• Erfahren Sie, warum Mangan ein tolles Anlageprodukt ist!

    Saint-Laurent, 9. März 2021, Quelle: (Manganese X Energy Corp) — Die Zukunft der Nickel-Mangan-Lithiumionenbatterie (NMC) für ein umweltfreundliches Ökosystem auf unserem Planeten. CEO Martin Kepman

    Den Originalbericht in englischer Sprache finden Sie unter folgendem Link: news.manganesexenergycorp.com/manganese-mining-and-processing-for-investors-in-manganese-x-energy-explained-by-ceo-martin-kepman_17125.html

    Manganerzlagerstätten Woodstock, New Brunswick – Bohrprogramm 2020 bei Battery Hill
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57207/ManganeseXArticle_100321_DEPRcom.001.jpeg

    Erfahren Sie, warum Mangan ein tolles Anlageprodukt ist!

    Martin Kepman, CEO von Manganese X Energy

    Es ist enorm wichtig, die Bedeutung von ethisch gewonnenem, hochreinem Mangan sowie die technischen Abläufe im Bergbau zu verstehen, die für die Gewinnung, Veredelung und Reinigung bei gleichzeitig maximaler Ausbeute aus einer Manganerzlagerstätte erforderlich sind.

    Manganese X Energy Corp. wurde gegründet, um einen Beitrag zu den globalen Initiativen zur Nutzung erneuerbarer Energien und deren Profitabilität in einem neuen umweltfreundlichen Ökosystem zu leisten. Und Mangan wird zu einem wichtigen Baustein in dieser modernen Industriewirtschaft.

    Wird Mangan dem Stahl zugesetzt, veredelt es den Stahl und verleiht ihm eine hart-zähe Qualität. Es hilft bei der Entpolarisierung von Trockenbatterien und bei der Entfärbung von durch Eisenverunreinigungen grün gewordenem Glas. Außerdem ist es ein starkes Oxidationsmittel. Es kommt in einigen Düngern zum Einsatz und findet sich auch in Multivitamin-Nahrungsergänzungsmitteln. Eines seiner Haupteinsatzgebiete ist die Verwendung als Bestandteil in ferromagnetischen Legierungen. Mit der Entwicklung der modernen Stahlerzeugung in den 1860er Jahren gewann Mangan enorm an Bedeutung. Als Legierung verringert es die Brüchigkeit von Stahl und verleiht diesem Stärke.

    Zeitalter der Lithiumionenbatterien

    Mangan ist ein Schlüsselelement in der Herstellung von Lithiumionenbatterien, die durch ihre überragende Speicherkapazität punkten sowie sicher und erschwinglich sind. Mangan nimmt im Wettrennen um fortschrittliche Batterietechnologien einen festen Platz ein. Nickel-Metallhydridbatterien (NiMH) für Elektrofahrzeuge und Lithiumionenbatterien (Li-Ion) gelten als Herzstück der zukünftigen weltweiten Stromversorgung.

    Das Alleinstellungsmerkmal dieser Batterien ist ihre Sicherheit, Langlebigkeit und Anpassungsfähigkeit an die Bedürfnisse der Anwender, sowie ihre Wirtschaftlichkeit und die verkürzte Aufladezeit. Hochwertiges, hochreines Mangan ist das bevorzugte Kathodenmaterial, um die Energiespeicherkapazität der Batterie durch Erhöhung der Energiedichte zu steigern. Diese NCM-Batterien (Nickel, Kobalt, Mangan und Lithium) überzeugen durch ihre hochwertige Leistung, wobei Kobalt immer mehr zum schwarzen Schaf der Gruppe mutiert. Die hohen Gewinnungskosten und die unvorhersehbare Brennbarkeit machen Kobalt aus Sicht des Bergbaus zu einem gefährlichen Element. Zudem birgt es viele gesundheitliche Risiken für die in der Förderung tätigen Bergleute, vor allem im Rahmen der Kinderarbeit im westafrikanischen Bergbau. Diese Faktoren machen Kobalt weniger begehrenswert als das zukunftsträchtige Ersatzelement Mangan. All die schlechten Auswirkungen von Kobalt auf Industrie, Umwelt und den Menschen kehren sich im Fall von Mangan in das genaue Gegenteil.

    Die aktuellen Entwicklungen laufen darauf hinaus, dass Nickel-Mangan-Lithiumionenbatteriezellen in Zukunft als erneuerbare Energie in der Unterhaltungselektronik, in Elektro- und Hybridfahrzeugen und in Batteriesystemen zur Speicherung von Reserveenergie, von Elektrizität, die aus Öko-Energie von Solar-, Wind- und Gezeitenkraftwerken gewonnen wird, eingesetzt werden können. Es zeigt sich ganz klar, dass sich ihre Beschaffung, ihre Stabilität, ihre Dichte, die ihnen mehr Leistung und Kapazität verleiht, und ihre größere Reichweite beim Transport auch weiterhin enorm positiv auf die Schlüsselrolle, die sie in diesem neuen umweltfreundlichen Ökosystem verkörpern, auswirken werden.

    Leitprinzip von Manganese X

    Wir von Manganese X Energy Corp. wollen an dieser Stelle unser einfaches Leitprinzip vorstellen: Unsere Absicht ist es, das Projekt Battery Hill zu einem Produktionsbetrieb auszubauen und sowohl die Lithiumionenbatteriebranche als auch andere alternative Energiesektoren mit Mehrwertstoffen zu versorgen. Darüber hinaus ist es uns ein Anliegen, neue CO2-arme und effizientere Methoden zu entwickeln und Mangan zu geringeren, wettbewerbsfähigen Kosten zu verarbeiten. Wir sind das einzige Manganunternehmen in Nordamerika, das erfolgreich auf die Kommerzialisierung einer Manganerzlagerstätte zusteuert. Das Konzessionsgebiet setzt sich aus 55 Claims mit einer Gesamtfläche von 1.228 Hektar zusammen und liegt etwa 5 km nordwestlich der Stadt Woodstock im Carlton County im Südwesten der kanadischen Provinz New Brunswick bzw. ist 7,5 Meilen von der Grenze zwischen Kanada und dem US-Bundesstaat Maine entfernt.

    Erzabbau

    Mangan wird vom Menschen bereits seit dem Altertum verwendet. Spuren davon finden sich etwa in den Pigmenten der Höhlenmalereien. Im Altertum und auch noch während des Mittelalters

    kam Mangan lange Zeit in der Glasherstellung zum Einsatz. Die ägyptischen und römischen Glasmacher verwendeten Manganverbindungen, um dem Glas entweder mehr Farbe zu verleihen oder Farbe zu entziehen. Die Verwendung als Glasseife reicht vom Mittelalter bis in die Neuzeit herauf und ist besonders gut im venezianischen Glas des 14. Jahrhunderts zu beobachten.
    Quelle: metalpedia.asianmetal.com/metal/manganese/history.shtml

    Mangan wurde von den Ägyptern, den Römern und auch den Venezianern in der gesamten Glasherstellung verwendet. Bis in unsere moderne Welt hat Mangan einen langen Weg zurückgelegt, und seine aktuelle Beliebtheit als Kathodenschutz in der Batteriebranche und in einigen der fortschrittlichsten Technologieanwendungen ist eine wahrhaft bemerkenswerte Innovation.

    Mangan ist ein gängiges Eisenmetall mit einem Atomgewicht von 25 und dem chemischen Symbol Mn. Mangan ist zu knapp 0,1 % am Aufbau der Erdkruste beteiligt und damit das zwölfhäufigste Element. Mehr als 25 Millionen Tonnen Manganerz werden jährlich gefördert. Das wichtigste Manganerz ist Pyrolusit. Rund 80 % aller bekannten Manganvorkommen sind in Südafrika beheimatet. Weitere bedeutende Manganlagerstätten finden sich in der Ukraine, Australien, Indien, China, Gabun und Brasilien.

    In einer kürzlich von der Regierung Biden erlassenen Verordnung mit dem Titel America’s Supply Chains vom 24. Februar 2021 haben die USA deutlich gemacht, dass sie sich über die Bedeutung der Sicherung aller heimischen oder nordamerikanischen Lieferketten für sämtliche Materialien von strategischer Bedeutung im Klaren sind – und Mangan ist eindeutig eines davon.

    Als Vereinigte Staaten brauchen wir widerstandsfähige, vielfältige und sichere Lieferketten, um unseren wirtschaftlichen Wohlstand und unsere nationale Sicherheit zu gewährleisten. Pandemien und andere biologische Bedrohungen, Cyberangriffe, Klimaschocks und extreme Wetterereignisse, Terroranschläge, der geopolitische und wirtschaftliche Wettbewerb sowie andere Rahmenbedingungen können neben den wichtigen Produktionskapazitäten auch die Verfügbarkeit und Integrität kritischer Güter, Produkte und Dienstleistungen beeinträchtigen. Widerstandsfähige amerikanische Lieferketten werden die Revitalisierung und den Wiederaufbau der heimischen Produktion ermöglichen. Quelle: www.whitehouse.gov/briefing-room/presidential-actions/2021/02/24/executive-order-on-americas-supply-chains/

    CEO Martin Kepman erläutert: Diese Durchführungsverordnung ist für Manganese X Energy äußerst günstig. Angesichts der Bemühungen der Regierung, die heimischen Lieferketten abzusichern, haben wir mit unserem Standort in Nordamerika einen absoluten Volltreffer gelandet. Die Mangankonzession des Unternehmens ist 7,5 Meilen von der US-Grenze entfernt. Zudem gibt es unseres Wissens derzeit keine nordamerikanische Lagerstätte, aus der Mangan gefördert wird. Manganese X arbeitet daran, diese heimische Schwachstelle zu beheben. Dazu wollen wir rasch Kommerzialisierungsschritte setzen, um der erste heimische Lieferant für den nordamerikanischen Batteriemarkt für Elektro- und Hybridfahrzeuge zu werden.

    Manganerze weisen allgemein einen Mangananteil zwischen 25 und 45 Prozent auf, der vor allem aus Oxid- (oder Hydroxid-) und Karbonatmineralen besteht. Hochmoderne Technologieverfahren haben die Produktion seit den Anfängen des Bergbaus erheblich gesteigert. Dies hat auch zu einer Reduktion von chemischen Abfällen geführt.

    Vor der Verarbeitung wird das Manganerz durch einen Magnetabscheider geschickt, der die Partikel in mittel- und feinkörniges Manganoxiderz unterteilt.

    Bis vor kurzem wurde Mangan noch im Tagebau aus dem Gestein gefördert, was mit einem hohen Arbeits- und Zeitaufwand verbunden war. Die modernen Methoden des Manganbergbaus in aller Welt sind wirtschaftlicher und liefern höhere Erträge.

    Erzverarbeitung

    Reines Mangan wird mit Hilfe von hydrometallurgischen und elektrolytischen Verfahren hergestellt, während Ferromangan und Silicomangan durch das Schmelzen von Erzen in einem Hochofen oder, noch häufiger, in einem Elektroofen erzeugt werden.

    Der Hauptzweck der Verarbeitung von Manganerz ist die Herstellung von spezifischem Mangan entsprechender Qualität. Ziel ist hier eine maximale Manganausbeute.

    Am Beginn der Manganerzverarbeitung steht ein mehrphasiges Brechverfahren. Anschließend erfolgt die Herstellung von Ferromangan. Das Manganerz wird mit Eisenerz und Kohlenstoff gemischt und anschließend entweder in einem Hochofen oder einem Elektrolichtbogenofen reduziert. Das resultierende Ferromangan weist einen Mangangehalt zwischen 30 und 80 % auf. Reines Mangan, das für die Herstellung von eisenfreien Legierungen verwendet wird, produziert man durch Laugung von Manganerz mit Schwefelsäure und einer anschließenden Lösungsmittelextraktion/Elektrogewinnung.

    Bei der Aufbereitung des Manganerzes ist darauf zu achten, dass eine möglichst große Menge von grobkörnigem Mangan erzeugt wird, das ohne eine kostenaufwändige Weiterverarbeitung durch Nodulieren oder Sintern vermarktet werden kann.

    Im Rahmen unserer metallurgischen Arbeiten bemühen wir uns zumindest darum, dass die geplante Verarbeitungsmethode keine Schmelze erfordert.

    Manganese X Energy (MXE) verschickt derzeit eine im Zuge des Bohrprogramms 2020 gewonnene Massenprobe an Kemetco Research Inc. in Vancouver. Mit dieser Probe sollen zwei frühere Testphasen, die zu einer Gewinnungsrate von 85 % Mn führten, sowie ein Reinigungstest, der ein MnS04-Produkt mit einem Reinheitsgrad von 99,95 % lieferte, das sich für den Elektro- und Hybridfahrzeugbatterien sowie Energiespeicherbatterien eignet, verfeinert werden. Im Zuge der aktuellen Tests sollen die Laugungsprozesse angepasst und das Fließschema im Hinblick auf einen noch höheren Wirkungsgrad und eine Senkung der Verarbeitungskosten optimiert werden. MXE freut sich, gemeinsam mit Kemetco dieses spannende Projekt voranzutreiben, bei dem neuartige Verfahren zum Einsatz kommen. Für diese Verfahren werden Patentanträge eingebracht, um einen essentiellen Bestandteil von Hightech-Batterien auf möglichst umweltverträgliche und nachhaltige Weise bereitstellen zu können.
    Perry MacKinnon, P.Geo VP of Exploration, Manganese X Energy

    Die Zukunft ist hier und jetzt

    Die weltweiten Investitionen in saubere Energie erhöhten sich im Jahr 2014 auf 270 Milliarden US-Dollar, wobei China an der Spitze und die USA an zweiter Stelle rangierten. Im Jahr 2011 wurden 70 % des weltweiten Manganerzes in nur vier Ländern gefördert: Südafrika, Australien, China und Gabun. Mangan ist in Amerika ein kritisches Mineral und die Entwicklung neuer Veredelungsmethoden für seinen Einsatz in der nationalen Verteidigung ist äußerst wünschenswert.

    Der Markt ist brandheiß. Nachdem viele der großen Fahrzeughersteller wie Volkswagen, Porsche und Mercedes mit Hochdruck an der Produktion von Elektrofahrzeugen arbeiten, finden sich in jedem Planungsprozess auch Lithiumionenbatterien. Elon Musk, der Gründer von Tesla, ist einer der Vorreiter der Branche. Er hat sich offen dafür ausgesprochen, in seinen hochmodernen Maschinen Kobalt durch Mangan zu ersetzen. Wenn auch andere sich ihm anschließen, wird sich die Zahl der schadstoffarmen Elektrofahrzeuge auf unseren Straßen weiter erhöhen.

    Mehr als 25 Millionen Tonnen Manganerz werden jährlich gefördert. Dazu zählen auch geringgradige Manganerze, die wegen des Mangels an hochgradigem Manganerz in den Industrieländern nun ebenfalls wieder erschlossen und verwendet werden. Manganknollen finden sich auf dem Meeresgrund und werden wegen ihres Mangangehalts gefördert – allerdings nicht im selben Ausmaß wie die Vorkommen an Land. Experten sehen im Abbau von Manganerz aus den Tiefen des Meeres eine wichtige Manganerzquelle, wodurch sich die Förderung vom Land zur See verlagern könnte – allerdings mit potenziell schwerwiegenden Auswirkungen auf die Umwelt.

    In den Jahren 2010 und 2011, als die Lithiumionenbatterien zu den Wachstumsmotoren der Batteriebranche wurden, erzielten Junior-Bergbaubetriebe, die auf die Exploration und Erschließung von Lithium-, Graphit- und Kobaltlagerstätten spezialisiert waren, Renditen von durchschnittlich 407 %.

    Mangansulfat MnSO4

    Würden Sie gerne mehr erfahren über Mangansulfat MnSO4, das mit einem Reinheitsgrad von 99,95 % und einer minimalen Verunreinigungsrate einem hohen zukünftigen Extraktionsstandard entspricht, und über die Komplexitäten der kritischen Funktionsweise von Mangansulfat in der Verwendung als Vorstufe zur Kathode?
    Dann statten Sie uns doch einen virtuellen Besuch auf der Webseite von Manganese X Energy Corp. ab!

    Verwandte Ressourcen:

    Frühere Berichte zur unmittelbaren Orientierung:

    16. Februar 2021 — Manganese X Energy: Bericht über Bohrergebnisse für Anleger

    Nach dem Abschluss der Ressourcenschätzung wird das Unternehmen Programme für eine wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) im Projekt Battery Hill einleiten.
    Martin Kepman, CEO von Manganese X, erklärt: Wir sind mit den Bohrergebnissen aus Moody Hill hochzufrieden. Diese Zone gilt als erstes Erschließungsziel im Projekt. Das gesamte Konzessionsgebiet birgt auf einer Länge von 7 km noch erhebliches Ressourcenpotenzial; für 3 der 5 bekannten Manganvorkommen (einschließlich Moody Hill) liegen historische Ressourcenschätzungen vor, die allerdings nicht den aktuellen Standards entsprechen. Wir sind schon auf die bevorstehende Ressourcenschätzung und die weiteren metallurgischen Fortschritte in Vorbereitung auf unsere PEA gespannt.
    Manganese X Energy Corp. hat mittlerweile 53 Bohrungen über insgesamt 9.697 Meter auf einer Gesamtstreichlänge von 2,0 km absolviert.

    Das Unternehmen rechnet damit, von seiner Manganförderung aus ethisch vertretbaren Quellen zu profitieren und eine konstante Versorgung mit einem Material sicherstellen zu können, das anstelle von Kobalt in Batterien für den Elektro- und Hybridfahrzeugmarkt benötigt wird. Die Allgegenwärtigkeit von Lithiumionenbatterien zeigt, dass der Markt bereit ist, die Nickel-Mangan-Lithiumionenbatterie (NM) zum Marktführer zu machen.

    Über Manganese X Energy Corp

    Manganese X Energy Corp. (TSXV: MN) (FWB: 9SC2) ( OTC : MNXXF) hat seinen Hauptsitz in Montreal (Quebec, Kanada) und ist im Besitz sämtlicher Rechte und Anteile am Konzessionsgebiet/Projekt Battery Hill (1.228 Hektar Grundfläche) in der kanadischen Provinz New Brunswick. Battery Hill befindet sich in strategisch günstiger Lage in nur 12 Kilometer Entfernung von der Grenze zum US-Bundesstaat Maine sowie in der Nähe bestehender Infrastruktureinrichtungen (Stromleitungen, Eisenbahnlinien und Straßenzugang). Es umfasst alle bzw. Teile der fünf Mangan-Eisen-Zonen Iron Ore Hill, Moody Hill, Sharpe Farm, Maple Hill und Wakefield. In seiner Masterarbeit über die Manganvorkommen im Gebiet von Woodstock berichtet Brian Way (2012), dass dieses Gebiet eine Reihe von gebänderten Eisenformationen beherbergt, die zusammen eine Ressource von rund 194.000.000 Tonnen ergeben und damit eines der größten Manganvorkommen in ganz Nordamerika darstellen.

    Bitte unterstützen Sie uns in den sozialen Medien, indem Sie diese Hashtags verwenden:

    #ManganeseXEnergyisElectricGold #ManganeseXMinerforElectricGold
    #ManganeseisElectricGold #ManganeseXisElectricGold

    New Brunswick, Kanada
    Mediensprecher:
    Rene Perras Digital PR Consultant for Manganese X Energy Corp
    514-816-4446

    www.manganesexenergycorp.com
    Folgen auf Facebook
    News via: KISS PR Brand Story Press Release

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen: Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, in denen auch Aussagen in Bezug auf zukünftige Explorationserfolge des Unternehmens enthalten sind. Diese zukunftsgerichteten Informationen unterliegen typischerweise bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen des Unternehmens, auf die in den zukunftsgerichteten Informationen direkt oder indirekt Bezug genommen wird, abweichen. Diese und andere Risiken wurden in den Unterlagen, die das Unternehmen bei der Securities and Exchange Commission (SEDAR) vorlegen muss, veröffentlicht. Anlegern wird empfohlen, sich im Vorfeld einer Transaktion in Zusammenhang mit den Wertpapieren des Unternehmens diesbezüglich zu informieren. Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Das Unternehmen ist außerhalb der gesetzlichen Vorschriften nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Informationen, aus welchen Gründen auch immer, zu aktualisieren. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht vorbehaltslos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen. Wir bemühen uns um das Safe-Harbour-Zertifikat.

    Den Originalbericht in englischer Sprache finden Sie unter folgendem Link: news.manganesexenergycorp.com/manganese-mining-and-processing-for-investors-in-manganese-x-energy-explained-by-ceo-martin-kepman_17125.html

    Quellen:
    www.generalkinematics.com/blog/manganese-mining-processing-everything-need-know/
    pubs.usgs.gov/fs/2014/3087/pdf/fs2014-3087.pdf
    www.apsautoserwis.pl/guidance/823/k4y6oj4f6ikq.html
    www.manganesexenergycorp.com/corporate/our-mission/

    Es ist ausdrücklich verboten, Inhalte ohne vorherige schriftliche Genehmigung der oben genannten Organisation oder des angegebenen Copyright-Inhabers zu kopieren oder zu speichern.

    Haftungsausschluss: Die Informationen stellen keine Beratung oder Kaufangebot dar. Jeder Kauf, der aufgrund dieses Berichts getätigt wird, geschieht auf eigene Gefahr. Konsultieren Sie einen Fachberater/Experten vor einem solchen Kauf. Jeder Kauf, der über diesen Link getätigt wird, unterliegt den endgültigen Verkaufsbedingungen der jeweiligen Website. Der Herausgeber des Inhalts und seine Vertriebspartner übernehmen weder direkt noch indirekt Verantwortung. Wenn Sie irgendwelche Beschwerden oder Copyright-Probleme im Zusammenhang mit diesem Artikel haben, wenden Sie sich bitte an das Unternehmen, um das es in diesem Artikel geht.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Manganese X Energy Corp.
    Martin Kepman
    146 Bd Brunswick
    H9R 5P9 Pointe-Claire
    Kanada

    email : martin@kepman.com

    Pressekontakt:

    Manganese X Energy Corp.
    Martin Kepman
    146 Bd Brunswick
    H9R 5P9 Pointe-Claire

    email : martin@kepman.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    CEO Martin Kepman erklärt Anlegern von Manganese X Energy den Abbau und die Verarbeitung von Mangan

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am März 10, 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen