• Lösung für hybride Arbeitskräfte behebt Probleme mit der Leistung und Komplexität

    BildCloudbrink, Anbieter von Hybrid Access as a Service, hat die erste „persönliche SASE-Lösung“ für hybride Arbeitskräfte vorgestellt und erweitert seine leistungsstarke ZTNA-Plattform um Internet-Sicherheitsfunktionen.

    Die neue Internet-Sicherheitsfunktionalität ergänzt die im Dezember eingeführte Firewall-as-a-Service-Lösung. Die neuen Features vervollständigen eine Reihe von SASE-Kernfunktionen, die hybriden Anwendern einen sicheren Hochleistungszugang zu Web-, SaaS-, Cloud- und On-Premise-Anwendungen über jede Netzwerkverbindung und ohne Hardware-Abhängigkeit ermöglichen.

    Unternehmen und Remote-Mitarbeiter haben bei der Anbindung heute vor allem mit zwei Problemen zu kämpfen. Das eine sind „Proxy“-Lösungen, die die Anwendungsleistung in dem Moment, in dem sie eingesetzt werden, stark beeinträchtigen. Zum anderen handelt es sich bei SASE in der Regel um eine lose Integration mehrerer Produkte, was dazu führt, dass Kunden mehrere Policy Engines, verschiedene Konsolen für die Sichtbarkeit, inkonsistente Benutzererfahrungen und damit einhergehend einen erheblichen Verwaltungs- und Lizenzierungsaufwand bewältigen müssen.

    Prakash Mana, CEO von Cloudbrink, erläutert: „Selbst Gartner, der Erfinder des Begriffs SASE, erkennt an, dass es für Unternehmen zu komplex, zu schwierig und zu teuer geworden ist, eine SASE-Architektur einzusetzen. Organisationen müssen schneller auf das aufkommende ,Coffee-Shop-Networking-Modell‘ umsteigen, das leichtgewichtige, anpassungsfähige Netzwerklösungen im Unternehmen bereitstellt und die komplexe Netzwerkinfrastruktur beseitigt, die typischerweise mit Büroumgebungen in Unternehmen verbunden ist.

    Dies ist umso wichtiger, wenn es um hybride Arbeitsformen geht, bei denen Sicherheit, Leistung, Flexibilität und Portabilität entscheidend sind. Wir haben die Sicherheit verlagert und die Kernfunktionalität von SASE in einen echten SaaS-Service integriert, der auf dem Verbrauch pro Benutzer basiert, so dass User nahtlos auf Anwendungen zugreifen können und die Bereitstellung und Verwaltung für die IT-Abteilung bemerkenswert einfach ist.“

    Die neuen und erweiterten Funktionen ermöglichen nun die Durchsetzung einer einzige Richtlinie für Sicherheit und Netzwerk für eine einfache Verwaltung und basiert auf einer einzige App für alle Funktionen vom Hochleistungszugang über persönliches SD-WAN, Zero-Trust-Sicherheit und Internetsicherheit bis zur Überwachung der digitalen Erfahrung. Die Lösung bietet eine vollständige und zentralisierte Transparenz über das Netzwerk, die Benutzer und die Anwendungen, auf die sie zugreifen sowie einen einheitlichen Zero-Trust-Sicherheits-Stack mit Benutzerauthentifizierung, Gerätestatus, granularem rollenbasierten Least Privilege Access und SDP-konforme Sicherheit.

    Mauricio Sanchez, Senior Research Director, Enterprise Networking and Security bei der Dell’Oro Group, ergänzt: „Bei vielen SASE-Lösungen für Remote-Benutzer steht die Sicherheit oft im Schatten der Vernetzung. Damit Remote-User jedoch ein positives Erlebnis und robuste Sicherheit genießen können, müssen Hochleistungsnetzwerke und strenge Sicherheitsmaßnahmen gleichermaßen berücksichtigt werden. Eine wirklich effektive SASE-Lösung integriert diese Elemente nahtlos und unterstützt die Anforderungen der hybriden Belegschaft.“

    Karl Gouverneur, ehemaliger F100-CIO, fügt hinzu: „CIOs wollen das SASE-Versprechen integrierter Netzwerke und Sicherheit, aber sie suchen nach dem einfachen Knopf. Herkömmliche SASE-Angebote von einem einzigen Anbieter sind oft ein teurer, übermäßig komplexer Flickenteppich aus zugekauften Produkten, während Lösungen von mehreren Anbietern ebenfalls Komplexität in die Umgebung bringen, auf ständiges Hin- und Herschieben angewiesen sind und weitere Integration erfordern. Dies ist aus meiner Sicht die erste Lösung, die die notwendigen modernen und integrierten SASE-Funktionen in einer einzigen Unit bereitstellt und dabei selbst über unzuverlässige Netzwerkverbindungen eine hohe Leistung bietet.“

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Cloudbrink
    Uwe Scholz
    Albrechtstr. 119
    12167 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 01723988114
    web ..: http://www.zonicgroup.com
    email : uscholz@zonicgroup.com

    Cloudbrink bietet die branchenweit erste Hochleistungskonnektivität für die moderne hybride Belegschaft überall auf der Welt. Das Unternehmen nutzt KI und ML, um einen Edge-nativen hybriden Zugang als Service (HAaaS) anzubieten. HAaaS liefert beschleunigte Leistung für Cloud-, SaaS- und Rechenzentrumsanwendungen. Die reine Softwarelösung von Cloudbrink umfasst das weltweit erste persönliche SD-WAN mit hochleistungsfähigem ZTNA und Moving Target Defense (MTD)-Sicherheit. Mit der Möglichkeit, Tausende von dynamischen PoPs, die so genannten FAST-Edges, zu nutzen, bietet Cloudbrink eine Erfahrung wie im Büro mit einer 30-fachen Steigerung der Anwendungsleistung und einer geringeren betrieblichen Komplexität für Netzwerk-, Sicherheits- und IT-Administratoren. Das Cloudbrink-Team mit Sitz in Sunnyvale, Kalifornien, verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Last-Mile-Netzwerkkonnektivität, Sicherheit und verteilte Systeme. www.cloudbrink.com

    Pressekontakt:

    Zonicgroup
    Herr Uwe Scholz
    Albrechtstr. 119
    12167 Berlin

    fon ..: 01723988114
    web ..: http://www.zonicgroup.com
    email : uscholz@zonicgroup.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Cloudbrink stellt „persönliches SASE“ vor

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Mai 13, 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 42 x angesehen