• Supreme Metals Corp. übernimmt Iberian Lithium Corp.

    Sudbury, Ontario, 23. Oktober 2018 – Supreme Metals Corp. (Supreme oder das Unternehmen) (CSE: ABJ)(FWB:A68) gibt bekannt, dass das Unternehmen ein endgültiges Aktienkaufabkommen (das Aktienkaufabkommen), datiert mit 22. Oktober 2018, über den Erwerb (der Erwerb) aller ausgegebenen und ausstehenden Aktien von Iberian Lithium Corp. (Iberian Lithium) abgeschlossen hat. Iberian Lithium ist ein Explorationsunternehmen mit Sitz in Ontario, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung von Lithiumkonzessionen in Portugal und Spanien gerichtet ist. Gemäß des Aktienkaufabkommens wird Supreme alle Vermögenswerte von Iberian Lithium übernehmen, darunter auch seine aktuelle Option auf das Lithiumkonzessionsgebiet Alberta II im spanischen Galizien, die es mit Strategic Minerals Spain, S.L. (Strategic Minerals) abgeschlossen hat. Der Erwerb wird voraussichtlich am 25. Oktober 2018 nach Erhalt der endgültigen finalen Unterlagen abgeschlossen.

    Das Konzessionsgebiet Alberta II ist ein fortgeschrittenes Explorationsprojekt für Lithium (und dazugehöriger Zinn- und Tantalmineralisierung) im Nordwesten von Iberien in der spanischen Provinz Galizien und verfügt über eine Explorationsfläche von 10 Quadratkilometern (15 Cuadricula – 15 Bergbauzonen nach dem spanischen Minen-Rasters).

    Im Zuge umfassender regionaler Explorationsarbeiten wurden eingehende Kartierungen geochemische Bodenuntersuchungen mithilfe verschiedener Verfahren, Fernerkundungen unter Anwendung von hochauflösenden Satellitenbildern und Tiefflügen mit unbemannten Luftfahrzeugen (UAVs), die mit hochauflösenden Multispektralkameras ausgestattet sind, sowie ein 3.075 Meter umfassendes Diamantbohrprogramm mit 10 Diamantbohrlöchern durchgeführt. Die bisherigen Arbeiten haben einen lithiumhaltigen Pegmatitgangschwarm abgegrenzt, der innerhalb eines 800 Meter breiten Korridors auf einer Streichlänge von mehr als 1.300 Metern verfolgt werden kann.

    Das Konzessionsgebiet Alberta II verfügt zum 1. Juni 2012 über eine NI 43-101-konforme abgeleitete Ressource von 12.342.000 Tonnen mit 2.038 ppm Lithium plus 440 ppm Zinn und 99 ppm Tantal. Dies entspricht einem äquivalenten Gehalt von 2.245 ppm Li oder 0,48 % Li2O, was wiederum eine Ressource von 25.154 Tonnen Lithium, 1.221 Tonnen Tantal und 5.429 Tonnen Zinn bedeutet. Andere mineralische Ressourcen oder Reserven wurden in diesem Bericht nicht ausgewiesen. Das Unternehmen wird innerhalb von 45 Tagen nach dieser Ankündigung einen technischen Bericht einreichen, der in Übereinstimmung mit NI43-101 und Form 43-101F erstellt wurde und diese veröffentlichte Mineralressourcenschätzung unterstützt.

    Bob Komarechka, P.Geo., CEO des Unternehmens sagte dazu:

    Die Übernahme von Iberian Lithium und dessen Lithiumkonzessionsgebiet Alberta II mit dem Exklusivrecht auf die Beantragung einer Bergbaukonzession stellt einen bedeutenden Vermögenswert für das Unternehmens dar. Das Konzessionsgebiet Alberta II erhöht das Potenzial des Unternehmens für eine schnelle Erschließung einer bedeutenden Lithiumressource mit dazugehöriger Zinn- und Tantalmineralisierung. Iberian ist in der glücklichen Lage, einen Vertrag mit dem hochqualifizierten Team von Salamanca Ingenieros und dessen Vertragspartnern abgeschlossen zu haben. Die positiven Ergebnisse aus ihrem letzten Bericht zu Alberta II, der in diesem Jahr erstellt wurde, haben zahlreiche geophysikalische und geochemische Anomalien aufgezeigt, die auf zusätzliche anomale Lithiumvorkommen hindeuten. Das bevorstehende Programm ist darauf ausgelegt, vielversprechende neue Zielgebiete zu bewerten und die bestehende NI 43-101-konforme Ressource zu erweitern. Ein neuer Bericht wird für das erste Quartal 2019 erwartet.

    Erwerbsbedingungen

    Als Gegenleistung für den Erwerb wird Supreme 35 Millionen Stammaktien und 115 Millionen nicht stimmberechtigte, umwandelbare Vorzugsaktien der Serie 1 von Supreme (die Vorzugsaktien) zu einem angenommenen Preis von 0,02 Dollar pro Aktie an die Aktionäre von Iberian Lithium begeben.

    Die Bedingungen der Vorzugsaktien sehen unter anderem vor, dass sie (i) nicht stimmberechtigt sind, (ii) unter Vorbehalt üblicher Anpassungen eins zu eins in Stammaktien des Unternehmens (Stammaktie) umgewandelt werden können, (iii) Anspruch auf Dividenden haben, falls und wenn sie auf die Stammaktien ausgeschüttet werden, (iv) bei einer möglichen Liquidierung Vorzugsrechte haben und (v) einer Beschränkung unterliegen, die vorsieht, dass ein Inhaber der Vorzugsaktien keine Anzahl der Vorzugsaktien umwandeln darf, die dazu führen würde, dass dieser Inhaber mehr als 9,99 % der Stammaktien besitzt.

    In Verbindung mit der Unterzeichnung des Aktienkaufabkommens hat das Unternehmen eine Vermittlungsgebührenvereinbarung abgeschlossen, welcher zufolge für jede Transaktion zwischen dem Unternehmen und Iberian eine Gebühr fällig wird. Dementsprechend muss bei Abschluss eine Vermittlungsgebühr in Höhe von 250.000 Dollar an eine unabhängige Partei gezahlt werden.

    NI 43-101-konforme Ressource

    Die NI 43-101-konforme Ressource wurde auf Basis von oberirdischen Kartierungen, 90 Schlitzproben (80 in Pegmatit), 10 Diamantbohrlöchern mit 3.074,5 Metern und der Probenanalyse der Bohrkerne und Schlitzproben unter Verwendung geeigneter Standard-, Leer- und Doppelproben ermittelt. Die Daten wurden in Microsoft Excel- und Access-Anwendungen erfasst und analysiert und anschließend in die Vulcan Software Vers. 8.1. exportiert, um die geologischen Körper zu ermitteln, die Analysedaten für eine geostatistische Analyse aufzubereiten, die Blockmodelle zu erstellen, die Metallgehalte zu schätzen und die Mineralressourcen zu tabellieren. Für die Berechnung des Tonnengehalts wurde eine Dichte von 2,65 Tonnen pro Kubikmeter angewendet.

    Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die abgeleiteten Mineralressourcen keine Mineralreserven sind und Material darstellen, das aus geologischer Sicht zu spekulativ ist, um zu diesem Zeitpunkt in wirtschaftlichen Bewertungen berücksichtigt zu werden. Zusätzliche Bohrungen sind erforderlich, um die abgeleiteten Mineralressourcen in die gemessene oder angezeigte Ressourcenkategorie einzustufen.

    Das Konzessionsgebiet verfügt derzeit im Rahmen eines Vertrages mit der spanischen Regierung (Alberta über eine aktive Explorationsgenehmigung mit den Mineralrechten für Lithium, Zinn, Tantal und Niob, die an Strategic Minerals Spain, S.L. erteilt wurde (Alberta II, Nummer OU/C/05186, gültig bis 29. Dezember 2020). Außerdem wurde das Exklusivrecht auf die Beantragung einer Bergbaukonzession gewährt. Der Zugang zum Standort zur Durchführung von Explorationen wurde durch offizielle Vereinbarungen mit Grundbesitzern und anderen Interessensgruppen gewährt. Alle für die abgeschlossenen und geplanten Arbeiten erforderlichen Genehmigungen wurden eingeholt oder werden beantragt. Derzeit bestehen keine bekannten rechtlichen, politischen, ökologischen oder sonstigen Risiken, die die potenzielle Erschließung der Mineralressourcen erheblich beeinträchtigen könnten.

    Option auf das Konzessionsgebiet Alberta II

    Iberian Lithium hat die Option auf den Erwerb sämtlicher Anteile am Konzessionsgebiet Alberta II, indem das Unternehmen im ersten Jahr 750.000 Euro (1.125.000 CAD) sowie im zweiten Jahr weitere 750.000 Euro (1.125.000 CAD) in die Exploration investiert und eine Zahlung von 2.500.000 Euro (3.750.000 CAD) für die endgültige Übertragung der Bergbaurechte leistet. Iberian Lithium und Strategic Minerals Spain, S.L. haben außerdem eine Vereinbarung über Erkundungsarbeiten und Explorationsprogramme abgeschlossen, die sechs Explorationsphasen vorsieht, die jeweils einer Vorauszahlung von 250.000 Euro (375.000 CAD) entsprechen, und den Explorationsplan für das Unternehmen, der von Salamanca Ingenieros aus Spanien durchgeführt wird, regelt.

    Iberian Lithium hat im Rahmen der Option auf das Konzessionsgebiet Alberta II bis dato 384.680 Euro (576.000 CAD) in die Exploration investiert. Weitere 133.912,86 Euro (200.000 CAD) wurden ebenfalls zugesagt und für eine weitere Messung mit dem Magnetometer und ein Bohrprogramm eingeworben, das in Kürze durchgeführt wird. Der Schwerpunkt des Bohrprogramms liegt auf der Bestätigung der Ausdehnung der Lithiumressourcen in mindestens einem der besser aufgeschlossenen Pegmatiten, um die neue NI 43-101-konforme Ressource, die für das erste Quartal 2018 erwartet wird, zu erweitern.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Herr Robert Komarechka, P.Geo, hat in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger (in der Vorschrift NI 43-101 als Qualified Person bezeichnet) den wissenschaftlichen und technischen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Weitere Informationen erhalten Sie unter www.suprememetals.com oder über:

    Bob Komarechka, CEO
    T: (705) 690-8118
    E: bkomar@fibreop.ca

    545 Granite Street
    Sudbury, Ontario P3C 2P4
    Tel: 705 690-8118

    Über Supreme Metals Corp.

    Supreme Metals Corp. (CSE: ABJ, FWB: A68) ist ein Explorationsunternehmen mit Sitz in Kanada, das einen fokussierten Ansatz im Bereich von grünen und Energiemetallen in der westlichen Welt neben geplanten sekundären Fertigungsprojekten verfolgt, die diese Metalle dringend benötigen.

    Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Beurteilungen der Geschäftsführung in Bezug auf zukünftige Ereignisse oder Ergebnisse basieren. Solche Aussagen unterliegen einer Vielzahl an Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die Privatplatzierung, die Konzessionsoption, die Änderung im Board oder die Wiederaufnahme des Handels wie oben erwähnt zu den angeführten Bedingungen bzw. überhaupt umgesetzt werden können. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche Aussagen zu korrigieren oder zu aktualisieren.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Supreme Metals Corp.
    Robert Komarechka
    545 Granite Street
    P3C 2P4 Sudbury, ON
    Kanada

    email : info@suprememetalscorp.com

    Pressekontakt:

    Supreme Metals Corp.
    Robert Komarechka
    545 Granite Street
    P3C 2P4 Sudbury, ON

    email : info@suprememetalscorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Supreme Metals Corp. übernimmt Iberian Lithium Corp.

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Oktober 23, 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 5 x angesehen