Gold Line Resources Ltd. (TSX-V: GLDL; Gold Line) and Agnico Eagle Mines Limited. (NYSE and TSX: AEM; Agnico) bekanntzugeben. Im Rahmen dieser Vereinbarung erwirbt Gold Line Agnicos Goldprojekt Oijärvi in Zentralfinnland und sein Goldprojekt Solvik in Südschweden (gemeinsam die Projekte) zu einem Gesamtpreis von 10 Millionen USD, zahlbar in Bargeld und Aktien von Gold Line und EMX (siehe Abbildung 1). Agnico wird eine 2 % Net Smelter Return-Royalty (NSR) am Projekt einbehalten, wobei EMX jederzeit 1 % (die Hälfte) zu einem Preis von 1 Million USD erwerben kann.

    Mit dem Abschluss der Vereinbarung wird Agnico zum Aktionär von EMX und Gold Line, und EMX erweitert seinen Aktienbesitz an Gold Line und erhält stufenweise Barzahlungen von Gold Line.

    Beide Projekte enthalten durch Bohrungen definierte Goldmineralisierung, und Agnico berichtete eine historische Ressource für das Vorkommen Kylmäkangas in der Liegenschaft Oijärvi. Historische vermutete Mineralressourcenschätzungen für Kylmäkangas wurden von Agnico erstmalig im Jahr 2010 veröffentlicht. Die Schätzungen wurden im Jahr 2013 auf 1,89 Millionen Tonnen (Mt) mit einem Gehalt von 4,11 Gramm Gold pro Tonne mit 250.000 Unzen Gold und 31,11 g/t Silber (Ag) mit 1.896.000 Unzen Silber aktualisiert. Siehe Pressemeldung vom 13. Februar 2013: Agnico-Eagle Reports Fourth Quarter and Full Year 2012 Results; Record Annual Production and Operating Cash Flows; Provides Three Year Production Guidance and Reserve and Resource Update; sowie den unveröffentlichten Bericht Agnico Eagle – Kylmäkangas Au-Ag Mineralization Prospectus Report, Hinweis: Bisher wurden nicht genügend Arbeiten zur Klassifizierung der vorgehend erwähnten historischen Ressourcenschätzung als aktuelle Mineralressource von einer qualifizierten Person durchgeführt, und EMX behandelt die historische Schätzung nicht als aktuelle Mineralressource. Bedeutende Datensammlung, erneute Bohrungen und Probenahmen sowie Datenverifizierung durch eine qualifizierte Person wäre erforderlich, bevor die historische Schätzung als aktuelle Mineralressource klassifiziert werden kann. Die historische Ressourcenschätzung wird lediglich zum Zwecke der Beschreibung der Ausdehnung der Goldmineralisierung und des Explorationspotenzials angeführt. Vom Verlass auf die historische Ressourcenschätzung wird abgeraten.

    Die Mineralisierung in Kylmäkangas bleibt in der Tiefe und entlang des Streichens offen. Ein ausgezeichnetes Potenzial für Entdeckungen wird für beide Projekte erwartet.

    Die Vereinbarung führt zu einer bedeutenden Verbesserung in Gold Lines nordischem Goldportfolio, und damit zu einer Wertsteigerung für EMX als strategischem Aktionär von Gold Line. EMX gewinnt außerdem zusätzliche Royalty-Projekte in zwei aufstrebenden Goldgürteln in der Nordregion. Dies ist ein weiteres Beispiel, wie EMX sein Geschäftsmodell von Royalty-Generierung, strategischen Investitionsinitiativen und kreativen kommerziellen Ansätzen umsetzt.

    Zusammenfassung der Verkaufsbedingungen: Gold Line wird eine hundertprozentige Beteiligung an den Projekten von Agnico gegen eine stufenweise Barzahlung von insgesamt 7 Millionen USD über drei Jahre, 1,5 Millionen USD an Aktien von Gold Line und 1,5 Millionen USD an Aktien von EMX erhalten. Agnico wird eine 2 % NSR-Royalty an den Projekten einbehalten, wobei EMX jederzeit 1 % (die Hälfte) zu einem Preis von 1 Million USD erwerben kann. EMX wird zusätzliche Aktien- und Barzahlungen von Gold Line als Vergütung für an Agnico über die Laufzeit der Vereinbarung ausgegebene EMX-Aktien im Wert von
    1,5 Millionen USD erhalten.

    Der Abschluss der Vereinbarung unterliegt der Genehmigung der TSX Venture Exchange an Gold Line und EMX. Siehe Pressemeldung Gold Line vom 22. März 2021 zu weiteren Einzelheiten zu der Transaktion.

    Goldprojekt Oijärvi. Das Goldprojekt ist ein 1.641 Hektar großes fortgeschrittenes Explorationsprojekt, etwa 350 Kilometer südlich von Agnicos Mine Kittila und 85 Kilometer östlich der Stadt Kemi, Finnland, gelegen. Die Konzession umfasst einen Grünsteingürtel des späten Archaikums (als Oijärvi- Grünsteingürtel bekannt), ähnlich anderer Gebiete in Finnland und im Canadian Shield. Das Projekt enthält mehrere Zonen von Goldmineralisierung wie die im durch Bohrungen definierten Vorkommen Kylmäkangas mit seiner historischen vermuteten Mineralressource dargestellt. Die Zone Kylmäkangas bleibt in der Tiefe und entlang des Streichens nach Südwesten und Nordosten offen, und es gibt Anzeichen anderer parallel verlaufender Trends von Goldmineralisierung an anderen Stellen im Projekt.

    Insgesamt 292 Bohrlöcher über insgesamt 51.854 Meter wurden bis heute im Projekt gebohrt. Mehrere Bohrlöcher durchschnitten bedeutende Goldabschnitte, einschließlich 22,6 g/t Gold und 126,3 g/t Silber über 11 Meter ab einer Tiefe von 102,5 Metern im historischen Bohrloch R658 (ungefähre wahre Mächtigkeit). Historische Bohrarbeiten wurden von Agnico durchgeführt. EMX hat nicht genügend Arbeiten durchgeführt, um diese Bohrergebnisse zu verifizieren, hält die Bohrergebnisse jedoch für zuverlässig und relevant.
    Die Mineralisierung ist typisch für orogenetische Goldsysteme und tritt in und in der Umgebung von Scherzonen mafischen und felsischen Einschlussgesteins auf. In Sediment gebettete Goldmineralisierung wurde auch bei Erkundungsbohrungen an der Peripherie von Kylmäkangas durchschnitten. Weitere Prüfungen müssen jedoch noch durchgeführt werden.

    Bemerkenswerterweise durchschnitten Erkundungsbohrungen 1,8 Kilometer südwestlich des Vorkommens Kylmäkangas eine Goldmineralisierung in der gleichen stratigrafischen Position wie Kylmäkangas, wenige oder keine Bohrungen wurden im dazwischenliegenden Bereich ausgeführt.

    Solvik Gold Project. Das Goldprojekt Solvik Gold Project ist ein 9.240 Hektar großes fortgeschrittenes Explorationsprojekt, etwa 16 Kilometer südlich der in der Vergangenheit produzierenden Goldmine Harnäs im südwestlichen Schweden gelegen. Die Goldmineralisierung in Solvik tritt in Quarzgängen und Brekzien entlang Deformationszonen und in Quarz-Serizit-alteriertem Muttergestein auf. Die von Agnico kartierten und dokumentierten Deformationszonen in Solvik umfassen insgesamt ein mehr als 55 Kilometer langes kumulatives Streichen, das ein beträchtliches Explorationspotenzial darstellt.

    Insgesamt 43 Bohrlöcher über insgesamt 8.364 Meter wurden bis heute im Projekt gebohrt. Mehrere Bohrlöcher durchschnitten eine Goldmineralisierung, einschließlich Abschnitten von 2,50 g/t Gold über 19,4 Meter ab einer Tiefe von 176 Metern und 2,71 g/t Gold über 8,5 Meter ab einer Tiefe von 47,3 Metern (ungefähre wahre Mächtigkeiten) (Ibid2). Weitere Bohrarbeiten werden benötigt, um Mineralressourcen in den Zielgebieten zu definieren, aber mehrere durch Bohrungen definierte Mineralisierungszonen wurden bisher bereits dokumentiert. Vor den von Agnico durchgeführten Explorationsarbeiten im Jahr 2011 fand in dem Gebiet wenig oder keine moderne Exploration statt, und das Projektgebiet ist nur sehr wenig erforscht.

    EMX gratuliert seinem Partner Gold Line zum Abschluss dieser Transaktion und freut sich darauf, in Zusammenarbeit mit Gold Line an der Weiterentwicklung der Projekte als technischer Berater mitzuwirken.

    Anmerkungen zu historischen Bohrergebnissen, Ressourcenschätzungen und nahegelegenen Minen und Vorkommen. EMX hat nicht genügend Arbeiten zur Verifizierung der historischen Bohrergebnisse und Mineralschätzungen für die Projekte durchgeführt, betrachtet diese Information jedoch als zuverlässig und relevant aufgrund unabhängiger Felduntersuchungen, einschließlich der Untersuchung und erneuten Prüfung des historischen Bohrkerns. Agnicos historische Gold-Silber-Ressourcenschätzung für Kylmäkangas beruhte auf Winkel-Kernbohrung und Brandproben halber Kernbohrstücke, einem 3D-Modell der geologischen Steuerungen (z. B. in Scherungen gebettete steil abfallende Quarzgänge und Brekzien) bis zur Gold-Silber-Mineralisierung basierend auf abgestimmten Abschnitts- und Planinterpretationen und Inverse Distance Squared-Interpolation zur Untersuchung von Ausliegergestein mit Gehaltsbegrenzung und Berichtserstattung basierend auf 2 g/t Cutoff.

    Die in dieser Pressemeldung behandelten Minen und Vorkommen liefern Kontext für die Projekte, die in einem ähnlichen geologischen Umfeld auftreten. Dies ist jedoch nicht unbedingt ein Hinweis darauf, dass die Projekte ähnliche Mineralisierungen enthalten.

    Dr. Eric P. Jensen, CPG, eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 und General Manager, Exploration des Unternehmens, hat die Veröffentlichung der technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX. EMX ist ein Royalty-Unternehmen für Edel- Basismetall- und Batterie-Royalty-Unternehmen. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und der TSX Venture Exchange und unter dem Kürzel EMX notiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President and Chief Executive Officer
    Tel: (303) 979-6666
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039
    IBelger@EMXroyalty.com

    Suite 501 – 543 Granville Street, Vancouver, British Columbia V6C 1X8, Canada Tel: (604) 688-6390 Fax: (604) 688-1157
    www.EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und Mineralressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial Wertschöpfungspotenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 30. September 2020 endende Quartal (MD&A) und in der zuletzt eingereichten Annual Information Form (AIF) für das am 31. Dezember 2019 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Abbildung 1. Standorte der Goldprojekte Oijärvi und Solvik sowie der bestehenden Konzessionsgebiete von Gold Line.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57412/2021-03EMXAEMGLDLTransactionFINALClean_DE_PRcom.001.jpeg

    (EMX-Lizenzobjekte)

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    EMX, Gold Line Resources und Agnico Eagle schließen eine Übernahme- und Royalty-Vereinbarung zu den Goldprojekten Oijärvi und Solvik ab

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am März 22, 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen