• – Halo meldet Umsatzwachstum von 28 % gegenüber Vorjahr

    – Telefonkonferenz am 16. November 2021 um 16:15 ET

    Nicht für die Verbreitung an US-Nachrichtendienste oder in den USA
    Alle Zahlen in US-Dollar, sofern nicht anders angegeben

    Toronto, 15. November 2021. Halo Collective Inc. (NEO: HALO, OTCQX: HCANF, Deutschland: A9KN) (Halo oder das Unternehmen) meldete heute seine Finanz- und Betriebsergebnisse für die drei Monate zum 30. September 2021 (das dritte Quartal 2021).

    Finanzielle Höhepunkte aus 3. Quartal 2021:

    – Umsatz von 8,7 Mio. $ – eine Steigerung von 1,9 Mio. $ oder 28,0 % gegenüber 6,8 Mio. $ im 3. Quartal 2020, einschließlich des Verkaufs von über 9,2 Mio. g Cannabisprodukten, vorwiegend an Ausgabestellen in Oregon und Kalifornien – eine Steigerung von 620 % gegenüber dem Vorjahr
    – Organisches Umsatzwachstum von 9 % Siehe Finanzkennzahlen, die nicht den Bestimmungen von IFRS entsprechen
    – trotz beträchtlichen Rückgangs auf Märkten in Kalifornien und Oregon
    – Bereinigter Bruttogewinn1 von 2,3 Mio. $ bzw. Bruttomarge von 26,5 % gegenüber Bruttogewinn von 2,4 Mio. $ bzw. Bruttomarge von 35,7 % im 3. Quartal 2020
    – Bereinigtes EBITDA1 von (4,5) Mio. $ gegenüber 0,5 Mio. $ im 3. Quartal 2020 und (4,4) Mio. $ im 2. Quartal 2021

    Die schwierigen Bedingungen auf unseren Märkten in Kalifornien und Oregon wirken sich kurzfristig auf unsere Finanzergebnisse aus, jedoch nicht auf unsere Entschlossenheit, das Unternehmen profitabel zu machen und den Aktionärswert zu steigern, sagte CEO Kiran Sidhu. Wir verfolgen aktiv eine viergleisige Strategie, die darin besteht, unser Großhandelsgeschäft in Kalifornien und Oregon zu erweitern, mit dem kalifornischen Einzelhandel in Los Angeles zu beginnen, die Kosten zu senken und die Eigenkapitalpositionen an Akanda, Triangle Canna und HaloTek zu monetarisieren. Selbst angesichts des starken Gegenwinds sowohl in Kalifornien als auch in Oregon sind wir davon überzeugt, dass wir im Jahr 2022 profitabel sein werden.

    Am 4. November 2021 hat Halo seine bereits zuvor gemeldete Transaktion mit Akanda Corp. (Akanda) als Teil seiner internationalen Umstrukturierungsbestrebungen abgeschlossen. Dies führt zu einer beträchtlichen Senkung der Fixkosten von Halo und verschafft dem Unternehmen eine gesicherte Wandelschuldverschreibung in Höhe von 6,6 Millionen $ sowie eine Eigenkapitalposition von etwa 68 % an Akanda. Am 10. November 2021 gab das Unternehmen die geplante Reg-A+-Finanzierung in Höhe von 75 Millionen $ (die Triangle-Finanzierung) durch Triangle Canna Corp. (Triangle Canna) bekannt. Halo besitzt eine 44-%-Aktienbeteiligung an Triangle Canna, die vor dem Abschluss der Triangle-Finanzierung mit 165 Millionen $ bewertet wird. Die Triangle-Finanzierung wurde von der U.S. Securities Exchange Commission qualifiziert und wird voraussichtlich vor Dezember 2021 beginnen. Es kann keine Gewährleistung hinsichtlich des Zeitplans oder des Erfolgs der Triangle-Finanzierung abgegeben werden. Das Unternehmen geht außerdem davon aus, dass Elegance Brands Inc. (Elegance) bis März 2022 an einer großen nordamerikanischen Börse notieren wird, was zusätzliche Liquidität für die Monetarisierung des Aktienbesitzes von Halo an Elegance bieten würde. Wir sind der Auffassung, dass Halo zurzeit mit einem beträchtlichen Abschlag gehandelt wird, und durch die Ausgliederung von unwesentlichen Aktiva werden die Aktionäre voraussichtlich von diesem ausgeschöpften Wert profitieren.

    Sidhu sagte außerdem: Die Märkte in Oregon und Kalifornien verzeichneten in den vergangenen beiden Quartalen einen beträchtlichen Rückgang der Bruttoumsätze, was vorwiegend auf den Wettbewerb um die frei verfügbaren Gelder der Verbraucher aus anderen Branchen zurückzuführen ist, zumal die Auswirkungen der COVID-Beschränkungen nachlassen und das Überangebot an Cannabis Druck auf die Preise ausübt, die erheblich gesunken sind. Laut BDSA ist der Umsatz in Kalifornien von April bis September um 18 % gesunken, während in Oregon ein geringerer Rückgang von 15 % verzeichnet wurde. Halo hingegen widersetzte sich dem Branchentrend und verzeichnete im selben Zeitraum in Kalifornien eine Steigerung des Bruttoumsatzes von 59 % und in Oregon einen leichten Rückgang von 7 %. Angesichts unserer Marktanteilsgewinne in beiden Bundesstaaten befinden wir uns in einer günstigen Position, um auf einem konsolidierten Markt führend zu sein, da marginale und unterkapitalisierte Wettbewerber scheitern und sich die Marktbedingungen im Jahr 2022 verbessern.

    Auf betrieblicher Ebene setzen wir mehrere Hebel in Bewegung, um das Wachstum zu fördern und die Profitabilität auf unseren Kernmärkten zu verbessern. Wir modernisieren und beabsichtigen, in den kommenden sechs Monaten über 50 neue Produkte auf den Markt zu bringen, einschließlich vorgerollter Joints, Gummiwaren, Vapes, Getränke und HushroomsTM, eines funktionalen Pilzprodukts ohne Cannabis. Dies beinhaltet auch die Nutzung der Plattform von Simply Sweet zur Erweiterung und Aufrüstung unseres gesamten Esswarenangebots in mehreren stark nachgefragten neuen Produktkategorien, wie etwa vegan, pflanzlich, natürlich und zuckerarm. Im Getränkebereich entwickeln wir ein Mikrodosiskonzept und planen, unsere Beziehung zu Elegance für den Massenvertrieb von CBD und funktionalen Pilzgetränken in Läden zu nutzen. Unsere Bilanz ist weiterhin stark.

    CFO Philip Van Den Berg sagte außerdem: Wir rechnen mit einem etwas höheren sequenziellen Umsatzwachstum im vierten Quartal und ziehen unsere Prognose für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2021 zurück. Wir nutzen diesen Marktabschwung als Möglichkeit, um unseren Plan zu beschleunigen, die Kosten beträchtlich zu senken. Wir haben etwa 6,7 Millionen $ an erwarteten vierteljährlichen Kosteneinsparungen (26,8 Millionen $ pro Jahr) identifiziert, die wir umsetzen, einschließlich einer Senkung der Fixkosten des Unternehmens und der Produktion, der Trennung von Akanda sowie der Senkung von Beratungskosten. Darüber hinaus sollte Betriebskapital freigesetzt werden, da wir unseren Bestand schneller umschlagen, wenn East Evans Creek Cannabis an das Verkaufspersonal in Oregon liefert, das bereits geerntet und abgesehen von Trimmen, Vertrieb und Provisionen vollständig bezahlt wurde. Wir könnten in der ersten Jahreshälfte 2022 die Profitabilität erreichen und gehen davon aus, dass wir unsere Verluste im vierten Quartal 2021 verringern werden.

    Update des Marktes in Kalifornien

    Obwohl Kalifornien der größte legale Markt in den USA ist, haben sich die Marktbedingungen in jüngster Zeit verbessert und es wurde ein beträchtlicher Rückgang der legalen Bruttoumsätze zwischen zweitem und drittem Quartal 2021 verzeichnet. Der Rückgang ist auf den Wettbewerb um die frei verfügbaren Gelder der Verbraucher aus anderen Branchen zurückzuführen, da die Auswirkungen der COVID-Beschränkungen nachlassen, sowie auf ein beträchtliches Überangebot an Cannabis in der Lieferkette. Die Einzelhandelsumsätze in Kalifornien sind zwischen 1. April und 30. September 2021 um 18 % zurückgegangen, was auf Preissenkungen und Mengenrabatte zurückzuführen ist. BDSA-Datenbank.

    Halo ist jedoch angesichts ähnlicher Rückgänge in Oregon, Washington und Colorado davon überzeugt, dass sich die Bedingungen in diesem Bundesstaat innerhalb eines Jahres verbessern werden. Das Unternehmen geht davon aus, dass es in den kommenden zwölf Monaten zu einer Attrition der Blütenversorgung auf dem legalen Markt in Kalifornien kommen wird, was dazu führen könnte, dass zahlreiche bestehende Farmen aus dem Markt aussteigen – ähnlich wie in Oregon, wo einige der marginalen Anbieter geschlossen haben. Im Jahr 2022 verhindern neue kalifornische Vorschriften, dass ab Januar Lizenzen für den Anbau auf zusammenhängenden Liegenschaften kumuliert werden, wodurch neue Antragsteller nur noch vier Lizenzen für den Anbau pro Landpaket mit einer Größe von insgesamt 40.000 ft² erhalten können. cannabis.ca.gov/wp-content/uploads/sites/2/2021/10/DCC-Cannabis-Regulations-Sept.-2021.pdf
    Darüber hinaus verlangt der Staat, dass alle vorläufigen Lizenzen bis Mitte 2022 zu Jahreslizenzen umgewandelt werden, was das Angebot an Lizenzen verringern könnte, und die Prüfung gemäß dem kalifornischen Umweltqualitätsgesetz (California Environmental Quality Act, CEQA) wird voraussichtlich ein entscheidender Faktor bei der Umwandlung sein, die für viele Betreiber schwierig zu erreichen sein wird.

    Zurzeit gibt es in Kalifornien 8.466 Anbaulizenzen, von denen 2.401 Jahreslizenzen sind. True North Consulting und das kalifornische Ministerium für Steuern und Gebühren (California Department of Tax and Fee Administration)
    Diese Lizenzen werden in das frühere staatliche Programm übernommen, das keine Obergrenzen für den Anbau pro Landpaket vorsah. Ab Juli 2022 müssen die 6.065 vorläufigen Lizenzen ihre CEQA-Pläne von der lokalen Regierung und dem kalifornischen Amt für Cannabiskontrolle (California Department of Cannabis Control) genehmigen lassen, um zu Jahreslizenzen umgewandelt zu werden und in den Besitz der früheren staatlichen Regelungen zu gelangen, die eine Begrenzung der Pflanzfläche vorsahen. Jedwede Verlängerung einer vorläufigen Lizenz wird schwierig zu erlangen sein.

    Update hinsichtlich des Beginns von Einzelhandel in Kalifornien

    Der Beginn des Einzelhandelsgeschäfts von Halo in Los Angeles ist ein wichtiger Schritt seiner Strategie der vertikalen Integration vom Samen bis zum Verkauf in diesem Bundesstaat. Der Laden in Westwood wird voraussichtlich im Dezember 2021 eröffnet werden, gefolgt vom Laden in Hollywood im Januar 2022 und jenem in North Hollywood im Juni 2022. Es ist davon auszugehen, dass diese Läden, die unter der neuen Einzelhandelsmarke Budega des Unternehmens eröffnet werden, den Vertrieb von Hush, FlowerShop* sowie unseren eigenen Produkten der Marke Budega in Kalifornien steigern und nach einer etwa sechsmonatigen Anlaufphase zum Nettoumsatz und Bruttogewinn beitragen werden.

    Finanzergebnisse von 3. Quartal 2021

    Umsatz

    Der Umsatz im dritten Quartal 2021 belief sich auf 8,7 Millionen $ gegenüber 6,8 Millionen $ im dritten Quartal 2020 – eine Steigerung von 28,0 %. Der gesamte Verkauf belief sich auf 9.241.224 g (drittes Quartal 2020: 1.283.087 g) – eine Steigerung von 620 %. Das organische Umsatzwachstum belief sich auf 9 %.1

    Das Umsatzwachstum war bei den Tochtergesellschaften des Unternehmens, zu denen ANM Inc. (ANM), der Eigentümer der Anlage des Unternehmens in Oregon; Mendo Distribution and Transportation LLC (MDT), der Eigentümer der Anlage in Ukiah; Coastal Harvest LLC (Coastal Harvest), die Extraktionsanlage von Halo in Kalifornien; Halo Winberry Holdings LLC (Halo Winberry), das eine Anbaufläche von 1 ac außerhalb von Eugene in Oregon betreibt; und Halo Kushbar Retail Inc., der Betreiber von drei Cannabis-Einzelhandelsläden in der Provinz Alberta zählen, unterschiedlich. ANM meldete einen Umsatz von 3,7 Millionen $ – ein Rückgang von 6,0 % gegenüber dem dritten Quartal 2020. MDT meldete einen Umsatz von 3,1 Millionen $ – eine Steigerung von 41,5 % gegenüber dem dritten Quartal 2020. Coastal Harvest meldete einen Umsatz von 0,7 Millionen $ – ein Rückgang von 1,8 % gegenüber dem dritten Quartal 2020. Halo Winberry und Halo Kushbar Retail meldeten einen Umsatz von 3,1 bzw. 0,5 Millionen $. Die Ergebnisse von Halo Winberry und Halo Kushbar Retail waren in den drei Monaten zum 30. September 2020 nicht enthalten.

    Bruttogewinn

    Das Unternehmen meldete einen Bruttogewinn von 1,6 Millionen $ (drittes Quartal 2020: Bruttogewinn von 1,6 Millionen $), mit einer gemeldeten Bruttomarge von 18,8 % (drittes Quartal 2020: 67,1 %). Bereinigt um den Verlust bei biologischen Aktiva belief sich der Bruttogewinn auf 2,3 Millionen $ (drittes Quartal 2020: 2,5 Millionen $), mit einer bereinigten Bruttomarge von 26,5 % (drittes Quartal 2020: 35,7 %).

    Liquidität und Barbestand

    Per 30. September 2021 verfügte Halo über Barmittel in Höhe von 8,0 Millionen $ und etwa 523.000 $ an eingeschränkt verfügbaren Barmitteln. In diesem Quartal wurden insgesamt 806.651 Stammaktien von Halo (die Stammaktien) in Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot zum Tageskurs für Bruttoeinnahmen von 4,1 Millionen $ (5,1 Millionen CAD) ausgegeben.

    ANM

    Im dritten Quartal 2021 verkaufte ANM, der Eigentümer der Anlage des Unternehmens in Oregon, 1.725.936 g Shatter, Patronenöl, Live Resin, Tinkturen und Gummiwaren, Blüten und vorgerollte Joints (drittes Quartal 2020: 895.840 g) – eine Steigerung von 92,7 %. Der Verkauf von Ölen und Extrakten belief sich auf 311.066 g (drittes Quartal 2020: 346.236 g) – ein Rückgang von 10,2 %. Der Großhandelspreis von Ölen, Extrakten und Esswaren ist um 4,6 % auf 7,14 $/g gestiegen (drittes Quartal 2020: 7,48 $/g). Der Verkauf von Blüten belief sich im dritten Quartal 2021 auf 730.579 g (drittes Quartal 2020: 224.687 g) – eine Steigerung von 225,2 %. Der Großhandelspreis von Blüten ist um 24,5 % auf 0,85 $/g zurückgegangen (drittes Quartal 2020: 1,13 $/g). Der Verkauf von vorgerollten Joints belief sich auf 605.757 g (drittes Quartal 2020: 178.572 g) – eine Steigerung von 239,2 %. Der Großhandelspreis von vorgerollten Joints ist um 49,7 % auf 0,77 $/g gestiegen (drittes Quartal 2020: 1,54 $/g).

    MDT

    Im dritten Quartal 2021 verkaufte MDT, der Eigentümer der Anlage in Ukiah, 5.203.541 g Destillat, Live Resin, Gummiwaren und vorgerollte Joints (drittes Quartal 2020: 180.304).

    Halo Winberry

    Halo Winberry verkaufte 2.083.180 g Öl und Extrakte, Shatter, Live Resin, Esswaren, Blüten, vorgerollte Joints und Trim. Die Preise variierten zwischen 9,69 $/g für Öle und Extrakte, 4,44 $ für Esswaren, 4,22 $ für vorgerollte Joints und 0,23 $/g für Trim.

    Übernahme von Simply Sweet Gummy abgeschlossen

    Halo gab heute außerdem bekannt, dass das Unternehmen hinsichtlich seiner Pressemitteilung vom 4. November 2021 die Übernahme aller ausgegebenen und ausstehenden Aktien von Simply Sweet Gummy Ltd. (Simply Sweet), einem Unternehmen für gesundheitsbewusste, zuckerarme, mit Cannabis angereicherte alternative Süßwaren mit Sitz in Vancouver in British Columbia, abgeschlossen hat. Als Vergütung für alle ausgegebenen und ausstehenden Aktien von Simply Sweet, das über Aktiva und Rezepturen verfügt (einschließlich 1 Million $ in bar), hat das Unternehmen 2.700.000 Stammaktien an den früheren Aktionär von Simply Sweet ausgegeben. Das Unternehmen hat außerdem 202.500 Stammaktien an einen unabhängigen Vermittler ausgegeben.

    Telefonkonferenz hinsichtlich Einnahmen

    Halo wird am Dienstag, dem 16. November 2021, um 16:15 Uhr EST (22:15 Uhr MEZ), ein Live-Webinar abhalten, um die Ergebnisse zu erörtern. Hier können Sie das Webinar aufrufen: www.directeventreg.com/registration/event/4972706. Das Webinar wird anschließend bis 23. November 2021 auch als telefonische Aufzeichnung verfügbar sein. Um auf die Aufzeichnung aufzurufen, wählen Sie 1-(800) 585-8367 (gebührenfrei) oder (416) 621-4642 (international) und geben Sie die Konferenznummer ein: 4972706.

    Prognose für 2021

    Wie bereits zuvor beschrieben, zieht das Unternehmen seine Finanzprognose für 2021 vorwiegend aus folgenden Gründen zurück:

    – Wettbewerb um die frei verfügbaren Gelder der Verbraucher aus anderen Branchen, zumal die Auswirkungen der COVID-Beschränkungen nachlassen
    – Überangebot an Cannabis sowohl in Kalifornien als auch in Oregon
    – Dies führt sowohl zu Rückgang von Einzelhandelspreisen (Deflation) als auch von gekauften Einheiten

    Das Unternehmen plant, die Prognose für 2022 am oder vor der Veröffentlichung der Finanzergebnisse am 15. April 2022 zu veröffentlichen.

    Zusätzliche Angaben

    Die vollständigen Ergebnisse sind im konsolidierten Abschluss des Unternehmens für die drei Monate bis zum 30. September 2021 und des zugehörigen Lageberichts (Management’s Discussion and Analysis/die MD&A für Q3 2021) enthalten.

    Über Halo Collective Inc.

    Halo Labs ist ein führendes, vertikal integriertes Cannabisunternehmen, das hochwertige Cannabisblüten, Öle und Konzentrate anbaut, extrahiert, produziert und vertreibt und seit Firmengründung elf Millionen Gramm Öle und Konzentrate verkauft hat. Das Unternehmen baut sein Geschäft kontinuierlich weiter aus und skaliert effizient, indem es Partnerschaften mit vertrauenswürdigen Branchenführern eingeht, die Halos betriebliche Expertise bei der Markteinführung einer Vielzahl von Top-Tier-Produkten schätzen.

    Halo ist derzeit in den Vereinigten Staaten in Oregon und Kalifornien tätig. Das Unternehmen verkauft Cannabisprodukte hauptsächlich an Verkaufsstellen in den USA unter den Marken Hush, Mojave und Exhale sowie im Rahmen von Lizenzvereinbarungen mit Papa’s Herb®, DNA Genetics, Terphogz und FlowerShop*, einer Cannabis-Lifestyle- und Wellness-Marke, an der G-Eazy als Partner und Schlüsselmitglied beteiligt ist.

    Im Rahmen seiner fortwährenden Expansion und vertikaler Integration in den USA, rühmt sich Halo mehrerer wachsender Betriebe in Oregon und zwei geplanter Betriebe in Kalifornien. In Oregon verfügt das Unternehmen über insgesamt 11 Hektar eigene und unter Vertrag genommene Anbauflächen im Freien und in Gewächshäusern, darunter East Evans Creek, eine sechs Acres große Anbaustätte in Jackson County mit vier Lizenzen, im Besitz und betrieben von Halo. Das Unternehmen hat Verträge zu zwei Drittlizenzen, die vertraglich verpflichtet sind, ihr gesamtes Produkt an Halo zu verkaufen; Winberry Farms, eine ein Acre große Anbaustätte 30 Meilen außerhalb von Eugene in Lane County mit einer Lizenz, die Halo gehört und von Halo betrieben wird; und William’s Wonder Farms, eine 3 Acres große Anbaufläche im Applegate Valley, die vertraglich verpflichtet sind, ihre Produkte an Halo zu verkaufen, bis die Übernahme der Lizenzen und des Betriebsvermögens durch Halo abgeschlossen ist. Halo hat vor kurzem Food Concepts LLC erworben, den Hauptpächter einer 55.000 Quadratfuß großen Indoor-Cannabisanbau-, Verarbeitungs- und Großhandelsanlage in Portland, Oregon, die von den Pistil Point-Unternehmen betrieben wird.

    In Kalifornien baut das Unternehmen Ukiah Ventures, eine geplante 30.000 Quadratfuß große Treibhaus- und Verarbeitungsanlage, der bis zu fünf weitere Acres Industrieland zur Expansion der Anlage in naher Zukunft angeschlossen sein sollen. Halo ging eine Partnerschaft mit Green Matter Holding in Kalifornien zum Kauf einer Liegenschaft in Lake County ein und entwickelt bis zu 63 Acres Anbau und damit eine der größten lizenzierten Anbaustätten in Kalifornien. Halo plant außerdem die Expansion seiner Betriebe in Kalifornien durch die Eröffnung dreier Verkaufsstellen unter dem Markennamen Budega in North Hollywood, Hollywood und Westwood.

    In Kanada akquirierte Halo drei KushBar-Einzelhandelsgeschäfte in Alberta im Rahmen seiner ersten Akquisition zum geplanten Markteintritt in Kanada, unter Nutzung seiner Marken in Oregon und Kalifornien. Mit den KushBar-Einzelhandelsgeschäften als Grundstein will das Unternehmen seine Präsenz in Kanada erweitern.

    Halo hat auch eine Reihe von Softwareentwicklungen erworben, darunter CannPOS, Cannalift und CannaFeels. Darüber hinaus besitzt Halo die diskrete und sublinguale Dosierungstechnologie Accudab. Das Unternehmen beabsichtigt, diese Vermögenswerte sowie sein geistiges Eigentum und seine Patentanmeldungen in seine Tochtergesellschaft Halo Tek Inc. auszugliedern und erwartet die Ausschüttung an die Aktionäre zu einem von Halo zu bestimmenden Stichtag.

    Halo hat vor kurzem den Verkauf einiger seiner Aktivitäten außerhalb der USA an die Akanda Corp. abgeschlossen, deren Ziel es ist, Patienten weltweit qualitativ hochwertige und ethisch einwandfreie medizinische Cannabisprodukte anzubieten. Als unabhängiges Unternehmen bemüht sich Akanda, dieses Versprechen zu erfüllen und gleichzeitig positive Veränderungen im Bereich Wellness voranzutreiben, Menschen in Lesotho zu unterstützen und die Lebensqualität der Mitarbeiter und der lokalen Gemeinden, in denen das Unternehmen tätig ist, zu verbessern – und gleichzeitig seinen CO2-Fußabdruck zu begrenzen. Akanda kombiniert die skalierten Produktionskapazitäten von Bophelo Bioscience & Wellness Pty. Ltd., einem in Lesotho ansässigen Anbau- und Verarbeitungscampus, der sich in der weltweit ersten Sonderwirtschaftszone (SEZ) befindet, in dem Cannabis angebaut wird, mit dem Vertrieb und der Markteinführung durch CanMart Ltd., ein in Großbritannien ansässiger, vollständig zugelassener pharmazeutischer Importeur und Vertreiber, der Apotheken und Kliniken in Großbritannien beliefert. Mit einer potenziellen maximalen lizenzierten Anbaufläche von 200 Hektar (495 Acres) hat Bophelo eine Skalierbarkeit, die heute wohl weltweit unübertroffen ist. Nach dem Verkauf ist Halo der größte Aktionär von Akanda.

    Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den Offenlegungsunterlagen von Halo auf SEDAR unter www.sedar.com.

    Kontakt zu Halo Collective: Email | Website | LinkedIn | Twitter | Instagram

    Kontaktinformationen

    Halo Collective Inc.
    Investor Relations
    info@haloco.com
    www.haloco.com/investors

    Nicht IFRS-konforme Finanzkennzahlen

    Der organische Umsatz und der bereinigte Bruttogewinn sind nicht IFRS-konforme Kennzahlen, die das Unternehmen zur Bewertung seiner operativen Leistung verwendet und die keine von den IFRS vorgeschriebene standardisierte Bedeutung haben. Die Geschäftsleitung definiert den organischen Umsatz als internes Wachstum, das das Unternehmen aus seiner Geschäftstätigkeit generiert, gemessen an den gleichen oder vergleichbaren Umsätzen. Die Geschäftsleitung definiert den bereinigten Bruttogewinn als Bruttogewinn, bereinigt um Gewinne oder Verluste aus dem beizulegenden Zeitwert biologischer Vermögenswerte und Wertminderungen, die in den Kosten der verkauften Waren enthalten sind. Diese nicht IFRS-konforme Kennzahlen werden bereitgestellt, um das Management und die Investoren bei der Beurteilung der operativen Leistung des Unternehmens zu unterstützen. Das Unternehmen ist außerdem der Ansicht, dass Wertpapieranalysten, Investoren und andere interessierte Parteien diese nicht IFRS-konformen Kennzahlen häufig zur Bewertung von Unternehmen heranziehen, von denen viele bei der Berichterstattung über ihre Ergebnisse ähnliche Kennzahlen präsentieren. Da andere Unternehmen diese nicht IFRS-konforme Kennzahlen möglicherweise anders berechnen als das Unternehmen, sind diese Kennzahlen möglicherweise nicht mit ähnlich betitelten Kennzahlen vergleichbar, die von anderen Unternehmen berichtet werden. Eine Überleitung des bereinigten Bruttogewinns finden Sie unter nicht IFRS-konforme Kennzahlen in der MD&A für Q3 2021, die auf dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com verfügbar ist.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden. Zukunftsgerichtete Informationen können sich auf erwartete Ereignisse oder Ergebnisse beziehen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die erwarteten Betriebsergebnisse und Änderungen bei den Betriebskosten, die derzeit von der Geschäftsleitung erwartet werden, die Anzahl der bis zum Jahresende hinzukommenden Geschäfte, die Pläne der Geschäftsleitung in Bezug auf ihr Portfolio an Cannabisgeschäften, Umsatzprognosen, den erwarteten Beitrag der kalifornischen Verkaufsstellen des Unternehmens und deren voraussichtliches Eröffnungsdatum, die Zeit und den Ort der Gewinnbenachrichtigung des Unternehmens, die Expansionspläne des Unternehmens in Bezug auf Kanada, die voraussichtliche Größe und die Möglichkeiten der endgültigen Anlage, die bei Ukiah Ventures geplant ist, die Größe der geplanten Halo-Anbauanlage in Nordkalifornien und die Fähigkeit von Bophelo und Canmart, den britischen Markt zu bedienen, sowie die geplante Ausgliederung von Halo Tek Inc.

    Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Die Schlüsselfaktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen, sind unter anderem die folgenden: die Unfähigkeit des Managements, den operativen Betrieb der übernommenen Unternehmen erfolgreich zu integrieren, Änderungen auf dem Verbrauchermarkt für Cannabisprodukte, Änderungen der erwarteten Ergebnisse der vorgeschlagenen Änderungen am Betrieb von Halo, Verzögerungen bei der Erlangung erforderlicher Lizenzen oder Genehmigungen, die für den Aufbau des Betriebs in Oregon, der Abgabestellen oder des kanadischen Betriebs erforderlich sind, die vorgeschlagene Ausgliederung von Halo Tek Inc., Verzögerungen oder unvorhergesehene Kosten im Zusammenhang mit dem Bau, die Fähigkeit von Wettbewerbern, den operativen Betrieb in Nordkalifornien auszuweiten, Verzögerungen oder unvorhergesehene Schwierigkeiten im Zusammenhang mit dem Anbau und der Ernte von Halos Rohmaterial, Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen, geschäftlichen und politischen Bedingungen, einschließlich Änderungen an den Finanzmärkten; und die anderen Risiken, die im Jahresinformationsblatt des Unternehmens vom 31. März 2021 und anderen Offenlegungsdokumenten, die auf dem Profil des Unternehmens unter www.sedar.com verfügbar sind, offengelegt werden. Sollten eines/r oder mehrere dieser Risiken, Unsicherheiten oder anderweitige Faktoren eintreten bzw. sollten sich die den zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, dann könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die hier beabsichtigt, geplant, prognostiziert, angenommen, geschätzt oder erwartet werden.

    Die in dieser Pressemeldung beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und Halo hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hier enthalten sind bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Sämtliche nachfolgenden zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen in schriftlicher und mündlicher Form, die entweder das Unternehmen Halo oder in dessen Namen agierende Personen betreffen, sind ausdrücklich zur Gänze mit diesem Vorbehalt versehen.

    Informationen aus externen Quellen

    Diese Pressemitteilung enthält Markt- und Branchendaten, die aus externen Quellen, einschließlich Branchenpublikationen, stammen. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Branchendaten genau sind und dass seine Schätzungen und Annahmen vernünftig sind, doch es kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Daten abgegeben werden. Externe Quellen geben im Allgemeinen an, dass die darin enthaltenen Informationen aus Quellen stammen, die als zuverlässig angesehen werden, doch es kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der darin enthaltenen Informationen abgegeben werden. Obwohl die Daten als zuverlässig angesehen werden, hat das Unternehmen keine der Daten aus externen Quellen, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, auf unabhängige Weise überprüft oder die zugrunde liegenden wirtschaftlichen Annahmen, auf die sich diese Quellen stützen, validiert.

    Werbeverbot

    Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot für den Kauf oder Verkauf von hierin beschriebenen Wertpapieren dar. Auch dürfen in Staaten oder Rechtsprechungen, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf rechtswidrig wären, keine Verkäufe stattfinden, bevor eine Registrierung oder Qualifizierung gemäß dem geltenden Wertpapierrecht eines solchen Staates oder einer solchen Rechtsprechung erfolgt ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Halo Collective Inc.
    Philip van den Berg
    504 – 100 Park Royal
    V7T 1A2 West Vancouver, BC
    Kanada

    email : philip@halocanna.com

    Pressekontakt:

    Halo Collective Inc.
    Philip van den Berg
    504 – 100 Park Royal
    V7T 1A2 West Vancouver, BC

    email : philip@halocanna.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Halo Collective meldet Finanzergebnisse für 3. Quartal 2021

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am November 16, 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen