• In „Stalingrad – ‚meine Gefangennahme‘ im Sommer 2015 , ein Tagebuch“ erzählt Helmut Alex von seiner russischen Gefangenschaft.

    Bild„Stalingrad – ‚meine Gefangennahme‘ im Sommer 2015 , ein Tagebuch“ von Helmut Alex ist ein persönliches Buch in Tagebuchformat, in dem Helmut Alex davon berichtet, wie er fünf Jahre lang Gefangener der Russen war, und wie er lernte, mit diesen Erinnerungen umzugehen. Im Sommer 2015 entschließt er sich dazu, dass er an die Quelle seines Problems zurückkehren muss, um endlich endgültig mit der Vergangenheit abzuschließen. Das ist der Anfang seiner Reise von Hannover nach Stalingrad: mehr als 3000 Kilometer mit dem Auto.

    Auf einer ungewöhlichen Reise schreibt Helmut Alex alle Eindrücke nieder und hält seine Erfahrungen schriftlich fest. Diese Schriftstücke hat er nun in einem sehr persönlichen Buch, „Stalingrad – ‚meine Gefangennahme‘ im Sommer 2015 , ein Tagebuch“, zusammengetragen. Er beschreibt darin nicht nur eine normale Reise, sondern eine persönliche Entwicklung. Seine Einstellung – Russen und alles aus Russland sind der Inbegriff des Bösen – verändert sich im Verlauf der Reise durch die Begegnungen mit den Menschen vor Ort. Im Nachwort geht der Autor schließlich auf aktuelle und politische Themen in Bezug auf Russland ein.

    „Stalingrad – ‚meine Gefangennahme‘ im Sommer 2015 , ein Tagebuch“ von Helmut Alex ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-0671-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

    Über:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 040.41 42 778.00
    fax ..: 040.41 42 778.01
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein unabhängiges Unternehmen, das keinem großen Medienkonzern angehört, sondern sich in diesem Bereich seit Jahren durch eigene Innovationskraft behauptet.

    tredition steht Autoren in allen Aspekten rund um die Buchveröffentlichung zur Seite und bietet diesen die Möglichkeit, alle Vorzüge des Self-Publishing zu genießen und zugleich von der Service- und Produktqualität eines Verlages zu profitieren. Autoren veröffentlichen mit der technisch innovativen „Drei-Bücher-mit-einem-Klick-Technologie“ Paperback, Hardcover und e-Book in wenigen Schritten. tredition vertreibt diese Werke über alle Verkaufskanäle flächendeckend im Buchhandel (stationärer Buchhandel, Online-Stores) – und das weltweit. Den umfassenden Verlagsservice rundet das professionelle Buch- und Leser-Marketing für jedes Buch und die individuelle Autorenbetreuung ab.

    tredition hält damit alle Dienstleistungen bereit, um die Weichen für den Bucherfolg zu stellen. So konnten wir seit 2006 über 40 000 Bücher als Paperback, Hardcover und e-Book veröffentlichen.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg

    fon ..: 040.41 42 778.00
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Stalingrad – Die Erinnerung eines ehemaligen Gefangenen an Stalingrad

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am März 23, 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 53 x angesehen