• Im Rahmen des Rewilding-Projekts im Sambesi Tal in Simbabwe werden fast 3.000 Wildtiere aus Simbabwes überbevölkertem Savé Valley Conservancy in das 280.000 Hektar große Sapi Reservat umgesiedelt.

    BildDie Great Plains Foundation, die von den Gründern von Great Plains und National Geographic Explorers-At-Large, Dereck und Beverly Joubert, ins Leben gerufene Wohltätigkeitsorganisation für Naturschutz und lokale Gemeinden, steht vor ihrer bisher größten Aufgabe.

    Sapi befindet sich im Herzen des UNESCO-Weltkulturerbes Mana Pools Nationalpark und ist Heimat des neuen Great Plains‘ Tembo Plains Camp. Eine Kombination aus Überbevölkerung im Savé Valley Conservancy und Unterbevölkerung im Sapi Reservat hat Great Plains dazu veranlasst, Pläne zur Wiederherstellung, Wiederverwilderung und zum Schutz dieses wichtigen Ökosystems voranzutreiben.

    Als sich die Gelegenheit bot, Tiere in das Sapi Reservat umzusiedeln, hatte Dereck Joubert, CEO der Great Plains Foundation, das Gefühl, dass er und das Team keine andere Wahl hatten, als einzugreifen: „Als ich gebeten wurde, die Savé Valley Conservancy bei dem zu unterstützen, was sie für eine Überpopulation von Wildtieren halten, wusste ich, dass wir dies tun MÜSSEN. Hier bei Great Plains sind wir der festen Überzeugung, dass wir angesichts der weltweit rückläufigen Tierwelt alles tun müssen, um die Artenvielfalt zu schützen und zu verbessern. Wir sind begeistert, dass wir dieser wertvollen Tierwelt in Sapi ein sicheres, blühendes und reichhaltiges neues Zuhause bieten können. Und jetzt, mit dem Start unseres neuen Tembo Plains Camps, können unsere Gäste Zeuge dieses unglaublichen Projekts werden und dazu beitragen.“

    Der Tiertransport, eine Investition von 5,5 Millionen US-Dollar, umfasst 400 Elefanten und unersetzbare Tierarten wie Löwen, Büffel, Impalas, Zebras, Wildhunde, Elenantilopen und weitere. Sobald die Tiere im Sapi Reservat (und möglicherweise in anderen Regionen Simbabwes) freigelassen wurden, können sie sich frei in den weiteren 1,6 Millionen Morgen Land der UNESCO-Stätten bewegen.

    Great Plains arbeitet daran, seine Ranger-Operationen in Sapi gleichzeitig auszuweiten, um diesen Zustrom von Wildtieren zu schützen, Konflikte zwischen den lokalen Gemeinden und Wildtieren zu verhindern und eine breitere Wildtierüberwachung und Bekämpfung der Wilderei im Sambesi Tal zu unterstützen. Dazu gehören Schulungen und Ausrüstung für die Ranger sowie die Rekrutierung von 12 bis 25 weiblichen Wildtierbeobachtern aus den Gemeinden rund um Sapi. Das Projekt wird auch durch einen hochmodernen Kontrollraum, Kamerafallen in Zusammenarbeit mit der Universität Oxford und verbesserte Straßen- und Funknetze erweitert. Unter der Leitung von Dereck und Beverly Joubert und den Projektmanagern Dr. Sven Bourquin und der Nachhaltigkeitsmanagerin von Great Plains, Michele Hofmeyer, soll die Initiative zum Meilenstein für den Naturschutz im Land werden.

    Über das Tembo Plains Camp, Simbabwe
    Das Tembo Plains Camp liegt versteckt in einem dichten Flusswald am Rande des Sambesi, im privaten 128.000 Hektar großen Sapi Privatreservat, östlich von Simbabwes Mana Pools National Park.

    Die luxuriöseste Unterkunft im Tembo Plains Camp ist die wunderschöne Tembo Plains Suite mit zwei Schlafzimmern, einer gemeinsamen Lounge, einem Essbereich und einem Pool. Sie bietet sich ideal für zwei Paare oder Familien, die zusammen reisen, an und für Gäste, die nach der ultimativen exklusiven Safari suchen. Der Weinkeller und die interaktive 5-Sterne-Küche verfügen über ein atemberaubendes Steindesign im zentralen Bereich. Das Spa und der Shop sind jeweils einzeln diskret hinter wunderschön verwitterten Sansibar-Türen versteckt.

    Tembo Plains Camp: Die Übernachtungspreise beginnen bei 895 USD pro Person und Nacht, basierend auf 2 Personen in der Nebensaison. Die Tembo Plains Suite beginnt bei 2.685 USD pro Nacht.

    www.greatplainsfoundation.com
    www.greatplainsconservation.com

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Starling PR
    Frau Helen Daffner
    Greinerberg 14
    81371 München
    Deutschland

    fon ..: 08912477731
    web ..: http://www.starling-pr.com
    email : helen@starling-pr.com

    Pressekontakt:

    Starling PR
    Frau Helen Daffner
    Greinerberg 14
    81371 München

    fon ..: 08912477731
    web ..: http://www.starling-pr.com
    email : helen@starling-pr.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Great Plains Foundation startet Initiative „Rewild Zambezi“ in Simbabwe

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Juni 30, 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen