• Toronto (Ontario), 10. Mai 2022. Doré Copper Mining Corp. (TSX-V: DCMC, OTCQX: DRCMF, FWB: DCM) (Doré Copper oder das Unternehmen) freut sich, positive Ergebnisse der vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment, PEA) für den Neustart des Abbaugebiets Chibougamau bekannt zu geben. Die PEA unterstützt einen Hub-and-Spoke-Betrieb mit der hochgradigen Kupfer-Gold-Lagerstätte Corner Bay als primäre Untertagemine sowie der Kupferlagerstätte Devlin und der ehemaligen Goldmine Joe Mann, die die Mühle Copper Rand speisen (zusammen das Projekt). Die PEA verdeutlicht eine attraktive Projektwirtschaftlichkeit mit der Möglichkeit einer Erweiterung zu einem wesentlich größeren Betrieb, wodurch das Abbaugebiet Chibougamau wieder als langlebiger Kupfer- und Goldproduzent etabliert wird.

    Alle Werte in dieser Pressemitteilung sind kanadische Dollar (CAD), sofern nicht anders angegeben.

    Doré Copper wird am Dienstag, dem 10. Mai, um 10 Uhr EST (16 Uhr MEZ), ein Webinar hinsichtlich der Erörterung der Ergebnisse der PEA abhalten:
    us06web.zoom.us/webinar/register/WN_yaoTJLNPTcGccp-PlAceIA

    Höhepunkte der PEA

    – Attraktive Projektwirtschaftlichkeit:
    o Basisfall-Metallpreise von 3,75 USD/lb Kupfer und 1.820 USD/oz Gold:
    o Kapitalwert8 % vor Steuern von 367 Millionen CAD und interner Zinsfuß von 30,7 %
    o Kapitalwert8 % nach Steuern von 193 Millionen CAD und interner Zinsfuß von 22,1 %
    o Spot-Metallpreise von 4,20 USD/lb Kupfer und 1.854 USD/oz Gold:
    o Kapitalwert8 % vor Steuern von 555 Millionen CAD und interner Zinsfuß von 40,1 %
    o Kapitalwert8 % nach Steuern von 303 Millionen CAD und interner Zinsfuß von 29,4 %

    – Lebensdauer der Mine von 10,5 Jahren: Metallproduktion von 492 Millionen lbs Kupfer, 142.000 oz Gold

    – Durchschnittliche Betriebskosten von 1,35 USD/lb Kupferäquivalent und gesamte Unterhaltskosten von 2,24 USD/lb Kupferäquivalent

    – Geringe Kapitalintensität: Anfangskapital von 180,6 Millionen CAD (einschließlich 24 Millionen CAD an Rücklagen), was einem Tier-1-Kapitalintensitätsindex (Anfangskapital / jährlich produziertes Kupferäquivalent) von 2,64 USD/lb Kupferäquivalent oder 0,25 USD/lb Kupferäquivalent während der Lebensdauer der Mine entspricht

    – Skalierbarer Betrieb: Die Mühle verfügt über eine überschüssige Mahlkapazität von 25 % (über den maximalen Jahresdurchsatz hinaus), was die Möglichkeit bietet, weitere Konzessionsgebiete im Abbaugebiet Chibougamau hinzuzufügen, zu entdecken oder zu erwerben.

    – Langlebige Bergelagerungsoption mit minimalen Umweltauswirkungen: Die Einführung von Trockenstapelberge und der Erzsortierungstechnologie ermöglicht eine maximale Kapazität von 12 Millionen t in der bestehenden Bergeaufbereitungseinrichtung Copper Rand (die TMF).

    – Modernisierung der Mühle und der TMF: Die PEA-Studie modernisiert die bestehende Mühle Copper Rand und die TMF so, dass sie produktiv und kosteneffizient sind und die Auswirkungen auf die Umwelt minimiert werden.

    – Möglichkeiten zur Verlängerung der Lebensdauer der Mine: Die Lagerstätten Corner Bay und Joe Mann sind in der Tiefe weiterhin offen und weisen beträchtliches Potenzial für zusätzliche Ressourcen und eine Verlängerung der Lebensdauer der Mine auf. Potenzial für weitere Mühlenzufuhr während der Lebensdauer der Mine durch die Weiterentwicklung der Explorationsprojekte im Abbaugebiet Chibougamau.

    Ernest Mast, President und CEO sagte: Die Fertigstellung der PEA ist ein großer Erfolg unseres Teams und bringt uns unserem kurzfristigen Ziel näher, das Abbaugebiet Chibougamau wieder in Betrieb zu nehmen. Dieser Erfolg ist das Ergebnis der hervorragenden Explorationsergebnisse von Corner Bay in den vergangenen Jahren, wo wir die Mineralressourcen beträchtlich steigern konnten. Die PEA stellt den heutigen Status der Projekte dar, doch wir peilen sowohl bei Corner Bay als auch bei Joe Mann skalierte Erweiterungen und zukünftiges Wachstum an, während wir schließlich auch andere Lagerstätten auf unserem großen Landpaket im Abbaugebiet Chibougamau erschließen werden. Bei drei Projekten in der PEA liegt die durchschnittliche Jahresproduktion während der Lebensdauer der Mine bei etwa 50 Millionen lbs Kupferäquivalent, mit einem Höchstwert von 90 Millionen lbs Kupferäquivalent. Unsere Vision besteht darin, einen machbaren, nachhaltigen Hub-and-Spoke-Betrieb über mehrere Jahrzehnte zu betreiben und ein bedeutsamer Kupferproduzent in Quebec zu werden.

    Unsere nächsten Schritte umfassen den Beginn einer Machbarkeitsstudie und die Einreichung eines Genehmigungsantrags bei der Provinzregierung. Wir freuen uns darauf, mit der Cree Nation Ouje-Bougoumou sowie mit den Städten Chibougamau und Chapais mit der Unterstützung der Regierung zusammenzuarbeiten, um den Neustart des Abbaugebiets Chibougamau voranzutreiben.

    Ansatz der PEA-Studie

    Die PEA sieht einen Hub-and-Spoke-Modellbetrieb vor, der zunächst mit der Untertageerschließung der Lagerstätte Devlin über eine Rampe und in weiterer Folge mit der Untertageerschließung der Lagerstätte Corner Bay (primäres Aktivum) über eine Rampe beginnt. Sobald die Lagerstätte Devlin abgebaut ist (etwa vier Jahre), würde die Produktion bei der Mine Joe Mann beginnen und aus dem Cashflow der Betriebe finanziert werden. Joe Mann profitiert von einem bestehenden Fördergerüst und einem Schacht, einschließlich sämtlicher Oberflächeninfrastrukturen.

    Bei Corner Bay würden ein fixer Brechkreislauf und eine Erzsortieranlage (XRT) installiert werden, die das niedriggradige und verwässerte Material aus den Minen Devlin und Corner Bay abscheiden würden. Das hochgradige Material würde mittels Lkw zur sanierten und optimierten Mühle Copper Rand transportiert werden. Die gefilterte Berge würde zu einer Trockenstapeleinrichtung transportiert werden, die einen Teil der Fläche der bestehenden TMF nutzt.

    Das produzierte Kupfer- und Goldkonzentrat würde zum Hafen von Quebec City transportiert und von dort aus an internationale Hütten oder an eine lokale Hütte versendet werden. Ocean Partners Ltd. hat das Abnahmeabkommen unterzeichnet (die Bedingungen für die Aufbereitungs- und Raffinationsgebühren entsprechen den marktüblichen Preisen).

    Tab. 1: Zusammenfassung der wesentlichen Kennzahlen der PEA

    Beschreibung Einheit Basisfall1 Spotpreise
    24-Monats-Dur9. Mai 2022
    chschnitt

    Metallpreise/FX
    Kupfer (Cu) USD/lb 3,75 4,20
    Gold (Au) USD/oz 1.820 1.854
    Wechselkurs USD/CAD 1,28 1,30
    Produktionsdaten
    Ressourcentonnen T 9.150.710 9.150.710
    Kupferäquiv. Gehalt % 2,98 2,98
    Täglicher tpd 1.350 1.350
    Mühlendurchsatz

    Jährliche ktpa 490 490
    Verarbeitungsrate

    Lebensdauer der MineJahre 10,5 10,5
    Jährliche Mio. lbs Ku53 53
    Durchschnittsprodukpferäquival
    tion ent

    (in Konzentrat)
    Betriebskosten (durc
    hschnitt während
    der Lebensdauer
    der
    Mine)

    Gesamte CAD / 106 106
    Betriebskosten abgebaute
    2 t

    CAD / 186 186
    verarbeite
    te
    t

    Gesamte USD/lb Kupf2,24 2,24
    Unterhaltskosten eräquivalen
    3, 4 t

    Investitionskosten5
    Anfangskapital Mio. CAD 180,6 180,6
    Laufende InvestitionMio. CAD 402,4 402,4
    sausgaben
    während der
    Lebensdauer der
    Mine

    Finanzanalyse
    (schuldenfrei)

    Kapitalwert 8 % vor Mio. CAD 367 555
    Steuern

    Interner Zinsfuß % 30,7 40,1
    vor
    Steuern

    Kapitalwert 8 % Mio. CAD 193 303
    nach
    Steuern

    Interner Zinsfuß % 22,1 29,4
    nach
    Steuern

    Amortisationszeit Jahre 5,5 4,2
    (Produktionsbeginn)

    1. Die Basisfall-Metallpreise basieren auf dem 24-Monats-Durchschnitt vom 31. März 2022.
    2. Die gesamten Betriebskosten beinhalten den Abbau, die Verarbeitung, die Berge, die Oberflächeninfrastruktur, den Transport sowie die Verwaltungskosten. Siehe Tab. 3.
    3. Die gesamten Unterhaltskosten beinhalten die Betriebskosten, die laufenden Kapitalaufwendungen zur Unterstützung der laufenden Betriebe, die Kosten für den Transport und die Aufbereitung des Konzentrats, die Lizenzgebühren sowie die Stilllegungs- und Sanierungskosten, geteilt durch die produzierten Pfund Kupferäquivalent. Siehe Tab. 3.
    4. Die gesamten Unterhaltskosten sind eine Finanzkennzahl, die nicht den Bestimmungen von IFRS entspricht und nicht gemäß IFRS standardisiert ist. Siehe Anmerkung am Ende dieser Pressemitteilung.
    5. Siehe Tab. 2.

    Zur Ansicht der vollständigen Original-Pressemeldung in englischer Sprache folgen Sie bitte dem Link:
    www.globenewswire.com/news-release/2022/05/10/2439421/0/en/Dor%C3%A9-Copper-Announces-Positive-Preliminary-Economic-Assessment-for-Restarting-Chibougamau-Mining-Camp.html

    Townhall-Webinar

    Ernest Mast, President und CEO von Doré Copper, wird die Ergebnisse der PEA bei einem Webinar am Dienstag, den 10. Mai um 10 Uhr EST (16 Uhr MEZ) erörtern.

    Um am Townhall-Webinar teilzunehmen, registrieren Sie sich bitte hier mit Ihrem vollständigen Namen:
    us06web.zoom.us/webinar/register/WN_yaoTJLNPTcGccp-PlAceIA

    Über Doré Copper Mining Corp.

    Doré Copper Mining Corp. hat sich zum Ziel gesetzt, der nächste Kupferproduzent in Québec mit einem anfänglichen Produktionsziel von über 50 Millionen lbs Kupferäquivalent pro Jahr zu werden, indem das Unternehmen ein Hub-and-Spoke-Betriebsmodell mit mehreren hochgradigen Kupfer-Gold-Projekten implementiert, die seine zentralisierte Mühle Copper Rand versorgen. Das Unternehmen hat im Mai 2022 seine PEA vorgelegt und plant bis Mitte des Jahres, eine Machbarkeitsstudie aufzunehmen und Genehmigungsanträge einzureichen.

    Das Unternehmen hat ein großes Landpaket in den produktiven Bergbaucamps Lac Doré/Chibougamau und Joe Mann konsolidiert, das 1,6 Mrd. Pfund Kupfer und 4,4 Mio. Unzen Gold1 produziert hat. Das Landpaket umfasst 13 ehemalige produzierende Minen, Lagerstätten und Ressourcenzielgebiete innerhalb eines Radius von 60 Kilometern der Copper Rand-Mühle des Unternehmens.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Ernest Mast
    President und Chief Executive Officer
    Tel: (416) 792-2229
    E-Mail: emast@dorecopper.com

    Laurie Gaborit
    Vice President, Investor Relations
    Tel: (416) 219-2049
    E-Mail: lgaborit@dorecopper.com

    www.dorecopper.com

    Besuchen Sie: www.dorecopper.com
    Facebook: Doré Copper Mining
    LinkedIn: Doré Copper Mining Corp.
    Twitter: @DoreCopper
    Instagram: @DoreCopperMining

    1. Quellen für die historischen Produktionszahlen: Economic Geology, v. 107, pp. 963-989 – Structural and Stratigraphic Controls on Magmatic, Volcanogenic, and Shear Zone-Hosted Mineralization in the Chapais-Chibougamau Mining Camp, Northeastern Abitibi, Canada von François Leclerc et al. (Lac Doré/Chibougamau mining camp) und NI 43-101-konformer technischer Bericht für das Konzessionsgebiet Joe Mann vom 11. Januar 2016, erstellt von Geologica Groupe-Conseil Inc. für Jessie Ressources Inc. (Mine Joe Mann).

    Informationen über die Schätzung von Mineralressourcen

    Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Machbarkeit. Investoren sollten daher nicht davon ausgehen, dass eine vermuteten Mineralressource ganz oder teilweise jemals wirtschaftlich abgebaut werden kann. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass die nachgewiesenen Mineralressourcen, angedeuteten Mineralressourcen oder vermuteten Mineralressourcen ganz oder teilweise jemals in eine höhere Kategorie aufgewertet werden. Die hierin enthaltenen Mineralressourcenschätzungen können rechtlichen, politischen, umweltbezogenen oder anderen Risiken unterliegen, die die potenzielle Erschließung dieser Mineralressourcen erheblich beeinträchtigen könnten. Weitere Informationen zu den wichtigsten Annahmen, Parametern, Methoden und Bestimmungsrisiken im Zusammenhang mit dem Vorstehenden finden Sie im technischen Bericht, sobald dieser veröffentlicht wurde.

    Nicht IFRS-konforme Finanzkennzahlen

    Doré Copper hat in dieser Pressemitteilung bestimmte nicht IFRS-konforme Finanzkennzahlen wie den Kapitalintensitätsindex, die anfänglichen Kapitalkosten, die Cash-Betriebskosten und die AISC pro produziertem Pfund Kupferäquivalent, die Betriebskosten pro Einheit und das EBITDA angegeben, bei denen es sich nicht um nach IFRS anerkannte Kennzahlen handelt und die keine nach IFRS vorgeschriebene standardisierte Bedeutung haben. Infolgedessen sind diese Kennzahlen möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar. Jede dieser Kennzahlen soll dem Nutzer zusätzliche Informationen liefern und sollte nicht isoliert oder als Ersatz für die nach IFRS erstellten Kennzahlen betrachtet werden.

    Eine Beschreibung der wesentlichen Kostenkomponenten, aus denen sich die zukunftsgerichteten nicht IFRS-konformen Finanzkennzahlen Cash-Betriebskosten und AISC pro produziertes Pfund Kupferäquivalent zusammensetzen, ist in der nachstehenden Tabelle enthalten.

    Nachhaltige Kapital- 402,4 Mio.CAD
    und
    Stilllegungskosten,
    gesamt

    Cash-Betriebskosten, 966,5 Mio. CAD
    gesamt

    historische 0,0 Mio. CAD
    nachhaltige
    Gesamtkosten
    (AISC)

    Kommerzielle Kosten 223,9 Mio. CAD
    NSR-Lizenzgebühren 13,3 Mio. CAD
    Nachhaltige Gesamtkosten für 1.606.1 Mio. CAD
    AISC-Berechnung,
    gesamt

    In der Mühle gewonnenes 560,8
    Kupferäquivalent (Mio. Pfund)

    Wechselkurs USD/CAD 1,28
    Cash-Betriebskosten USD 1,35/lb CuÄq
    Nachhaltige USD 2,24/lb CuÄq
    Gesamtkosten
    (AISC)

    Vorsorglicher Hinweis für US-Investoren

    Doré Copper erstellt seine Angaben in Übereinstimmung mit den Anforderungen der in Kanada geltenden Wertpapiergesetze, die sich von den Anforderungen der US-Wertpapiergesetze unterscheiden. Begriffe, die sich in dieser Pressemitteilung auf Mineralressourcen beziehen, werden gemäß NI 43-101 nach den Richtlinien der CIM-Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven definiert, die vom Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum Council am 19. Mai 2014 in der jeweils gültigen Fassung (CIM-Standards) verabschiedet wurden. Die U.S. Securities and Exchange Commission (die SEC) hat mit Wirkung zum 25. Februar 2019 Änderungen (die SEC-Modernisierungsregeln) zu ihren Offenlegungsregeln verabschiedet, um die Offenlegungsanforderungen für Mineralkonzessionsgebiete für Emittenten zu modernisieren, deren Wertpapiere bei der SEC gemäß dem U.S. Securities Exchange Act von 1934 registriert sind. Infolge der Verabschiedung der SEC-Modernisierungsregeln wird die SEC nun Schätzungen von nachgewiesenen Mineralressourcen, angedeuteten Mineralressourcen und vermuteten Mineralressourcen anerkennen, die im Wesentlichen ähnlich wie die entsprechenden CIM-Standards definiert sind. Darüber hinaus hat die SEC ihre Definitionen von nachgewiesenen Mineralreserven und wahrscheinlichen Mineralreserven so geändert, dass sie im Wesentlichen den entsprechenden CIM-Standards entsprechen.

    US-Investoren werden darauf hingewiesen, dass die vorgenannten Begriffe zwar den entsprechenden Definitionen der CIM-Standards im Wesentlichen ähnlich sind, es jedoch Unterschiede zwischen den Definitionen der SEC-Modernisierungsregeln und den CIM-Standards gibt. Dementsprechend gibt es keine Garantie dafür, dass die Mineralressourcen, die Doré Copper gemäß NI 43-101 als nachgewiesene Mineralressourcen, angedeutete Mineralressourcen und vermutete Mineralressourcen ausweist, dieselben wären, wenn Doré Copper die Ressourcenschätzungen gemäß den gemäß den SEC-Modernisierungsregeln angenommenen Standards erstellt hätte. In Übereinstimmung mit den kanadischen Wertpapiergesetzen können Schätzungen von vermuteten Mineralressourcen nicht als Grundlage für Machbarkeits- oder andere wirtschaftliche Studien dienen, außer unter bestimmten Umständen, die gemäß NI 43-101 zulässig sind.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen gemäß der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Vorhersagen, Projektionen und Prognosen und sind oft, aber nicht immer, durch die Verwendung von Wörtern wie anstreben, antizipieren, glauben, planen, schätzen, prognostizieren, erwarten, potenziell, projizieren, anvisieren, zeitlich planen, budgetieren und beabsichtigen sowie durch Aussagen, wonach ein Ereignis oder ein Ergebnis eintreten oder erreicht werden kann, wird, sollte, könnte oder dürfte, sowie durch andere ähnliche Ausdrücke und deren Verneinungen gekennzeichnet. Spezifische zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten unter anderem die Ergebnisse der PEA, einschließlich der prognostizierten Produktion, Betriebskosten, Kapitalkosten, Unterhaltskosten, Metallpreisannahmen, Cashflow-Prognosen, Verarbeitung von mineralisiertem Material, Metallgewinnungen und -gehalte, Konzentratgehalt, Minenlebensdauer-Prognosen, Produktionsraten bei jedem Projekt, Verarbeitungskapazität, Abbau- und Verarbeitungsmethoden, Änderungen an der bestehenden TMF, vorgeschlagener PEA-Produktionsplan und Metallproduktionsprofil, Schätzung der Mineralressourcen, geschätzter Kapitalwert (NPV) und interner Zinsfuß (IZF), Amortisationsdauer, Sensitivitäten, in der PEA beschriebene Möglichkeiten; das Potenzial zur weiteren Verbesserung der Wirtschaftlichkeit des Projekts; die Sicherstellung der erforderlichen Genehmigungen und Lizenzen für weitere Studien, um den Betrieb in Erwägung zu ziehen; dass die PEA eine attraktive Projektwirtschaftlichkeit mit der Möglichkeit einer Erweiterung zu einem wesentlich größeren Betrieb aufzeigt; die Wiederherstellung des Bergbaulagers Chibougamau als langlebiger Kupfer- und Goldproduzent; dass die bestehende Mühle eine Überkapazität von 25 % hat; dass die PEA die Modernisierung der bestehenden Mühle Copper Rand und der TMF studiert, um sie produktiv und kosteneffizient zu machen und die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren; das Potenzial für zusätzliche Mühlenbeschickung während der Lebensdauer der Mine durch die Weiterentwicklung der Explorationsprojekte des Unternehmens im Bergbaulager Chibougamau; den Betrieb eines lebensfähigen Hub-and-Spoke-Betriebs über mehrere Jahrzehnte, um ein bedeutender Kupferproduzent in Quebec zu werden; den Beginn einer Machbarkeitsstudie im dritten Quartall; die Einreichung eines Genehmigungsantrags bei der Provinzregierung im Laufe dieses Jahres; potenzielle Einsparungen bei den Arbeitskosten durch Eigenleistung bei verschiedenen Sanierungsarbeiten in der Mühle; das Potenzial für einen kohlenstoffneutralen Betrieb; dass das Unternehmen versucht in der Machbarkeitsstudie, bis zum Ende der Lebensdauer der Mine Devlin (etwa 4 Jahre) kohlenstoffneutral zu sein, dass das Unternehmen und sein JV-Partner Argonaut Gold Inc. ein Bohrprogramm planen, um die Streichen- und Tiefenerweiterung beider Lagerstätten zu erproben; das Ziel, der nächste Kupferproduzent in Québec zu werden, mit einem anfänglichen Produktionsziel von +50 Mio. Pfund Kupferäquivalent pro Jahr; die Implementierung eines Hub-and-Spoke-Betriebsmodells; und die Einleitung einer Machbarkeitsstudie und von Genehmigungsanträgen nach der PEA.

    Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten darstellen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen über den Zeitpunkt und die Fähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen behördlichen Genehmigungen zu erhalten, sowie über die Pläne, den Betrieb und die Aussichten des Unternehmens und seiner Konzessionsgebiete, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die zwar als vernünftig erachtet werden, jedoch bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem die tatsächlichen Explorationsergebnisse, Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne, zukünftige Metallpreise, die Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen zu akzeptablen Bedingungen, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, nicht versicherte Risiken, regulatorische Änderungen, Verzögerungen oder die Unfähigkeit, erforderliche behördliche Genehmigungen zu erhalten, gesundheitliche Notfälle, Pandemien und andere Explorations- oder sonstige Risiken, die hierin und regelmäßig in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass solche Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die erwartet wurden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von denen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Dementsprechend sollte der Leser kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen setzen. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dore Copper Mining Corp.
    Gavin Nelson
    130 King Street West
    M5X 1E3 Toronto, Ontario
    Kanada

    email : gnelson@halstone.ca

    Pressekontakt:

    Dore Copper Mining Corp.
    Gavin Nelson
    130 King Street West
    M5X 1E3 Toronto, Ontario

    email : gnelson@halstone.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Doré Copper meldet positive vorläufige wirtschaftliche Bewertung für Neustart von Abbaugebiet Chibougamau

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Mai 10, 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen