• Der nicht-psychoaktive Bestandteil der Cannabispflanze, CBD, ist bekannt für seine Wirksamkeit bei Indikationen wie Entzündungen, Schmerzen und Epilepsie. Es kann oral eingenommen, lokal begrenzt, oder: In Liposome verpackt injiziert werden. Der Markt für die Liposomen-Arzneimittelverabreichung wird derzeit auf 3,64 Milliarden Dollar geschätzt und könnte bis 2025 voraussichtlich 5,30 Milliarden Dollar betragen. Das Wachstum wird durch mehrere Faktoren angekurbelt. Dazu zählten u.a. der demografische Wandel sowie eine steigende Zahl von forschungs- und innovationsgetriebenen Arzneimitteln.

    Cannabinoide in der Veterinär- und Humanmedizin

    Derzeit gibt es 15 zugelassene Medikamente, die auf die Verwendung von Liposomen fußen. Eines davon ist Doxil®, ein Krebsmedikament, das von Prof. Chezy Barenholz entwickelt wurde und heute von Johnson&Johnson vermarktet wird. Prof. Barenholz hat in den vergangenen vier Jahren in Zusammenarbeit mit Innocan Pharma (WKN: A2PSPW) neue, pharmazeutische CBD-Lösungen erforscht, deren Fokus auf der Lösung eines bekannten Problems: Bei der oralen Verabreichung wird das CBD von der Leber abgebaut, bevor es seine volle Wirkung entfalten kann. Mit der als Patent angemeldeten LPT-Verabreichungsplattform von Innocan Pharma kann dagegen eine subkutane Injektion gegeben werden, die eine langsame und kontrollierte Freisetzung von CBD über einen Zeitraum von mindestens vier Wochen ermöglicht. Diese könnte eine weitaus effektivere und kontinuierliche, therapeutische Wirkung haben, als bestehende Verabreichungsmethoden, wie erste, präklinischen Studien und Test-Ergebnisse zeigen:

    Erfolgversprechende Tests mit Hunden

    Bisherige Tests an kleinen und großen Tieren (Hunden) haben untermauert, dass über Liposome injiziertes CBD das Potenzial hat, wirksam und weniger toxisch zu sein als andere Medikamente, die zur Behandlung der gleichen Indikationen eingesetzt werden.

    Innocan Pharma und Prof. Chezy Barenholz führten hierzu eine Wirksamkeitsstudie bei Hunden mit refraktärer (medikamentenresistenter) Epilepsie durch. Zunächst wurden die Hunde mit einer CBD-LPT-Injektion behandelt. Die Ergebnisse zeigten, dass diese Hunde weniger epileptische Anfälle bekamen oder sogar wochenlang symptomfrei waren.

    Auf die gleiche Weise behandelte das wissenschaftliche Team von Prof. Dr. Barenholz einen Hund, der an Osteoarthritis des Hüft- und Ellbogengelenks litt und starke Schmerzen hatte. Die Therapie mit LPT-CBD beladenen Liposomen führte zu einer deutlichen Verringerung der Schmerzen, einer höheren Aktivität des Hundes und zeigte in Messungen, dass das über die LPT-Plattform verabreichte CBD nachweislich 28 Tage lang im Plasma des Hundes blieb.

    Die Tests verdeutlichen das Potenzial der LPT-CBD beladenen Liposomen-Plattform-Technologie und könnten auch in der Humanmedizin zu weitreichenden Verbesserungen für viele Patienten führen. Bei der Erforschung neuartiger Medikamente oder Verabreichungsformen ist der Schritt über die Tier- zur Humanmedizin aber besonders wichtig, weil die präklinische Studie an Tieren eine Standardphase in jedem Arzneimittelentwicklungsprozess ist, bevor klinische Studien am Menschen beginnen. Zudem weist die Erschließung des Markts für Tierarzneimittel ein kürzeres Zulassungsverfahren und ein attraktives Wachstumspotenzial auf und fördert gleichzeitig die Entwicklung des Produkts für die Humanmedizin.

    Auch der Professor selbst ist bezüglich LPT-CBD beladener Liposome sehr optimistisch: „CBD-haltige Medikamente sicherer und länger haltbar als herkömmliche Alternativen wie Steroide und können dem Gehirn und dem zentralen Nervensystem effektiv zugeführt werden. Die Zusammenarbeit mit Innocan bringt noch nie dagewesene Ergebnisse. Wir sind sehr optimistisch und arbeiten unermüdlich daran, den Umfang der Experimente auszuweiten.“

    Innocan Pharma
    ISIN: CA45783P1027
    WKN: A2PSPW
    Winnocanpharma.com
    Land: Kanada / Deutschland

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Oder zu Innocan Pharma? Dann lassen Sie sich in unseren Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte bzw. Innocan Pharma. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit Innocan Pharma existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Innocan Pharma. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Der Artikel kann im Vorfeld der Veröffentlichung Innocan Pharma vorgelegt worden sein. Dies dient der Gewährleistung korrekter Unternehmensangaben.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Innocan Pharma abgerufen werden: innocanpharma.com/investors/?lang=de

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Innocan Pharma vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von Innocan Pharma können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter Investor Relations über Innocan Pharma – Milliardenmarkt Liposome: Welches Potenzial hat diese innovative Verabreichungsform von CBD (Cannabis)?

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Oktober 7, 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen