• – Probenahme aus Aufschlüssen führt zu Entdeckung einer bisher unbekannten Zielzone mit hochgradiger Spodumenmineralisierung
    – Indikatorelemente deuten auf Vorkommen von stark differenzierten LCT-Pegmatiten hin
    – Gezielte Sondierung vorrangiger Gebiete anhand der chemischen Beschaffenheit der regionalen LCT-Pegmatitvorkommen
    – Gültigkeitsbescheinigung des BLM von zusätzlich 220 abgesteckten Claims im Lithiumprojekt Liberty steht noch aus

    Vancouver, British Columbia, 28. September 2022 – United Lithium Corp. (CSE: ULTH; OTC: ULTHF; FWB: 0ULA) (ULTH oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen vom US Bureau of Land Management (BLM) eine Mitteilung erhalten hat, mit der die Gültigkeit von 508 nicht patentierten Bergbaukonzessionen (Lode Mining Claims) in der Nähe der Stadt Custer in South Dakota, die sich über eine Fläche von knapp 16 Quadratmeilen (40 Quadratkilometer) erstrecken, bestätigt wurde. Dieses Gebiet ist für den historischen Abbau von Lithium-Cäsium-Tantal (LCT)-Pegmatiten bekannt, der vor allem während und nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte, und war damals der zweitgrößte Berylliumproduzent der Vereinigten Staaten.

    United Lithium wurde auf die früheren Förderaktivitäten in der Pegmatitprovinz Black Hills aufmerksam, sondierte die entsprechenden Chancen und kam zu dem Schluss, dass die Entdeckung von Ausläufern der hochgradig mit Lithium mineralisierten Pegmatitformation, wo der Abbau stattfand, und auch von neuen Zonen sehr wahrscheinlich ist. Derzeit finden sich in der Region mehrere Pegmatitformationen, wo derzeit ein Abbau durch Privatunternehmen zur Herstellung von hochwertigen Feldspat-, Glimmer- und Quarzprodukten stattfindet.

    Wenn in den Vereinigten Staaten nicht patentierte Bergbauclaims abgesteckt werden – vor allem in Gebieten, wo der Grunderwerb sehr umkämpft ist -, prüft das BLM den Zeitplan, die Absteckungsverfahren und die ordnungsgemäße Einreichung von Anspruchserklärungen, um die Gültigkeit der Bergbauclaims anzuerkennen. Dieser Prozess wurde vom BLM für die in Abbildung 1 dargestellten Konzessionsflächen abgeschlossen. Bei den Gebieten innerhalb der Außengrenzen der Claims, die in Abbildung 1 als nicht abgesteckt dargestellt werden, handelt es sich größtenteils um Privatbesitz, wo kein Abstecken möglich ist.

    Regionale geochemische Probenahme aus Gesteinssplittern

    Zeitgleich mit dem Abstecken der Claims wurden 226 Gesteinssplitterproben aus einigen der Ausbisse der Pegmatitkörper entnommen, die über die gesamte Konzessionsfläche verteilt sind. Anhand der Ergebnisse der Probenahme wurden Zonen mit hohen Lithium-(Li)-, Beryllium-(Be)-, Zinn-(Sn)- und Cäsium-(Cs)-Werten ermittelt. Die geplottete Darstellung der Analyseergebnisse im Hinblick auf die Hauptelemente lässt auf ein Schichtungsmuster schließen, in dem sich drei Bereiche abzeichnen: eine zentrale Li-Be-Sn-Zone, flankiert von einer Be-Li-Zone und einer K-Cs+/-Li-Zone, mit klar erkennbaren Überschneidungsbereichen. Von Interesse sind die Darstellungen der historischen Mine Helen Beryl (Abbildungen 3, 4 und 5), der Mine Tip Top, der Mine Tin Mountain und des Lithia Lode. Aber auch neue Ziele wurden ermittelt, bei denen eine genauere Abgrenzung und eine nachfolgende Prioritätenreihung erforderlich ist. Das sich abzeichnende Muster ist in Abbildung 2 ersichtlich.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67613/UnitedLithium09282022_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: Lithiumprojekt Liberty, Custer, South Dakota, vom BLM zuerkannte Claims und historische Minen
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67613/UnitedLithium09282022_DEPRcom.002.jpeg

    Abbildung 2: Darstellung der Elementschichtung in der LCT-Pegmatitformation im Lithiumprojekt Liberty in South Dakota
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67613/UnitedLithium09282022_DEPRcom.003.jpeg

    Abbildung 3: In-situ-Spodumenkristall im Bereich der Lagerstätte Helen Beryl – Bildquelle: Christopher Wentzell
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67613/UnitedLithium09282022_DEPRcom.004.png

    Abbildung 4: Spodumenkristall aus der Lagerstätte Helen Beryl – Bildquelle: Christopher Wentzell
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67613/UnitedLithium09282022_DEPRcom.005.png

    Abbildung 5: Spodumenkristall aus der Lagerstätte Helen Beryl – Bildquelle: Christopher Wentzell

    United Lithium betreibt sowohl in Europa als auch in Nordamerika mehrere aussichtsreiche Lithiumprojekte, um sich langfristig als nachhaltiger Lieferant von Lithium für den Wachstumsmarkt der Lithiumionenbatterien zu positionieren.

    Die von United Lithium eingereichten Proben wurden von ALS Limited Labors in Elko, Nevada und Vancouver, British Columbia, mit der ME-MS89L-Technik analysiert.

    Mark Saxon (FAusMM), der technische Berater des Unternehmens, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 (Standards of Disclosure or Mineral Projects) die in dieser Pressemeldung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen erstellt bzw. geprüft.

    Für das Board of Directors
    Michael Dehn
    President, Chief Executive Officer und Director

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte das Unternehmen unter:
    michaeldehn@unitedlithium.com
    www.unitedlithiumcorp.com

    Über United Lithium Corp.

    United Lithium Corp. (CSE: ULTH) ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, das von der globalen Nachfrage nach Lithium beflügelt wird. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens ist auf Lithiumprojekte in politisch stabilen Rechtsgebieten mit ausgebauter Infrastruktur gerichtet, da diese die Möglichkeit für eine schnelle und kostengünstige Exploration, Erschließung und Produktion bieten.

    Die konsolidierten Finanzabschlüsse des Unternehmens sowie die dazugehörigen Lageberichte (Management’s Discussion and Analysis) sind auf der Website des Unternehmens unter unitedlithium.com/ oder in seinem Profil auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten unterworfen sind. Alle darin enthaltenen Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten. Das Unternehmen stellt zukunftsgerichtete Aussagen zur Verfügung, um Informationen über aktuelle Erwartungen und Pläne in Bezug auf die Zukunft zu vermitteln, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet sind. Es liegt in der Natur der Sache, dass diese Informationen mit allgemeinen oder spezifischen Risiken und Unsicherheiten behaftet sind, die dazu führen können, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen, Projektionen oder Schlussfolgerungen als nicht zutreffend erweisen, dass Annahmen nicht korrekt sind und dass Zielsetzungen, strategische Ziele und Prioritäten nicht erreicht werden können. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem jene, die in den öffentlichen Unterlagen des Unternehmens unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com identifiziert und gemeldet wurden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben werden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt eintreten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    United Lithium Corp.
    Faizaan Lalani
    Suite 1080, 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : ir@unitedlithiumcorp.com

    Pressekontakt:

    United Lithium Corp.
    Faizaan Lalani
    Suite 1080, 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC

    email : ir@unitedlithiumcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    United Lithium Corp. erhält vom BLM die Bestätigung für die Gültigkeit von 508 abgesteckten Claims im Lithiumprojekt Liberty in South Dakota

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am September 28, 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen