• Arcadia Minerals macht große operative Fortschritte: Bohrungen auf dem Lithium-Projekt Bitterwasser deuten auf eine höhere Konzentration mit zunehmender Tiefe hin. Derweil kommt der Minenbau beim Swanson-Tantal-Projekt voran: hier liegt man weiter im Plan, um im ersten Quartal 2025 in Produktion gehen zu können.

    Während die Rohstoffmärkte weiterhin schwierig bleiben, erzielt Arcadia Minerals operative Fortschritte. So meldet das Unternehmen, dass Bohrschürfproben auf dem Lithiumprojekt Bitterwasser auf einen mit der Tiefe zunehmenden Lithiumgehalt hindeuten. So hatte das Unternehmen die Schürfproben aus oberflächennahen Bohrlöchern entnommen.

    Arcadia Minerals Limited (ASX:AM7, FRA:8OH) (Arcadia oder das Unternehmen), ein diversifiziertes Explorationsunternehmen, das sich auf eine Reihe von Tantal-, Lithium-, Nickel-, Kupfer- und Goldprojekten in Namibia konzentriert, freut sich bekannt zu geben, dass die Bohrungen von 6 der 9 geplanten Bohrlöcher auf dem Lithiumsoleprojekt Bitterwasser des Unternehmens abgeschlossen wurden. Laut CEO Philip le Roux deuten diese ersten Ergebnisse darauf hin, dass mit zunehmender Tiefe der Lithiumgehalt in der untersuchten Sole steigt. Dementsprechend könnten auch die weiteren Daten positiv ausfallen. Im laufenden Explorationsprogramm sind inzwischen sechs der neun geplanten Bohrungen abgeschlossen. Auch hier werden Daten aus den Laboren erwartet.

    Daneben hat Arcadia Minerals sogenannte Infill-Bohrungen auf der Eden-Pfanne durchgeführt, wo sich auch die bisherige Ressource befindet. Diese kommt bisher auf eine JORC-konforme Mineralressource mit 327.284 LCE-Tonnen. Die Infill-Bohrungen sollen die bisherige, abgeleitete Ressource auf die nächste Kategorie heben. Die Ergebnisse bestätigen jedenfalls die Werte aus der Ressource. So kamen die drei Bohrlöcher mit den höchsten gewichteten Durchschnittsgehalten auf Werte zwischen 730 und 750ppm. Sie befinden sich erwartungsgemäß alle in der Mitte der Pfanne. Wenn eine Aufwertung der Ressource gelingt, wird Arcadia Minerals eine erste Wirtschaftlichkeitsstudie (Scoping Study) für das Projekt in Auftrag geben.

    Gute Nachrichten meldet das Unternehmen auch von seinem ersten Minenbau. So kommen die Arbeiten auf dem Swanson-Tantal-Projekt wie erwartet voran. Seit dem 6. Juli 2023 laufen hier die Bauarbeiten mit Arcadias Partner HeBei. So hat der Partner bereits Anzahlungen für wichtige Komponenten der Swanson-Verarbeitungsanlage in Höhe von rund 3,2 Mio. AUD geleistet. Zudem wurde erste Teile der Verarbeitungsausrüstung bereits geliefert. Dieser Prozess soll im Oktober abgeschlossen sein. Daneben wurde der Bau der Zufahrtsstraße von der nächstgelegenen befahrbaren Straße abgeschlossen. Kritische Elemente wie der Bau der 21 km langen Wasserleitung und die Installation der 25 km langen Stromleitung durch NamPower sollen im zweiten Quartal 2024 beginnen. Mit dem Produktionsstart rechnet das Unternehmen im ersten Quartal 2025.

    In den kommenden Monaten dürfen die Anleger also mit reichlich Newsflow von Arcadia Minerals rechnen. Die Aktie befindet sich aufgrund des schwierigen Börsenumfeld für Small Caps auf einem Mehrjahrestief und bietet somit Chancen für antizyklisch orientierte Investoren.

    Möchten Sie regelmäßig zu Nebenwerten oder Arcadia Minerals informiert werden? Dann lassen Sie sich auf unseren Nebenwerte-Verteiler eintrage. Einfach eine Email an Eva Reuter e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Stichwort Nebenwerte oder Arcadia Minerals.

    Arcadia Minerals
    ISIN: AU0000145815
    WKN: A3C7FG
    www.arcadiaminerals.global
    Land: Australien / Namibia

    Disclaimer/Risikohinweis

    Dieser Artikel beinhaltet Aussagen von Arcadia Minerals bezüglich der Explorationsaktivitäten und der Ressourcen auf den Projekten des Unternehmens. Details dazu finden Sie auf der Webseite des Unternehmens sowie bei den Regeln zu börsennotierten Unternehmen an der ASX sowie den Vorgaben der JORC-Regelung aus 2012.

    Interessenkonflikte: Mit Arcadia Minerals existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Arcadia Minerals. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Arcadia Minerals können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von Arcadia Minerals können auf der Seite: www.arcadiaminerals.global/investors/dashboard/ entnommen werden.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung Arcadia Minerals vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über das Unternehmen. Wo immer möglich, wurden Wörter wie „können“, „werden“, „sollten“, „könnten“, „erwarten“, „planen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“ oder „potenziell“ oder die Verneinung oder andere Variationen dieser Wörter oder ähnliche Wörter oder Phrasen verwendet, um diese zukunftsgerichteten Aussagen zu identifizieren. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Einschätzungen des Autors wider und basieren auf Informationen, die dem Autor zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Berichts vorlagen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen erörtert oder impliziert werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden, und der Leser sollte sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die der Autor für vernünftig hält, kann den Lesern nicht versichert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Dr. Reuter Investor Relations ist nicht verpflichtet, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Arcadia Minerals: Fortschritte auf Lithium- und Tantalprojekt zeigt Potenzial!

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Februar 27, 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 16 x angesehen