• 18. Mai 2022 – Vancouver, BC: Metallis Resources Inc. (TSX-V: MTS; OTCQB: MTLFF; FWB: 0CVM) (das Unternehmen oder Metallis) freut sich, sein erstes dreidimensionales (oder 3D) Modell zu veröffentlichen, das Einblick in die mineralisierten Porphyrzonen und goldreichen Zonen im Porphyrkorridor Cliff-Miles (oder Cliff-Miles) in der Liegenschaft Kirkham (die Liegenschaft) im ergiebigen Eskay Camp im Golden Triangle im nordwestlichen British Columbia bietet. Kirkham befindet sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens und liegt ungefähr 30 Kilometer westlich des Weltklasse-Porphyrvorkommens KSM von Seabridge und der produzierenden Goldmine Brucejack von Newcrest Mining. Das Golden Triangle ist ein weltweit für die ehemals produzierenden Goldminen Eskay Creek und Snip bekannter Bezirk.

    Nickolas Dudek, Chief Geologist von Metallis, erläuterte: Die Erreichung dieses kritischen Meilensteins in der andauernden Entwicklung des Porphyrkorridors Cliff-Miles ist von großer Bedeutung für das Unternehmen. Dank dieses geologischen 3D-Modells kann das Team endlich die wahre Größe des Systems hervorheben und die dominanten Kontrollen für die Gehalte in dem gut mineralisierten mittelkörnigen Porphyr (MP) und den späteren goldreichen Zonen nachweisen. Wir sind jetzt auch in der Lage, die Kupfer-/Goldverteilung in Cliff-Miles zu erklären. Er fügte hinzu: In diesem Jahr ist das Ziel des technischen Teams die Bewertung und Optimierung dieses aktualisierten geologischen Modells, und wir werden die Informationen als Leitfaden für die Bohrarbeiten nutzen, um die durchschnittlichen Gehalte aus dem System zu erweitern.

    Highlights des Modells

    – Geologen von Metallis erstellten ein 3D-Modell für jede Porphyrphase und jede goldreiche Zone in Cliff-Miles, das den Nachweis hochgradiger Abschnitte unterstützt;
    – die höchsten Porphyrgehalte sind mit einem halbkontinuierlichen mittelkörnigen Porphyr (MP) verbunden, der sich aus einem einzelnen dike-ähnlichen Feeder (oder Trunk) und zwei gangähnlichen Ausläufern zusammensetzt. Diese Gehalte treten am Südende des Ziels Cliff auf (siehe schematische Darstellung 1 unten); und
    – die besten goldreichen Gehalte weisen eine von Nord nach Süd verlaufende und steil abfallende tafelförmige Form auf, die entlang des Ostrandes des gut mineralisierten MPs verläuft.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65864/MTS_02220512_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1 – Schematische Darstellung der MP-Geometrie, nach Norden gerichtet

    Gold- und Kupfermineralisierung kann derzeit in mit Porphyr verbundene und mit spätem Gold verbundene Einheiten aufgeteilt werden.

    Cu/Au-Porphyr-Mineralisierung

    Die MP-Porphyrphase, die aus Feedern (Dikes) und gangähnlichen Ausläufern besteht, kann weiter in gut und schlecht mineralisierte MP-Varianten unterteilt werden, basierend auf dem jeweiligen Kupfer-, Molybdän- und Erzganggehalt (siehe Abbildung 2 unten).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65864/MTS_02220512_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2 – AuÄq-Verteilung in Cliff/Miles

    Der Feeder der gut mineralisierten MP-Variante weist Mächtigkeiten von zwischen 20 Metern (m) und 150 Metern auf, wurde nur bis in eine Tiefe von 660 Metern unter der Oberfläche geprüft und kann als halb durchgängig über 2.500 Meter von weit südlich gelegenen Bohrlöchern in Cliff bis zum Nordende von Miles verfolgt werden. Repräsentative Abschnitte zu den Dimensionen dieser sehr langen Mineralisierungszone sind unten aufgeführt (siehe Abbildung 3 unten).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65864/MTS_02220512_DEPRcom.003.jpeg

    Abbildung 3 – Gut mineralisierte MP-Komposite

    – Beispiele weit südlich gelegener Cliff-Abschnitte beinhalten 0,8 g/t AuÄq* über 118 Meter in KH18-16; und
    – Beispiele weit nördlich gelegener Miles-Abschnitte beinhalten 0,34 g/t AuÄq über 84,5 Meter in KH19-27 (2500 Meter nördlich von Cliff gelegen)

    Die sub-horizontalen, gangähnlichen Geometrien sind besonders deutlich zwischen den Bohrlöchern KH20-34 und MD09-05 und treten in zwei Körpern auf:

    1. Ein halb durchgängiger, oberflächennaher Gang, der über ungefähr 950 Meter von Nord nach Süd verfolgt werden kann und äußerst variable Mächtigkeiten (70 Meter bis 250 Meter) aufweist. Er ist nach Süden (über KH18-13 hinaus), nach Osten, und potenziell nach Norden, über MD09-03 hinaus, weiterhin offen
    – Beispielabschnitte beinhalten 0,41 g/t AuÄq über 80,3 Meter in KH17-07 oder 0,32 g/t AuÄq über 170 Meter in KH18-11

    2. Ein tieferer Gang, der über 720 Meter von Nord nach Süd verfolgt werden kann, über seine Länge enger (>40 m) und weiter (<170 m) wird und nach Norden (über KH21-42 hinaus), Süden (über KH20-36 hinaus) und Osten weiterhin offen ist.
    – Beispielabschnitte beinhalten 0,36 g/t AuÄq über 129,9 Meter und 0,37 g/t AuÄq über 198,5 Meter in KH20-36 oder 0,37 g/t AuÄq über 193 Meter in KH21-42

    Petrografische, geochemische und geostatistische Untersuchungen zur Erstellung neuer Strategien, die dem geologischen Team helfen, diese neue, gut mineralisierte MP-Variante im Feld zu erkennen und das Modell weiter zu verbessern, finden derzeit statt. Eine vereinfachte Ansicht des gehaltreichen MP-Modells und seine Einbeziehung in die Goldäquivalentverteilung (AuÄq) sind in Abbildungen 2 und 3 dargestellt. Alle Zonen gelten als nach Norden und Süden weiterhin offen, und es bestehen mehrfache Infill- und Erweiterungsmöglichkeiten nahe der Oberfläche und in der Tiefe.

    Späte Goldmineralisierung

    Obwohl ein Ereignis der Goldanreicherung strukturell schwer zu identifizieren ist, kann es empirisch aus hohen Gold-zu-Kupfer-Verhältnissen und Silifizierung identifiziert werden und entlang der dominanten Strukturen von Cliff-Miles (Verwerfung Adam und Blockverwerfungen) nachverfolgt werden (siehe Pressemeldung von Metallis vom 1. Februar 2022).

    Das 3D-Modell zeigt einen von Nord nach Süd verlaufenden, bandartigen Feeder, etwa 2.400 Meter lang, am Ostrand des neu identifizierten, gehaltreichen MPs, der sich über die Verwerfung Adam (380 Meter bis 830 Meter tief) in das Grafit-Schluffstein-Liegende erstreckt. Beispielabschnitte beinhalten:

    – Beispielabschnitte des von Nord nach Süd verlaufenden Feeders beinhalten 1,24 g/t AuÄq über 32 Meter in KH20-37 und 0,33 g/t AuÄq über 27 Meter in KH18-16

    Daneben liegen die leicht begrenzten, verwerfungsgebundenen, von Nordwest nach Südost verlaufenden Feeder

    – Beispielabschnitte des von Nordwest nach Südost verlaufenden Feeders beinhalten 0,63 g/t AuÄq über 30 Meter in KH21-42

    Außerdem können zwei dominante schichtgebundene Mineralisierungszonen teilweise von Miles South nach Cliff verfolgt werden.

    – In Miles identifizierte schichtgebundene Mineralisierungszonen beinhalten 1,05 g/t AuÄq über 43 Meter in KH21-45 und 1,24 g/t AuÄq in KH20-37; und
    – beinhalten in Cliff 0,82 g/t AuÄq über 32,4 Meter in KH21-40

    *Goldäquivalent-Gehalte (AuÄq) dienen nur zu Vergleichszwecken. Die Berechnungen beruhen auf Metallpreisen von 1.700 USD/Unze Gold, 20 USD/Unze Silber, 3 USD/Pfd. Kupfer und 9 USD/Pfd. Molybdän. **Längen beziehen sich auf in die Tiefe gebohrte Kernlängen. Die bisherigen Bohrdaten sind zur Bestimmung wahrer Mächtigkeiten der Mineralisierung ungenügend. Abschnitte werden unter Verwendung eines vermuteten Cut-Off-Wertes von 0,20 g/t AuÄq, maximal zehn Meter interner Verwässerung für Porphyrmineralisierung und ohne Anwendung eines oberen Cuts berechnet. Rückgewinnung wird als 100 % angenommen, da keine metallurgischen Daten vorliegen

    Auswirkung auf künftige Ergebnisse

    Zum besseren Verständnis des gehaltreichen MPs wurden weitere 3D-Modelle der anderen MP-Varianten, der zwei Phasen des grobkörnigen Porphyrs (course-grained, CP) und mehrerer Feldspat-Porphyr-Gänge erstellt. Die für die bevorstehende Explorationssaison 2022 des Unternehmens geplanten Bohrungen werden sich mit systematischen Step Outs und Undercuts auf die gehaltreiche MP-Variante und goldreiche Mineralisierung konzentrieren, mit dem Ziel, die Geologie und Ausrichtung zu begrenzen und die jetzt identifizierten und historisch gering mineralisierten CP-Phasen zu vermeiden.

    Künftige Meldungen werden alle aktuellen Ergebnisse zusammenfassen und das geologische Team bei der Auswertung und Priorisierung der Ziele des Unternehmens für die Feld- und Bohrarbeiten 2022 unterstützen.

    Qualifizierter Sachverständiger

    David Dupre, P.Geo, Vice President – Exploration und qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Über das Konzessionsgebiet Kirkham

    Das zu 100 % unternehmenseigene 106 km2 große Konzessionsgebiet Kirkham befindet sich etwa 65 km nördlich von Stewart, BC, im Herzen des produktiven Eskay (Sulphurets) Camps des Golden Triangle. Das Konzessionsgebiet ist höffig für mehrere Minerallagerstättenarten und befindet sich entlang einer strategischen geologischen Grenze – der Red-Line am westlichen Rand des Eskay-Rift-Systems in der Region Golden Triangle das im Nordwesten von British Columbia verläuft.

    Das Konzessionsgebiet Kirkham grenzt im Norden an das Projekt E & L Nickel Mountain von Garibaldi Resources Corp. und im Osten an den Grundbesitz von Eskay Mining Corp. Das Konzessionsgebiet befindet sich innerhalb von 12 km von der Mine Eskay Creek, während die östliche Grenze innerhalb von 12 bis 20 km von den KSM-Lagerstätten von Seabridge Gold und der Mine Brucejack von Pretium Resources liegt.

    Über Metallis

    Metallis Resources Inc. ist ein in Vancouver ansässiges Unternehmen, das sich auf die Exploration von Gold, Kupfer, Nickel und Silber auf seinem zu 100 % unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Kirkham im Golden Triangle im Nordwesten von British Columbia konzentriert. Metallis notiert an der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel MTS, an der OTCQB Exchange unter MTLFF und an der Frankfurter Wertpapierbörse unter 0CVM. Das Unternehmen verfügt aktuell über 52.839.878 ausgegebene und ausstehende Stammaktien.

    Für das Board of Directors:
    /gez./ Fiore Aliperti
    Chief Executive Officer, President und Director

    Kontakt für weitere Informationen:
    Tel: +1 604-688-5077
    E-Mail: info@metallisresources.com
    Webseite: www.metallisresources.com

    VORSICHTSHINWEIS IN BEZUG AUF ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

    Diese Pressemitteilung kann Aussagen enthalten, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen, einschließlich Aussagen zu den Plänen, Absichten, Überzeugungen und aktuellen Erwartungen des Unternehmens, seiner Direktoren oder seiner leitenden Angestellten in Bezug auf die zukünftigen Geschäftsaktivitäten und die operative Leistung des Unternehmens. Die Wörter können, würden, könnten, werden, beabsichtigen, planen, antizipieren, glauben, schätzen, erwarten und ähnliche Ausdrücke, soweit sie sich auf das Unternehmen oder dessen Management beziehen, sollen zukunftsgerichteten Aussagen kennzeichnen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für zukünftige Geschäftsaktivitäten oder -ergebnisse darstellen und mit Risiken und Ungewissheiten verbunden sind, und dass die zukünftigen Geschäftsaktivitäten des Unternehmens aufgrund unterschiedlicher Faktoren wesentlich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Solche Risiken, Ungewissheiten und Faktoren werden in den periodischen Einreichungen bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden beschrieben, einschließlich der vierteljährlichen und jährlichen Management’s Discussion and Analysis, die auf SEDAR unter www.sedar.com eingesehen werden können. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten eintreten oder sollten sich die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den hierin beschriebenen beabsichtigten, geplanten, erwarteten, geglaubten, geschätzten oder erwarteten Ergebnissen abweichen.

    Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Risiken, Ungewissheiten und Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, kann es andere geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie beabsichtigt, geplant, antizipiert, geglaubt, geschätzt oder erwartet ausfallen. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

    Die TSX-Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX-Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Die TSX-V hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch missbilligt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Metallis Resources Inc.
    Fiore Aliperti
    604 – 850 West Hastings Street
    V6C1E1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@metallisresources.com

    Pressekontakt:

    Metallis Resources Inc.
    Fiore Aliperti
    604 – 850 West Hastings Street
    V6C1E1 Vancouver, BC

    email : info@metallisresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Metallis erstellt erstes geologisches 3D-Modell, das große Porphyrzonen und goldreiche Zonen enthüllt

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Mai 18, 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen