• Mit SES-imagotag zum Beispiel, dem internationalen Marktführer im Bereich von Omnichannel-Lösungen für den physischen Einzelhandel, bringt Wirecard eine innovative In-Store-Lösung für mobiles…

    BildWirecard weiterhin im charttechnischen Aufwärtstrend! Eigentlich hat die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060 / OTC-Symbol: WRCDF) den stabilen Aufwärtstrend, trotz des kurzzeitigen Kursverlustes durch die jüngste Short-Attacke im Januar, nicht verlassen. Diese Korrektur sehen die meisten Marktexperten lediglich als kurzzeitiges abkommen vom richtigen Pfad an. Im Korrekturtief der Short-Attacke gingen die Wirecard-Papiere kurz auf 90,- EUR zurück. Vorher notierte der Titel noch bei rund 110,- EUR, einem neuen Allzeithoch. Die Chancen dieses auch wieder zu erreichen, oder gar zu überschreiten, stehen laut Marktbeobachtern und Analysten gut! Möglich, so Experten, sei sogar ein überschreiten des Hochs, wobei es dann keine Barrieren nach oben mehr gäbe. Das scheint in der Tat möglich! Denn der positive Trend des weltweit führenden unabhängigen Anbieters von Outsourcing- und White-Lable-Lösungen wird zunehmend durch organisches Wachstum, Partnerschaften und weitere Upgrades vorhandener Produkte untermauert.

    So geschehen z.B. bei der ,bankomo‘-App, die mit der Reisebank betrieben wird und weitere neue Zahlungsoptionen erhalten hat. Nutzer können demnächst ihr Konto dort auch per Barzahlung aufladen. Die Möglichkeit hierzu besteht in einem Partnernetzwerk von rund 9.000 Filialen. An der Supermarktkasse wird hierfür lediglich ein in der ,bankomo‘-App erstellter Barcode gescannt. Die ,bankomo‘-App entstand von Beginn an in Kooperation mit Wirecard, die unter anderem eine einfache Kontoeröffnung in wenigen Augenblicken direkt am Smartphone oder auf der Webseite ermöglicht. Diese Partnerschaft ist nur eine von vielen, welche in der Vergangenheit für Freude bei den Anlegern und steigende Kurse an der Börse sorgte.

    Marktführer im Bereich von Omnichannel-Lösungen!

    Mit SES-imagotag zum Beispiel, dem internationalen Marktführer im Bereich von Omnichannel-Lösungen für den physischen Einzelhandel, bringt Wirecard eine innovative In-Store-Lösung für mobiles Shopping auf den Markt. Der ,Customer Journey‘ wird hierdurch eine völlig neue technologische Dimension verliehen. SES-imagotag ist ein börsennotiertes französisches Unternehmen, und konnte bereits mehr als 14.000 Geschäfte in 55 Ländern mit digitalen Preisschildern ausgestatten. Einzelhändlern wird es damit ermöglicht, Prozesse mit niedriger Wertschöpfung zu automatisieren, die Ladeneffizienz zu steigern und die Konnektivität der Shopper am Verkaufsort zu verbessern.

    Die neue Kooperation zwischen Wirecard und SES-imagotag bietet dem Einkäufer ein nahtloses Bezahlerlebnis, da durch die Wirecard-Technologie zukünftig mit dem Smartphone bezahlt werden kann. Lange Schlangen an der Kasse sollen so verhindert werden, da die Kunden nur ein digitales Preisschild von SES-imagotag scannen müssen. Zusätzlicher ,Rich Content‘, ,e-Coupons‘ und relevante Produktinformationen können während des Prozesses angezeigt werden und den Kunden somit Zugriff auf alle online verfügbaren Informationen geben. Am Ende des Einkaufs wählen Kunden dann ihre bevorzugte Bezahlmethode auf ihrem Smartphone. Diese Lösung bietet sich für den Einsatz in verschiedensten Einzelhandelssektoren an und dient der Weiterentwicklung der ,Customer Journey‘. Einzelhändler im Bekleidungssektor können beispielsweise an Stelle der Sicherheitsmarken sogenannte ,fashiontags‘ an der Kleidung anbringen.

    Michael Unmüßig, Senior Executive Vice President Marketing bei SES-imagotag sagte: „Wir wollen Einzelhändler in Richtung konstante Innovation, ultra-effiziente Prozesse, nahtloses ,Omnichannel-Retailing‘ und gesteigerte Markenumsätze hinführen. Wir sind sehr stolz, mit einer Firma wie Wirecard zusammenzuarbeiten, mit deren Hilfe wir unsere Lösung für elektronische Preisschilder (,ESL‘) mit digitalen Zahlungen kombinieren können. Außerdem macht diese Partnerschaft uns zum ersten digitalen Preisschildunternehmen, das 100 % kompatibel mit ,Alipay‘ und ,WeChat Pay‘ ist, den internationalen Marktführern bei Mobile Payments.“

    „Die neue Technologie wird dazu beitragen, die klassische ,Customer Journey‘ in ein schnelles, nahtloses, digitales Erlebnis zu verwandeln. Deshalb freuen wir uns sehr, unsere neue Partnerschaft mit SES-imagotag bekanntgeben zu können und sehen auch einer Ausweitung unserer Zusammenarbeit durch Einholen neuer Aufträge erfreut entgegen“, sagte Alexander Hahn, Vice President POS Retail Solutions bei Wirecard.

    Zahlungsabwicklung von Air Namibia via Wirecard!

    Auch die namibische Staatsfluglinie Air Namibia kooperiert demnächst im Bereich Zahlungsabwicklung mit Wirecard. Neben Visa und MasterCard können Fluggäste Air Namibia jetzt auch mit Diners / Discover und JCB bezahlen. Die komplette Zahlungsabwicklung sowie das Risikomanagement werden hierbei von Wirecard übernommen.

    Werbeanzeige

    Bei der Zahlungsabwicklung in lokalen Reisebüros setzt Air Namibia weltweit auf den ,Billing and Settlement Plan‘ (,BSP‘) von Wirecard und die Schnittstelle von IATA (International Air Transport Association). Durch dieses weltweit am weitesten verbreitete System zur einfachen Abwicklung der Ticketverkäufe von Airlines, kann Air Namibia den Verkauf schneller und einfacher abwickeln.

    Eckart Reiche, Vice President Global Airline Sales bei Wirecard freut sich sehr über den Neukunden und sagte: „Wir freuen uns, mit Air Namibia eine weitere afrikanische Airline als Partner gewonnen zu haben. Mit dem zunehmenden Anteil an weltweiten Onlinebuchungen, insbesondere in einem so rasch wachsenden Markt wie Afrika, wächst auch der Wunsch der Kunden nach einer breiten Auswahl von Zahlungsmöglichkeiten. Diese können wir gemeinsam mit Air Namibia künftig realisieren.“

    Der Leiter der Unternehmenskommunikation bei Air Namibia, Paul Nakawa, ergänzte: „Wir sind bestrebt, die Serviceerwartungen unserer Kunden stets zu erfüllen. Für unsere Kunden ist die Buchung von Tickets sowohl Online als auch in Reisebüros ein wesentlicher Service. Wir freuen uns daher, unseren Passagieren weltweit eine verbesserte Kreditkartenakzeptanz aus einer Hand anbieten zu können und damit den Buchungsprozess noch komfortabler zu machen.“

    Weitere namhafte Weggefährten von Wirecard sind auch Olympus, Villeroy & Boch und Banca Afirme!

    Lesen Sie den vollständigen Bericht hier: https://www.js-research.de

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kannBesonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten.

    Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Lesen Sie unseren kompletten Disclaimer unter: www.js-research.de

    Über:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Wirecard im intakten Aufwärtstrend

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Februar 28, 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 10 x angesehen