• Vancouver, British Columbia – 11. März 2021: Aguila American Gold Limited (Aguila“ oder das Unternehmen“) – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/aguila-american-gold-ltd/) (TSX-V: AGL) (OTC: AGLAF) (WKN: A2DR6E) freut sich, den Abschluss einer Fernerkundungsstudie für das Goldprojekt WUSA im südlichen Oregon bekanntzugeben. Diese Arbeiten erstellten einen Struktur-, Geologie- und Explorationsplan in einem bisher für das Projekt nicht verfügbaren Ausmaß. Die Studie verarbeitete und interpretierte verschiedene Satelliten-Datensätze zur Festlegung direkter Ziele basierend auf Alterierungssignaturen und indirekter Ziele basierend auf domalen und strukturellen Gegebenheiten.

    Darüber hinaus teilt das Unternehmen mit, dass es gemäß der am 5. August 2020 unterzeichneten Vereinbarung aufgrund der bisher geleisteten Zahlungen für Ausgaben, Bohrungsmeter und Landbesitzer eine Beteiligung von 51% am Goldprojekt erwarb.

    Wir erwarten derzeit die ersten Ergebnisse des Unternehmens aus dem Projekt Scorpion-Cinnabar und haben durch diese regionale auf Edelmetalle abzielende Studie unser Verständnis für das Goldprojekt WUSA erheblich verbessert, erklärte Herr Mark Saxon, Präsident und CEO. Obwohl wir aufgrund der COVID-19-Abstandsregeln und einer sehr geschäftigen Goldindustrie in Nordamerika länger als erwartet auf Ergebnisse von Bohruntersuchungen warten müssen, bleiben wir optimistisch in Bezug auf das lokale und regionale Potenzial von WUSA. Wir haben die erste Tranche des Projektkapitals erhalten und beginnen nun mit den Arbeiten für die Saison 2021.

    Die Fernerkundungsstudie integrierte eine Reihe regionaler Datensätze mit der Absicht, Goldmineralisierungen in den Konzessionen Walker Creek und Scorpion-Cinnabar zu priorisieren und neue Ziele zu identifizieren. Sobald Daten aus dem Bohrprogramm vom Herbst 2020 zur Verfügung stehen, werden diese zu einem besseren Verständnis des Projekts integriert werden.

    ASTER-, Sentinel-2 super spektral-, Lidar- und NASAs STRM digitale Erhebungsdaten wurden zur Identifizierung direkter Ziele basierend auf Alterierungssignaturen und indirekter Ziele basierend auf domalen und strukturellen Gegebenheiten verarbeitet. Das Goldprojekt WUSA umfasst mehr als 70.000 Hektar. Es wurde jedoch ein viermal größeres Gebiet als Umfeld und zur Identifizierung regionaler Potenziale untersucht. Da die Land- und Mineralrechte für das Goldprojekt WUSA von nur einem Landbesitzer gehalten werden, und seit über 150 Jahren keine nennenswerte Exploration durchgeführt wurde, liegen nur sehr wenige historische Explorationsdaten vor, und diese Studie vermittelt das benötigte regionale Verständnis.

    Die Studie hat Zonen gemischter Alterierung identifiziert, was auf epithermale Flüssigkeiten und Zonen struktureller Komplexität, die einen vulkanischen/vulkaniklastischen Block durchziehen, hinweist. Domale Eigenschaften lassen flache, verdeckte synvulkanische Einschlüsse, die häufig mit epithermaler Goldmineralisierung verbunden sind, vermuten. Diese Gebiete werden mit bestehenden geochemischen Daten integriert werden und sind Ziel einer umgehenden Nachuntersuchung an der Oberfläche.

    Explorationsprogramm 2021

    Aguila wird die Feldsaison 2021 in WUSA im März mit semi-regionalen Boden- und Flusssedimentproben beginnen. Die Testergebnisse des Bohrprogramms vom Herbst 2020 werden in die Projektplanung einbezogen werden, sobald sie zur Verfügung stehen. Das Programm 2021 wird Felduntersuchungen und Prüfungen von Alterierungs- und Strukturzielen, sowie Kartierung und Probenahme in der Konzession Walter Creek beinhalten.

    Zielgebiete

    Scorpion-Cinnabar ist ein Mineralisierungssystem geringer Sulfidierung, das von einer geochemischen Gold-in-Boden-Anomalie über ein 2,2 Kilometer langes und 400 Meter breites Gebiet definiert wird. Über 1200 Bodenproben wurden aus hoch säurehaltigem vulkanischem und vulkanoklastischem Gestein entnommen. Gold in Boden reichte von unter der Nachweisgrenze (3 ppb Au) bis zu 5,51 g/t Au mit 91 Proben von mehr als 0,1 g/t Au. Die Konzession liegt nur 1,8 Kilometer südlich der historischen Quecksilbermine Black Butte und liefert starke Hinweise auf eine potenzielle epithermale Mineralisierung. Ein im Jahr 2018 in Scorpion ausgeführtes Bohrloch durchschnitt 0,6 Meter @ 3,25 g/t Au, 27,3 g/t Ag, 6680 ppm As, 485 ppm Sb, 2.8 ppm Te aus 21,3 Metern. Aguila bohrte bis Dezember 2020 4 Bohrlöcher, deren Ergebnisse erwartet werden.

    Walker Creek ist eine epithermale Alterierung des hochgradigen Maartyps mit geringer Sulfidierung über eine Fläche von mehr als 3 Quadratkilometern. 10 vertikale RC-Löcher, die Goldanomalien einschließlich 12,2 Meter @ 1,41 g/t Au ergaben, wurden in den frühen 1990er Jahren gebohrt. Im Anschluss an die Bohrung wurden keine weiteren Arbeiten ausgeführt.

    Die Kaskadenkette in Oregon ist von dazwischenliegendem bis felsischem Vulkan- und vulkanoklastischem Gestein aus dem Eozän bis Holozän unterzogen, das am westlichen Rand von Nordamerika hervorbrach. Direkt neben dem Projekt WUSA liegt ein stark mineralisierter Bezirk, der zahlreiche Minerallagerstätten enthält, darunter auch polymetallische Gänge (Bohemia, ein 1858 entdecktes Goldrauschgebiet) und historische Quecksilberminen vom Typ heiße Quellen. Im Gebiet, das Gegenstand der Option ist, findet immer noch Flussgoldabbau statt.

    Der qualifizierte Sachverständige für die Projekte des Unternehmens, Mark Saxon, Chief Executive Officer des Unternehmens, Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy sowie des Australian Institute of Geoscientists, hat den Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und bestätigt.

    Über Aguila American Gold Ltd (TSX.v: AGL) (OTC: AGLAF) (WKN: A2DR6E)

    Aguila American Gold ist ein aufstrebendes Goldunternehmen, das durch Exploration und Entdeckungen den Aktionärswert steigert.

    IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS,

    Mark Saxon

    Mark Saxon
    President & CEO

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    aguila.gold
    1305 – 1090 West Georgia St.,
    Vancouver, BC, V6E 3V7
    info@aguila.gold

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

    Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Informationen dar. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig, aber nicht immer, durch die Verwendung von Wörtern wie anstreben, annehmen, planen, fortsetzen, schätzen, erwarten, können, werden, beabsichtigen, könnten, dürften, sollten, glauben und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Ansichten und Erwartungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt des Inkrafttretens solcher Aussagen und in bestimmten Fällen auf Informationen, die von Dritten bereitgestellt oder verbreitet werden. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Erwartungen, die sich in solchen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, auf vernünftigen Annahmen beruhen und dass die von Dritten erhaltenen Informationen zuverlässig sind, kann es keine Gewähr dafür geben, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sie kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen setzen sollten.

    Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden. Dementsprechend können die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden. Wenn sich Investoren und andere Personen bei ihren Entscheidungen auf zukunftsgerichtete Aussagen stützen, sollten sie die oben genannten Faktoren und andere Ungewissheiten sorgfältig berücksichtigen und sich nicht in unangemessener Weise auf solche zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Aguila American Gold Limited
    Nick DeMare
    #1305 – 1090 W. Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : ndemare@chasemgt.com

    Pressekontakt:

    Aguila American Gold Limited
    Nick DeMare
    #1305 – 1090 W. Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver, BC

    email : ndemare@chasemgt.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Aguila American Gold schließt Studie zum Goldprojekt Wusa ab und gibt ein Explorationsupdate

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am März 11, 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen