• Besondere Bremse für das Abseilen aus dem Flugzeug-Cockpit entwickelt

    BildNotlandungen von Flugzeugen lösen in den meisten Menschen sofort Katastrophenbilder aus. Die Vorstellung in einem Flugzeug festzusitzen und womöglich in eine lebensbedrohliche Situation zu kommen, lässt eine Gänsehaut aufkommen. Damit auch die Piloten in einem solchen Fall den Flieger sehr schnell verlassen können, wurde von einem deutschen Hersteller für industrielle Brems- und Kupplungsbeläge eine besondere Bremse zum Abseilen entwickelt.

    Auf asbestfreies Material umgerüstet
    Die Bremse wird im Bereich des Cockpits eingesetzt. Der Pilot kann sich im Ernstfall durch das Fenster abseilen, wobei die Bremse verhindert, dass er hierbei zu schnell wird. Nicht nur das Optimieren der sogenannten Fliehkraft-Bremse war die Aufgabe für die PZ Friction GmbH mit Sitz in Nettersheim in der Eifel. Zudem sollte diese spezielle industrielle Bremse auf ein asbestfreies Material umgestellt werden um ökologischer zu werden und zudem langlebiger. „Zu wissen, dass es darum geht, ein notgelandetes Flugzeug schneller verlassen zu können und dass unsere Fliehkraft-Bremse dazu beitragen kann, war unserem gesamten Team ein besonderer Antrieb bei der Entwicklung“, erklärt Klaus-Peter Sauren, Geschäftsführer der PZ Friction GmbH. Zudem war nur eine kleine Stückzahl in höchster Qualität gefordert. Dies kann längst nicht jeder Fabrikant leisten.

    Bemerkenswert waren zudem die Testbedingungen für das von PZ Friction GmbH verklebte Reibmaterial. Die Kombination des speziellen Materials und der Klebung, wurde Funktionstests unterzogen, die von minus 65°C bis plus 75°C reichten. Dabei war das Gegenmaterial kein Eisen oder Stahl, sondern Aluminium, was bei der Reibmaterialauswahl zu berücksichtigen war. Dies unterstreicht die herausragende Qualität des Materials.

    Werbeanzeige

    Experten für industrielle Reibbeläge
    Die PZ Friction GmbH ist Experte für industriell gefertigte Reibbeläge zum Bremsen, Kuppeln und Gleiten. Sie versteht sich als Spezialist für die Entwicklung neuer Beläge auf Basis besonderer Kundenanforderungen. Deshalb produziert die PZ Friction GmbH auch in kleinen Stückzahlen, um so durch Präzision und qualitativ höchstwertige Produkte ihre Kunden vollends zufriedenstellen zu können. „Zur Herstellung unserer Beläge werden nur die besten Rohstoffe herangezogen und gefertigt wird ausnahmslos in Deutschland“ erklärt der Entwicklungsprofi „so können wir Produkte auf höchster Qualität garantieren, die das Bremsen punktgenau machen, die Reibung beim Kuppeln auf ein Minimum reduzieren und das Gleiten optimieren.“

    (Januar 2016)

    Über:

    PZ Friction GmbH
    Herr Klaus-Peter Sauren
    Gewerbegebiet Süd 20
    53947 Nettersheim
    Deutschland

    fon ..: +49 2486 9506-0
    fax ..: +49 2486 9506-17
    web ..: http://www.pz-friction.com
    email : sales@pz-friction.com

    PZ Friction ist seit 1995 ein innovativer Anbieter industrieller Bremsbeläge, Kupplungsbeläge und Gleitmittel.
    Zertifiziert hochwertig – PZ Friction ist eine von Deutschlands ersten Adressen im Bereich der industriellen Belaghersteller. Auch renommierte Großunternehmen setzen auf ihr Wissen und lassen von PZ Friction in Lizenz fertigen. ISO-Zertifizierungen und Überprüfungen des TÜVs Rheinland sind ebenso wichtig wie die Qualität der Mitarbeiter. Denn sie sind es, die Kundenwünsche an einen Bremsbelag, Kupplungsbelag oder Gleitbelag mit kreativen Ideen zu einem hochwertigen Produkt werden lassen. Und noch mehr: für die Fertigung werden nur die besten Rohstoffe genutzt, die Produktion ist so umweltverträglich und energiesparend wie möglich und PZ Friction achtet stark darauf, dass sowohl der Arbeitsplatz als auch das gesamte Umfeld für die Mitarbeiter frei von schädlichen Einflüssen sind.

    Pressekontakt:

    Korkenzieher-Beratung
    Frau Jasmin Dehl
    Kirchditmolder Straße 13
    34131 Kassel

    fon ..: 0561 35029608-0
    web ..: http://www.korkenzieher-beratung.de
    email : plopp@korkenzieher-beratung.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber dieser Content Seite verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Flugsicherheit: Damit es im Notfall ganz schnell geht

    wurde veröffentlicht auf dieser Content Seite am Januar 26, 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 131 x angesehen