• Prof. Dr. Harald Seubert gibt mit dem Seubert Verlag unkonventionellen Gedanken eine Plattform

    BildAls ordentlicher Professor für Philosophie und Religionswissenschaft hat Prof. Dr. Harald Seubert im Lauf seiner langjährigen Forschung und Lehre zahlreiche Publikationen verfasst. Doch gilt sein Interesse auch anderen Autorinnen und Autoren, die für ihre eigenen, oft unkonventionellen Gedanken in den gängigen Verlagen keine Chance erhalten. Um ihre spannenden Werke einer größeren Leserschaft zugänglich zu machen, veröffentlicht Harald Seubert mit der Edition Exaiphnes die Arbeiten ausgewählter, besonderer Autoren.

    Inhalt:
    o Der Seubert Verlag
    o Das Portfolio des Seubert Verlags
    o Exaiphnes – ein Begriff aus der Antike
    o Die Exaiphnes Editionen

    DER SEUBERT VERLAG

    Der im Jahr 1987 gegründete Seubert Verlag ging aus der Nürnberger Setzerei und Buchdruckerei der Brüder Karl und Egon Seubert hervor, die seit 1920 im Familienbesitz geführt wurde und ab den 1950er Jahren in zwei voneinander getrennten Unternehmen weiter bestand. Karl Seuberts Sohn Helmut übernahm 1959 den väterlichen Betrieb und begann, ein ästhetisches Portfolio des Unternehmens zu bilden, indem er unter anderem Werke des Hegel-Forschers W.R. Bayer, Kataloge renommierter Ausstellungen und Bildbände verlegte. Festschriften und Texte von Nürnberger Autoren wie Godehard Schramm kamen nach und nach hinzu. Jahr 1987 wurde entsprechend der Seubert Verlag als eigene Firma gegründet und von Helmut Seubert bis 2018 geführt. Prof. Dr. Harald Seubert setzt diese Familientradition fort, indem er dieses ästhetische Profil durch ausgewählte Publikationen weiter profiliert.

    DAS PORTFOLIO DES SEUBERT VERLAGS

    In seinen Anfangsjahren bestand das Portfolio des Seubert Verlags zunächst aus Werken, die in Text, Bild und Grafik miteinander korrespondierten. Zum Beispiel verfasste Godehard Schramm wunderbar leichte Texte zu den aufwendigen Holzschnitten des Malers und Grafikers Karl Seubert. Das Verlagsprogramm scheute sich nicht vor faszinierenden Kontrasten, so veröffentlichte er die Dichtungen Friedrich Rückerts und Gegenwartsautoren genauso wie interessante Reiseliteratur, Hochschulschriften und Festschriften renommierter Professoren. Diese Tradition führt Professor Harald Seubert nun weiter und lässt mit den Exaiphnes Editionen neue und bislang eher unbekannte Autoren zu Wort kommen, veröffentlicht jedoch auch Werke bekannter, internationaler Professoren, die neu erscheinen und dem Verlag anvertraut wurden oder bereits vergriffen waren.
    „In der ersten Sequenz erscheinen Bücher des großen Linguisten und Kulturwissenschaftlers Harald Haarmann, Gedichte von Matthias Scherbaum, ein Buch über die erste Eisenbahn, die von Nürnberg nach Fürth fuhr, aus der Feder von Prof. Rolf Gröschner“, sagt Seubert.

    EXAIPHNES – EIN BEGRIFF AUS DER ANTIKE

    Mit den Lehren Platons beschäftigt sich Prof. Dr. Harald Seubert seit vielen Jahren schwerpunktmäßig in seiner eigenen Lehre und Forschung. Auf Platon geht auch der Name der neu im Seubert Verlag entstandenen Editionen hervor: „Exaiphnes“ ist ein Begriff, den Platon selbst prägte und der mit „plötzlich“ oder „jäh“ übersetzt werden kann. Gemeint ist damit jene Plötzlichkeit, mit der eine Idee einen Menschen völlig erfüllt.

    DIE EXAIPHNES EDITIONEN

    Die Exaiphnes Editionen bestehen im Wesentlichen aus zwei Bereichen: einem belletristischen und einem wissenschaftlichen. Prof. Dr. Harald Seubert wählt unkonventionelle Autoren mit neuen Ideen und Gedanken, die den Leser zum Selbstdenken inspirieren sollen. Edition Exaiphnes im Helmut Seubert-Verlag ist dezidiert kein Kaufverlag. Die Werke werden grundsätzlich sorgfältig ausgewählt und lektoriert, professionell gelayoutet und in hochwertigem Buchdruck hergestellt. Harald Seubert greift dabei auf ein junges Team aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zurück, die in Auswahl und Herstellung assistierend zur Hand gehen. Dabei kooperiert der Seubert Verlag mit Amazon und dem Buchgroßhändler Umbreit, um die Werke der Exaiphnes Edition für eine breite Leserschaft zugänglich zu machen. Auch in der Deutschen Nationalbibliothek und im Bibliothekenverbund sind die Bücher erhältlich.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Harald Seubert
    Herr Harald Seubert
    Siedlerstr. 151
    90480 Nürnberg-Mögeldorf
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 911 50 33 77
    web ..: https://harald-seubert.de/
    email : HaraldSeubert@aol.com

    Professor Dr. Harald Seubert ist in erster Linie Philosoph und in zweiter, stets ehrenamtlich, evangelischer Theologe. Als Ordentlicher Professor für Philosophie und Religionswissenschaften unterrichteteer an verschiedenen Hochschulen und widmet sich in seiner Forschung vor allem der antiken Philosophie, der spekulativen Metaphysik und Mystik des Mittelalters sowie der Philosophie der Moderne.

    Pressekontakt:

    Harald Seubert
    Herr Harald Seubert
    Siedlerstr. 151
    90480 Nürnberg-Mögeldorf

    fon ..: +49 (0) 911 50 33 77
    web ..: https://harald-seubert.de/
    email : harald-seubert@harald-seubert-bibliographie.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Professor Harald Seubert: Besondere Bücher der Exaiphnes Editionen

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am September 1, 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen