• Schon einmal vom japanischen ikigai gehört?

    BildFragen Sie sich manchmal, was sie morgens motiviert aufzustehen. Oder ganz konkret: Was ist der Sinn des Lebens, unseres Lebens? Viele Menschen sehen darin das ständige Streben nach Glück, nach dem Lottogewinn, dem Traumpartner, der unbegrenzten Jugend… Eine Obsession, die uns davon abhält, die kleinen, aber wirklich wertvollen Dinge im Leben zu erkennen, aber vor allem wertzuschätzen. In seiner Keynote „Berlin ist nicht Tokio“ diskutiert der Redner und Unternehmer Michael Okada, warum der Lebenssinn und das Lebensglück nicht in den großen materiellen Dingen der Welt zu finden sind , sondern eher in den Kleinigkeiten, die uns Inspiration und Lebensfreude schenken. Die Traditionen und Werte seiner japanischen Herkunft spielen hierbei eine zentrale Rolle. Sie verstärkten nicht nur seinen unternehmerischen Erfolg, sondern halfen ihm auch zu erkennen, was das Leben eigentlich lebenswert macht.

    Die Franzosen nennen es „raison d’être“. Im angelsächsischen Sprachraum sagt man auch „you only live once“ und aus dem Lateinunterricht kennt man das bekannte „carpe diem“. Im Japanischen jedoch wird ein Begriff verwendet, dem keiner der vorangegangenen richtig gerecht wird. Sie nennen es Ikigai, was übersetzt zwar auch Lebenssinn bedeutet, aber ganz anders gelebt wird als die oftmals salopp verwendeten anderen Begriffe. „Ikigai bedeutet ungefähr, der Wert des Lebens oder das, was das Leben lebenswert macht – oder ganz simpel: was uns morgens aus dem Bett springen lässt. Das kann vieles sein: die morgendliche Tasse Kaffee, der Spaziergang mit dem Hund, der Partner oder die Partnerin, die Kinder, die Lieblingsmusik. Einfach alles, was einem Lebensfreude bringt“, erklärte Okada in seiner Keynote zu Achtsamkeit, Lebensfreude und Inspiration und fügte hinzu: „Ikigai ist nicht nur ein Wort. Es steht für ein Lebenskonzept. Es wird oftmals auch in Verbindung gebracht mit der hohen Lebenserwartung der Japaner als ein wichtiger Baustein für ein langes, gesundes und erfülltes Leben.“

    Laut dem Keynote Speaker ist die Suche danach und sehr persönlicher Prozess. Ihr liegt eine tiefgreifende Selbsterforschung zugrunde, die durch Traditionen, Werte und Achtsamkeit geprägt ist. „Wenn Sie einen Japaner fragen, was sein Ikigai ist, werden Sie in erstaunte Gesichter blicken. Das interessante daran ist, wenn Sie mit ihm ins Gespräch kommen, werden Sie dann aber auch eine Antwort darauf erhalten“, erklärte Okada weiter. Der Keynote Speaker ist nach eigenen Angaben erst hier in Deutschland von einem Freund auf die japanische Tradition aufmerksam gemacht worden. „Ich kannte das Konzept vorher überhaupt nicht und war mir der Werte, die das Leben meiner zweiten Heimat so signifikant prägen, gar nicht bewusst“, so Okada. Allerdings gibt es verschiedene Modelle und Verständnisse der Traditionen und Werte des Ikigai. Das im Westen verstandene Lebenskonzept, auch „Venn-Diagramm“ genannt, hat laut dem Keynote Speaker nichts mit den Traditionen und Werten des japanischen Ikigai zu tun. „Es wird sehr oft von Coaches als Modell zur beruflichen Orientierung benutzt“, sagte Okada und fügte hinzu: „Als ich dieses Modell meinen japanischen Freunden gezeigt habe, konnten sie damit überhaupt nichts anfangen. So ein Diagramm existiert in Japan nicht im Entferntesten.“

    In seiner Keynote erklärt der Redner und Unternehmer, dass das japanische Ikigai auf Achtsamkeit sowie Werten wie Güte und Dankbarkeit beruht. „Es hat nicht zwingend etwas mit Geld und beruflichem Erfolg zu tun. Es geht darum sich an den kleinen Dingen im Leben zu erfreuen, daraus Kraft und Energie zu schöpfen, was das Leben lebenswert macht“, erklärte Okada. Im Gegensatz zum westlichen Streben nach unendlichem materiellen Glück, schenke Ikigai eine neue Perspektive im Umgang mit den täglichen Herausforderungen des Lebens und sorge so für ein Gefühl innerer Zufriedenheit und Freude am Leben. „Das wirklich faszinierende am Ikigai ist die Tatsache, dass es wechseln kann. Das bedeutet, was Ihr Ikigai als Kind war, muss nicht unbedingt Ihr jetziges sein oder Ihr Ikigai in einem Monat, einem Jahr oder einem Jahrzehnt. Es ist individuell und nicht auf eine bestimmte Anzahl beschränkt. Alles was für Ihr Leben sinnstiftend und erfüllend ist, kann Ihr Ikigai sein.“

    Laut dem Keynote Speaker wird die hiesige Lebensfreude oftmals von einem Streben nach Gewinnmaximierung und materiellem Glück begleitet. „Doch genau davon sollten wir unsere Lebensfreude nicht abhängig machen. Und genau dabei kann Ikigai helfen. Denn jeder Mensch kann es finden“, erklärte Okada in seinem Vortrag zu Achtsamkeit und Inspiration und fügte hinzu: „Mein Leben hat durch das bewusste Wissen über Ikigai eine unglaubliche Bereicherung erfahren. Unbewusst hatte ich immer bereits eins oder mehrere, aber dieses Konzept hat mir geholfen, mich in schwierigen Zeiten darauf zu besinnen und mir dadurch große Kraft gegeben.“ Mit seiner Keynote möchte er, dass auch andere in sich gehen und auf der Suche nach dem Lebenssinn nicht finanzielle Inspirationen als Grundlage verwenden, sondern durch Ikigai die wahren Lebensfreuden erkennen. Fragen Sie sich also: Was lässt Sie morgens aus dem Bett springen?

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Michael Okada
    Herr Michael Okada
    Konstanzerstr. 12
    10707 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 015116221644
    web ..: https://www.redner-achtsamkeit-resilienz-okada.de/
    email : okada@michaelokada.de

    Der Deutsch-Japaner Michael Okada ist zwischen zwei Kulturen aufgewachsen und lebt heute noch in der Balance zwischen Japan und Deutschland. Als Unternehmer nutzt er diese interkulturellen Chancen und vermittelt als Vortragsredner in seinen beeindruckenden Vorträgen das Beste aus beiden Kulturen. Mit seiner Firma in der IT-Branche nutzt er die Strukturiertheit, Fleiß und Pünktlichkeit der deutschen Mentalität und paart sie mit Achtsamkeit, Resilienz und Präsenz aus der japanischen Kultur. Diesen spannenden und erfolgreichen Mix vermittelt der Unternehmer und begeisternde Redner in seinen Vorträgen zu den Themen Achtsamkeit, interkulturelle Chancen und Resilienz.

    Pressekontakt:

    Michael Okada
    Herr Michael Okada
    Konstanzerstr. 12
    10707 Berlin

    fon ..: 015116221644
    web ..: https://www.redner-achtsamkeit-resilienz-okada.de/
    email : okada@michaelokada.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Michael Okada: „Wofür lohnt es sich zu leben und zu arbeiten?“

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Juli 10, 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen