• Es gibt wenige Bereiche, in denen neue Technologien und Entwicklungen so wichtig sind wie im Medizin-Sektor. Dabei verändert sich die Branche so schnell und rasant wie schon lange nicht mehr. Das legt auch eine Studie von Deloitte nahe. Laut der Studie Life Sciences & Health Care Predictions 2025 werden bis 2025 einschneidende Veränderungen im Gesundheitswesen zu beobachten sein. Die Corona-Pandemie zeigt sich dabei als Verstärker und Treiber von Innovation und Digitalisierung.

    Die Digitalisierung spielt eine Hauptrolle. Die Gesellschaft altert, die Gesundheit kostet immer mehr Geld. Die Digitalisierung des Systems kann jedoch die Leistung günstiger machen und die Qualität verbessern, fasst McKinsey in einer Studie zusammen. In Deutschland gibt es dabei noch Nachholbedarf. Nur 16 % der Deutschen messen Telemedizin laut einer Fresenius-Studie eine hohe Bedeutung zu. Nur 2 % nehmen Video-Sprechstunden in Anspruch. Zum Vergleich: In den USA sind es bereits 22 %.

    Clearmind Medicine: Mit modernen Technologien gegen psychische Krankheiten
    Neue Wege geht man auch bei der Behandlung von Patienten, die von Suchterkrankungen, Depressionen oder Angststörungen betroffen sind. Das Marktvolumen für diesen Bereich wird derzeit auf rund 238 Milliarden US-Dollar geschätzt. Weltweit gehen jährlich in etwa 12 Milliarden Arbeitstage aufgrund von psychischen Erkrankungen verloren. Nach Hochrechnungen könnte das der Weltwirtschaft zwischen 2011 und 2030 rund 16 Billionen US-Dollar an Wirtschaftsleistung kosten. Die Bedeutung für die leidenden Menschen ist mit Zahlen gar nicht zu betiteln. Höchste Zeit also, dass sich medizinische Forschungsunternehmen dem Problem verstärkt widmen, versuchen Lösungen zu finden und sich dabei moderne Technologien zunutze machen. Genau das versucht Clearmind Medicine Inc. (ISIN: CA1850531056), Pharma-Konzerne wie Johnson (ISIN: US4781601046), Pfizer Inc. (ISIN: US7170811035) und AstraZeneca (ISIN: GB0009895292) sorgen dabei für gute Behandlungsmöglichkeiten.

    Weitere wegweisende Entwicklungen sind rund um die künstliche Intelligenz, die Computerisierung, die Personalisierung, die Biologisierung und die Miniaturisierung zu erkennen. Auch Roboter könnten bald eine größere Rolle spielen. An solchen forschen beispielsweise iRobot (ISIN: US4627261005) oder Toyoto Motor (ISIN: JP3633400001) mit Toyota Partner Robots.

    Spannende Aktien im Medizin-Sektor
    Clearmind Medicine (ISIN: CA1850531056): Das kanadische Unternehmen aus Vancouver erforscht und entwickelt fortschrittliche Psychedelika zur Behandlung von Sucht, Depressionen und Angstzuständen. Clearmind hat bereits vielversprechende Ergebnisse in präklinischen Studien veröffentlicht. Auch der Plan, Alternativen zu alkoholischen Getränken für die Behandlung von Alkoholsucht zu entwickeln, zeigt den innovativen Ansatz des börsennotierten Unternehmens. Clearmind Medicine feierte seinen Börsengang im Jahr 2021.

    Fresenius (ISIN: DE0005785604): Wenn es um Innovationen im Medizin-Sektor geht, dann darf dieser deutsche Aktien-Konzern auf keinen Fall fehlen. Das Unternehmen aus dem Gesundheitssektor hat immer wieder mit modernen Technologien für Aufsehen gesorgt. Im Jahr 2021 eröffnete Fresenius ein neues Technologiezentrum in Schweinfurt.

    Sartorius (ISIN: DE0007165631): Dem deutschen Pharma-Unternehmen kommt international eine führende Rolle zu, wenn es um Labor- und Prozesstechnologie geht. Der Konzern konzentriert sich auf die Bereiche Biotech-, Pharma- und Nahrungsmittel-Industrie. In diesen steht Sartorius für immer neue Ideen und Innovationen.

    Baillie Gifford Worldwide Health Innovation (ISIN: IE00BN7HTK74): Ein Fonds, der innovative Medizin-Konzerne aus der ganzen Welt zusammenfasst. Rund 60 % kommen aus den USA, knapp 6 % aus Deutschland. Top-Holdings sind Sartorius (ISIN: DE0007165631), Illumina (ISIN: US4523271090) und Moderna (ISIN: US60770K1079).

    KBC Equity Fund Medical Technologies (ISIN: BE0170813936): Von einer Fondsgesellschaft aus Belgien ins Leben gerufen, kümmert sich dieser Fonds ebenfalls um Technologien im Medizin-Sektor. Top-Holdings sind die UnitedHealth Group (ISIN: US91324P1021) und Abbott Laboratories (ISIN: US0028241000).

    Der Medizin-Sektor erlebt derzeit die ein oder andere wesentliche Neuerung – und das könnte nur der Anfang sein. Dank moderner Technologien und innovativen Unternehmen könnten der Gesundheitsbranche viele positive Veränderungen bevorstehen. Mit spannenden Aktien können Sie an solchen mitwirken.

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Save the Date: Am 05. Mai 2022, 17-18 Uhr laden wir zur Investoren-Konferenz mit Frequentis (ISIN: ATFREQUENT09) ein. Melden Sie sich jetzt bereits für diesen kostenlosen Veranstaltung an bei Eva Reuter e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Stichwort: Investoren-Konferenz Frequentis

    Quellen & weiterführende Informationen

    www.zukunftstechnologien.info/life-sciences/revolutionaere-technologiefelder-in-der-medizin/#
    aktienliebe.net/2021/05/30/drei-vielversprechende-medizintechnik-aktien-welche-ist-die-beste/
    www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-10/54100361-riesiges-potential-revolution-im-medizin-sektor-diese-aktie-ist-viel-zu-guenstig-und-ein-absoluter-geheimtipp-662.htm
    mednic.de/studie-digitaler-wandel-im-gesundheitswesen-kommt-schneller/16417
    www.fresenius.de/9284

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit Clearmind Medicine existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Clearmind Medicine. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Der Artikel kann im Vorfeld der Veröffentlichung Clearmind Medicine vorgelegt worden sein. Dies dient der Gewährleistung korrekter Unternehmensangaben.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Clearmind Medicine abgerufen werden: www.clearmindmedicine.com/investors

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Save Foods vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von Clearmind Medicine können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter Investor Relations: Medizin-Sektor im ,rasanten‘ Wandel: Clearmind Medicine, Fresenius und Sartorius stehen für moderne Technologien

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am April 14, 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen