• Barbara Stanzeleit legt in „Annas Geschichte“ das Zeugnis einer Flucht und ihren Nachwirkungen ab.

    BildAngeregt durch die Ankunft eines Flüchtlingskindes aus Syrien möchte die 11-jährige Nele erfahren, ob ihre Mutter Anna noch Erinnerungen an den großen Krieg in Deutschland hat. Die hat sie – und erzählt im Lauf des Romanes von der eigenen Vergangenheit und der ihrer Mutter. In „Annas Geschichte“ erfahren wir von Annas ersten Familienurlaubes, den sie 1978 als 10-jährige auf einer Nordseeinsel verbringt, bei dem sie endlich von den Hintergründen für die Depressionen erfährt, die ihre Mutter immer wieder überfallen. Sie findet auf abenteuerliche Weise heraus, dass ihre Mutter als Kleinkind die schreckliche Flucht von Millionen Deutschen aus Ostpreußen mitgemacht und dort ihre Mutter verloren hat …

    In Barbara Stanzeleits Roman „Annas Geschichte“ verfolgen Leser gebannt der Erzählung über eine schreckliche Flucht, die Neles Großmutter durchlebt hat. Es ist ein beeindruckendes geschichtliches Zeugnis, das in der Jetztzeit zunehmend an Aktualität gewinnt. Die Erzählerin beschreibt ihrer eigenen Tochter den alles verändernden Urlaub mit allen Freuden und Leiden auf sehr anschauliche Weise, so dass wir gemeinsam mit der Protagonistin im Jahr 2015 nicht nur viel über eine Kindheit in den 1970er Jahren erfahren, sondern auch ein Bild von den Schrecken der Flucht 1945 und ihren Nachwirkungen auf die Menschen gewinnen.

    „Annas Geschichte“ von Barbara Stanzeleit ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-7158-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Werbeanzeige

    Alle weiteren Informationen zum Buch: www.tredition.de

    Über:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 040.41 42 778.00
    fax ..: 040.41 42 778.01
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de

    tredition ist ein schnell wachsendes Verlagshaus, das 2006 in Hamburg gegründet wurde und seither viele tausend Buchtitel veröffentlicht hat. Autoren veröffentlichen in wenigen leichten Schritten gedruckte Bücher und e-Books. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing mit der aktiven Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines klassischen Verlages.

    tredition ist ebenfalls im B2B-Bereich tätig. Wir unterstützen Unternehmen mit Software- und Distributionslösungen selbst zum Verleger oder Herausgeber von Büchern und Buchreihen unter eigener Marke werden können. tredition übernimmt dabei das komplette Herstellungs- und Distributionsrisiko. Zahlreiche Zeitschriften-, Zeitungs- und Buchverlage, Universitäten oder Forschungseinrichtungen nutzen diese Dienstleistung von tredition.

    tredition wurde mit mehreren Innovationspreisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Webfuture Award und dem Innovationspreis der Buch-Digitale.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg

    fon ..: 040.41 42 778.00
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Annas Geschichte – die Erzählung einer schrecklichen Flucht erfährt beklemmende Aktualität

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Januar 27, 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 153 x angesehen