• Design goes Lifestyle: Der rote Faden der Oberflächen

    BildDie internationale Präsentation für Architektur und Innenarchitektur der hierzulande weitgehend unbekannten Porcelanosa Group feierte im Februar ihr 30-jähriges Jubiläum. Vorgestellt wurden die aktuellen Design-Kollektionen für Bad und Keramikoberflächen in der für den spanischen Top-Hersteller typisch großen Vielfalt. Torsten Müller, renommierter Bad- und Spa-Designer, war in Valencia vor Ort. Aus Expertensicht setzt er diese in Zusammenhang mit den Markttrends 2024.

    Design goes Lifestyle: Der rote Faden der Oberflächen

    Die aktuellen Markttrends stellen Oberflächen mit Materialien nicht nur aus Keramik und Naturstein, sondern ebenfalls aus Holz, Tapete und Edelstahl in den Fokus. Besondere Highlights umfassen etwa selbstreinigende, schmutz- und bakterienabweisende Oberflächen wie auch interaktive Touch-Bedienung, Biolumineszenz, akustisch aktive Oberflächen sowie die Anwendung von Augment-Reality (AR). Torsten Müller betont: „Diese Materialien und Smart-Home-Funktionen bieten eine breite Palette von Gestaltungsmöglichkeiten als auch einzigartige Eigenschaften.“ Bei Oberflächen entstünden durch innovative Aufbereitungen und Materialsynergie so unvergleichlich ästhetisch ansprechende Flächen.

    Luxus durch transluzente Badewannen und maßgefertigte Komponenten

    Der rote Faden bei neuen Oberflächen im Badmarkt wird bei transluzent designten Badewannen aus Polyresin fortgeführt. Erschaffen wird mit diesen Eigenschaften eine faszinierende Atmosphäre in der Bad-Architektur, wobei das durchscheinende Material eine neue Dimension der Leichtigkeit und Exklusivität in den Raum einziehen lässt. Gleichwohl spielen maßgefertigte Komponenten und Badmöbel eine Schlüsselrolle im aktuellen und künftigen Baddesign. Sei dies mit matten Oberflächen oder glänzendem Finish. Der pragmatische Vorteil laut Torsten Müller: „Derart konzipierte Möbel zeichnen sich durch ihre Ästhetik und Funktionalität gleichermaßen aus, insbesondere vor allem die Resistenz gegen Feuchtigkeit.“

    Generationswechsel im individualisierten Bad-Interieur

    Von Sitzbänken über Whirlpool bis zu weiterem Interieur sind sämtliche Komponenten auf Komfort und Nutzerfreundlichkeit ausgelegt. Indes die Sitzbank in der Dusche das Einseifen erleichtert, steigert hörbare und durch Körperschall spürbare Musik den Erholungsfaktor in der Badewanne. Gleichwohl kann ebenso die Sauna oder auch Dampfduschkabine via Smarthome-App das Spa-Erlebnis musikalisch stimmungsvoll untermalt wie auch das Wasser in die Wanne bereits mit der gewünschten Temperatur von unterwegs, z.B. auf dem Rückweg vom Flughafen, eingelassen werden.

    Innovatives Raumdesign: Hochwertige Keramik als Naturstein- bis Parkettimitat

    Gleichfalls zu beobachten sei laut Müller, dass hochwertige Keramik in unterschiedlichster Optik, Haptik und einzigartiger Imitationsqualität immer häufiger als Parkettersatz zum Einsatz komme. Besonders nachgefragt ist die Bad-Anwendung – etwa in Kombination von Keramik mit Natursteinoptik in Koexistenz mit Feuchtigkeit resistenten, ästhetischen Design-Tapeten, die dadurch Räumen einen erweiterten Charakter verleihen.

    Induktionskochfeld unsichtbar unter Arbeitsplatten integriert

    Auch im Küchenbereich entwickeln Oberfläche neue Eigenschaften. Ein außergewöhnlicher Smart-Kitchen-Ansatz ist, dass die Arbeitsplatte selbst zum Kochfeld wird. Die Induktion erfolgt unter der Natursteinoberfläche, wodurch das Kochfeld vollkommen unsichtbar bleibt. Ergebnis ist eine multifunktionale Arbeitsfläche. Als praktisches Add-on können Smarthome-fähige Küchengeräte kabellos betrieben werden. Der dahinter stehende Trend: Die Küche wird als Living Space im Wohnraumkonzept voll integriert.

    Gerne stehen wir als Interview-Partner, Keynote-Speaker wie auch zur Bereitstellung weiterer Pressebilder jederzeit zur Verfügung.

    Kommendes Trend-Update: Mailand, Salone del Bagno, ab 15.04.2024 live vor Ort

    Zur Webseite: https://www.design-bad.com 

    Blog-Artikel: https://www.design-bad.com/blog/europaeische-interior-design-news-2024-bad-spa-kueche-innovative-keramikoberflaechen/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Design by Torsten Müller
    Herr Torsten Müller
    Kirchstr. 3A
    53604 Bad Honnef
    Deutschland

    fon ..: +49-(0)2224-919121
    web ..: https://www.design-bad.com
    email : presse@design-bad.com

    Über Design by Torsten Müller:
    Torsten Müller ist nicht nur renommierter Bad/SPA- und Raum-Designer von z. B. Penthäusern, Key-Note Speaker, Kolumnist, TV-Experte und gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe. Er ist vor allem Trendsetter des wohnräumlichen Innendesigns. Bereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin SCHÖNER WOHNEN als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Die Welt am Sonntag zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-Designer. 2011 nannte ihn die Frankfurter Rundschau den Designer unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin Das Bad seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Ebenso wurde Design by Torsten Müller als „Badplaner des Jahres“ wiederholt ausgezeichnet. Auf der Weltleitmesse ISH in Frankfurt war er 2023 mit einer Keynote zu neuen Design-Trends und in Talkrunden vertreten. Torsten Müller ist zudem bekannt als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Von ihm designte Produkte wurden für den German Design Award nominiert, ebenso prämiert wurden von ihm entworfene Messestand-Designs.

    Pressekontakt:

    Design by Torsten Müller
    Herr Torsten Müller
    Kirchstr. 3A
    53604 Bad Honnef

    fon ..: +49-(0)2224-919121
    web ..: https://www.design-bad.com
    email : presse@design-bad.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Bad und Keramikoberflächen: Design-Trends 2024 in Europa

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am März 7, 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 19 x angesehen