• LYSAKER, NORWEGEN / ACCESSWIRE / August 2, 2022 / TECO2030 (OSE:TECO) und die AVL List GmbH haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, wonach die Brennstoffzellenstacks von TECO2030 im DemoHyTruck von AVL eingesetzt werden, der vom HyTruck-Brennstoffzellensystem angetrieben wird.

    Das DemoHyTruck-Projekt baut derzeit einen Prototypen eines Lastwagens der Klasse 8/40 Tonnen mit herausragender Leistungsdichte, der einen perfekten Formfaktor bietet, um die Integration von Brennstoffzellensystemen mit über 300 kW netto in Standard-Lkw-Chassis zu ermöglichen. Der DemoHyTruck-Prototyp wird Mitte 2023 auf der Straße unterwegs sein, angetrieben von Brennstoffzellen-Stacks, die von TECO2030 geliefert werden.

    HyTruck (zur Unterstützung des DemoTruck von AVL) ist ein von der österreichischen Regierung gefördertes Projekt mit dem Ziel, ein Hochleistungs-Brennstoffzellensystem einschließlich seiner Schlüsseltechnologien zu entwickeln, zu bauen, zu kalibrieren und zu validieren, um die Anforderungen von Nutzfahrzeugen hinsichtlich Leistung und Effizienz, Zuverlässigkeit und Lebensdauer zu erfüllen. Das Projektkonsortium besteht aus mehreren kompetenten Partnern wie AVL, DB Schenker, EI-JKU, EMT, EVN AG, FEN, FPT, HyCentA, PBX, Rosenbauer, Technische Universität Wien, VKM und WIVA. Das Projekt hat eine Laufzeit von 36 Monaten, wobei das Brennstoffzellen-Systemkonzept bis Ende 2019 verfügbar ist. AVL übernimmt die Koordination des Projekts sowie die technische Konzeptentwicklung des Brennstoffzellen-Antriebsstrangs, einschließlich Kühlung, Betriebsstrategie, Verpackung und Brennstoffzelle Systementwicklung.

    Erfahren Sie hier mehr über das HyTruck-Brennstoffzellensystem von AVL: www.youtube.com/watch?v=RcIQ2ROgaOE

    Wir freuen uns, wieder mit AVL an einem neuen Projekt zusammenzuarbeiten, bei dem unsere Brennstoffzellen-Stacks bereits Mitte 2023 in einer klassenführenden Anwendung für schwere Lkw validiert werden! Diese Gelegenheit positioniert die Gigafactory von TECO2030 in Narvik als starken Konkurrenten für den kommenden Nachrüstmarkt für Lkw, lange vor dem versprochenen Markteintritt der OEMs bis 2030″, sagte Tore Enger, Group CEO bei TECO 2030. Dieses neue Projekt wird eine zusätzliche Einnahmequellen für unsere Produktion von Brennstoffzellen-Stacks“, ergänzt Enger.

    Ich freue mich sehr zu sehen, dass die TECO2030-Stacks in einer anderen Hochleistungsanwendung als der Marine funktionieren. Mit dem Design des Kohleplattenstapels haben wir die Grundlage für so ziemlich alles im Schwerlastbereich gelegt, und es ist absolut entscheidend, diese gemeinsamen Nenner branchenübergreifend zu finden“, sagte Falko Berg, Manager PEM Systems bei der AVL List GmbH. Dies ist der einzige praktikable Weg, um sicherzustellen, dass unsere Kunden wie TECO2030 erfolgreich sind und ihr bevorstehendes Werk in Narvik für zusätzliche Anforderungen neben ihrem Hauptgeschäft nutzen können. Kunden, die nach Standardlösungen suchen, werden sehr erfreut sein zu sehen, dass eine Anlage dieser Weltklasse ihr Hochleistungsprodukt zeitnah unterstützen kann“, fügt Berg hinzu.

    Erfahren Sie hier mehr über AVLs Vision des HyTruck-Projekts: youtu.be/q3CONL0xv7o

    Kontakt: Tore Enger, Group CEO, TECO 2030: +47 920 83 800, tore.enger@teco2030.no.

    Über TECO 2030

    TECO 2030 ist ein Cleantech-Unternehmen das einen Beitrag zur Energiewende im maritimen Sektor leisten möchte, indem es Technologien anbietet, die Schiffe dabei unterstützen, umwelt- und klimafreundlicher zu werden. Das Unternehmen entwickelt wasserstoffbasierte Brennstoffzellen, die einen völlig emissionsfreien Betrieb von Schiffen und anderen schweren Anwendungen und Fahrzeugen ermöglichen. TECO 2030 entwickelt auch andere technologische Lösungen, die der maritimen Industrie helfen können, ihre Emissionen zu reduzieren, wie beispielsweise Systeme zur Abgasreinigung sowie zur Kohlenstoffabscheidung und -speicherung für Schiffe. TECO 2030 wurde 2019 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Lysaker, etwas außerhalb von Norwegens Hauptstadt Oslo. Das Unternehmen ist an der Euronext Growth an der Osloer Börse unter TECO notiert. TECO 2030 hat seinen Ursprung in der TECO Maritime Group, einer Gruppe, die seit 1994 Technologie und Dienstleistungen für die globale Schifffahrtsindustrie anbietet. Weitere Informationen finden Sie unter www.teco2030.no.

    SOURCE: TECO 2030 ASA

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    TECO 2030
    Office
    Lysaker Torg 45
    1366 Lysaker
    Norwegen

    email : post@teco2030.no

    Pressekontakt:

    TECO 2030
    Office
    Lysaker Torg 45
    1366 Lysaker

    email : post@teco2030.no


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    TECO2030 und AVL unterzeichnen Vertrag für engere Zusammenarbeit

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am August 2, 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen