• 10. Dezember 2020 – Vancouver, British Columbia, Kanada, 10. Dezember 2020, Klondike Gold Corp. (TSX.V: KG; FWB: LBDP; OTC: KDKGF) (Klondike Gold oder das Unternehmen) gibt erfreut den Abschluss seines Phase-4-Bohrprogramms auf der Zone Lone Star bekannt (siehe Pressemitteilung vom 20. August 2020) und veröffentlicht Explorationsupdate zu dem vollständig unternehmenseigenen 586 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiet im Bergbaubezirk Klondike im Yukon Territory.

    Ziel der Bohrungen der Phase 4 waren Tests auf Mineralisierung, was die Bestrebungen des Unternehmens, eine erste Mineralressource zu erstellen, unterstützen würde.

    Im Laufe der Explorationssaison 2020 führte das Unternehmen 4 Bohrphasen mit 52 Bohrlöchern von insgesamt 4.055 Metern durch. Die Bohrungen der Phase 4 begannen am 4. September 2020 und bestanden aus 30 Bohrlöchern von insgesamt 2.893 Metern auf der Zone Lone Star mit einer Länge von 3.265 Metern. Bohrung, Bohrkernaufzeichnung, Beprobung und verbundene Feldarbeiten, einschließlich 2020er Bohrplatte/Grabenziehen/Wegesanierung, wurden am 31. Oktober 2020 abgeschlossen und die Bohrproben dann zur Analyse verschickt. Sowohl die primären als auch die sekundären Labore des Unternehmens arbeiten sich zurzeit durch die gelieferten Proben. Die Spurenelementanalyse wird im Dezember 2020 und die mehrstufigen Metallsieb-Goldanalyseergebnisse im Laufe des Januar 2021 erwartet.

    Peter Tallman, Klondike Golds CEO, sagte dazu: Ein großes Lob an Klondike Golds Explorationsteam und unsere Auftragnehmer, Lieferanten, Unternehmen in der Gemeinde und regionalen Mitarbeiter für die exzellente Arbeit und die Due Diligence in diesem Jahr. Ich bin stolz darauf, wie diese Gruppe gemeinsam die neuen Pandemievorgaben umgesetzt hat, um unsere Gemeinde zu schützen, und das Arbeitsprogramm der gesamten Saison sicher und ohne Vorfälle durchgeführt hat. Durch diese Arbeit hat sich unser Verständnis der Geologie und Strukturen auf den Quellen für Goldmineralisierung im Muttergestein in diesem Jahr enorm verbessert, wie sich auch in der Entwicklung der 3-D-Modelle zu Struktur, Alteration, Magnetismus und anderen Gesteinseigenschaften von Gold gezeigt hat. Ich freue mich darauf, die Bohranalysen von 2020 zu erhalten und mit unseren Modellen abzugleichen sowie über unsere Pläne für das vollständig finanzierte Explorationsprogramm 2021 zu berichten.

    Zusammenfassung der Bohrungen der Phase 4 im Jahr 2020

    Die Zone Lone Star entlang der Verwerfung Bonanza war das Ziel der Bohrungen der Phase 4 im Jahr 2020. Insgesamt wurden 30 Bohrlöcher, LS20-358 bis LS20-387, abgeschlossen (27 waren geplant). Die insgesamt erbohrten 2.893 Meter (ursprünglich waren 1.800 Meter geplant) testeten einen Abschnitt der Zone Lone Star von 3.265 Metern zwischen dem westlichsten Bohrloch LS20-387 auf L53300E und dem östlichsten Bohrloch LS20-359 auf L56565E.

    Drei östlich gelegene Bohrlöcher (LS20-358 bis LS20-360) und vier westliche Bohrlöcher (LS20-384 bis LS20-387) testeten die Grenzen der Verwerfung Bonanza und ihre Beziehung zur großen Karbonat-Fuchsit-Kieselsäure-Alterationszone in Verbindung zu Goldmineralisierung auf der Zone Lone Star. Die übrigen Bohrlöcher (LS20-361 bis LS20-383) testeten Lücken im Mineralisierungsmodell der Zone Lone Star bzw. mögliche Erweiterungen dessen.

    Ein Lageplan der Bohrungen der Phase 4 auf der Zone Lone Star findet sich in Abbildung 1.
    Eine Draufsicht auf den Standort der Bohrlöcher der Phase 4 auf der Zone Lone Star findet sich in Abbildung 2.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54629/Klondike_101220_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: Standortkarte der 2020er Bohrungen der Phase 4 auf Zone Lone Star.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54629/Klondike_101220_DEPRcom.002.jpeg

    Abbildung 2: Standortkarte der 2020er Bohrungen der Phase 4 auf Zone Lone Star.

    Ergebnisse der Gesteinsprobenanalyse aus der Prospektion 2020

    Die Prospektionsvermessung im Jahr 2020 testete auf regionale Nachweise von Goldmineralisierung außerhalb des mineralisierten Bereichs auf der Zone Lone Star. Diese Prospektionsproben sind bewusst nicht repräsentativ und sollen nur testen, ob Gold vorhanden ist oder nicht, um somit einen Ansatzpunkt für die Explorationszielsetzung zu haben. Da das Gebiet Klondike unvergletschert ist, unterliegen alle lokal genommenen Proben Verwitterungen und Kriechgängen im Gefälle.

    Analyseergebnisse von insgesamt 40 Prospektionsgesteinsproben wurden erhalten. Alle Proben enthielten Gold oberhalb der Nachweisgrenze von 0,01 ppm Au bis 43,8 ppm Au (Nachweisgrenze >0,005 ppm Au). Die Ergebnisse lassen auf Goldmineralisierung direkt neben und außerhalb der mineralisierten Zone von Lone Star schließen. Die Prospektionsproben mit anomalen Goldwerten liegen in allen Richtungen (hangaufwärts, hangabwärts sowie in beide Richtungen entlang des Streichens). Insbesondere die Cluster der Proben von >5 g/t Au nördlich und östlich der mineralisierten Zone auf Lone Star werden als Bohrziele oberster Priorität bei der Bohrkampagne 2021 geplant.

    Eine Draufsicht auf die Ergebnisse der Prospektionsproben von 2020 und der Standorte der Bohrlochkragen der Phase 4 findet sich in Abbildung 2.

    Laufende Arbeiten im Jahr 2020

    Das Unternehmen hat vor Kurzem die verarbeitete luftgestützte Orthophoto-Vermessung nach den Bohrungen sowie separate Boden-GPS-Daten der Bohrlochkragen erhalten. Diese genauen Standortdaten werden benötigt, um die Struktur-, Alterations- und Gesteinsinformationen, die systematisch bei den Bohrungen der Phase 4 gesammelt wurden, in das 3D-Modell des Unternehmens der Zone Lone Star und des regionalen Gebiets zu integrieren. Das Unternehmen erwartet die Spurenelementanalyse, die bei der Einschränkung des Alterationsmodells helfen soll, sowie die Goldanalysewerte, um das mineralisierte Modell zu begrenzen und somit Informationen für die Ziele des Bohrprogramms von 2021 zu erhalten.

    Überprüfung durch qualifizierte Person

    Die technischen und wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Ian Perry, P.Geo., Vice-President Exploration bei Klondike Gold Corp. und qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 überprüft und genehmigt.

    ÜBER KLONDIKE GOLD CORP.

    Klondike Gold Corp. ist ein in Vancouver ansässiges Goldexplorationsunternehmen, das sein zu 100 % unternehmenseigenes Goldprojekt Klondike District in Dawson City, Yukon Territory, einer der führenden Bergbauregionen der Welt, erschließt. Die Explorationen im Goldprojekt Klondike District zielen auf Gold ab, das in Verbindung mit distriktweiten orogenen Verwerfungen entlang der 55 Kilometer Länge des berühmten Seifenerzgebiets Klondike Goldfields stehen. Bisher wurden neben anderen Zielgebieten in der Zone Lone Star und in der Zone Stander Goldmineralisierungen über mehreren Kilometern identifiziert. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Erkundung und Erschließung seines 586 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiets, das sowohl über Linienflüge als auch über gut gewartete staatliche Straßen erreichbar ist. Das Konzessionsgebiet befindet sich außerhalb der Stadt Dawson City (Yukon) in einem Gebiet, das traditionell der Trondëk Hwëchin First Nation gehört.

    Für KLONDIKE GOLD CORP.

    Peter Tallman
    President & CEO

    (604) 609-6138
    E-Mail: info@klondikegoldcorp.com
    Webseite: www.klondikegoldcorp.com

    IR-Kontakt für deutschsprachige Investoren:
    ir-europe@klondikegoldcorp.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen, wie sie in den einschlägigen Wertpapiergesetzen definiert sind. Diese Informationen und Aussagen beziehen sich auf zukünftige Aktivitäten, Ereignisse, Pläne, Entwicklungen und Prognosen. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen. Solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen sind häufig durch Begriffe wie könnte, wird, sollte, prognostiziert, plant, erwartet, glaubt, schätzt, beabsichtigt und ähnliche Formulierungen zu erkennen und reflektieren die Annahmen, Schätzungen, Meinungen und Analysen des Managements von Klondike in Anbetracht seiner Erfahrung, der aktuellen Situation, der Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen sowie anderer Faktoren, die als vernünftig und relevant erachtet werden. Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge von Klondike erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen explizit zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, weshalb diese nicht als verlässlich angesehen werden sollten.

    Zu den Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse unterscheiden, zählen unter anderem die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, Schwankungen bei den Rohstoffpreisen, Änderungen und Vereinbarkeit mit den geltenden Gesetzen und Bestimmungen, einschließlich den Umweltgesetzen, der Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, politische, wirtschaftliche und andere Risiken sowie sonstige Risiken und Ungewissheiten, die in unserer jährlichen und vierteljährlichen Analyse (Managements Discussion & Analysis) sowie in anderen bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen (veröffentlicht unter www.sedar.com) genauer beschrieben werden. Klondike ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, außer dies wird vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Klondike Gold Corp.
    Jasvir Kaloti
    2833 – 595 Burrard Street
    V7X 1K8 Vancouver, BC
    Kanada

    email : jkaloti@fiorecorporation.com

    Pressekontakt:

    Klondike Gold Corp.
    Jasvir Kaloti
    2833 – 595 Burrard Street
    V7X 1K8 Vancouver, BC

    email : jkaloti@fiorecorporation.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Klondike Gold führt Bohrungen der Phase 4 auf Zone Lone Star durch

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Dezember 10, 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen