• Bis zum 31. Mai 2022 können noch Arbeiten eingereicht werden.

    BildDer Bundesverband Direktvertrieb Deutschland (BDD) verleiht auch in diesem Jahr wieder den mit bis zu 1.500 Euro dotierten Wissenschaftsaward an junge Forschende, die sich auf herausragende Weise mit dem Thema Direktvertrieb und Social Selling befasst haben. Damit möchte der BDD die Forschungsarbeit in diesem Bereich an deutschen Hochschulen fördern.

    Bis zum 31. Mai 2022 können noch Arbeiten eingereicht werden. Der wissenschaftliche Beirat des BDD, der eigens für diesen Preis gegründet wurde und sich aus namhaften Professorinnen und Professoren von 15 Hochschulen unter der Leitung von Prof. Dr. Florian Kraus der Universität Mannheim und Prof. Dr. Karl-Heinz Fezer von der Universität Konstanz zusammensetzt, entscheidet über die Vergabe des Wissenschaftsawards.

    Der Preis kann an bis zu sechs Personen in folgenden Kategorien verliehen werden: Beste Doktorarbeit oder ein herausragender Fachaufsatz in einer wissenschaftlichen Zeitschrift im Bereich Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften, beste und zweitbeste Master- oder Diplomarbeit sowie beste und zweitbeste Bachelorarbeit.

    Neben dem Preisgeld, das für alle Arbeiten insgesamt rund 6.000 Euro beträgt, ist der Award für Studierende auch deshalb attraktiv, weil alle Preisträgerinnen und Preisträger exklusiv zum BDD-Direktvertriebskongress nach Berlin eingeladen werden, in dessen Rahmen der Wissenschaftsaward verliehen wird. Hier bietet sich den Prämierten eine ausgezeichnete Plattform, um mit Entscheiderinnen und Entscheidern aus der freien Wirtschaft ins Gespräch zu kommen und zu netzwerken.

    Im letzten Jahr konnten sich unter anderem die Doktorarbeit von Dr. Theresa Morguet von der Universität Mannheim mit dem Thema „Strategische Anreize für Vertriebsteams – Eine empirische Untersuchung zu Leistungssteigerung und Mitarbeiterinteraktion mit Netzwerkanalyse“, die Masterarbeit von Jonas Rübertus „Getting salespeople to cross-sell: An empirical analysis of the role of management decisions in influencing salespeople’s cross-selling intention and performance“ von der Ruhr Universität Bochum und die Bachelorarbeit mit dem Titel „Multi-Channel-Vertrieb: Chancen und Herausforderungen für den Direktvertrieb“ von Maurice Carlen von der Business School Berlin, durchsetzen.

    Um am Wettbewerb teilzunehmen, sind folgende Unterlagen an Andrea Rose, Projektmanagerin beim BDD, unter rose@direktvertrieb.de einzureichen: Lebenslauf und kurzes Anschreiben, Executive Summary (maximal eine Din A4 Seite) in deutscher oder englischer Sprache, vollständige wissenschaftliche Arbeit und ein Gutachten des betreuenden Hochschullehrers oder der betreuenden Hochschullehrerin (nicht erforderlich bei veröffentlichtem Fachaufsatz).

    Weitere Informationen unter Wissenschaftsaward 2022: https://direktvertrieb.de/de/wissenschaftsaward

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V.
    Frau Alexandra Bekavac
    Bundesallee 221
    10719 Berlin
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)30-23 63 56 83
    web ..: https://www.direktvertrieb.de/
    email : bekavac@direktvertrieb.de

    Über den Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V.:
    Seit 54 Jahren setzt sich der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland (BDD) für die Interessen der Direktvertriebsunternehmen des privaten Konsumgüter- und Dienstleistungsbereichs ein. Die BDD-Mitglieder haben sich zur Einhaltung von Verhaltensstandards verpflichtet, die für ein faires Miteinander im Direktvertrieb sorgen. Im BDD sind Unternehmen organisiert, die ganz unterschiedliche Produkte bzw. Dienstleistungen verkaufen. Dazu gehören z. B. Haushaltswaren, Reinigungsmittel, Bauelemente, Getränke, Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetik- und Schönheitsartikel, Schmuck, Heimtiernahrung sowie Energiedienstleistungen.

    Pressekontakt:

    Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V.
    Frau Alexandra Bekavac
    Bundesallee 221
    10719 Berlin

    fon ..: +49 (0)30-23 63 56 83
    web ..: https://www.direktvertrieb.de/
    email : bekavac@direktvertrieb.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Bundesverband Direktvertrieb Deutschland (BDD) lobt Wissenschaftsaward 2022 aus

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Januar 17, 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 4 x angesehen