• Schwerpunkt lag auf hardwareunabhängiger Automatisierung sowie umfassenden Vernetzungsmethoden

    Schneider Electric nahm vom 19. bis 21. Oktober an der Smart Automation in Linz teil. Der Tech-Konzern präsentierte auf der österreichischen Fachmesse neben fortschrittlichen Lösungen für die hardwareunabhängige Automatisierung auch innovative Technologien für eine gesteigerte Produktivität und Flexibilität im Bereich der industriellen Anwendungen. Zusätzlich hatten Interessenten die Möglichkeit, sich in der IIoT-gerechte Motorabgangs- und Sicherheitstechnik auf den neuesten Stand zu bringen.

    Hardwareunabhängige Automatisierung: EcoStruxure Automation Expert

    Schneider Electric setzt ab sofort auf die Norm IEC 61499, um die Potenziale von Industrie 4.0 voll auszuschöpfen. Mit dem EcoStruxure Automation Expert können automatisierte Anwendungen hardwareunabhängig und rein softwarezentriert modelliert werden. Die einmal erstellen Programmstrukturen lassen sich dann frei auf die mechatronischen Komponenten aufspielen und eine aufwändige Schnittstellenkonfiguration entfällt. Auf diese Weise sind Engineering und Time-to-Market erheblich beschleunigt, Kosteneinsparungen sind realisierbar und ermöglichen einen signifikanten Wettbewerbsvorteil. Zudem lassen sich neue, an IT-Logiken orientierte Geschäftsmodelle ableiten – etwa ein App-Store für die Automatisierung.

    Maschinenvernetzung und Datenintegration

    Für die digitale Vernetzung von Bestandsmaschinen und heterogenen Maschinenlandschaften hat Schneider Electric sein GreenBox Sortiment entwickelt. Auf Basis des leistungsstarken Industrie-PCs Harmony P6 können Maschinen steuerungsunabhängig miteinander verknüpft werden. Die so zusammengeführten Daten lassen sich mithilfe verschiedener Softwareanwendungen analysieren und für strategische Betriebsentscheidungen sowie vorausschauende Wartungsmaßnahmen nutzen.

    Software und digitale Services

    Um Mehrwert aus Daten zu generieren, hat Schneider Electric ein Komplettangebot an Softwarelösungen für industrielle Anwendungen zusammengestellt. Mit ihnen ist es möglich, entlang der gesamten Wertschöpfungskette sowie in sämtlichen Phasen eines Anlagenlebenszyklus Optimierungspotenziale in puncto Produktivität, Flexibilität und Effizienz zu nutzen. Neben dem Line Monitoring System LMS Life für eine individuell einstellbare Überwachung sämtlicher KPIs, zählen dazu auch auf bestimmte Aufgaben zugeschnittene Advisor-Lösungen – Software-Tools, die anhand von Datenanalysen Performance visualisieren, Wartung unterstützen und operative wie strategische Entscheidungen validieren. Mit dem EcoStruxure Augmented Operator Advisor steht beispielsweise eine Softwareapplikation zur Verfügung, die während des laufenden Betriebs einen Augmented-Reality-basierten Echtzeit-Blick in Schaltanlagen oder Maschinen erlaubt. Weitere Beispiele sind der Clean-in-Place-Advisor für bis zu 30 Prozent effizientere Reinigungsprozesse oder der Traceability Advisor für eine präzise Rückverfolgbarkeit aller hergestellten Produkte.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Christine Beck-Sablonski
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen
    Deutschland

    fon ..: + 49 171 172 4176
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : schneider-electric@riba.eu

    Wir von Schneider Electric möchten die optimale Nutzung von Energie und Ressourcen für alle ermöglichen und damit den Weg zu Fortschritt und Nachhaltigkeit ebnen. Wir nennen das Life Is On.

    Wir sind Ihr digitaler Partner für Nachhaltigkeit und Effizienz.

    Wir fördern die digitale Transformation durch die Integration weltweit führender Prozess-und Energietechnologien, durch die Vernetzung von Produkten mit der Cloud, durch Steuerungskomponenten sowie mit Software und Services über den gesamten Lebenszyklus hinweg. So ermöglichen wir ein integriertes Management für private Wohnhäuser, Gewerbegebäude, Rechenzentren, Infrastruktur und Industrien.

    Die tiefe Verankerung in den weltweiten lokalen Märkten macht uns zu einem nachhaltigen globalen Unternehmen. Wir setzen uns für offene Standards und für offene partnerschaftliche Eco-Systeme ein, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten Inklusion und Empowerment identifizieren.

    Pressekontakt:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Christine Beck-Sablonski
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen

    fon ..: + 49 171 172 4176
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : schneider-electric@riba.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Schneider Electric stellte Lösungen für mehr Nachhaltigkeit auf SMART Automation 2021 vor

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Oktober 29, 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen