• Ausschreibung Internationales Förderprogramm „Emerging Artists“ 2015/16 von der Lepsien Art Foundation gestartet. Wieder 5 Stipendien zu vergeben.

    BildEs ist soweit: Wie jedes Jahr schreibt die Lepsien Art Foundation auch dieses Jahr wieder Stipendienplätze in Düsseldorf für das Internationale Förderprogramm „Emerging Artists“ 2015/16 aus. Es werden insgesamt 5 Arbeits-Stipendien im Art House Düsseldorf an internationale Künstler/-innen der Disziplinen Malerei, Bildhauerei und Fotografie vergeben.

    Laufzeit?
    Das Förderprogramm 2015/16 startet am 01.09.2015 und läuft bis zum 31.08.2016.

    Bewerbungsfrist?
    Die offizielle Bewerbungsfrist läuft vom 01.04. bis zum 15.05.2015. Der Bewerbungsschluss wurde auf Grund des großen Bewerberinteresses in diesem Jahr vorgezogen. Bewerbungen, die vor oder nach diesem Zeitraum eingehen, werden nicht berücksichtigt.

    Bewerbungskriterien?
    Die Bewerber/-innen müssen ein abgeschlossenes Studium an einer anerkannten deutschen oder internationalen Kunst-Hochschule vorweisen und in ihrer Disziplin bereits erste öffentliche Anerkennung gefunden haben (z.B. Ausstellungen, Publikationen o. ä.). Studierende zum Zeitpunkt des Förderprogramms sind von einer Teilnahme am Förderprogramm ausgeschlossen. Bewerber/-innen sollten zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 39 Jahre alt sein.

    Auswahlprozess
    Alle eingehenden Bewerbungen werden nach klaren Kriterien (wie z. B. Studienabschluss, Entwicklung und Qualität des künstlerischen Werks, Erfahrungen mit Ausstellungen, Publikationen und Projekten, Alter etc.) begutachtet und ausgewertet. Die Shortlist Kandidaten/-innen werden anschließend zu einem Telefoninterview eingeladen. Im vergangenen Ausschreibungsprozess für das Förderjahr 2014/15 erreichten die Lepsien Art Foundation viele hundert hochinteressante Bewerbungen von professionellen Künstlern/-innen aus aller Welt.

    Bewerberinformation?
    Die 5 ausgewählten Stipendienträger des Förderprogramms 2015/16 werden schriftlich bis spätestens 01. August 2015 informiert.
    Bewerbung

    Alle Informationen zum Förderprogramm sowie zur Bewerbung unter:
    ?lepsien-art-foundation.com
    ??the-art-house.eu

    Programmbestandteile?
    Die Förderung umfasst neben geförderten Atelierräumen im Art House Düsseldorf (www.the-art-house.eu) auch die Herausgabe von limitierten Siebdruck-Editionen (Edition Lepsien Art Foundation). Des Weiteren wird ein umfangreicher, vierfarbiger Jahreskatalog im artevie publishing Verlag zweisprachig verlegt, der zur gemeinsamen Abschlussausstellung der Stipendiaten/-innen im internationalen Buchhandel erscheint. Darüber hinaus werden die Stipendiaten/-innen aktive Teilnehmer des internationalen Netzwerkes der Lepsien Art Foundation und können so potentielle Kontakte zu anderen Künstlern/-innen, Sammlern, Kunstinteressierten, Galerien usw. knüpfen.

    In den Ateliers im Art House Düsseldorf können die Stipendiaten/-innen in Kontakt zu anderen dort arbeitenden Künstlern sowie Kunstinteressierten treten. Von jedem Stipendiaten nimmt die Lepsien Art Foundation ausgewählte Werke in die permanente Sammlung auf. Diese stellt einen lebendigen Bestandteil der Förderaktivitäten der Lepsien Art Foundation dar und soll in Form von Ausstellungen und Publikationen einem interessierten Publikum zugänglich gemacht werden.

    Werbeanzeige

    Zielsetzung Förderprogramm
    Das Ziel des Internationalen Förderprogramms „Emerging Artists“ der Lepsien Art Foundation ist es die spannendsten internationalen Nachwuchskünstler nachhaltig zu fördern und dabei Brücken zwischen unterschiedlichen Kulturregionen und künstlerischen Disziplinen zu schlagen. Die Stipendiaten des Förderprogramms sind allesamt herausragende Künstler, die in ihren Disziplinen Grenzen kraftvoll ausloten und diese verschieben, die unkonventionelle Wege gehen und dabei die Gegenwartskunst um wichtige Fragestellungen, Impulse und Entwicklungen bereichern. Der jährlich erscheinende Jahreskatalog bietet spannende Einblicke in diese künstlerischen Positionen. Von Cindy Tereba persönlich geführte Interviews eröffnen dabei einen lebendigen Zugang zu den dahinter stehenden Künstlerpersönlichkeiten.

    Patenschaft
    Pro Förderjahr hat jeweils ein Stipendiat/-in die Möglichkeit die Patenschaft der Lepsien Art Foundation als Anschlussförderung zu erhalten. Diese hat sich zum Ziel gesetzt, individuell an den Bedürfnissen des jeweiligen Künstlers ausgerichtet, eine nachhaltige Förderung über das Förderprogramm hinaus zu leisten. Im Jahr 2015 erhielt die Künstlerin Julia Gerber die Patenschaft der Lepsien Art Foundation als Anschlussförderung und produziert gegenwärtig eine limitierte Sonderedition im Siebdruckverfahren im Art House Düsseldorf.

    —————————————

    Informationen zur Organisation:
    Die Lepsien Art Foundation ist eine auf Privatinitiative zurückgehende Non-Profit-Organisation (NPO), die sich voll und ganz der nachhaltigen Förderung von Kunst & Kultur verschrieben hat. Die Organisation wurde im Jahr 2005 vom Kunstsammler Christian Lepsien gegründet. Die Lepsien Art Foundation ist in Düsseldorf, Berlin, Luxemburg und Abu Dhabi aktiv.

    In Düsseldorf hat die Lepsien Art Foundation Ihren Standort im Art House im Herzen von Düsseldorf. Das Art House ist ein Zentrum für Kunst und bietet gleichermaßen Raum für Künstler und Kunstinteressierte. Raum, in dem Kunst entstehen und sich entfalten kann. Raum, in dem Kunst ausgetauscht und diskutiert werden kann. Im Art House Düsseldorf ist ebenfalls die spezialisierte Siebdruck-Werkstatt Boll Werk beheimatet.

    Das Ziel der Lepsien Art Foundation ist die nachhaltige Förderung von Jungen Talenten („Emerging Talents“) im Bereich der Bildenden Kunst sowie der kulturellen Brückenbildung zwischen Europa und dem Mittleren Osten. Über das Internationale Förderprogramm hinaus werden diverse Projekte mit Künstlern durchgeführt wobei das Thema kultureller Austausch zwischen Deutschland/Europa und dem Mittleren Osten einen Schwerpunkt darstellt (z.B. das Art Exchange Programm der Lepsien Art Foundation zwischen Deutschland und den VAE, bei dem emiratische Künstler für eine Zeit ins Art House Düsseldorf zum künstlerischen Arbeiten eingeladen werden).

    Geführt wird die Lepsien Art Foundation durch Christian Lepsien (Vorsitzender), Cindy Tereba (Stellvertretende Vorsitzende / Kultureller Leitung) sowie einem Beirat.

    Die Lepsien Art Foundation vergibt jährlich 5 Stipendien an internationale Künstler/-innen, die im Rahmen eines öffentlichen Ausschreibungsverfahrens ermittelt werden. Das Förderprogramm beinhaltet neben Atelierräumen im Art House Düsseldorf die Herausgabe von zwei limitierten Künstler-Editionen und einem Jahreskatalog. Den Abschluss eines Förderjahrs bildet eine gemeinsame Abschlussausstellung aller Stipendiaten im Art House Düsseldorf. Darüber hinaus werden Patenschaften an bildende Künstler im Sinne einer Anschlussförderung vergeben, sowie spezielle Projekte mit Künstlern mit internationalem Fokus realisiert.

    Über:

    Lepsien Art Foundation
    Herr Christian Lepsien
    Mülheimerstr 25
    40239 Düsseldorf
    Deutschland

    fon ..: 02114912171
    web ..: http://www.lepsien-art-foundation.com
    email : info@lepsienartfoundation.com

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    Lepsien Art Foundation
    Frau Sandra Capel
    Mülheimerstr 25
    40239 Düsseldorf

    fon ..: 0211-54419827
    web ..: http://www.lepsien-art-foundation.com
    email : s.capel@lepsienartfoundation.com


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Lepsien Art Foundation startet Ausschreibung für das Internationale Förderprogramm 2015/16 „Emerging Artists“

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am März 16, 2015 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 336 x angesehen