• VANCOUVER, Kanada, 11. März 2021. Golden Dawn Minerals Inc. (TSX-V: GOM | FRANKFURT: 3G8C | OTC Pink: GDMRD) (Golden Dawn oder das Unternehmen) gibt den Abschluss der luftgestützten geophysikalischen Erkundung des Edelmetallprojekts Greenwood im Südosten von British Columbia bekannt.

    Die helikoptergestützte VTEM- und Magnetik-Erkundung wurde über der historischen Mine Phoenix und den umliegenden Gebieten durchgeführt, einschließlich der Konzessionsgebiete Golden Crown, Lexington und Tam OShanter, in denen früher Goldressourcen abgegrenzt wurden. Dies ist das erste Mal, dass liegenschaftsweite Erkundungen über diesen Claims geflogen wurden. Die VTEM-Erkundung wurde in einem Abstand von 100 m geflogen. Nach der Interpretation werden die Daten hochauflösende Bilder der geophysikalischen Erkundung dieser Konzessionsgebiete liefern.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57241/NR-GOM-MAR-11-2021_DEPRcom.001.jpeg

    Satellitenbild mit Fluglinien über Phoenix und Umgebung (Basiskarte von Google Earth).

    Die Ergebnisse der Erkundung werden voraussichtlich in einigen Wochen verfügbar sein und zur gezielten Exploration von Kupfer-Gold-Skarn-Lagerstätten und/oder mit Intrusionen in Zusammenhang stehenden Kupfer-Gold-Lagerstätten des Porphyr-Typs verwendet werden, die die Wurzel der Kupfer-Gold-Skarnlagerstätte Phoenix sein könnten. Die Ergebnisse für die Konzessionsgebiete Golden Crown, Lexington und Tam OShanter werden ebenfalls als Leitfaden für die Exploration nach Ausläufern dieser sulfidhaltigen Lagerstätten dienen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57241/NR-GOM-MAR-11-2021_DEPRcom.002.jpeg

    Luftbild der Tagebaugrube in der historischen Mine Phoenix. Das Blickfeld ist ungefähr 600 m breit.

    Das Hauptexplorationsziel ist eine große Kupfer-Gold-Lagerstätte im Zusammenhang mit der historischen Kupfermine Phoenix. Die Lagerstätte Phoenix besteht aus einer Gruppe von Skarn-Lagerstätten (Karbonatverdrängung), die in der triassischen Brooklyn-Kalksteineinheit beherbergt sind. Sie kommen alle innerhalb eines Teils des Schichtpakets vor, der durch die Snowshoe-Verwerfung, eine nach Westen einfallende (lystrische) normale Verwerfung, abgeschnitten wird. Die Minerallagerstätten werden als oberer Teil eines größeren Kupfer-Gold-Systems interpretiert, das von seinem Ursprung nach Westen verschoben wurde. Der Ursprung des Systems können mit einer nordöstlich von Phoenix vorkommenden Ansammlung von Kupfer-Gold-Skarnlagerstätten in Zusammenhang stehen. In diesem Gebiet gibt es einen nach Norden streichenden Korridor historischer Minen, der 2 km nordöstlich von Phoenix liegt und die historischen Minen Oro Denoro, Emma, Jumbo und Cyclops/Lancashire Lass umfasst. Weiter östlich davon befinden sich weitere historische Minen, die ebenfalls auf Skarnlagerstätten erschlossen wurden, darunter die Mine BC, Bluebell, R. Bell und Tokio. In diesen Gebieten kommt auch eine epithermale Gold- und Silbermineralisierung vor, möglicherweise im Zusammenhang mit den tertiären Dehnungsstrukturen, die den Versatz der Lagerstätte Phoenix von ihrem Ursprung verursacht haben.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57241/NR-GOM-MAR-11-2021_DEPRcom.003.png

    Karte des Gebiets von Phoenix mit interpretierter Versatzrichtung der Mine Phoenix von den nordöstlichen Skarnlagerstätten.

    Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die historischen Aufzeichnungen, auf die in dieser Pressemeldung Bezug genommen werden, von einem qualifizierten Sachverständigen geprüft, aber nicht verifiziert worden sind. Es sind weitere Arbeiten erforderlich, um zu verifizieren, dass diese historischen Aufzeichnungen korrekt sind.

    Der fachliche Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Dr. Mathew Ball, P.Geo, dem President des Unternehmens, in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 genehmigt.

    Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem aktuellen Fachbericht gemäß National Instrument 43-101, der auf der Website des Unternehmens unter www.goldendawnminerals.com verfügbar ist.

    Im Namen des Board of Directors von:
    GOLDEN DAWN MINERALS INC.

    gez: Christopher R. Anderson

    Christopher R. Anderson
    Chief Executive Officer

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Golden Dawn Minerals Inc. – Corporate Communications (PR-Abteilung):
    Tel: 604-221-8936
    E-Mail: Office@goldendawnminerals.com

    Hinweise zu zukunftsgerichteten Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze, die sich unter anderem auf die vorläufigen Pläne im Zusammenhang mit der Zusammenlegung der Unternehmensaktien beziehen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen auf vernünftigen Annahmen basieren, kann keine Gewähr übernommen werden, dass diese Erwartungen auch tatsächlich eintreffen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, versucht, potentiell, Ziel, aussichtsreich und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, dürften, können, könnten oder sollten. Es handelt sich auch um Aussagen, die sich naturgemäß auf zukünftige Ereignisse beziehen. Das Unternehmen gibt zu bedenken, dass zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen basieren und eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Es kann folglich nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen u.a. die Möglichkeit, dass die TSX Venture Exchange der geplanten Aktienzusammenlegung nicht zustimmt, und dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, ausreichende Zusatzmittel aufzubringen, um sein Geschäft weiterzuführen. Für weitere Details zu Risikofaktoren und deren mögliche Auswirkungen empfehlen wir dem Leser, die Berichte des Unternehmens zu konsultieren, die über das System für Elektronische Dokumentenanalyse und -abfrage der kanadischen Wertpapierbehörde (SEDAR) unter www.sedar.com öffentlich zugänglich sind. Diese Pressemeldung ist kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren des Unternehmens in Rechtsstaaten, in denen ein solches Angebot bzw. Vermittlungsangebot oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre. Dazu zählen auch die Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Wertpapiere des Unternehmens wurden bzw. werden weder gemäß dem United States Securities Act von 1933 (Gesetz von 1933) noch gemäß den Wertpapiergesetzen einzelner Bundesstaaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten bzw. US-Bürgern (laut Definition der Vorschrift S im Gesetz von 1933) nicht angeboten oder verkauft werden, sofern keine Registrierung nach dem Gesetz von 1933 bzw. den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen oder keine Ausnahmegenehmigung von einer solchen Registrierungsverpflichtung besteht.

    DIESE PRESSEMELDUNG STELLT KEIN VERKAUFSANGEBOT BZW. KEIN VERMITTLUNGSANGEBOT ZUM KAUF VON WERTPAPIEREN DAR. ZUDEM DÜRFEN DIE WERTPAPIERE NICHT IN RECHTSSYSTEMEN VERKAUFT WERDEN, IN DENEN EIN VERKAUFSANGEBOT, EIN VERMITTLUNGSANGEBOT ODER DER VERKAUF VON WERTPAPIEREN VOR DER REGISTRIERUNG ODER QUALIFIZIERUNG GEMÄSS DEN GELTENDEN WERTPAPIERGESETZEN IN DIESEN RECHTSSYSTEMEN RECHTSWIDRIG WÄRE.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Golden Dawn Minerals
    Wolf Wiese
    318 – 1199 W. Pender Street
    V6E 2R1 Vancouver
    Kanada

    email : wolf@goldendawnminerals.com

    Golden Dawn Minerals Inc. acquires, explores, and develops mineral properties. The Company mines for gold, silver, copper, and other base metals.

    Pressekontakt:

    Golden Dawn Minerals
    Wolf Wiese
    318 – 1199 W. Pender Street
    V6E 2R1 Vancouver

    email : wolf@goldendawnminerals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Golden Dawn Minerals schließt luftgestützte geophysikalische Erkundung der ehemals produzierenden Kupfermine Phoenix in Greenwood (British Columbia) ab

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am März 11, 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen