• Das Whitepaper von Atlas Copco zur Energieeffizienz in Druckluftanlagen steht kostenlos interessierten Druckluftanwendern zur Verfügung und gibt Tipps für Einsparungen

    BildEssen, im Dezember 2022. Druckluft ist nach wie vor eine kostspielige Energie und wird in vielen Industrien häufig in hohen Mengen benötigt. Daher birgt sie für Unternehmen ein großes Potenzial, den Energieverbrauch zu reduzieren und so effizienter zu produzieren. Das Whitepaper „Energieeffiziente Drucklufterzeugung“ von Atlas Copco zeigt die wichtigsten Einsparmöglichkeiten auf. Druckluft ist eine hochwertige Energie, für die mittlere bis größere Industriebetriebe übers Jahr gerechnet häufig Kosten in fünf- bis sechsstelliger Euro-Höhe aufbringen müssen. Grund genug, an der Effizienzschraube zu drehen und den Energieverbrauch nach unten zu regeln.

    Als wichtigste Ansatzpunkte sind moderne und effiziente Kompressoren zu nennen, dann die Aufbereitungstechnik, das Druckluftnetz, ferner eine übergeordnete Steuerung der Druckluftstation samt ihrer Überwachung sowie potenziell eine Wärmerückgewinnung. Wer seine Versorgung mit Druckluft energetisch auf Vordermann bringt, profitiert nicht nur von einem deutlich geringeren Stromverbrauch, sondern kann für seine Investitionen in vielen Fällen auch eine Förderung beantragen.

    All diese Punkte hat der Kompressorenhersteller Atlas Copco, Essen, in seinem neuen Whitepaper „Energieeffiziente Drucklufterzeugung“ zusammengefasst. Die Broschüre umfasst acht Kapitel:

    1. Technologien und Services für eine hocheffiziente Drucklufterzeugung
    2. Fördermöglichkeiten für effiziente Maschinen und Systeme zur Drucklufterzeugung (Neubau oder Sanierung)
    3. Die Rolle der Druckluftversorgung im Rahmen von Energieaudits oder Energiemanagementsystemen
    4. Wie ein Fernüberwachungssystem die Effizienz maximieren kann
    5. Wie übergeordnete Steuerungen Energie sparen, indem sie Kompressoren am optimalen Betriebspunkt arbeiten lassen
    6. Mit effizienten Kompressoren von Anfang an Energiekosten senken
    7. Mit Wärmerückgewinnung Verdichtungsenergie noch einmal nutzen
    8. Das Rohrleitungsnetz effizient auslegen, Leckagen orten und beseitigen

    Technologien und Services für eine hocheffiziente Erzeugung von Druckluft

    Es gibt viele Ansatzpunkte, die Effizienz eines Druckluftsystems zu verbessern. Anwender sollten nicht nur die Erzeugung und die Aufbereitung betrachten, sondern auch die Druckluftverteilung sowie die verschiedenen Abnehmer. Ist der Überdruck, der aktuell im gesamten Druckluftsystem und an den Maschinen anliegt, noch erforderlich? Möglicherweise wurde die Station vor vielen Jahren geplant und entsprechen nicht mehr den derzeitigen Anforderungen. Oder es haben Leckagen den Druckluftverbrauch im Laufe der Zeit unnötig in die Höhe getrieben. Dann ließe sich der Bedarf heute mit weniger Aufwand und Energie decken. „Die Optimierung des Druckluftnetzes ist häufig eine lohnenswerte Maßnahme, um Druckverluste und damit den Energieverbrauch zu senken“, erklärt Karsten Decker, Energieberater (IHK) bei der Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH in Essen.

    Übergeordnete Steuerung reduziert Druckschwankungen

    Eine weitere grundsätzliche Möglichkeit, die Effizienz zu steigern, ist die Realisierung eines engeren Druckbandes – also das Vermeiden von Druckschwankungen. Dies kann durch Einsatz einer übergeordneten Steuerung erreicht werden. Last but not least empfiehlt es sich, moderne Erzeugungs- und Aufbereitungstechnik einzusetzen – bevorzugt mit einer Druckluftstation, in der mindestens ein Kompressor mit variabler Drehzahl arbeitet – sowie schließlich die entstehende Abwärme zurückzugewinnen, um Energie zu sparen.

    Whitepaper von Atlas Copco über Einsparpotentiale in der Druckluftversorgung

    Whitepaper von Atlas Copco über Einsparpotentiale in der Druckluftversorgung
    Auch mit moderner (Industrie-4.0-tauglicher) Software lässt sich die Effizienz steigern. Dazu gehört etwa der Service Smartlink von Atlas Copco. Das internetbasierte Datenüberwachungsprogramm unterstützt Anwender dabei, die Betriebskosten durch das Minimieren des Energieverbrauchs so weit wie möglich zu senken. Anwender, die schon ein Energiemanagementsystem etabliert haben, können zudem die geforderte Visualisierung, Datenaufzeichnung und Dokumentation über Smartlink vornehmen.

    Atlas Copco geht in seinem Whitepaper detaillierter auf diese und weitere Ansatzpunkte zur Effizienzsteigerung ein. Interessierte können es über folgenden Link kostenlos anfordern: https://info.atlascopco-kompressoren.de/effizient_druckluft_erzeugen

    Über Atlas Copco:

    Innovation durch großartige Ideen: Atlas Copco entwickelt seit 1873 industrielle und zukunftsfähige Lösungen mit großem Mehrwert für seine Kunden. Der Konzern hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden, sowie Kunden in mehr als 180 Ländern. 2020 erzielte Atlas Copco mit rund 40000 Mitarbeitern einen Umsatz von 10 Milliarden Euro (104 Milliarden Schwedische Kronen). www.atlascopco.com

    Der Konzernbereich Kompressortechnik von Atlas Copco bietet Lösungen für die Druckluftversorgung an: Industriekompressoren, Gas- und Prozesskompressoren, Turbo-Expander, Luftaufbereitungsanlagen und Luftmanagementsysteme. Der Konzernbereich greift auf ein weltweites Servicenetzwerk zurück und bringt regelmäßig innovative und energieeffiziente Lösungen auf den Markt, die die Produktivität in der Fertigungs- und Prozessindustrie weltweit nachhaltig steigern. Die Hauptbetriebsstätten befinden sich in Belgien, den USA, China, Indien, Deutschland und Italien.

    https://www.atlascopco.com/de-de/compressors

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH
    Frau Nicole Becker
    Langemarckstraße 35
    45141 Essen
    Deutschland

    fon ..: 49 201 2177933
    web ..: https://www.atlascopco.com/de-de/compressors/
    email : nicole.becker@atlascopco.com


    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH
    Frau Nicole Becker
    Langemarckstraße 35
    45141 Essen

    fon ..: 49 201 2177933
    web ..: https://www.atlascopco.com/de-de/compressors/
    email : nicole.becker@atlascopco.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Einsparpotenziale in der Druckluftversorgung aufspüren Energieeffizienz erhöhen

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Dezember 23, 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen