• Münz-Rätsel im Vatikan (NL/8060892370) Nachdem Papst Benedikt XVI. seinen Rücktritt angekündigt hat, fragen sich Münzsammler, ob nun wieder Vatikan-Euromünzen zur Sedisvakanz – der Zeit des unbesetzten Papststuhls – verausgabt werden. Nach dem Tod Johannes Pauls II. im Jahr 2005 hatte ein Sedisvakanz-Kursmünzensatz zu einem Ansturm auf Vatikan-Euros und Papst-Prägungen geführt und die Preise in die Höhe schnellen lassen. Bayerisches Münzkontor erklärt, mit welchen neuen Münzen jetzt zu rechnen ist.

    Werbeanzeige

    Waldaschaff, 21.02.2013. Auch 10 Tage nach der Rücktrittsankündigung Benedikts XVI. ist vieles im Unklaren. Laut Bericht der Katholischen Internationalen Presseagentur Kipa grübeln römische Schneider über die Farbwahl für die Kleider, die Benedikt XVI. nach seinem Rücktritt tragen wird. So sei dann beispielsweise Weiß als die Farbe des Papstgewandes ebenso unangemessen wie die Farbe der Kardinalsroben Rot.
    Auch ist es laut Austria Presse Agentur APA noch offen, wie es mit dem päpstlichen Twitter-Account (@Pontifex) weitergeht.
    Besonders intensives Rätselraten herrscht jedoch derzeit unter Münzsammlern. Ihr großes Interesse gilt jetzt der Frage, ob der Vatikan für die Zeit des verwaisten Papststuhls eine sogenannte Sedisvakanz-Münze oder sogar einen vollständigen Sedisvakanz-Münzsatz verausgabt.

    Vatikan-Euros und Papst-Prägungen – Hoch im Kurs bei Sammlern
    Die Euro-Münzen des Vatikans sind seit ihrer Einführung im Jahr 2002 begehrte Sammlerstücke, da sie unter allen nationalen Euromünzen in der kleinsten Auflage verausgabt werden und fast nicht in den regulären Umlauf gelangen.
    Der im Jahr 2005 nach dem Tod von Papst Johannes Paul II. herausgegebene Euro-Kursmünzensatz zur Sedisvakanz war auf enormes Interesse gestoßen und wird heute bei einem nominalen Münzwert von 3,88 Euro für bis zu über 1.000 Euro gehandelt. Von einem neuen Sedisvakanz-Euro-Satz könnten sich Sammler also eine beträchtliche Wertsteigerung erhoffen.
    Bereits jetzt zeigt die Rücktrittsankündigung des Papstes Einfluss auf die Preise für Vatikan-Euros und Papst-Prägungen allgemein.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Münz-Rätsel im Vatikan

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Februar 22, 2013 in der Rubrik Finanzen
    Content wurde 279 x angesehen

    Schlagwörter: , , ,