• Bei Nagelverschönerungen werden die Naturnägel mit speziellem Gel versetzt und anschließend unter UV-Licht zum Aushärten gebracht. Dies sorgt allerdings dafür, dass keine Luft mehr an die Naturnägel gelangt. Wenn die künstliche Verzierung etwas abplatzt oder sonst irgendwie beschädigt ist, werden immer wieder neue Gelschichten darauf gesetzt. Der Naturnagel erleidet so über längere einen Sauerstoffmangel. Dieser verschlechtert die Nagelqualität deutlich. Doch nicht nur das Gel kann die Nägel schädigen, auch aufgeklebte Fingernägel haben denselben Effekt.

    Naturnägel können Nagelbett nicht mehr schützen

    Bei dauerhafter Verwendung der künstlichen Nägel kann es zur Aufweichung und Verfärbung der natürlichen Nägel kommen. Die Nägel erfüllen dann nicht mehr ihre natürliche Funktion, nämlich das Nagelbett zu schützen. Die Folge sind Schmerzen bei Druck oder Verletzungen. „Verletzungen des Nagelbetts begünstigen den Pilz- oder Virenbefall sowie die Warzenbildung“, erläutert Dr. Sybille Thoma-Uszynski, Ihre Dermatologin in Berlin-Mitte. Besonders bei Haus- und Gartenarbeiten dringen Keime in die verletzten Nagelbetten und rufen Infektionen hervor. Patientinnen mit künstlichen Nägel sollten deshalb dabei Schutzhandschuhe verwenden. Generell muss auf das Tragen von künstlichen Nägeln nicht verzichtet werden. Allerdings sollte es nicht permanent sein und nur zu besonderen Anlässen. So haben die natürlichen Nägel Gelegenheit sich zu erholen.

    Werbeanzeige

    Die richtige Nagelpflege

    Patientinnen, deren Naturnägel bereits angegriffen sind, sollten mit der richtigen Nachsorge die Genesung beschleunigen. Dafür eignen sich besonders glyzerin- und harnstoffhaltige Cremes. Diese stärken die Nägel. Aber auch über die Ernährung lassen sich beschädigte Nägel wieder genesen bzw. Nägel gesund halten. Denn bestimmten Nahrungsergänzungsmitteln enthalten Biotin H, Keratin oder schwefelhaltige Aminosäuren. Daraus kann der Körper Hornmaterial herstellen, das Nagelwachstum anregen und zur Stärkung der Nägel beitragen.

    Priv.-Doz. Dr. med. habil. Sybille Thoma-Uszynski
    Priv.-Doz. Dr. med. habil. Sybille Thoma-Uszynski
    Brunnenstr. 160

    10115 Berlin
    Deutschland

    E-Mail: info@hautarzt-mitte.de
    Homepage: http://www.hautarzt-mitte.de
    Telefon: (030) 47 37 42 00

    Pressekontakt
    Priv.-Doz. Dr. med. habil. Sybille Thoma-Uszynski
    Priv.-Doz. Dr. med. habil. Sybille Thoma-Uszynski
    Brunnenstr. 160

    10115 Berlin
    Deutschland

    E-Mail: info@hautarzt-mitte.de
    Homepage: http://www.hautarzt-mitte.de
    Telefon: (030) 47 37 42 00


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Infektionsherd künstliche Fingernägel

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am April 8, 2013 in der Rubrik Gesundheit
    Content wurde 434 x angesehen

    Schlagwörter: , ,