• Vancouver, Kanada – 26. Januar 2021 – Nexus Gold Corp. (Nexus oder das Unternehmen) (TSX-V: NXS, OTCQB: NXXGF, FWB: N6E) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen die ersten Ergebnisse aus seinem kürzlich abgeschlossenen Phase-I-RC-Bohrprogramm (Reverse Circulation Drilling, Rückspülbohrungen) im zu 100 % unternehmenseigenen Goldexplorationskonzession Dakouli 2 in Zentral-Burkina Faso (Westafrika) erhalten hat.

    Das RC-Programm auf der 9.800 Hektar großen Konzession umfasste Erkundungsbohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.914 m. Das Programm wurde konzipiert, um mehrere Gebiete zu überprüfen, die entweder bei Gesteinsprobenahmen hohe Goldgehalte ergeben oder zusammenfallende geochemische und geophysikalische Bodenanomalien in der Nähe der Kleinbergbaubetriebe, die als Orpaillages bezeichnet werden, aufweisen.

    Bedeutsame Ergebnisse wurden in Bohrloch DKL-20-RC-007 vorgefunden, das 4,83 g/t Au auf 20 Metern ergab, einschließlich 14,51 g/t Au auf sechs Metern (auch einschließlich 39,6 g/t Au auf zwei Metern). Weitere bedeutsame Ergebnisse wurden in den Bohrlöchern DKL-20-RC-009, das 1,61 g/t Au auf zehn Metern ergab, einschließlich 4,11 g/t Au auf zwei Metern, sowie DKL-20-RC-010, das 1,89 g/t Au auf acht Metern ergab, einschließlich 6,54 g/t Au auf zwei Metern, verzeichnet. Darüber hinaus ergaben mehrere Bohrlöcher längere Abschnitte mit weniger als einem Gramm Gold, einschließlich DKL-20-RC-006, das 0,33 g/t Au auf 36 Metern ergab, einschließlich 0,59 g/t Au auf 18 Metern, sowie DKL-20-RC-002, das 0,64 g/t Au auf 16 Metern ergab.

    Die Goldmineralisierung, die in der Zone Northeast vorgefunden wurde, besteht aus disseminierten Sulfiden, die Pyrit, Chalkopyrit, Bleiglanz und Partikel von sichtbarem Gold enthalten. Die Mineralisierung kommt an oder in der Nähe von Kontakten zwischen klastischem Sedimentgestein und mafischem Vulkangestein vor. Die mineralisierten Zonen sind Teil einer durchdringenden hydrothermalen Alteration, die sich in diesem stark belasteten Sediment- und Vulkangestein entwickelt hat. Das Unternehmen interpretiert die in den RC-Splittern beobachtete Folierung als lose subparallel zur dominanten Folierungsstruktur der Scherungszone Sabce. Die Analyseergebnisse der restlichen sechs Bohrlöcher sind noch ausstehend. Das Unternehmen wird diese Ergebnisse melden, sobald sie erhalten, überprüft und verifiziert wurden.

    Diese neue Entdeckung ist äußerst aufregend. Die Abschnitte, die wir in der nordöstlichen Ecke des Konzessionsgebiets vorgefunden haben, weisen auf eine breite Zone mit einer Goldmineralisierung hin, sagte VP Exploration Warren Robb, P.Geo. Das Ausmaß der Mineralisierung ist vielversprechend und erfordert zweifelsohne eine Nachverfolgung mittels Diamantbohrungen. Dies wird es uns ermöglichen, bessere Daten über die Art der Mineralisierung sowie über die lithologischen und strukturellen Aspekte des Muttergesteins zu erlangen. Der Standort der Bohrungen stimmt weitestgehend mit unserer Interpretation des Standorts der Scherzone Sabce überein und unsere Bodengeochemie sowie Termitenprobennahmen weisen darauf hin, dass sich diese Mineralisierung mindestens einen Kilometer in Richtung Südwesten erstrecken könnte, sagte Herr Robb außerdem.

    Tabelle der bedeutenden Ergebnisse:

    Bohrloch UTM OUTM NEinfAzimutHöhenvon bis Länge (MAu g/t
    st ord all-h -lage eter)
    wink
    el

    DKL-20-RC6252514416-55 350 299 40 52 12 0,33
    -001 6 33

    DKL-20-RC6252114416-55 350 281 42 58 16 0,59
    -002 8 03

    DKL-20-RC6370214457-45 360 286 82 118 36 0,33
    -006 3 82

    einschlie 100 118 18 0,56
    ßl
    .
    einschlie 108 110 2 1,29
    ßl
    .
    116 118 2 2,01
    DKL-20-RC6369714457-60 350 298 108 138 20 4,83
    -007 4 68

    einschlie 118 124 6 14,51
    ßl
    .
    einschlie 120 122 2 39,60
    ßl
    .
    DKL-20-RC6369014457-45 360 288 108 116 8 0,72
    -008 8 58

    einschlie 108 110 2 1,13
    ßl
    .
    DKL-20-RC6368514457-45 360 288 50 60 10 1,61
    -009 1 85

    einschlie 52 54 2 4,11
    ßl
    .
    120 126 6 0,31
    140 150 10 0,47
    DKL-20-RC6368014457-45 360 294 64 66 2 1,46
    -010 6 82

    74 82 8 1,89
    einschlie 76 78 2 6,54
    ßl
    .
    DKL-20-RC6367914456-45 360 286 78 88 10 0,35
    -011 3 82

    DKL-20-RC6367914456-50 360 285 150 154 4 0,70
    -012 3 82

    Wir sind mit den ersten Ergebnissen bei Dakouli sehr zufrieden, sagte President und CEO Alex Klenman. Im Rahmen des Bohrprogramms wurde eine umfassende Mineralisierung in der nordöstlichen Zone des Konzessionsgebiets bestätigt. Positive Ergebnisse in diesem relativ kleinen ersten Bohrprogramm, insbesondere wie jene in Bohrloch 7, sind gleichermaßen bedeutsam wie vielversprechend. Und über die Zielgebiete hinaus, die wir im Rahmen dieser ersten Phase erprobt haben, stellt Dakouli eine potenzielle Möglichkeit auf regionaler Ebene dar – mit zahlreichen Zielen, die noch bebohrt werden müssen, und einem großen Gebiet, das noch eine detaillierte Erkundung erfordert. Was wir bis dato sehen, ist äußerst positiv, und wir freuen uns auf die nächste Bohrphase, sagte Herr Klenman außerdem.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55309/NexusGold(JAN262021)_de_PRcom.001.jpeg

    Abb. 1: Bohrlochstandorte, erstes Bohrprogramm 2020, Goldkonzession Dakouli 2, Burkina Faso, Westafrika

    Das RC-Bohrklein wurde im Gelände verpackt und dann zu einem sicheren Lagerplatz gebracht, wo die Abschnitte unter Verwendung eines Riffle-Splitters aufgeteilt wurden, wobei ein Teil in einen markierten 3-mil-Polyplastikbeutel verpackt wurde. Die Proben wurden dann per Firmenfahrzeug an das 100 km südlich gelegene geochemische Labor von ALS Global in der Hauptstadt Ouagadougou transportiert. ALS Global ist ein ISO-zertifiziertes Labor und steht in keinem Abhängigkeitsverhältnis zu Nexus Gold Corp. und seinen Tochtergesellschaften.

    Das allererste Bohrprogramm bei Dakouli war darauf ausgelegt, zunächst die Tiefenausdehnung von geochemischen Goldanomalien, die anhand von Probenahmen aus Termitenhügeln entdeckt wurden, die geochemischen Eigenschaften von Gold-Bodenproben, die zur Entdeckung von drei Goldtrends geführt haben, die das Konzessionsgebiet durchkreuzen (siehe Pressemeldung vom 11. Juni 2019), sowie die geochemischen Eigenschaften von Gesteinsproben mit höhergradigen Goldwerten aus ausgewählten Kleinbergbaubetrieben (Orpaillages) zu erproben (siehe Pressemeldungen des Unternehmens vom 8. und 15. Januar 2019, vom 23. Juni 2020 und vom 10. September 2020).

    Die Konzession Dakouli 2 liegt im Grünsteingürtel Goren, nahe der Mine Bissa (die von Nordgold betrieben wird), und wird von der goldführenden Scherungszone Sabce in zwei Teile geteilt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55309/NexusGold(JAN262021)_de_PRcom.002.jpeg

    Abbildung 2: Bekannte mineralisierte Zone bei Dakouli 2 mit den durchschneidenden Sabce-Verwerfungen in Rot, Burkina Faso, Westafrika

    Über das Gold-Konzessionsgebiet Dakouli 2

    Die Explorationskonzession für Dakouli 2 gilt für ein 98 km² (9.800 Hektar) großes Goldexplorations-Konzessionsgebiet, das sich ungefähr 100 Kilometer nördlich der Hauptstadt Ouagadougou befindet.

    Ende 2018 führten die Geologen des Unternehmens ein umfassendes Boden-Vorerkundungsprogramm westlich und südlich des Haupt-Orpaillagegebiets (handwerkliche Zone) durch und identifizierten neue oberflächennahe Bergbauanlagen, die durch kleingewerbliche Bergleute betrieben werden. Die aus diesen neuen Zonen entnommenen Gesteinsproben enthielten verschiedene Konzentrationen von sichtbarem Gold, unter anderem grobe nuggetartige Proben

    Durch die Folgetätigkeiten wurde eine anomale Zone festgestellt, die sich ca. 500 Meter westlich der Probenahmezonen erstreckt. Anhand dieser Ergebnisse startete das Unternehmen eine geochemische Bodenuntersuchung über 150 Kilometer (Luftlinie), die die nördliche Hälfte des Konzessionsgebiets Dakouli 2 und die südlichen Teile des angrenzenden Konzessionsgebiets Niangouela abdeckte. Diese Untersuchung ergab drei wichtige geochemische Goldtrends.

    Der primäre Goldtrend verläuft ca. 10 Kilometer lang parallel zur Verwerfungszone Sabce in nordöstlich-südwestlicher Richtung und durchschneidet das Konzessionsgebiet von der nordöstlichen Ecke bis zu seiner westlichen Grenze. In der Sabce-Verwerfung lagern mehrere Vorkommen, unter anderem die Mine Bissa von Nordgold mit 3,4 Mio. Unzen, ca. 25 km östlich des Gebiets von Dakouli.

    Zwei sekundäre Goldtrends, die sich jeweils über ca. 6,5 Kilometer erstrecken, sind in nordwestlicher bis südöstlicher Richtung orientiert und durchschneiden den primären Trend. Alle drei geochemischen Goldtrends entsprechen den geophysikalischen Trends, die anhand von national durchgeführten luftgestützten geophysikalischen Untersuchungen in der Region identifiziert wurden. Bis dato wurden 40 Proben auf der Konzession Dakouli entnommen. Zwanzig dieser Proben lieferten Analysegehalte von mehr als 1 g/t Au und 11 Proben enthielten mehr als 10 g/t Au mit signifikanten Gehalten von bis zu 98,9 g/t Au (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 10. September 2020).

    Die Konzession Dakouli 2 liegt unmittelbar südlich und angrenzend an das Gold-Konzessionsgebiet Niangouela des Unternehmens, das im Laufe der letzten drei Jahre erkundet wurde. Die Bohrungen in Niangouela ergaben wichtige Abschnitte, unter anderem 26,69 g/t Au über 4,85 m, einschließlich 132 g/t Au über 1 m, und 4 g/t Au über 6 m, einschließlich 20,5 g/t Au über 1 m (siehe Pressemitteilungen des Unternehmens vom 7. März 2017 und vom 5. April 2017).

    *Stichproben sind naturgemäß selektiv und lassen nicht unbedingt Rückschlüsse auf den wahren Erzgehalt oder die Art der Mineralisierung im Konzessionsgebiet zu.

    Warren Robb P.Geo., Vice President für Exploration, wurde zum qualifizierten Sachverständigen im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 bestellt. Er ist für die in dieser Pressemitteilung enthaltenen fachlichen Informationen verantwortlich und hat diese auch freigegeben.

    Nexus Gold Corp. hält am Donnerstag, 4. Februar, 14 Uhr ET (11 Uhr PT), Live-Webinar hinsichtlich Unternehmensupdate ab

    Alex Klenman, President und CEO von Nexus Gold, wird am Donnerstag, dem 4. Februar, ein Live-Webinar für Investoren abhalten, um ein Update zu den wichtigsten Explorationsentwicklungen in Kanada und Westafrika sowie zu den bevorstehenden Meilensteinen bereitzustellen. Sie können sich im Folgenden für das Webinar registrieren:

    Datum: Donnerstag, 4. Februar 2021
    Uhrzeit: 14 Uhr EST (11 Uhr PT)
    Registrierung: per E-Mail unter nexus@rbmilestone.com oder über den direkten Link: Webinar-Registrierung

    7514767.hs-sites.com/www.rbmilestone.com/nexusgold_webinar_event_february_4_2021

    HABEN SIE FRAGEN? Nach der Präsentation steht das Management auf der Webinar-Plattform zur Verfügung, um Fragen zu beantworten. Sie können Ihre Frage(n) auch im Vorfeld per E-Mail an nexus@rbmilestone.com senden.

    Über das Unternehmen

    Nexus Gold ist in Kanada ansässiges Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen mit einem umfangreichen Portfolio von elf Projekten in Kanada und Westafrika. Das Portfolio des Unternehmens in Westafrika umfasst insgesamt fünf Projekte mit einer Fläche von 750 km², die sich in einem aktiven Goldgürtel und nachgewiesenen mineralisierten Trends befinden, während seine zu 100 % unternehmenseigenen Projekte in Kanada das Goldprojekt McKenzie in Red Lake, Ontario, das neue Pilotprojekt im historischen Bergbaurevier Bridge River in British Columbia und vier viel versprechende Gold- und Gold-Kupferprojekte (3.700 ha) in der Provinz Neufundland umfassen. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Erschließung mehrerer zentraler Projekte und strebt gleichzeitig Joint-Venture-, Earn-In- und strategische Partnerschaften für andere Projekte in seinem wachsenden Portfolio an.

    Nähere Informationen erhalten Sie unter nexus.gold

    Für das Board of Directors
    NEXUS GOLD CORP.

    Alex Klenman
    President & CEO
    604-558-1920
    info@nexusgoldcorp.com
    www.nexusgoldcorp.com

    NEXUS GOLD CORP.
    Suite 802, 750 West Pender Street
    Vancouver, BC V6C 2T8
    604-558-1919

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und Annahmen, die mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund von Faktoren, die im Abschnitt Stellungnahmen und Analysen des Managements (MD&A) in unserem Zwischenbericht bzw. aktuellen Jahresbericht sowie in anderen Berichten und Dokumenten zur Vorlage bei der TSX Venture Exchange sowie in den einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetzen beschrieben sind, unter Umständen wesentlich davon abweichen. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, außer dies ist in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Nexus Gold Corp.
    Alex Klenman
    Suite 720 – 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver
    Kanada

    email : aklenman@nexusgoldcorp.com

    Pressekontakt:

    Nexus Gold Corp.
    Alex Klenman
    Suite 720 – 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver

    email : aklenman@nexusgoldcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Nexus Gold bohrt 20 m mit 4,83 g/t Au, einschließlich 14,51 g/t Au auf 6 m, bei Goldkonzession Dakouli 2 in Burkina Faso (Westafrika)

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Januar 26, 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen