• Im Mai dieses Jahres findet zum zweiten Mal die Delta-Prüfung an Universitäten in BW statt. Studieninteressierte mit fachgebundener Hochschulreife sollen eine Chance auf weitere Studiengänge bekommen.

    Schwetzingen, 26.02.2016. Es gibt viele Gründe, warum Schüler am Ende der Schulzeit ein Fachabitur machen. Manchmal fehlt die Ausdauer noch ein weiteres Jahr zu büffeln. Da winken so viele Möglichkeiten, schon früh Geld zu verdienen, dass es attraktiv zu sein scheint, die Schule zu verlassen. Manchmal ist es aber auch eine allgemeine Schulunlust nach vielen frustrierenden Jahren des Lernens, die trotzdem immer wieder schlechte Noten in einigen Fächern mit sich gebracht haben. „Die Schulleistungen haben oft nicht viel mit dem Leistungsvermögen im späteren Leben zu tun“, weiß Dr. Cornelia Sussieck, Inhaberin der Privaten Nachhilfeschule in Schwetzingen, „Pubertät, Auseinandersetzungen mit den Eltern, Schwierigkeiten mit Lehrern an der Schule, all das kann die Leistungsfähigkeit einschränken.“ Am Ende entscheiden dann allein die Schulnoten über das Schicksal des Schülers.

    Einige Jahre Selbstständigkeit führen oft zu einem entspannteres Verhältnis zum Lernen und der Wunsch, ein bestimmtes Fach an der Universität zu studieren kommt auf. Während unser Schulsystem sehr durchlässig ist, scheint die Fachhochschulreife für manche eine Sackgasse zu sein. Aus diesem Dilemma hilft nun die Delta-Prüfung. „Mit der Deltaprüfung werden Fähigkeiten erfasst, die für ein erfolgreiches Studium wichtig sind“, schreibt die Universität Mannheim auf ihrer Homepage und: “ Es beruhigt die Teilnehmer, wenn sie schon vorab wissen, was sie im Test erwartet.“ Deshalb wird empfohlen, sich schon vor der Prüfung mit den einzelnen Aufgabentypen vertraut zu machen.

    Werbeanzeige

    Ein solcher Studierfähigkeitstest ist einem IQ Test sehr ähnlich. Es werden also Teilintelligenzen auf verschiedenen Ebenen abgeprüft. Durch Erfahrung und Übung kann man seine Leistungen in einem solchen Test maßgeblich steigern. Deshalb werden bei uns alle Testteile erklärt und mit den Teilnehmern viele Übungsaufgaben besprochen, damit sie sicher in die Prüfung gehen können.

    Preis: 166,00 EUR (Auf die Kursgebühr wird keine Umsatzsteuer fällig.)
    Gruppengröße: maximal 6 Teilnehmer
    Ort: Private Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck, Schwetzingen, Grenzhöfer Straße 3
    Kursdauer: 5 Tage á 4 Unterrichtsstunden (180 Minuten pro Tag)
    Termine: 09., 16., 23., 30.04. und 07.05.2016
    Anmeldung: verwaltung@sussieck.de oder T.: 06202 12260

    Über:

    Private Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck und Partner GbR
    Frau Dr. Cornelia Sussieck
    Grenzhöfer Straße 3
    68723 Schwetzingen
    Deutschland

    fon ..: 06202 12260
    fax ..: 06202 24986
    web ..: http://www.sussieck.de
    email : info@sussieck.de

    Pressekontakt:

    Private Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck und Partner GbR
    Frau Dr. Cornelia Sussieck
    Grenzhöfer Straße 3
    68723 Schwetzingen

    fon ..: 06202 12260
    web ..: http://www.sussieck.de
    email : info@sussieck.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Studieren geht auch ohne Voll-Abitur

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Januar 26, 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 108 x angesehen